PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Akkus für Blitzgerät



Ywes
09.12.2003, 11:20
Hallo,

welche Akkus sind für ein Blitzgerät besser Ni-Cd oder Ni-Mh ?

Gruß und Dank
Ywes

Clemens Reichelt
09.12.2003, 11:22

jar
09.12.2003, 11:24
ist etwas knapp formuliert die Frage.

Was verstehst du unter besser ?

Besser kann sein:
Ungiftiger für die Umwelt, wenn man die Akus mal wieder los werden will : NiMh !
Schnellere Blitzfolge : NiCd !
Größere Kapazität = mehr Blitze : NiMh !

also was ist für dich besser ?

Gruß
jaR

manwer
09.12.2003, 11:26
Ich verwende nur noch Ni-hd und da nicht immer die teuersten.Bin damit zu frieden.

gruß manwer

jd-photography
09.12.2003, 11:39
Aufgrund der hohen Leistunskapazität verwende ich ausschließlich NI-Mh Akkus. Besonders gute Erfahrungen habe ich bis jetzt mit Akkus der Marke Ansmann gemacht (ohne dafür jetzt Werbung machen zu wollen). Mit einem Speedlite 420 EX und vier Ansmann 2000 mAh Akkus schaffe ich ca 220 Blitze.

Robert

Ywes
09.12.2003, 11:43
Da ich letzte zeit sehr oft Blitzgerät verwende, wollte mir Ladegerät und Akkus kaufen. Also von Assman gibst da verschiedene Geräte. Manche können nur NI-Cd laden, andere nur Ni-Mh, andere beides mit manueller Einstellung, und auch welche die Akkus automatisch erkennen.
Das Gerät mit Aufschrift „für Foto“ könnte nur Ni-Mh verwenden

Schnellere Blitzladezeiten sind mir wichtiger.


Gruß
Ywes

goekie80
09.12.2003, 11:43
Das kann ich nur bestätigen -habe ebenfalls den 420EX
und vier Ansmann NI-MH mit 2200mA.
Schnelle Blitzfolge und sehr gutes Durchhaltevermögen!

goekie80
09.12.2003, 11:46
Guck doch mal unter:
http://www.digitale-slr.net/foren/canon/details.php?id=175734

Da wurde bereits ausführlich über diverse Ladegeräte geschrieben!

jd-photography
09.12.2003, 11:48
Ja, eindeutig. Sind zwar nicht ganz billig die Teile, aber letzte Woche hab es bei Isarfoto eine super Aktion. Das Ansmann DigiSpeed ladegerät inkl Autoadapter und 4 x 2200 mAh für schlappe 55€.

Robert

Clemens Reichelt
09.12.2003, 11:50
<i>[Ywes schrieb am 09.12.03 um 10:43:55]

> Schnellere
> Blitzladezeiten sind mir wichtiger.

> </i>

Die sind auch mit Ni-Mh sehr hoch. Ni-Cd ist ein Oldie.

Kasimir (abgemeldet)
09.12.2003, 11:51
Blitzsteuerung au 1.6 crop Faktor verlangen.
Die Blitzsteuerung der 10D oder 300D verschwendet die Hälfte des Lichts.
Da könnte man doppelt so schnell und doppelt so lange blitzen !!!
KAsimir

M. Blum
09.12.2003, 11:59
Das ärgert dich aber? Es vergeht ja kaum ein Tag, an dem du nicht auf diesen entscheidenden Mangel hinweist. Also ich hab da überhaupt keine Probleme mit. Bei mir fährt der Blitz genau so weit raus wie die Linse. Was mich stört, ist dass nach 20 Metern die Blitzleistung schon am Ende ist.

Gruß
Matthias

Kasimir (abgemeldet)
09.12.2003, 12:07
aber wenn jemand das Letzte herausholen will, so wäre es sehr nutzlich das Licht nicht zu verschwenden.
Mit den 20m wäre es nix geholfen :-)

Kasimir
Über den Blitz war es schon länger her oder ;-)

click
09.12.2003, 12:59
verlangen...

eigentlich müsste es ja verschiedene gg-blenden in der abhängigkeit vom crop factor geben.

wenn ich mir diese riesen-blende an dem 17-40 so angucke - eine elegantere lösung wäre sicherlich machbar

jar
09.12.2003, 13:22

TK
09.12.2003, 13:34
Ansmann 2300 mAh Akkus bestellt, da ich mit den 2000 mAh Akkus auch nur gute Erfahrungen gemacht habe. Blitzfolge und Durchhaltevermögen sind sehr gut.
Wenn man oft sehr hohe Blitzfolgen benötigt muss man wohl auf wiederaufladbare Batterien verzichten.
Gruss
TK

click
09.12.2003, 13:37

Kasimir (abgemeldet)
09.12.2003, 13:41

Clemens Reichelt
09.12.2003, 14:03
<i>[TK schrieb am 09.12.03 um 12:34:05]

> Wenn man oft sehr
> hohe Blitzfolgen benötigt muss man wohl auf wiederaufladbare Batterien verzichten.
</i>

Das Gegenteil ist der Fall: die Blitzfolgezeiten von normalen, nichtwiederaufladbaren Batterien sind erbärmlich. Akkus geben den Strom wesentlich schneller ab als Batterien und haben daher eine doppelt so schnelle Blitzfolgezeit wie Batterien.

goekie80
09.12.2003, 16:53
Kann mich dem Vorredner nur anschließen:
Die Blitzfolgezeit ist bei Akkus aufgrund des geringeren
Innenwiderstandes schneller als bei Alkali-Zellen.
Dafür halten die Akkus i.d.R. nicht so lange durch.

TK
09.12.2003, 22:36
andere.Besonders nach einigem Gebrauch waren die Blitze mit den Akkus nicht so schnell wieder bereit.
Habe es mit zwei Akkusätzen probiert, bevor ich zu den Ansmann Akkus gewechselt bin.
Die Leisten genau das, was ich brauche. Gute Blitzfolge und sehr ausdauernd.
Gruss
TK

goekie80
10.12.2003, 13:09
Also mein 420EX ist mit Akkus wesentlich schneller.
(steht übrigens auch in der Bedienungsanleitung)
Allerdings sind es auch neue 2200mA Akkus von Ansmann, die
frisch geladen waren. Bei älteren Akkus oder längerem Betrieb fällt
die Leistung natürlich ab.

Jürgen Lutz
10.12.2003, 13:45
Hallo Jar,

schon mal was von Recycling gehört.
Ist technisch möglich und wirtschaftlich interresant. In die normale Hausmülltonne gehören alle nicht (außer meine Bilder :-) )

Bitte woher kommt die Auffassung das NiMh ungiftiger und weniger Umweltschädlich sind?? Bitte wirklich um Antwort denn sonst hätte ich in den letzten Jahren viel Falsch gemacht !

cu juergen

jar
10.12.2003, 14:06
fragst du mich das, sorry muss ich passen, ich les das immer nur, Chemiker bin ich nicht.

Gruss
jar

Oortmann
10.12.2003, 16:33
Pauschal und vereinfacht dargestellt:

NiCd-Akkus sind für Blitzbetrieb die bessere Wahl!

Begründung:

Der Innenwiderstand von NiCd ist (natürlich abhängig von konkreter Bauform und Zellenzustand) in etwa halb so groß, folglich ist der Blitz schneller wieder betriebsbereit.
Bis vor kurzem waren die Akku-Packs von Metz ausschließlich NiCd.

Jürgen Lutz
10.12.2003, 18:37
Giftig für Mensch und Umwelt sind sie Alle.
Also nicht in den Hausmüll erstrecht nicht in die Umwelt.
Die Unterschiede die es gibt machen bei dem 'üblichen ' Gebrauch für uns keinen unterschied.
(irgendwie habe ich den Eindruck den letzten Satz hätte meine dt Lehrein unterstrichen und mit einem A gekenzeichnet ) *grübel

cu juergen