PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blitz: welche Batterien?



Sebastian Stumpf
26.09.2003, 19:07
Hallo,

welche Batterien benutzt man am besten im Blitz. Z.Z. hab ich noch normale Alkaline Batterien drin. Hätte aber gerne wiederaufladbare.
Wie sieht es mit NiMh oder NiCd aus?

Sebastian

aze
26.09.2003, 19:11
ich hab 2100 und 2200 NiMh drin, funzt einwandfrei!

jar
26.09.2003, 19:12
wenns gewünscht wird.

NiCd preiswert, hohe Blitzfolgeleistung, giftig, sollte vom Markt !
NiCd etwas teurer, höhere Kapazität, ungiftig und hat NiCd abgelöst.

Allkaline, also normale Batterien, günstig, wenn man wie ich wenig blitzer ist, 20 ct pro zelle, Aldi und andere Billigmarken nutzen gerne Markenhersteller, keinerlei Wartung nötig, immer verfügbar.

Nach Jahren der Akkunutzung, mit alle 12-18 Monate Tausch der Akkus, Neukauf, verschiedene Ladegeräte, usw. ich bin kein Freund von Akkus, ausser es muss sein.

gruss
jar

ehemaliger Benutzer
26.09.2003, 19:13
...ab Stärke 1400mA und kann dies eigentlich nur empfehlen. Normale Batterien bzw. zusätzliche Akkus führ ich ersatzweise nur bei grösseren Sessions mit, im Falle das mir doch einmal überraschend der Saft ausgehen sollte.

Grüsse Heinz

Sebastian Stumpf
26.09.2003, 19:15
Wie lange hält so ein Set Batterien?
ich meine mal etwas gehört zu haben, dass man NiMh nicht benutzen sollte (wieso auch immer).

Ein unterschied zwischen NiMh und Alkaline ist doch, dass NiMh die Spannung recht lange halten und dann stark abfallen. Alkaline hingegen verlieren stetig aber langsam die Spannung.

Sebastian

jar
26.09.2003, 19:19
<i>[Sebastian Stumpf schrieb am 26.09.03 um 18:15:35]
> Ein unterschied zwischen
> NiMh und Alkaline ist doch, dass NiMh die Spannung recht lange halten und dann stark
> abfallen. Alkaline hingegen verlieren stetig aber langsam die Spannung.
> Sebastian</i>

Batterie ist ein chemisches Element welches nicht aufgeladen werden kann -> Einweg
die gute alt Zink-Kohle-Zelle oder die neue moderne Allkaline !

Akku bezeichnet man die wiederaufladbaren, als da wären
Blei(Gel), NiCd, NiMh und LiIo

gruss
jar

Sebastian Stumpf
26.09.2003, 19:30

Sebastian Stumpf
26.09.2003, 19:34
<i>
> Batterie ist ein chemisches Element welches nicht aufgeladen
> Akku bezeichnet man die wiederaufladbaren
> </i>
Das ist mir schon klar ;-)
Mir geht es nur darum, was länger hält. Ich erinnere mich noch an die Dimage7. Da sind wie im Blitz AA Batterien drin. Die wurde mit 4 Alkaline Batterien ausgeliefert: hielten ca. 15 Bilder. Im Walkman waren sie aber noch gut zu gebrauchen. NiMh hielten dann schon ca. 100 Bilder.
Und das hing irgendwie mit der Spannung zusammen, die NiMh länger halten konnten.

LG
Sebastian

Sebastian Stumpf
26.09.2003, 19:36

E.Schlegel
26.09.2003, 19:36
Charge-Manager von Conrad sind ein bewährtes Team.

Mit der D60 + 550EX + Weitwinkel 15-30 habe ich schon knapp 300 Bilder am Stück gemacht!
- allerdings nur, wenn die Akkus auch wirklich voll geladen waren.

E.Schlegel
26.09.2003, 19:40
wie unten erwähnt mache ich das mit dem Charge-Manager und die Akkus sind dann auch wirklich gut behandelt worden.

ehemaliger Benutzer
26.09.2003, 19:40
...bin aber selbst noch nie in Bedrängnis gekommen. Ausserdem, wenn mich nicht alles täuscht (..ich kenn deinen Blitz nicht) steht das meistens in der Bedinungsanleitung. Über 100 Blitzauslössung sind es aber locker.

Grüsse Heinz

E.Schlegel
26.09.2003, 19:44
immer bestens vorbereitet. Dann hast Du 'Saft' ohne ende ;-)

Sebastian Stumpf
26.09.2003, 19:48
in der Anleitung steht nur mit Alkaline Batterien. Nix von Akkus. Hätte ja sein können, das es da drastische unterschiede gibt. Aber anscheinend ist dem ja nicht so. Danke
Sebastian

Sebastian Stumpf
26.09.2003, 19:49
300 Bilder ist schon ein respektabler wert! und auch wenns 'nur' 200 sind ist das meines erachtens mehr als ausreichend.
Danke
Sebastian

jar
26.09.2003, 19:50
Haltbarkeit....

was ist das ?
doch nur die Eigendschaft, wie lange ich Strom entnehmen kann oder wielange das Gerät arbeitet.

So nun wirds Problematisch,

alles bezieht sich jetzt auf eine AA, Mignon Zelle

eine Zink-Kohle Batterie hatte als Nennspannung 1,5 V , die aber schnell runterging, dabei hohe Selbstentladung, Kap. so um 1500mAh.

eine Allkaline Batterie hatte als Nennspannung bis 1,7 V , die lange hält, dabei geringe Selbstentladung, Kap. so um 2700mAh.

NiCd von 300mAh( in der Anfangszeit ), bis zu 1500mAh zum Schluß
NiMh von 1200mAh( in der Anfangszeit ), bis zu 2200mAh
diese beiden haben aber eine Zellenspannung von ca 1,2V

damit ein normales Gerät arbeitet, werden mehrere Zellen genommen, üblich 4

so bekommt man Spannungen von max. 6,8V bis min. 4,8V
die entscheidene Frage ist , ab welcher Spannung kann das Gerät nicht mehr arbeiten, unabhängig ob die Batterie/Akku leer ist !
welche die mit 4V aufgeben sind also weniger NiCD/NiMh geeignet, als welche die bis 3V arbeiten können, manche die 5V brauchen gehen fast nicht mit NiCD/NiMh !

Dann ist der Strombedarf des Gerätes entscheidend, Allkaline und NiCd sind eher hochstromgeeignet als Zink-Kohle/NiMh.

NiMh gleicht dies aus durch heute höhere Kapazität, es gibt keine unter 1200mAh, die Normalität liegt bei 1500-2000 mAh, fast an der Allkaline Batterie.

gruss
jar

Klausi
26.09.2003, 19:51
Hallo Sebastian,

ich hatte neulich eine ganztägige Blitzorgie. Nach 550 Fotos waren die 1800er Ansmann noch nicht leer. Inzwischen sind die 2200er drin und die dürften für 800 Blitze genügen.

Gruß
Klausi

Sebastian Stumpf
26.09.2003, 19:54

Sebastian Stumpf
26.09.2003, 19:55

charly gielen
26.09.2003, 23:43
ich habe mit Batterien ausprobiert und die lade Zeit bei voller Blitzleistung gestopt
bei Duracell Alkali 25 Sekunden
bei Ansmann NiMH 1800mAh 15-17 Sekunden
vivanco NiMH 1100mAH 5-7 Sekunden
ich habe drei versiedenalte Sätze Altmann
alle drei sind deutlich schlechter als die Preiswerten vivanco
ich habe letzte Woche mit einer Ladung inerhalb 4-5 Stunden etwa 350 Fotos mit Blitz geschossen und ich hatte nicht das gefühl das die Akkus nachließen
wenn die mal kaputt sind weis ich allerdings nicht wo ich wieder so gute her bekomme ;o)
charly

Sebastian Stumpf
27.09.2003, 12:52

Anju
27.09.2003, 13:11
<i>[charly gielen schrieb am 26.09.03 um 22:43:31]

> ich habe mit Batterien ausprobiert und die lade Zeit bei voller Blitzleistung gestopt
>
> bei Duracell Alkali 25 Sekunden
> bei Ansmann NiMH 1800mAh 15-17
> Sekunden
> vivanco NiMH 1100mAH 5-7 Sekunden

Das ist aber krass -haettest du geschrieben NiCD für die Vivanco waere es schon wahrscheinlicher.
Ich nutze im Blitz nur NiCD - die Zellen (Panasonic) sind teilweise weit ueber 10 Jahre alt und arbeiten immer noch zufriedenstellend. Ich markiere immer komplette Saetze und kann so festellen welche Zelle wo am ehesten schlapp macht - damit lassen sich dann ueber die Zeit sehr gute, gute und weniger gute Gesamtsaetze zusammenstellen - die weniger guten sind für Uhren, Lampen und all das andere Gedoens - die Mittelguten für Kamera, Walkman usw. und die guten für die Blitze.

Andreas
Mine wichtigstes Kaufkriterium jedweder transportabler Elektronik: AA oder AAA muss reinpassen ;-)
Die D60 ist die erste Ausnahme...