Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Aus Handwerkskammer austreten???

  1. #1
    Free-Member
    Registriert seit
    10.12.2006
    Beiträge
    96

    Standard Aus Handwerkskammer austreten???
    Thread-Eröffner

    Hallo Kollegen

    Ich möchte aus privaten Gründen aus der Handwerkskammer austreten. Daher wollte ich mal fragen ob das so einfach machbar ist oder ob mich da Probleme erwarten???

    Ich hab meine Fotografie gwerblich angemeldet und war damals ohne groß zu überlegen in die HWK eingetreten. Soweit ich weiß besteht ja aber keine Pflichtmitgliedschaft in dieser, oder lieg ich da jetzt falsch? Da mir persönlich die HWK Mitgliedschaft nicht wirklich was bringt wollte ich diese zum neuen Jahr kündigen...

    MfG Alex

  2. #2
    Free-Member
    Registriert seit
    06.07.2003
    Beiträge
    2.859

    Standard AW: Aus Handwerkskammer austreten???

    Hallo,
    mir persönlich bringt die Zwangsmitgliedschaft in der HWK auch nichts.
    Inwieweit bei dir eine Pflicht besteht weiß ich nicht.Jedenfalls ja,wenn du handwerklich fotografierst,wie Pass-und Bewerbungsbilder,Portraits,Hochzeiten,Produkt.
    Eine Chance ohne HWK als Freiberufler hättest du im Bereich Werbung,Journalismus,Zeitung.

    vg carsten

  3. #3

    Standard AW: Aus Handwerkskammer austreten???

    Ich will auch lieber gestern als heute raus aus dem Verein. Als Gewerbe habe ich die Photographie damals eigentlich nur angemeldet, um mich privat krankenversichern zu können, aber mir ist nicht klar, was mir die Handwerkskammer bringt. Die benutzen doch nur meine Beiträge, um die halbe Stadt mir ihren doch sehr schlichten Werbeplakaten auf hellblauem Hintergrund zuzukleistern und alle zwei Wochen schicken die mir eine Zeitung, die mich nicht interessiert.

    Genau so nervig ist die Genossenschaft. Wie zum Teufel soll ich bei der Art von Photos, die ich mache, einen Unfall bauen? Ich bin doch kein Kriegsphotograph in Afghanistan!

    Beides zusammen kostet mich etwa einen Euro pro Tag. Dafür könnte ich jedes Jahr über 200 Gläser Nutella kaufen! Okay, gesund wäre das nicht, aber es geht mir ums Prinzip.

  4. #4
    Free-Member
    Registriert seit
    13.04.2012
    Beiträge
    310

    Standard AW: Aus Handwerkskammer austreten???

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Skyscraperfan Beitrag anzeigen
    Als Gewerbe habe ich die Photographie damals eigentlich nur angemeldet, um mich privat krankenversichern zu können,.
    Wieviel Euro hast du damit im Jahr eingespart?

  5. #5

    Standard AW: Aus Handwerkskammer austreten???

    Zitat Bezug auf die Nachricht von BP Beitrag anzeigen
    Wieviel Euro hast du damit im Jahr eingespart?
    Anfangs war die private Krankenversicherung etwa 70 Euro pro Monat günstiger als die gesetzliche und das bei viel besseren Leistungen in vielen Bereichen. Seitem ist sie leider knapp 40 Prozent teurer geworden. Jetzt nimmt es sich kaum noch etwas. Die Leistungen sind aber immer noch besser (abgesehen von 2700 Euro Selbstbeteiligung beim Arzt). Allerdings hätte ich die Gewerbeanmeldung wohl doch nicht gebraucht. Der Krankenversicherung reicht es, wenn man sich selbst als selbständig bezeichnet. Da kann man auch "Flohdompteur" hinschreiben.

  6. #6
    Free-Member
    Registriert seit
    13.06.2006
    Beiträge
    1.443

    Standard AW: Aus Handwerkskammer austreten???

    Du bist in Deutschland!

    Die GEZ, die Handwerks/Handelskammern, das Finanzamt und die Berufsgenossenschaften wollen doch alle nur Dein Bestes!

  7. #7

    Standard AW: Aus Handwerkskammer austreten???

    Zitat Bezug auf die Nachricht von caprinz Beitrag anzeigen
    Hallo,
    mir persönlich bringt die Zwangsmitgliedschaft in der HWK auch nichts.
    Inwieweit bei dir eine Pflicht besteht weiß ich nicht.Jedenfalls ja,wenn du handwerklich fotografierst,wie Pass-und Bewerbungsbilder,Portraits,Hochzeiten,Produkt.
    Eine Chance ohne HWK als Freiberufler hättest du im Bereich Werbung,Journalismus,Zeitung.

    vg carsten
    Falsch. Es gibt bei nicht zulassungspflichtigen Gewerken keine Zwangsmitgliedschaft. Es besteht nur eine Anzeigepflicht! vgl. § 18 i.Vm. Anlage B der Handwerksordnung!

  8. #8
    Free-Member
    Registriert seit
    10.12.2006
    Beiträge
    96

    Standard AW: Aus Handwerkskammer austreten???
    Thread-Eröffner

    Demnach könnte ich, als Sport und Presse Fotograf und ab und zu mal ne Hochzeitsreportage Erstellender aus der HWK normal austreten!? Ein Studio hab ich ja nicht, mach ja 99% auf Agenturauftragsbasis.

    Die wollen auf ihrem Vordruck die HWK Karte zurück und eine Kopie der Gewerbeabmeldung. Ich will das ja aber nicht abmelden! Was meint ihr, soll ichs mal so versuchen?

  9. #9

    Standard AW: Aus Handwerkskammer austreten???

    Egal, was du fotografierst... Auch wenn Du ein Studio hättest. Das Gesetz ist doch eindeutig: Fotograf ist ein zulassungsfreier Beruf! Nur gegenüber der HwK anzuzeigen...

  10. #10
    ehemaliger Benutzer
    Gast

    Standard AW: Aus Handwerkskammer austreten???

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Jesaja78 Beitrag anzeigen
    Egal, was du fotografierst... Auch wenn Du ein Studio hättest. Das Gesetz ist doch eindeutig: Fotograf ist ein zulassungsfreier Beruf! Nur gegenüber der HwK anzuzeigen...
    Zulassungsfrei ja, aber eintragungspflichtig in die Handwerksrolle,
    und damit Zwangsmitglied.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •