PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : IS und Stativ!



Kuntha
16.09.2003, 09:10
Wollte gestern mal den Fokuspunkt meines 300/4 IS testen, damit ich optimale Bedingungen habe, wurde die Kombi auf ein Stativ befestigt, mit eingeschalteten IS(Modus 1), soll laut Pölking bessere Ergebnisse bei längeren Verschlußzeiten bringen!
Beim Durchschauen merkte ich das das Bild sich langsam um den Fokuspunkt bewegt!!!
Scheinbar kann der IS es doch nicht mit Stativ, oder ist das jemanden noch nicht aufgefallen?
Wenn das so ist, was soll dann z. B. ein 600er mit IS, wenn es am Stativ abgeschalten werden muß?

Modena
16.09.2003, 09:35
Ich meine mich zu erinnern, das das 300/4 IS noch den Stabi der ersten Generation hat und bei Dieser sollte mann den IS abschalten.Das ist bei den Objektiven der 2. IS Generation 3/4/5/600 IS und 70-200 nicht mehr der Fall.Hab´s aber selber noch nicht ausprobiert habe ein 300er ohne IS und beim 70-200 IS ist es mir nicht aufgefallen.
Grüße Modena

kk3
16.09.2003, 11:48
die Profi - Linsen 2,8/300 IS bis 4,0/600 IS haben Stabi der 2. Generation, der ruhig bleibt, und Stativ 'erkennt'.

Beim 300/4.0 ist es genauso wie beim 100-400IS. Das ist normal, dass der Fokus kreist. Ich nehme lasse den Stabi auf dem Stativ trotzdem an, bei Belichtungszeiten bis ca. 1/8 sec. alles was dadrunter ist (und bei allem, wo ich mehr Zeit habe) nehme ich die Spiegelvorauslösung, um Verwackelung zu verhindern

Kuntha
16.09.2003, 12:19
Das heißt also, er schaltet sich selber ab, oder?
Sozusagen sinnlos - IS und Stativ!!!

Axel Kottal
16.09.2003, 13:51
... das hört man eindeutig. Ich habe den IS immer eingeschaltet (DO 400), je nach Kamera schaltet ja bei der Spiegelvorauslösung die Kamera den IS automatisch ab (z. B. EOS-1V, nicht bei der 1N). Der IS funktioniert perfekt, ich hatte noch nie Probleme mit Fotos, die der IS mir zunichte machte, ganz im Gegenteil.

Gruß
Axel

The Big L.
16.09.2003, 15:10
gem. Fitz Pölking bringt die Spiegelvorauslösung auf dem Stativ eh mehr als der IS !?

Ich kann das nicht nachvollziehen, da ich mit dem 35-350 kein IS habe und dort aber bei 350mm in letzter Zeiot wenn öglich auch mit der SVA arbeite und bis 15stel sind kein Problem mehr ....(auf Stativ)

The Big L.
16.09.2003, 16:16

Oboe - User abgemeldet
16.09.2003, 16:17
laut Canonbeschreibung in der Bedienungsanweisung für das 70-200 L IS soll man den Stabilizer-Schalter bei der Verwendung eines Stativs auf 'off' stellen um Strom zu sparen. Selbst bei der Stellung auf 'on' würde der Stabilizer abgeschaltet, da die Kamera die Verwendung des Stativs erkennt. Dies gilt nicht für die Verwendung eines Einbeinstativs.

Axel Kottal
16.09.2003, 21:44
... daß die SVA und IS die maximale Schärfe bringen. Natürlich bringt die SVA ab einer 1/15 sek wesentlich mehr als nur der IS. Ich mache fast alle Landschaftsaufnahmen ab einer 60stel nur mit Spiegelvorauslösung, schon lange auch zu analogen Zeiten - es hat sich bewährt. Ich habe mal mit meiner Contax RTS III und 500 mm Brennweite einen Sonnenuntergang (Sonne schien hinter einem kahlen Baum durch die Äste) ohne SVA aufgenommen mit 1/8 sek, alle Aufnahmen waren sichtbar verwackelt und unbrauchbar. Seither fotografiere ich Landschaften mit etwas längeren Verschlußzeiten nur noch mit der SVA.

Gruß
Axel