PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : teleobjektiv - welches würdet ihr kaufen?



gudrun
28.11.2003, 15:29
also meine frage - ich würde mir gern irgendwann ein teleobjektiv zulegen - aber die frage ist hier wiedermal WELCHES!?
ich hätte gerne eins mit ca. 100-300mm denn mein davorliegendes objektiv umfasst 28 - 105 mm - da würde es mit 100 gut anschließen denke ich!

aber soll ich das:
Canon EF 75-300/4.0-5.6 USM IS
oder das SIGMA 100-300
oder gibt es noch andere alternativen - und was kosten die so ungefähr?!

danke für eure tipps!

lg
gudrun

Ingo Schwenk
28.11.2003, 15:36
Hallo Grudrun,

ich habe das Canon 75-300 III USM und das neue Sigma 70-300 Super Makro APO ...
Beide habe ich neu gekauft um sie gegeneinander zutesten. Das Canon ist m. e. deutlich schärfer im Telebereich ab 200.

Gruss, Ingo.

Firlefanz
28.11.2003, 15:38
Hi Gudrun,

wenn es unbedingt 100-300 sein soll, dann ist das Sigma sicher ne gute Wahl, es kommt auch <a href='http://www.orchideen-kartierung.de/Objektive.html' target='_blank'>H I E R (Objektivvergleich)</a> ganz gut weg.

Ansonsten würde ich Dir das Canon 70-200/4 L warm ans Herz legen, gleiche Lichtstärke, sau schneller & leiser AF und gebraucht günstiger als das Sigma, vor allem leichter isses.

Für 100-300 aber denke ich zumindest, gibt es keine andere Alternative als das Sigma.

Sascha

Hubertus Krogmann
28.11.2003, 15:40
Hi

Alles eine Frage des Geldes und was du damit machen willst...

Ich habe das 75-300 IS und finde es für meinen Einsatzzweck brauchbar und bezahlbar.
Der IS hilft bei schlechtem Licht durchaus, macht sich aber auf einem Stativ nicht gut,
da kann man ihn zwar abschalten, aber wenn man nur mit Stativ unterwegs ist, kann man
auch gleich darauf verzichten ... ...

Alternative bei mehr Geld wäre : EF 70-200/f4 mit 1,4x Extender,
wobei man den auch später kaufen kann, vielleicht kommt man ja auch ohne aus.

Das Sigma kenne ich nicht, aber wenn du mal in der Suchfunktion danach suchst, wirst du
wahrscheinlich etwas finden...

gudrun
28.11.2003, 15:43
ich wollte halt deswegen ein 100-300er da ich mehr bereich abdecken könnte mit einem objektiv!

ist soetwas kein argument?


ich muss ja auch dazusagen ich bin ja kein profi bzw. auch kein berufsfotograf - ich bin grafikerin und möchte einfach - oder ich mache für meine aufträge öfters fotos - und möchte daher noch ein teleobjektiv zu meinem normalen und zu meinem weitwinkel dazu.

danke
lg
gudrun

pabchem
28.11.2003, 15:53
Hi!
Die Idee mit dem 70-200/4 L USM ist gar nicht schlecht. Da kannst Du immer noch mit einem 1.4x Konverter nachhelfen (dann hast Du ein 100-280/5.6), sollte Dir das Maximum an Tele beim 200er nicht reichen. Wenn Du eine Digicam mit Crop 1.6 hast, dann hast Du mit dem 70-200er ja eh' schon ein 110-320er. Das ist schon rel. lang, wenn Du nicht Vögel oder Wildlife fotografieren willst.
Das 75-300 IS USM wird am langen Ende merklich weich, wie alle 75-300er. Da ist das 70-200/4 L USM sicher besser (auch noch mit Konverter). Mein 75-300 IS USM liegt nur noch herum seit ich das 300/4 L IS USM gekauft hab. Ich brauche den Bereich unter 300 mm eher selten (wird sich jetzt aber wahrscheinlich ändern, da ich jetzt nicht mehr analog, sondern mit der 10D fotografiere, da wird 480 mm sicher etwas lang, mal gucken).
Hoffe, das war eine Hilfe,
viele Grüße,
Patrick

pabchem
28.11.2003, 15:54

The Big L.
28.11.2003, 16:00
für die Reisefotografgie unterwegs das 75-300IS weil:
kleiner, leichter und IS

für die Naturfotografie mit Stativ (Einbein oder Dreibein) das 4,0 100-300 weil:
Deutlich stabiler, lichstärker, Stativschelle - aber auch schwerer !

Meine Frau nutzt das 75-300 SI und ich hatte mal das 100-300 - ist eine sehr gute Linse ...

Gruß Jörg

Andreas Koch
28.11.2003, 16:15
Hallo Gudrun,

das Sigma 100-300/4 EX ist ein sehr gutes Objektiv, zu dem ich Dir auch raten würde, wenn dir das Gewicht auf die Dauer nicht zu schwer ist. Für Reisefotografie ist es nicht gut geeignet. Gebraucht und in gutem Zustand gekauft, erhältst du sehr viel Gegenwert fürs Geld.

Als Alternative (leichter und schneller, leiser AF mit Top-Bildqualität) kann ich wie meine Vorredner auch nur das Canon 70-200/4 L empfehlen. Das ist sein Geld in jeder Hinsicht wert und kann auch auf Reisen gut getragen werden. Zusammen mit einem 1,4 Konverter kommst du auch über 300 mm, allerdings dann nur mit Lichtstärke 5,6 und der Konverter kostet auch einiges.

Das 75-300 IS UMS besitzt ein gutes Preisleistungsverhältnis, soll aber über 200 mm deutlich weicher in der Abbildungsqualität werden. Spart durch den IS öfter die Verwendung eines Stativs, was auch nicht zu unterschätzen ist.

Gruss
Andreas

je
28.11.2003, 16:30
Mit dem 100-400 / L IS USM deckst Du einen großen Bereich ab und es ist ein Spitzen-Objektiv.......Aber leider sehr teuer.

Darauf lohnt sich zu sparen!

Gruß jörg

ehemaliger Benutzer
28.11.2003, 18:44
Soll es An Dez. ein 80 - 400 geben das würde mich auch interessieren. Weiss aber nich ob mit oder ohne IS

Ralph