PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tamron 2.8/28-75 - digital designed



HKO
02.09.2003, 20:50
Heute kam mein neues Tamron Standard-Zoom 28-75. Nachstehend eine Testzusammenfassung an der 10D.
Es wirkt sehr solide, verblüffend klein für ein so hoch geöffnetes Zoom, der AF ist leise und recht fix, treffsicher. 2 Bilder zeigen es bei 28 und 75 mm (ausgefahren), die tulpenförmige Sonnenblende gehört zum Lieferumfang.

bei 28 mm:
<img src='http://web25.bor-is.de/thumbs/200309/1062523271.jpg' border='0'><br><a href='http://web25.bor-is.de/medium/200309/1062523271.jpg' target='_blank'>Mittelgroßes Bild (533x800) anzeigen.</a><br><a href='http://web25.bor-is.de/zoom/200309/1062523271.jpg' target='_blank'>Originalbild (600x899) anzeigen.</a><br><br>
bei 75 mm:
<img src='http://web25.bor-is.de/thumbs/200309/1062523326.jpg' border='0'><br><a href='http://web25.bor-is.de/medium/200309/1062523326.jpg' target='_blank'>Mittelgroßes Bild (533x800) anzeigen.</a><br><a href='http://web25.bor-is.de/zoom/200309/1062523326.jpg' target='_blank'>Originalbild (600x899) anzeigen.</a><br><br>

1. Vignettierung/Verzeichnung:
28 mm:
<img src='http://web25.bor-is.de/thumbs/200309/1062523386.jpg' border='0'><br><a href='http://web25.bor-is.de/medium/200309/1062523386.jpg' target='_blank'>Mittelgroßes Bild (800x533) anzeigen.</a><br><a href='http://web25.bor-is.de/zoom/200309/1062523386.jpg' target='_blank'>Originalbild (3076x2052) anzeigen.</a><br><br>
50 mm:
<img src='http://web25.bor-is.de/thumbs/200309/1062523439.jpg' border='0'><br><a href='http://web25.bor-is.de/medium/200309/1062523439.jpg' target='_blank'>Mittelgroßes Bild (800x533) anzeigen.</a><br><a href='http://web25.bor-is.de/zoom/200309/1062523439.jpg' target='_blank'>Originalbild (3076x2052) anzeigen.</a><br><br>
75 mm:
<img src='http://web25.bor-is.de/thumbs/200309/1062523513.jpg' border='0'><br><a href='http://web25.bor-is.de/medium/200309/1062523513.jpg' target='_blank'>Mittelgroßes Bild (800x533) anzeigen.</a><br><a href='http://web25.bor-is.de/zoom/200309/1062523513.jpg' target='_blank'>Originalbild (3076x2052) anzeigen.</a><br><br>

Fazit: bei 28 mm und 2.8 deutlich sichtbare Vignettierung, war bei f=4 verschwunden, bei 50 mm nur noch sehr wenig, bei 75 mm keine relevante Vignettierung.
Verzeichnung bei 28 mm tonnenförmig, deutlich, bei 50 mm kaum noch, bei 75 mm nicht relevant.

2. Chromatische Aberation:
Die Ergebnisse sind wirklich verblüffend. Offenkundig wurde die Vorgabe 'digital designed' effektiv umgesetzt. Bei 28 mm minimal CA , bei 50 und 75 mm nicht relevant. Dies ist wirklich dramatisch besser als bei den Canon Spitzenzooms !
28 mm:
<img src='http://web25.bor-is.de/thumbs/200309/1062523858.jpg' border='0'><br><a href='http://web25.bor-is.de/medium/200309/1062523858.jpg' target='_blank'>Mittelgroßes Bild (800x533) anzeigen.</a><br><a href='http://web25.bor-is.de/zoom/200309/1062523858.jpg' target='_blank'>Originalbild (3076x2052) anzeigen.</a><br><br>
50 mm:
<img src='http://web25.bor-is.de/thumbs/200309/1062524024.jpg' border='0'><br><a href='http://web25.bor-is.de/medium/200309/1062524024.jpg' target='_blank'>Mittelgroßes Bild (800x533) anzeigen.</a><br><a href='http://web25.bor-is.de/zoom/200309/1062524024.jpg' target='_blank'>Originalbild (3076x2052) anzeigen.</a><br><br>
75mm:
<img src='http://web25.bor-is.de/thumbs/200309/1062524333.jpg' border='0'><br><a href='http://web25.bor-is.de/medium/200309/1062524333.jpg' target='_blank'>Mittelgroßes Bild (800x533) anzeigen.</a><br><a href='http://web25.bor-is.de/zoom/200309/1062524333.jpg' target='_blank'>Originalbild (3076x2052) anzeigen.</a><br><br>

Bildqualität: Bei Blende 2.8 noch relativ weich, nicht auf dem Niveau des vergleichbaren Canon L Zooms. Leistung steigt continuierlich an, bei f=8 bleiben keine Wünsche offen.
28 mm:
<img src='http://web25.bor-is.de/thumbs/200309/1062524404.jpg' border='0'><br><a href='http://web25.bor-is.de/medium/200309/1062524404.jpg' target='_blank'>Mittelgroßes Bild (800x533) anzeigen.</a><br><a href='http://web25.bor-is.de/zoom/200309/1062524404.jpg' target='_blank'>Originalbild (3076x2052) anzeigen.</a><br><br>
75 mm:
<img src='http://web25.bor-is.de/thumbs/200309/1062524537.jpg' border='0'><br><a href='http://web25.bor-is.de/medium/200309/1062524537.jpg' target='_blank'>Mittelgroßes Bild (800x533) anzeigen.</a><br><a href='http://web25.bor-is.de/zoom/200309/1062524537.jpg' target='_blank'>Originalbild (3076x2052) anzeigen.</a><br><br>
Macro bei 75 mm (Nahgrenze bei 33 cm):
<img src='http://web25.bor-is.de/thumbs/200309/1062524973.jpg' border='0'><br><a href='http://web25.bor-is.de/medium/200309/1062524973.jpg' target='_blank'>Mittelgroßes Bild (800x533) anzeigen.</a><br><a href='http://web25.bor-is.de/zoom/200309/1062524973.jpg' target='_blank'>Originalbild (3076x2052) anzeigen.</a><br><br>
Farbwiedergabe relativ warm, bei f=5.6 mit leichtem Aufhellblitz: Schärfe jedenfalls nicht zu beanstanden, wenngleich nicht ganz auf dem Niveau einer Macro-Festbrennweite. Man kann aber sicher gut damit leben.

Alles in Allem ein empfehlenswertes Objektiv für den kleinen Geldbeutel (469 €), das Fomag-Urteil Super halte ich für berechtigt. Hinsichtlich CA mustergültig kompensiert, lediglich die Schärfe bei f=2.8 und kurzer Brennweite könnte noch etwas besser sein - Abblenden hebt auf Top-Werte hinsichtlich Schärfe, der Kontrast könnte stärker sein, ist aber via EBV sehr gut anhebbar.

trphoto
02.09.2003, 21:09
danke für den kurztest, cofo und fm traue ich nicht über´n weg. scheinbar sind bei 67mm filterdurchmesser die grenzen für ein weitwinkel mit lichtstärke 2,8 erreicht, was man aber verschmerzen kann. gerade in hinblick, wenn ein ww-zoom vorhanden ist.

Wolfgang7
02.09.2003, 21:11

aze
02.09.2003, 21:13

MFV
02.09.2003, 21:14

stone13
02.09.2003, 21:16

Otti38
02.09.2003, 21:20
Bestärkt meine Kaufabsicht!

stueckmann
02.09.2003, 21:22

Wolfermann
02.09.2003, 21:31
Sehr aufschlussreicher Test.
Ich persönlich überlasse die Auswertung aber lieber jedem selbst und präsentiere immer nur die Bilddateien mit den Einstellungen.

r2d10
02.09.2003, 22:17
sach ich doch. ;-))

kostet übrigens unter 400€ und ist jeden cent wert.

r2d10

Keks
02.09.2003, 22:17
hat jemand einen Vergleich zu einem alten 28-80 L ?
Preislich spielen sie ja in einer Liga.
Was wäre besser ?
Gruß,
Andreas , der was Besseres indem Bereich sucht, als das 24-85.

HKO
02.09.2003, 22:28
man kann immer nur das untersuchen, was man hat.

Keks
02.09.2003, 22:40
schon klar, aber könnte ja sein, dass einer beide hat(te) und ein entsprechendes Urteil fällen kann. Also alt und gut oder neu (mit Garantie) und gleichwertig...
Gruß,
Andreas

HPBaltes
02.09.2003, 22:59
Ich hab das Objektiv schon über 2 Monate und war der Erste, der hier Bilder und seine Meinung dazu gepostet hat. Damals hats mir aber kaum jemand geglaubt. Es geht für manche eben NICHTS über Canon.

<a href='http://www.digitale-slr.net/foren/canon/s_details.php?id=75417' target='_blank'>guckst du hier</a>

Gary
02.09.2003, 23:59
Hallo Horst,

wieder mal ein sehr guter Beitrag !

Mich würde aber mal dein Beweggrund zu diesem Objektiv interessieren. Da es sich ja bei dir langsam aber sicher in Richtung 1Ds bewegt, hätte ich eher mit einem 'L' bei dir gerechnet ?

Oder war es nur ein 'Test' ?

Gruß,

Gary

HKO
03.09.2003, 00:16
Für mich ist das eine kaum genutzter Brennweitenbereich, bzw. abgedeckt für meine Anwendungen mit einem 50er Macro. Anwendung daher nur rein privat auf Famileinfeier, Kindergeburtstag o.ä. Außerdem ist es eine Ersatzbeschaffung für ein zerbrochenes älteres Sigma im gleichen Brennweitenbereich. Insgesamt kam daher für mich ein Trumm wie das 28-70L oder 24-70L nicht in Frage. Im Vergleich zum 2.8/Tokina ist es nochmals erheblich leichter, was ich als Vorteil empfinde.
Außerdem - ich werde es demnächst ja genau wissen - muß man davon ausgehen, daß die 10D/D60 natürlich die Optiken im Zentralbereich mehr fordern als die 1Ds, weil 10D/D60 eine höhere Sensordichte haben. Bei gleicher Sensordichte müßte die 1Ds ja etwa 14 Mpix haben, was Canon, wie ich denke in weiser Absicht, nach unten korrigiert hat.

Gary
03.09.2003, 00:48
Hupps, danke für die ausführliche Begründung !

Warum ich gefragt habe: ich bin mit meinem Sigma 24-70 EX DG mittlerweile doch etwas unzufrieden, da es bei Offenblende doch ziemlich weiche bzw. fade Bilder produziert und suche daher so etwas im 'L'-Trumm-Bereich (28-70/2.8 L wird es wohl werden ... nur noch finden ;)). Und da dachte ich: wenn der HKO mit seinen 'hohen Ansprüchen' ... ;)

> Zentralbereich mehr fordern als die 1Ds, weil 10D/D60 eine höhere Sensordichte haben.
> Bei gleicher Sensordichte müßte die 1Ds ja etwa 14 Mpix haben, was Canon, wie ich
> denke in weiser Absicht, nach unten korrigiert hat.

Hört sich schlüssig an. Dann wird natürlich der Randbereich interresant, den man ja bisher nicht sieht. Bin mal auf dein erstes Review der 1Ds gespannt !!

Meine Reise geht im Oktober dann doch nach Teneriffa - nicht wie von dir vorgeschlagen nach Madeira. Mist, da verpasse ich die Gelegenheit eine 1Ds 'streicheln' zu dürfen ;)

Ich drück dir die Daumen, dass du die Kamera bald in den Händen hast !!!

Gruß,

Gary

HKO
03.09.2003, 02:14
Na dann viel Spaß auf Teneriffa !

Nils Eckert
03.09.2003, 02:40
Hallo zusammen,

ich wollte mir in naher Zukunft eigentlich das 28-135 USM IS von Canon kaufen.

Jetzt bin ich mir aber nicht mehr so sicher.

Rein Optisch und von der Verarbeitung her scheint das Tamron ja sogar besser zu sein.

Bringt die 2.8er Blende vom Tamron was oder macht der IS vom Canon das wieder wett?

Vielleicht kann mir ja jemand ein paar Tips geben, wäre sehr dankbar!

Viele Grüße,

Nils

r2d10
03.09.2003, 07:43
hi nils

ich habe das 28-135 USM IS verkauft und mir vom restgeld das tamron gekauft.
sind sogar ein paar euros übriggeblieben.

bereut habe ich es nicht.

gruß r2d10

ehemaliger Benutzer
03.09.2003, 10:19
Das mit dem IS ist eine in meinen Augen häufig unterschätzte Sache. Ich bin kürzlich mit meiner Cam unterwegs gewesen, und es wurde spät und die Dämmerung setzte ein. Mit dem IS sind Bilder mit relativ langen Verschlußzeiten gelungen, die sonst unmöglich gewesen wären. Ich hatte das Stativ nicht dabei, und so konnte ich wenigsten noch ein wenig machen. Canon untertreibt mit der Angabe eines Gewinnes von 2 Belichtungsstufen.

Grüsse
Sascha

M. Blum
03.09.2003, 10:24
Betr.: Sensordichte der 1Ds

ein Canon-Mitarbeiter hat in einem Interview dazu erklärt, dass der Dynamikumfang umso größer ist, je größer das einzelne Pixel auf dem Sensor ist und man deshalb auf die Dichte der 6,3 MPIX-Chips bei der 1Ds verzichtet hat.

Gruß
Matthias

trphoto
03.09.2003, 10:28
...aber wenn das 28-135 erst bei blende 3,5 anfängt. zudem fängt man sich mit langen belichtungszeiten auch bewegungsunschärfe der objekte ein, wenn die sich bewegen. dann lieber was lichtstarkes....

trphoto
03.09.2003, 10:29
gerade wenn man sich dann das 4/3-system anschaut....

trphoto
03.09.2003, 10:29

HKO
03.09.2003, 10:54
nur in Notfällen nutzen würde nach der Devise: besser ein Bild als gar keins.

Guenter Weber
03.09.2003, 13:22
hier ist es günstig und an Lager

<a href='http://cgi.foto-sauter.de/cgi-bin/fstore/fstore.cgi?product_id=219257&product_group=OA4&cart_id=2389546.14832' target='_blank'>Foto Sauter</a>

cu
Günter

Nils Eckert
03.09.2003, 13:24
Genau das meinte ich.

Wenn ich beide erst ab Blene 5,6 benutzen kann (rein imaginär :)) Dann bringt der IS ja mehr als die 2.8er Blene.

Wie sieht das denn mit den Optischen Qualitäten aus?

Viele Grüße,

Nils

ehemaliger Benutzer
03.09.2003, 14:13
Sehe ich ähnlich. Alle Objektive sind so konstruiert, daß sie bei Abblenden um 2-3 Stufen gegenüber der Anfangsöffnung ihre beste Abbildungsqualität erzielen (Arbeitsblende). Dies sieht man auch deutlich auf den Bildern.

Für mich ist deshalb ein Blendenwert von 2,8 nicht so entscheidend wenn ich den IS habe. Das Canon 28-135 IS USM ist von der Performance dabei sicher nicht das beste (im Vergleich zu den Ls), aber es sind wirklich sehr gute Ergebnisse möglich. Den IS selbst möchte ich nicht missen. Er geht zwar etwas zu Lasten des AF (Geschwindigkeit), aber in meinen Augen völlig akzeptabel. Jedenfalls hat man nicht immer ein Stativ dabei und wenn man dann bei Verschlußzeiten unterhalb der Faustformel (umgekehrte Brennweite) noch scharfe Bilder machen kann, ist dies sicher sehr hilfreich. Außerdem gibt es viele User, die ein 'Talent' haben zu verwackeln. Eine wirklich sinnvolle Technik, die in Zukunft wohl verstärkt zur Anwendung kommt (siehe Dimage A1).

Häufig lassen sich Verbraucher von Werten wie Lichtstärke 2,8 blenden ;) Im wahrsten Sinne des Wortes !!

Grüsse
Sascha

trphoto
03.09.2003, 18:46
....is bringt dir aber überhaupt nichts, wenn kurze belichtungszeiten brauchst. oftmals wird ja etwas bewegtes fotografiert, bei langen belichtungszeiten hast du sonst verwischungen. und für statische aufnahmen kann ich genausogut ein stativ benutzen. so recht versteh ich den sinn von den 28-135 nicht. richtig gut wird es erst ab blende 8... da brauch ich das is schon, um die hohe blende zu kompensieren, wenn es das objekt zulässt. wenn man sich dann noch den preis anschaut gibt es bessere alternativen.

ist alles ansichtssache, vielleicht hatte ich auch ein 'schlechtes' exemplar....

wirklich nett ist die kombination aus lichtstark und is, da bringt es mir wirklich was. leider leidet ein wenig die qualität bei offenblende unter is. was aber auch verständlich ist, da nahezu das doppelte an linsen eingebaut ist....

Vito
04.09.2003, 10:21
...für den ausführlichen und fundierten Test, ich habe es mir nun für den Anfang auch erstmal bestellt.

Gruß
Stefan

FriedV
04.09.2003, 10:35
Ich habe mir auch überlegt mein 28-135 durch das 2.8 von Tamron zu ersetzen.
Aber nach einigen Versuchen habe ich das Canon IS behalten und ergänzt durch gebrauchte Festbrennweiten, 28/2.8 (gut) 35/f2 (excellent) 50/1.8Mk1 (sehr gut).
Im Telebereich kann man leider nur zu den L's greifen, wenn man besser werden will als das 75-300 IS. Aber die Kombi 70-200/2.8 L IS. 300/4 L IS und Kenko pro Konverter bringt für mich wirklich gute bis sehr gute Ergebnisse. Alles löngere und schnellere ist unakzeptabel teuer und schwer (bin kein Pro)