PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bilder vom Sigma 12-24 - deutlich einseitige Randunschärfe



Bernd-Wolfermann
28.11.2003, 22:34
Trotz der Euphorie über die Lieferbarkeit des Sigmas 12-24 sollten sich alle Interessenten einmal die Bilder auf dieser Seite ansehen. Ich finde die einseitige Randunschärfe schon sehr beeindruckend. Gut, es kann sich um einen Ausreißer handelt, jedoch ist das bei sehr frühen Serien- oder Vorserienmodellen, die bekanntlich für Testfotos hergenommen werden, recht unwahrscheinlich. Ich befürchte, dass diese Bilder die Serienstreuung widerspiegeln.

<a href='http://www.waddo.net/Indexpages/xtra.html' target='_blank'>Bilder</a>

Über dpreview gefunden.

Guenter H.
28.11.2003, 22:45
Dienstag weiss ich mehr. Wenn es so ist wie die Testbilder - dann machts keinen Sinn.

Karl Günter Wünsch
28.11.2003, 23:29
Ich habe damals den Thread auf dpreview direkt verfolgt, als diese Bilder frisch waren... Da es sich um ein in einem japanischen Laden als Demoobjektiv missbrauchtes 12-24er handelte war damals der Konsenz dass das Dingen einen Hau (sprich Sturz) hatte und so nie durch die Qualil-Sicherung von Sigma gekommen wäre... Wollen wir mal hoffen, dass dieser Konsenz sich bewahrheitet!

mfg
Karl Günter Wünsch

Bernd-Wolfermann
29.11.2003, 00:13
Tja, die Bilder im Test der SD10 waren auch nicht viel besser.

CamBoy
29.11.2003, 00:43

Gustav Krulis
29.11.2003, 01:16
Ich glaube die Verfügbarkeit des Sigma 12-24 hängt mit gewissen Fertigungsproblemen zusammen. Ein Produzent wie Sigma kann es sich einfach nicht leisten, teure Objektive auf den Markt zu bringen, die nicht den Erwartungen der Konsumenten entsprechen. Schliesslich ist doch das Sigma 15-30 auch - wenn auch mit gewissen Abstrichen - ein sehr gutes Objektiv.
Natürlich kann ein solch extremes Weitwinkel nicht mit einem 28-70/75 etc. verglichen werden, sicher wird die Leistung im Randbereich einem 17-40 L unterlegen sein und auch vielleicht noch höhere chromatische Aberation aufweisen. Also warten wir die ersten wirklich seriös gemachten Testfotos und vielleicht Laborfotos ab, dann werden wir sehen, ob es taugt oder nicht - ich bin da jedenfalls optimistisch.
Und hinsichtlich Qualität, die Serienstreuung des Canon 16-35 L ist doch auch nicht unerheblich, solche Objektive wird man nach dem Grundsatz: 'hier ist mein gutes Geld, hier die gute Ware' einschicken müssen.
LG Gustav

Bernd-Wolfermann
29.11.2003, 08:02
<i>[Gustav Krulis schrieb am 29.11.03 um 00:16:39]
> Und hinsichtlich Qualität, die Serienstreuung des Canon 16-35 L ist doch auch
> nicht unerheblich, solche Objektive wird man nach dem Grundsatz: 'hier ist mein gutes
> Geld, hier die gute Ware' einschicken müssen.
> LG Gustav </i>

Da kann ich Dir nur zustimmen. Wenn Sigma den gleichen Ausschuss sie Canon in der Anfangszeit mit dem 16-35 produziert, dann viel Spaß.

Natürlich habe auch ich am Sigma Interesse und werde es nach Möglichkeit bei einem Händler ausprobieren. Ist es ein gutes Exemplar, so wandert es in meine Fototasche, ist es ein schlechtes, so kann er es behalten (und einen dummen suchen).