PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zu Canon uns Sigma



DUJr
04.01.2003, 22:39
Ich habe heute zwei sehr Preiswerte Canon Objektive bekommen und lasse sie Mo. gleich wieder zurück gehen. Ist es möglich das man mit Canon Objektiven: EF 1:3,5-5,6/28-80 mm II PC(169.-Euro nicht lachen) und dem Canon Objektiv: 1:4-5,6/75-300 mm III DC (259.-Euro ich sagte doch nicht lachen, passiert mir auch nur einmal!) nichts scharf eingestellt bekommt oder ist meine Kamera kaput? Sobalt das Licht etwas schwächer ist kann man den Auto Fokus ganz vergessen, das Objektiv fährt nur noch hin und her (der Focusring wackelt nur herum und hat ein Spiel das unglaublich ist). Die Bilder die mir mit diesen Objektiven gelungen sind, sind sowas von daneben (bis auf eines)! Das sie sich hinter meiner alten Sony DSC-S70 mehr als verstecken müßen, ich hatte vor der EOS-D60 eine Sony F707 und bis jetzt sieht die EOS dagegen mehr als schlecht aus (was sicher nicht an der Kamera liegt sonder eher an den Objektiven, jedenfalls hoffe ich das!) Ich möchte nicht außer Acht lassen das es doch an mir oder der Kamera liegt, aber so schlecht kann ich garnicht fotografieren!) Die Bilder sind echt schlimm, ich habe mir heute ein
Sigma 24-70 mm F2,8 EX Aspherical DF DG und hoffe das es dann besser ist.

Nun meine Frage kann es wirklich an diesen Objektiven liegen (sind die echt so schlecht????? Ist das Sigma richtig gut, und welches Macro soll ich kaufen Sigma 28mm F1,8 EX DG Aspherical Makro das 50mm oder das 105mm für wirklich richtig gute Bilder, und welches Teleobjektiv bis min 300mm um die 400-600Euro? Ich weiß das waren jetzt mehr als 2Fragen aber ich hab echt das die Kamera kaput ist oder ich wieder Mißt kaufe.
Ich sag schonmal ganz danke

marc-r
04.01.2003, 22:42
Zu den Canons kann ich nichts sagen - aber das Sigma benutzte ich auch und das macht echt gute Fotos - da hast du meiner Meinung nach nichts falsch gemacht.

gruß marc



DUJr schrieb:

>
>Ich habe heute zwei sehr Preiswerte Canon Objektive bekommen und lasse sie Mo. gleich wieder zurück gehen. Ist es möglich das man mit Canon Objektiven: EF 1:3,5-5,6/28-80 mm II PC(169.-Euro nicht lachen) und dem Canon Objektiv: 1:4-5,6/75-300 mm III DC (259.-Euro ich sagte doch nicht lachen, passiert mir auch nur einmal!) nichts scharf eingestellt bekommt oder ist meine Kamera kaput? Sobalt das Licht etwas schwächer ist kann man den Auto Fokus ganz vergessen, das Objektiv fährt nur noch hin und her (der Focusring wackelt nur herum und hat ein Spiel das unglaublich ist). Die Bilder die mir mit diesen Objektiven gelungen sind, sind sowas von daneben (bis auf eines)! Das sie sich hinter meiner alten Sony DSC-S70 mehr als verstecken müßen, ich hatte vor der EOS-D60 eine Sony F707 und bis jetzt sieht die EOS dagegen mehr als schlecht aus (was sicher nicht an der Kamera liegt sonder eher an den Objektiven, jedenfalls hoffe ich das!) Ich möchte nicht außer Acht lassen das es doch an mir oder der Kamera liegt, aber so schlecht kann ich garnicht fotografieren!) Die Bilder sind echt schlimm, ich habe mir heute ein
>Sigma 24-70 mm F2,8 EX Aspherical DF DG und hoffe das es dann besser ist.
>
>Nun meine Frage kann es wirklich an diesen Objektiven liegen (sind die echt so schlecht????? Ist das Sigma richtig gut, und welches Macro soll ich kaufen Sigma 28mm F1,8 EX DG Aspherical Makro das 50mm oder das 105mm für wirklich richtig gute Bilder, und welches Teleobjektiv bis min 300mm um die 400-600Euro? Ich weiß das waren jetzt mehr als 2Fragen aber ich hab echt das die Kamera kaput ist oder ich wieder Mißt kaufe.
>Ich sag schonmal ganz danke

Flinkbaum
04.01.2003, 22:58
Hallo

Vorsicht :
Das Sigma 1.8/28 ist KEIN ECHTES Makroobjektiv. Hier wird nur mit der Bezeichnung hausiert (ist erlaubt).

Das 50er und das 105er sind "echte" Makros (KB bis 1:1)

Gruß

J.

PS: Von dem Sigma 24-70 habe ich bis jetzt nichts Schlechtes an der D60 gehört ! Selber aber nicht getestet.

DUJr
04.01.2003, 23:07
und kann es wirklich sein das meine schlechten Bilder wirklich an den billigen CanonObjektiven lagen, oder ist meine Kamera kaput (ich meine die dürfen doch keine Objektive verkaufen die so üble Bilder machen und wackeln?)

marc-r
04.01.2003, 23:08
DUJr schrieb:

>und kann es wirklich sein das meine schlechten Bilder wirklich an den billigen CanonObjektiven lagen, oder ist meine Kamera kaput (ich meine die dürfen doch keine Objektive verkaufen die so üble Bilder machen und wackeln?)

DUJr
05.01.2003, 00:37
gern nur wie?

ehemaliger Benutzer
05.01.2003, 00:42
Zunächst einmal, solltest du in Zukunft verzichten billige Objektive (..egal welcher Marke) für Digitalkameras zu kaufen. Die 6Mpix Klasse hat inzwischen die Auflössung analoger Kameras erreicht und Digitalkameras reagiert zudem auf Fehler in den Objektiven scheinbar sensibler.
Ich selbst benutze das von Dir bestellte SIGMA F2.8/24-70 GG und bin im grossen und ganzen recht zufrieden. Die Verarbeitung ist sehr gut und mit dem Kürzel DG weist SIGMA auf die Digitaltauglichkeit des Objektivs hin. Als nachteilig könnte sich bei dem Objektiv bei machen Motiven der leichte Warmstich erweisen. Dieser ist aber im Rechner recht easy zu korrigieren. Ausserdem stellte ich in den Bildecken, je nach Lichteinfall und Kontrast eine leichte Farbverschiebung fest. Dieses Problem teilt sich aber das Sigma mit anderen Objektiven ähnlicher Leistung. Ich glaube hier könnten erst für Digitalkameras konzipierte Objektive ( ...vorallem im Weitwinkelbereich) Abhilfe schaffen.
Als Telezoom verwende ich das SIGMA F4/100-300, (habe ich Neu bei EBAY für 560€ ersteigert) was eine effektive Brennweite bei der D 60 von 160 bis 480 mm bewirkt. Das Objektiv ist vorallem im Bereich von 100mm sauscharf mit einem ebensolchen sehr guten Kontrast schon bei offener Blende. Richtung 300mm nimmt die Leistung vorallem Richtung Bildecken etwas ab, bei leichtem Abblenden sind die Werte wieder top. Der Farbstich ist ebenfalls leicht warm, aber nicht so ausgeprägt wie beim 24-70iger. Mit der optischen Leistung und der Verarbeitung ist es im professionellen Bereich angesiedelt und braucht die Vergleiche mit den L-Objektiven von Canon nicht zu scheuen. Zudem ist es Preiswerter (siehe auch EBAY). Einziger Nachteil, es ist Schweineschwer.
Ich hoffe Dir etwas geholfen zu haben.

Und noch was:
Da du Probleme mit der Schärfe hast, solltest Du vieleicht einmal den Schärfepunkt deiner Kamera überprüfen. In einigen Foren berichteten Anwender über Probleme seitens der Kamera damit. (... wäre vom Service problemlos nachjustierbar)

PS. Ich habe diesen Beitrag nochmals gepostet, weil Du ihn zwei verschieden Foren eingestellt hast.

DUJr
05.01.2003, 00:55
ja sorry das zweimal schreiben war mein Fehler, den Focuspunkt hab ich mir schon genauer angesehen, der ist o.k. (ich hatte am Anfang mal das Gefühl er wäre es nicht doch das scheint an der brennweite zu liegen . Ich glaube wirklich es ist ein objektivproblem. An den Umgang mit den Blendwerten an der D60, muß ich mich auch erst gewöhnen (die waren bei der F707 völlig anders, da war die größe Blende 8 und dann aber auch alles scharf, dazu brauch ich bei der D60 min eine Blende 16 und dazu reicht das Licht nicht (grade mal mit vollem Blitz und das auf 2m!?) Wenn ich an der D60 eine Blende 4 wähle ist der Ausschnitt der Schärfe sowas von klein da war die Tiefe bei einer Blende 2,0 bei der Sony mehr. Ich hab auch das Gefühl das die Sony viel Lichtstärker war. Ich hoffe ja wirklich das es an den Objektiven liegt.

DUJr
05.01.2003, 00:57

marc-r
05.01.2003, 01:07
Die Fotos wirst du doch haben - ansonsten mach noch welche. Dann, wenn du auf beantworten eines Artikels gehst, dann steht doch unter ein Link, mit dem "Foto-Upload-Link-Generator".
Durchlesen und hochladen - ist wirklich kinderleicht - wenn man alles befolgt. Die Bilder würden mich schon interessieren.

Gruß Marc



DUJr schrieb:

>gern nur wie?

ehemaliger Benutzer
05.01.2003, 02:20
Beide Systeme sind, obwohl digital, nicht ungedingt miteinader vergleichbar. Der Chip der Sony und die der anderen Kompaktkameras sind meist wesentlich kleiner und die Objektive entsprechend darauf abgestimmt. (Genaueres dazu müssten Dir die Experten sagen können)
Unter Blende 16 mit der D60 würde ich indes nur dann gehen wenn´s unbedingt nötig ist, da ab dieser Blende die Abbildungsqualität der Objektive im allgemeinen wieder stark abnimmt. Beim SIGMA 2.8/24-70 reicht indes eine Einstellung bis Blende 11 was die Schärfentiefe anbelangt meistens aus. Ausserdem positiv: Das Freistellen von Objekten ist mit der D60 wieder wesentlich besser zu bewrkstelligen als mit Kompaktkameras.
Im übrigen, - die schwächere Lichtstärke der Objektive, lässt sich bei der D60 prima mit einer höheren ISO Einstellung kompensieren. Das Rauschen des CMOS steigt bis ISO 400 nur geringfügig an (ISO 400 entspricht in etwa dem, was meine frühere Olympus E-10 bei ISO 80 schon zeigte). Du gewinnst damit (...auch in Verbindung mit Teleobjektiven) bis zu 2 Blenden mehr Spielraum.

Jörg-Thomas
05.01.2003, 09:18
<img src="http://imagecontainer.bor-is.com/thumbs/200301/1041751058.jpg" border="0"><br><a href="http://imagecontainer.bor-is.com/medium/200301/1041751058.jpg" target="_blank">Mittelgroßes Bild (800x533) anzeigen.</a><br><a href="http://imagecontainer.bor-is.com/zoom/200301/1041751058.jpg" target="_blank">Originalbild (2126x1417) anzeigen.</a><br><br>


Das beigefügte Beispielbild habe ich mit den Canon EF 3,5-5,6/35-80mm gemacht, das ist noch deutlich billiger gewesen als dein EF 28-80mm (EUR 50,00 gebraucht). Ich habe eine Vergrößerung in DIN A 3 davon im Büro an der Wand hängen und jeder ist beeindruckt von der (digitalen) Bildqualität. Schon das alte 3,5-5,6/28-80mm I USM (mit Metallbajonett) war allerdings deutlich schlechter und ich habe es schleunigst wieder verkauft...

Liegt es vielleicht aber doch nicht nur an den "schlechten" Objektiven, wenn bei dir die Bildqualität nicht hinhaut? ;-)

Gruß
Jörg-Thomas

DUJr
05.01.2003, 11:43
Ja so in etwa sehen die Bilder bisher auch aus, sein sie mir nicht aber das ist doch nicht die Qualität die ich von einer D60 erwarte!? Bin ich zu anspruchsvoll? Mal ganz ehrlich das konnte die F707 auch und zugar besser, die Bilder die hier auf der Seite stehen sehen 5 mal besser aus, ist das wirklich nur das Objektiv (dann sollten sie diese Objektive verbieten!). Bekomme ich mit dem Sigma 2,8 24-70 EX DG auch so ne Qualität hin, wie die Bilder die hier auf der Seite stehen? Ich wollte im übrigen ihr Bild nicht schlecht machen, mich stört nur die Qualität.

Jörg-Thomas
05.01.2003, 16:24
DUJr schrieb:

>Ja so in etwa sehen die Bilder bisher auch aus, sein sie mir nicht aber das ist doch nicht die Qualität die ich von einer D60 erwarte!? Bin ich zu anspruchsvoll? Mal ganz ehrlich das konnte die F707 auch und zugar besser, die Bilder die hier auf der Seite stehen sehen 5 mal besser aus, ist das wirklich nur das Objektiv (dann sollten sie diese Objektive verbieten!). Bekomme ich mit dem Sigma 2,8 24-70 EX DG auch so ne Qualität hin, wie die Bilder die hier auf der Seite stehen? Ich wollte im übrigen ihr Bild nicht schlecht machen, mich stört nur die Qualität.

Vielleicht wäre dann eine Mittelformat- oder Großformatkamera-Kamera der bessere Tip. Auf jeden Fall würde ich dann in Festbrennweiten investieren, Zoomobjektive sind immer ein Kompromiss (wenn auch bei den
Canon-L-Objektiven ein sehr guter!).

Mit meiner Brennweitenbrücke

Sigma 3,5-4,5/15-30mm
Canon EF 3,5-5,6/28-135mm USM IS
Canon EF 2,8/80-200mm L
Sigma 2,8/50mm Macro

bin ich jedenfalls qualitativ vollkommen zufrieden. Und diese Meinung wird im Forum durchaus geteilt.

Gruß
Jörg-Thomas

DUJr
05.01.2003, 18:55
Das war auch wirklich nicht böse gemeint!!

Jörg-Thomas
05.01.2003, 19:13
DUJr schrieb:

>Das war auch wirklich nicht böse gemeint!!

The Big L.
09.01.2003, 01:35
DUJr schrieb:

>und kann es wirklich sein das meine schlechten Bilder wirklich an den billigen CanonObjektiven lagen, oder ist meine Kamera kaput (ich meine die dürfen doch keine Objektive verkaufen die so üble Bilder machen und wackeln?)

CANON verkauft auch keine Objektive die so "schlechte" Bilder machen. Wie Du aber schon gesagt hast, waren die Objektive sehr billig! Die sind für Leute mit einer EOS 300 gebaut! Du hast aber ne D60!!! Damit ganz andere Ansprüche. Bilder machen in der ersten Linie Objektive!!! Wenn Du eine Kamera für 2500,- Euro oder mehr hast, dann solltest Du auch entsprechnde Objektive kaufen. Kauf lieber bessere Objektive und ne billige Kamera, unter dem Sprich wirst Du immer das bessere Ergebniss erzielen !!!