PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Videos ruckeln


JörgW
03.01.2009, 21:31
Hi,

wenn ich Videos vom Stativ aus aufnehme, ruckelt bei der Wiedergabe nichts, Videos aus der Hand rucken bei der Wiedergabe am Mac alle ca. 3-4 sec. (Die Macs sind ein ca. 1 Jahr alter MacPro mit 2x 3GHz Xeon Dualcore, 6MB RAM und auf ein aktuelles Macbook Air.)

Woran kann das liegen? Die Macs sind sicher leistungsfähig genug fürs Abspielen. Liegts am Drehen aus der Hand? Warum ruckt es? Habe AF/MF, IS on/off ausprobiert - überall das gleiche. Die Speicherkarte ist eine Extreme III in der Ducati-sponsored 45 MBit/s Version.

Was sollte man generell beim Videos aufnehmen mit der MKII beachten?

Danke für Tips und Hinweise.

Gruß
Jörg

Jochen Hückmann
03.01.2009, 21:57
Hi,

wenn ich Videos vom Stativ aus aufnehme, ruckelt bei der Wiedergabe nichts, Videos aus der Hand rucken bei der Wiedergabe am Mac alle ca. 3-4 sec. (Die Macs sind ein ca. 1 Jahr alter MacPro mit 2x 3GHz Xeon Dualcore, 6MB RAM und auf ein aktuelles Macbook Air.)

Woran kann das liegen? Die Macs sind sicher leistungsfähig genug fürs Abspielen. Liegts am Drehen aus der Hand? Warum ruckt es? Habe AF/MF, IS on/off ausprobiert - überall das gleiche. Die Speicherkarte ist eine Extreme III in der Ducati-sponsored 45 MBit/s Version.

Was sollte man generell beim Videos aufnehmen mit der MKII beachten?

Danke für Tips und Hinweise.

Gruß
Jörg

Na ich glaube nicht das der Mac unterscheiden kann ob das Video mit Stativ oder aus der Hand her aufgenommen sind, also würde ich das Problem wo anders suchen.

JörgW
03.01.2009, 22:04
Ich würde mich freuen, wenn jemand sachdienlichere Hinweise als mein Vorredner hätte...

Vitali
03.01.2009, 22:08
also bei mir rückelt nichts, hast bestimmt nicht damit zutuhn ob es von Stativ oder Hand aufgenommen ist.
spielst du direkt von der karte ab? kopier mal die MOV auf die HDD und schaue mal wie es dann läüft.

wie gesagt meine laufen von dem langsameren Sandisk 30mb/s auch direkt von dem CardReader ( Sandisk ) ohne rückeln auf dem 24 iMac

JörgW
03.01.2009, 22:13
Mach ich bereits wie du geschrieben hast...kopieren auf die HDD und abspielen mit QuickTime...ruckt alle par Sekunden...!

Vitali
03.01.2009, 22:23
probiere mal mit dem VideoLan Player

ist deine kiste vielleich etwas zu untermotorisiert?

JörgW
03.01.2009, 22:33
Hab hier gerade nur das Macbook Air zum abspielen (bin im Urlaub) und mit dem VLC-Player kann man die HD-Videos überhaupt nicht ruckelfrei abspielen - faktisch ein Standbild.

Allerdings zu Hause auf dem MacPro (Daten siehe oben) sollte es doch nun gar(!) nicht ruckeln...tut es aber...

Vitali
03.01.2009, 22:39
dann weiß ich es auch net:o

läuft er dann mit voller CPU auslastung?

bei mir ist es z.B so das es auf der gleichen maschine unter XP auch rückelt ( mit QuickTime Player) mit VideoLan gehts einwandfrei

aber ich glaube kaum das es an den 5D video liegt:confused: laufen iregenwelche andere Full HD filme ohne probleme? ( Apple Trailer kanns zum testen runterladen )

Andreas Koch
03.01.2009, 23:18
Hab hier gerade nur das Macbook Air zum abspielen (bin im Urlaub) und mit dem VLC-Player kann man die HD-Videos überhaupt nicht ruckelfrei abspielen - faktisch ein Standbild.

Allerdings zu Hause auf dem MacPro (Daten siehe oben) sollte es doch nun gar(!) nicht ruckeln...tut es aber...

Hallo Jörg,

ich hab wie per PN schon geschrieben mal einen kleinen Testlauf mit einem HD-Video unter QuickTime auf dem Macbook Pro (2,4 GHZ / 4 GB RAM) gemacht: das Video läuft absolut ruckelfrei durch. Also auf deinem MacPro 1. Gen. sollte es daher ebenso störungsfrei laufen.

Ich kann mir da momentan keinen Reim drauf machen, was bei dir nicht stimmt. Ich denke aber, dass es mit den Macs selbst nichts zu tun hat, sondern das das Ruckeln bereits in der Kamera produziert wird.

Wenn du die freihand gedrehten Movies am Kamerabildschirm abspielst: ruckelt es da auch schon? Schon mal getestet?

MacApple01
04.01.2009, 02:46
Auf meinem MacPro ( 8x3Ghz 9Gb RAM und der 8800 GT) ruckelt es garnicht und auf meinem MacBook Pro 1Gen ruckelt es nur sehr leicht. Also ich kann mir auch keinen Reim drauf machen an was es bei dir liegt.

ovi
04.01.2009, 12:47
Ruckeln - also das ist eine reichlich "objektive" Angabe.
Ich könnte auch weiter scherzen und sagen: Meine Freihandaufnahmen ruckeln immer deutlich mehr als die mit Stativ gemachten.

Ob es nun der Mac ist, der es nicht schafft mit dem Quicktime Player alle Bilder darzustellen, so das dann ein bewegtes Bild "ruckelt", ist ganz einfach herauszufinden:
Beim betreffenden Video Befehl-i gedrückt (Im Menü: Fenster/ Filminformationen einblenden) und dann bei Wiedergabe (fps) - beim laufenden Video - nachsehen.
Wenn dort nicht spätestens 5s nach Start des Video konstant 30 steht, dann liegt's Problem irgendwo zwischen Festplatte, Prozessoren und Grafikkarte.

Sonst: Liegt's Problem woanders.

Ich habe gerade mal auf einem aktuellen Mac Pro Standardmodell getestet (2x Xeon 5400 2,8 GHz, ATI Radeon HD 2600).
Bei dem Teil reicht einer der acht Kerne aus. So gerade, aber reicht.
(Die sieben restlichen Kerne deaktiviert mit den prozessor prefs aus den Developer Tools.)

Selbstverständlich ist es auch beim h.264 dekodieren - wie bei jeder modenen Delta-Kompression, die auf Bewegungen "achtet" - nicht ganz egal, ob sich im Bild was bewegt oder nicht.
Allerdings - und das war einer der zweiten Tests, die ich mit der 5D II machte:
Bei wilden Schwenks mit dem Stativ und bei möglichst doller Verwackelung aus der Hand - 400mm ohne IS und so - ist, zumindest bei obigem Mac Pro und Quicktime 7.x, die Prozessorlast sogar geringfügig kleiner als bei gleichem, ruhig abgebildeten Motiv.

Was dem beschriebenem Effekt sogar widersprechen würde....

Meine Vermutung wäre: Womöglich fallen die "Ruckler", hervorgerufen durch ausgelassene Bilder in der Wiedergabe, einfach bei den Aufnahmen per Stativ nicht so auf wie bei den Freihandaufnahmen, die ja nu ständig etwas "bewegt" sind. (??)

***

Einen hab' ich noch: Ein installiertes Perian v1.1.2 stört tatsächlich die Wiedergabe von h.264 Video mit so hohen Datenraten.
Zumindest auf dem oben beschriebenen Mac mit sonst aktueller Katze und QT.
Deaktivieren von Perian oder Update auf v1.1.3 des Video-Taschenmessers schaffen Abhilfe.


Ovi

ovi
04.01.2009, 12:55
Übrigens: Hoffe und glaube ich nicht, dass auf der Speicherkarte 45Mbit/s steht.
Denn das wäre etwas knapp.
Auf Karten dieser Art sollte 45MB/s stehen, was MByte bedeutet.

Andreas Neubert
05.01.2009, 03:58
Spiel die Videos doch mal mit einem HDMI-Kabel direkt am TV ab.
Wenn es da nicht ruckelt, hast Du das Problem schon mal auf den Computer eingegrenzt!

Joa
05.01.2009, 09:44
Exakt, und wenn sich dort auch andere HD Videos nicht ruckelfrei abspielen lassen, bekräftigt das diese Vermutung. Full HD fordert die Hardware eben in allen Belangen.

andreasj
06.01.2009, 11:38
Wegen Ruckeln: Weiss jemand ob ein Powerbook G4 12" mit 1.5GHz, 1.25GB RAM für die HD-Videos ausreicht? Ich erhalte die D5II demnächst.

Gruss
Andreas

cujo1303
06.01.2009, 11:43
Wegen Ruckeln: Weiss jemand ob ein Powerbook G4 12" mit 1.5GHz, 1.25GB RAM für die HD-Videos ausreicht? Ich erhalte die D5II demnächst.

Gruss
Andreas

Ich halte das für sehr sehr unwahrscheinlich ....

Tobias Brandl
06.01.2009, 12:50
Wegen Ruckeln: Weiss jemand ob ein Powerbook G4 12" mit 1.5GHz, 1.25GB RAM für die HD-Videos ausreicht? Ich erhalte die D5II demnächst.

Gruss
Andreas

Auf keinen Fall, damit wird es schon eine Tortur die Bilder zu bearbeiten, bzw. die Raw´s zu entwickeln.

tigrepato
06.01.2009, 13:02
Hallo die Videodateien sind recht groß von der 5D Mark II hatte das Problem auch aber seit ich den VLC media player (Kostenlos siehe google) verwende ist alles ok. Oder wenns gar nicht geht das Video umkonvertieren auf ein anderes Format mit hilfe von OJOsoft Total Video Converter (auch bei google) so laufen sogar die Videos auf älteren Rechnern 100 pro ruckelfrei. grüße

jinxter
06.01.2009, 18:52
Hallo die Videodateien sind recht groß von der 5D Mark II hatte das Problem auch aber seit ich den VLC media player (Kostenlos siehe google) verwende ist alles ok. Oder wenns gar nicht geht das Video umkonvertieren auf ein anderes Format mit hilfe von OJOsoft Total Video Converter (auch bei google) so laufen sogar die Videos auf älteren Rechnern 100 pro ruckelfrei. grüße

Der Quicktime Player ist (zumindest auf Windows) eh nicht gerade doll... Auf meinem Laptop ruckeln die Videos auch etwas...während andere HD Videos mit dem Mediaplayer kein Problem sind.

Grüße
Sven

Martin Hankel
07.01.2009, 18:14
In einem alten Thread wurde der VLC player bereits behandelt.
Neuste version landen und die Einstellungen wie unten kopiert einstellen, dann läuft er flüssig durch.
Gruß
-------------------------------------
Hallo !
habe die dt. 0.9.8a runtergeladen:

dann:
Extras
Einstellungen
(links unten:Einstellungen zeigen ) Punkt auf "Alle"
links oben auf "+" bei "Input/Codecs"
"+" "Andere Codecs"
FFmpeg
Loop-Filter für das Verarbeiten von H.264 überspringen: "Alle" (einstellen)
->>> Speichern
neu starten..... bei mir klappt´s dann
-------------------------------------------------

detlef10
07.01.2009, 19:00
bei mir ruckelt es in der vollen auflösung der videodatei auch. dabei hat meine kiste 3GB Ram und einen 3 Gigahertz Prozzi. alles unter win xp
die datei habe ich auf die festplatte kopiert, daran sollte es also nicht liegen.


benutze auch den VLC. habe probehalber die auflösung in der cam auf die 640X 480 reduziert. damit kommt mein compi gut klar und das video wird fehlerfrei abgespielt.



also, was sollte ich tun?

Tobias Brandl
07.01.2009, 19:15
bei mir ruckelt es in der vollen auflösung der videodatei auch. dabei hat meine kiste 3GB Ram und einen 3 Gigahertz Prozzi. alles unter win xp
die datei habe ich auf die festplatte kopiert, daran sollte es also nicht liegen.


benutze auch den VLC. habe probehalber die auflösung in der cam auf die 640X 480 reduziert. damit kommt mein compi gut klar und das video wird fehlerfrei abgespielt.



also, was sollte ich tun?

Wieviel GHZ ein CPU hat zählt schon lange nicht mehr, viel mehr was für eine Architekur er hat. Ein Pentium4 mit 3 Ghz ist im Vergleich zu einem Core2Duo mit 2 GHZ eine lahme Kiste.

detlef10
07.01.2009, 19:21
ist das wirklich "so schlimm geworden" und der geschwindigkeitszuwachs heutiger boliden so gravierend gegnüber meiner kiste? ist zwar schon 4 jahre alt, hat aber für bildbearbeitung auch mit ps immer gut ausgereicht.

sollte ich taaatsächlich wegen der 5DII den compi austauschen?

Basco999
07.01.2009, 20:31
Hi Detlef,

Schlimmer!

Mein P4 2,54GHz und 2GB Speicher sollte testweise 156 RAW der 1DMKIII (ca. 15-17MB/Bild) in JPG wandeln. =1 Std. 40 Min.

Mein Laptop mit Core2 Duo 2GHz und 2GB Speicher = 35 Min.

Dann habe ich im April 2008 meinen P4-Desktop durch einen Core 2 Duo (E8400 3GHz) und 2GB Speicher ersetzt - WELTEN !!! sogar Lightroom flutscht nun wie Seife !

mipa
08.01.2009, 12:21
Einen hab' ich noch: Ein installiertes Perian v1.1.2 stört tatsächlich die Wiedergabe von h.264 Video mit so hohen Datenraten.
Zumindest auf dem oben beschriebenen Mac mit sonst aktueller Katze und QT.
Deaktivieren von Perian oder Update auf v1.1.3 des Video-Taschenmessers schaffen Abhilfe.
Ovi

Vielen Dank. Der Tipp war Gold wert. Nach Update auf Perian 1.1.3 laufen die MOVs aus der 5DII jetzt ruckelfrei auf meinem MacbookPro.

Gruss
Michael

uliba
08.01.2009, 12:44
Hi,

wenn ich Videos vom Stativ aus aufnehme, ruckelt bei der Wiedergabe nichts, Videos aus der Hand rucken bei der Wiedergabe am Mac alle ca. 3-4 sec. (Die Macs sind ein ca. 1 Jahr alter MacPro mit 2x 3GHz Xeon Dualcore, 6MB RAM und auf ein aktuelles Macbook Air.)

Woran kann das liegen? Die Macs sind sicher leistungsfähig genug fürs Abspielen. Liegts am Drehen aus der Hand? Warum ruckt es? Habe AF/MF, IS on/off ausprobiert - überall das gleiche. Die Speicherkarte ist eine Extreme III in der Ducati-sponsored 45 MBit/s Version.

Was sollte man generell beim Videos aufnehmen mit der MKII beachten?

Danke für Tips und Hinweise.

Gruß
Jörg
Hallo,
ist das Ruckeln beim Abspielen immer an der selben Stelle?
Liegt es an der Aufnahme oder tritt dies erst beim Abspielen auf?
Im ersten Moment dachte ich auch, dass es unmöglich sein kann, dass ein Ruckeln nur bei Freihandaufnahmen auftritt.
Eventuell gibt es aber eine Erklärung.
Ich weiss zwar nicht genau wie das verwendete Videoformat aufgebaut ist, hier kann ja vielleicht jemand weiterhelfen, aber möglicherweise wird nicht jede 1/30 Sekunde ein komplettes Bild sondern nur ein Differenz-Bild abgespeichert. Dann könnten bei "verwackelten" Freihandaufnahmen die Differenzen und damit auch der Performanceaufwand größer sein.
Ist nur ein grobe Vermutung. Anders könnte ich mir den Unterschied zwischen Aufnahmen vom Stativ und Freihandaufnahmen nur erklären, wenn die Kamera bei Freihandaufnahmen mehr gefordert wäre (Schärfe nachführen etc.) und damit das Ruckeln bereits beim Speichern erfolgt. Ich halte diese Möglichkeit aber nicht für sehr wahrscheinlich. Außerdem hätte Canon dann wirklich einen großen Mist entwickelt.

Gruß
Uli

JörgW
08.01.2009, 21:19
Bin aus dem Urlaub zurück und muss mich teilweise revidieren. Auf dem MacPro 2x 3 GHz DualCore Xeon laufen die Videos vollständig ruckelfrei - auf dem Macbook Air allerdings nicht - dort nur mit 15-20 fps.

Danke für Eure zahlreiche Hinweise.

detlef10
08.01.2009, 21:41
ist das wirklich "so schlimm geworden" und der geschwindigkeitszuwachs heutiger boliden so gravierend gegnüber meiner kiste? ist zwar schon 4 jahre alt, hat aber für bildbearbeitung auch mit ps immer gut ausgereicht.

sollte ich taaatsächlich wegen der 5DII den compi austauschen?

edit: lasse die videos einfach in 600x480 laufen und gut ist. habe die cam ja nicht für video gekauft.

anstatt eines neuen compis nur wegen "der videorei" kommt besser noch ein schönes objektiv ins haus, so!!!

Blumi
18.04.2009, 22:57
In einem alten Thread wurde der VLC player bereits behandelt.
Neuste version landen und die Einstellungen wie unten kopiert einstellen, dann läuft er flüssig durch.
Gruß
-------------------------------------
Hallo !
habe die dt. 0.9.8a runtergeladen:

dann:
Extras
Einstellungen
(links unten:Einstellungen zeigen ) Punkt auf "Alle"
links oben auf "+" bei "Input/Codecs"
"+" "Andere Codecs"
FFmpeg
Loop-Filter für das Verarbeiten von H.264 überspringen: "Alle" (einstellen)
->>> Speichern
neu starten..... bei mir klappt´s dann
-------------------------------------------------
geil, damit kann ich nach endlosen Versuchen mit verschiedenen anderen Playern endlich ein Video aus der 5DII ohne Ruckeln anschauen - trotz 3 Jahre altem Pentium4 3GHz mit 1GB RAM und mickriger Onboard Grafik mit 128MB
Vielen Dank für den Tipp

Garnele 13
20.04.2009, 12:06
Hallo,

hat eigentlich schon mal jemand versucht, die Videos im Zoombrowser abzuspielen? Die laufen damit absolut ruckelfrei, zumindest auf meinen 4 Maschinen. Alle anderen Pogramme, die ich bisher probiert habe, zeigen ruckelnde Bilder. Je schwächer die Grafikkarte, desto stärker das Ruckeln. und ja: Wurden Aufnahmen "aus der Hand" gemacht, ist das Bild relativ unruhig. Diese Videos ruckelten am stärksten, denn da war die Grafikkarte schon gefordert.

Gruß,
Garnele 13

fjheimann
22.04.2009, 17:52
Auf meinem macpro 2,8 X 8 mit 28 gig Ram ruckelt es bei der Wiedergabe mit QT nicht immer, aber wenn, dann gewaltig. Da bleibt das Bild stehen und der Zeiger unten marschiert munter weiter.
Auch Tranformierung von imovie in QT bei voller Auflösung dauert um den Faktor 2-4, je nach Länge. (HDTV).
Die Auslastund der Przis liegt dann bei 18-30 %.
Zum Sillstand bringe ich den mac, wenn ich mit QT einen Film rückwärts laufen lasse und noch einen weiteren Film öffne.
Ich denke, das ist ein QT Problem.

Gruß
fjheimann

MacApple01
23.04.2009, 06:47
28gig ram ?

Was für Festplatten hast du ?
Was für ne Grafikkarte ?
Sind die filme noch im original Mov. Format ?

Ich sitzt hier vor einem MacPro mit 8x 3Ghz,9Gig ram,Nvidia 8800GT, und da ruckelt nichts.

fjheimann
23.04.2009, 20:56
2X2 Gig, Nvidia und die Ati an 30 Zoll Dells.
QT spielt die Filme im MOV von der Kamera ab.
Wenn in IMovie bearbeitet, sind die Dinger mit QT exportiert 1920X1080.

Ich habe mir Final Cut Pro zugelegt, aber da brauch ich noch was...
Das soll mehr Prozessoren unterstützen.
Hast Du mal einen Full DH Film rückwärts laufen lassen und noch einen aufgemacht? Da bleibt meiner stehen.
Beim Ruckeln ist die Prozessorlast gar nicht so hoch,
Gruß
fjheimann

MacApple01
26.04.2009, 20:48
2X2 Gig, Nvidia und die Ati an 30 Zoll Dells.
QT spielt die Filme im MOV von der Kamera ab.
Wenn in IMovie bearbeitet, sind die Dinger mit QT exportiert 1920X1080.

Ich habe mir Final Cut Pro zugelegt, aber da brauch ich noch was...
Das soll mehr Prozessoren unterstützen.
Hast Du mal einen Full DH Film rückwärts laufen lassen und noch einen aufgemacht? Da bleibt meiner stehen.
Beim Ruckeln ist die Prozessorlast gar nicht so hoch,
Gruß
fjheimann

wenn du in final cut schneidest am besten die ganzen Raw (also die .mov) in ProRes 422 HQ konvertieren dann kannst du wirkliches RT schneiden nutzten und Qualität verlierst du auch nicht.

fjheimann
29.04.2009, 16:14
Werd ich machen.
Zum Ruckeln: das passiert besonders regelmäßig bei großen Files. Z.B. nach Konvertierung aus IMovie in QT und Filmen mit z.B. 30Gig und 1080p,
Gruß
fjheimann

ansonsten ohne Ruckeln auch von externer FP

fjheimann
07.05.2009, 12:08
Es ruckelt auch beim Abspielen größerer Files von externer Festplatte, trotz 800 FW

fjh