PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stativ: Was haltet ihr vom CULLMANN Titan CT 100 ?, besser als Hama Profil 7x?



Martin
01.02.2003, 20:38
Stativ: Was haltet ihr vom CULLMANN Titan CT 100 ?, besser als Hama Profil 7x?

Mark_R
01.02.2003, 21:07

Martin
01.02.2003, 21:14
...

Zur Erläuterung warum ich Porsche mit Ente vergleiche:


Gestern kam die Frage für mich auf, Stativ.

Dann habe ich ein Angebot Hama Profil 74 gesehen. Durch Abraten der Fourmisten habe ich mich heute wieder auf den Weg gemacht und ein Soligor gesehen. Das kam 55 Euro und sah recht stabil aus, nur irgendwie hatte der Laden schon dicht um 14.30 uhr. Dann bei ebay fiel mit das CUllmann Ct100 ins Auge für nicht viel mehr Geld.

Ich wollte doch nur eine ehrlcihe Einschätzung. Aber ich denke mal aus Deiner Reaktion heraus und dem Autovergleich handelt es sich bei dem Cullman Ding um ein deutlich gesteigertes Qualitätsprodukt, oder?

jar
01.02.2003, 21:17
Martin schrieb:

>...
>
>Zur Erläuterung warum ich Porsche mit Ente vergleiche:
>
>
>Gestern kam die Frage für mich auf, Stativ.
>
>Dann habe ich ein Angebot Hama Profil 74 gesehen. Durch Abraten der Fourmisten habe ich mich heute wieder auf den Weg gemacht und ein Soligor gesehen. Das kam 55 Euro und sah recht stabil aus, nur irgendwie hatte der Laden schon dicht um 14.30 uhr. Dann bei ebay fiel mit das CUllmann Ct100 ins Auge für nicht viel mehr Geld.
>
>Ich wollte doch nur eine ehrlcihe Einschätzung. Aber ich denke mal aus Deiner Reaktion heraus und dem Autovergleich handelt es sich bei dem Cullman Ding um ein deutlich gesteigertes Qualitätsprodukt, oder?

Martin
01.02.2003, 21:19
jar schrieb:

>Martin schrieb:
>
>>...
>>
>>Zur Erläuterung warum ich Porsche mit Ente vergleiche:
>>
>>
>>Gestern kam die Frage für mich auf, Stativ.
>>
>>Dann habe ich ein Angebot Hama Profil 74 gesehen. Durch Abraten der Fourmisten habe ich mich heute wieder auf den Weg gemacht und ein Soligor gesehen. Das kam 55 Euro und sah recht stabil aus, nur irgendwie hatte der Laden schon dicht um 14.30 uhr. Dann bei ebay fiel mit das CUllmann Ct100 ins Auge für nicht viel mehr Geld.
>>
>>Ich wollte doch nur eine ehrlcihe Einschätzung. Aber ich denke mal aus Deiner Reaktion heraus und dem Autovergleich handelt es sich bei dem Cullman Ding um ein deutlich gesteigertes Qualitätsprodukt, oder?

marc-r
01.02.2003, 21:20
Ich schätze Martin als jemanden ein, für den Fotografie noch Neuland ist und er frägt deshalb Dinge, die für die meisten hier selbstverständlich sind - deshalb diese Reaktionen - außerdem scheint er noch sehr euphorisch bzgl. der neuen Kamera zu sein - lieg ich da richtig - Martin??

Gruß Marc



jar schrieb:

>Martin schrieb:
>
>>...
>>
>>Zur Erläuterung warum ich Porsche mit Ente vergleiche:
>>
>>
>>Gestern kam die Frage für mich auf, Stativ.
>>
>>Dann habe ich ein Angebot Hama Profil 74 gesehen. Durch Abraten der Fourmisten habe ich mich heute wieder auf den Weg gemacht und ein Soligor gesehen. Das kam 55 Euro und sah recht stabil aus, nur irgendwie hatte der Laden schon dicht um 14.30 uhr. Dann bei ebay fiel mit das CUllmann Ct100 ins Auge für nicht viel mehr Geld.
>>
>>Ich wollte doch nur eine ehrlcihe Einschätzung. Aber ich denke mal aus Deiner Reaktion heraus und dem Autovergleich handelt es sich bei dem Cullman Ding um ein deutlich gesteigertes Qualitätsprodukt, oder?

Martin
01.02.2003, 21:26
Ich habe das Forum immer so aufgefasst, dass man hier Fragen stellen kann zu Themen die mich interessieren. Mir missfallen auch einige Antworten und Fragen, aber ich schreibe niemanden, ob er andere verarschen will oder so.

Ich habe einwenig mehr Toleranz erwartet.

Martin

Anju
01.02.2003, 21:30
Martin schrieb:

>...
>
>Zur Erläuterung warum ich Porsche mit Ente vergleiche:
>
>
>Gestern kam die Frage für mich auf, Stativ.
>
>Dann habe ich ein Angebot Hama Profil 74 gesehen. Durch Abraten der Fourmisten
>habe ich mich heute wieder auf den Weg gemacht und ein Soligor gesehen. Das
>kam 55 Euro und sah recht stabil aus, nur irgendwie hatte der Laden schon dicht um
>14.30 uhr. Dann bei ebay fiel mit das CUllmann Ct100 ins Auge für nicht viel mehr
>Geld.

Beim Stativ kannst du schon so einigermassen am Preis etwas von der Qualitaet erkennen - praktisch jedes Stativ, das unter 100EUR kostet (am besten noch mit Kopf) ist einfach nur Muell (abgesehen eventuell von kleinen Tischstativen).
Unter 200 bekommst du gute Qualitaetsware (u.a. das oft empfohlene Manfrotto 055). Darueber kommen dann die Sachen, die wirklich standfest sind - geh mal in einen Laden der richtige Stative hat (Foto Haas am Aegi) un wackle mal an den verschiedenen Teilen, wenn sie stehen. Dann wirst du schnell die Preisunterschiede feststellen. Wenn du vor hast oefter mit Stativ zu arbeiten, sollte man daran nicht sparen - wenn es nur mal so benutzt werden soll, dann reicht eventuell der beruehmte Bohnensack. Aber von diesem BilligAluProfilMuell würde ich die Finger lassen.

Andreas

Martin
01.02.2003, 21:33
Aha, ein Hanoveraner?

prima.

Nee, war heute am Ihmezentrum in der Strasse Richtung Linden, da war in einem Geschäft eins von Soligor. Sah stabil aus, aber wie gesagt, Laden zu.

Mark_R
01.02.2003, 21:34
...diesen Eindruck habe ich auch.
Jedoch:

Neuland ist immer interessant und man hat viele Fragen, jedoch sollte man nicht alle 2 Min ein Thema aufmachen.
Einfach eines öffnen z.B. "Fotoneuling hat einige Fragen, wer kann helfen?"
Und dann einfach alles schreiben, was man wissen will.
Da hat man auch mehr Lust zu antworten und man denkt nicht das, was hier wohl einige denken...

Zu dem Thema Produkte, ok der Markt ist groß aber man kann sich ja auch ein wenig bei dem Produkthersteller erkundigen und dort einiges lesen.
Z.B. bei dem Cullmann Stat. ich kenn es nicht, hab einmal in den Brenner Kat geschaut und mir war sofort klar, dass dort Welten zwischen liegen (müssen).
Weiterhin, wenn beim Blitz sowas wie TTL und E-TTL auftaucht, dann geh ich auf google und suche nach den Infos, da bekomm ich es bestimmt auch ausführlicher beschrieben, als hier in einer Antwort.
Nicht das ich nun meine, die Antworten hier sind von minderer Qualität, nein auf keinen Fall.
Nur wer schreibt hier alles sehr ausführlich mit ggf. sämtlichen techn. Details?!?

So, dass ist meine Ansicht.
Ich bin auch noch Neuling und man bekommt hier sehr viele Anregungen und Tipps, sowie viele Korrekturen.
Nur, gewisse Dinge kann man auch ohne Nachfrage schnell klären.

Spez. an Martin:
Ich will Deinen Wissensdurst nicht unterdrücken, nein frag weiter.
Nur ggf. in einer etwas anderen Art und Weise.
Meinst Du das schaffst Du?

Gruß Mark

marc-r
01.02.2003, 21:37
Also ich wundere mich schon seit einiger Zeit um die Diskussionen bzgl. der Stative - da sind Dinger dabei, die könnten problemlos nen Wagenheber für einen Mittelklassewagen ersetzen. Was packt ihr da drauf außer der D60 - die kann doch selbst mit der größten Tüte nie so schwer werden, um ein normales (nicht jetzt gleich wieder das billigste) Stativ an die Grenzen zu bringen. Ich arbeite mit einem 12 Jahre alten Cullman und ersetzte es nur, da mir was abgebrochen ist - kann aber bei anderen auch passieren.

Gruß Marc



Anju schrieb:

>Martin schrieb:
>
>>...
>>
>>Zur Erläuterung warum ich Porsche mit Ente vergleiche:
>>
>>
>>Gestern kam die Frage für mich auf, Stativ.
>>
>>Dann habe ich ein Angebot Hama Profil 74 gesehen. Durch Abraten der Fourmisten
>>habe ich mich heute wieder auf den Weg gemacht und ein Soligor gesehen. Das
>>kam 55 Euro und sah recht stabil aus, nur irgendwie hatte der Laden schon dicht um
>>14.30 uhr. Dann bei ebay fiel mit das CUllmann Ct100 ins Auge für nicht viel mehr
>>Geld.
>
>Beim Stativ kannst du schon so einigermassen am Preis etwas von der Qualitaet erkennen - praktisch jedes Stativ, das unter 100EUR kostet (am besten noch mit Kopf) ist einfach nur Muell (abgesehen eventuell von kleinen Tischstativen).
>Unter 200 bekommst du gute Qualitaetsware (u.a. das oft empfohlene Manfrotto 055). Darueber kommen dann die Sachen, die wirklich standfest sind - geh mal in einen Laden der richtige Stative hat (Foto Haas am Aegi) un wackle mal an den verschiedenen Teilen, wenn sie stehen. Dann wirst du schnell die Preisunterschiede feststellen. Wenn du vor hast oefter mit Stativ zu arbeiten, sollte man daran nicht sparen - wenn es nur mal so benutzt werden soll, dann reicht eventuell der beruehmte Bohnensack. Aber von diesem BilligAluProfilMuell würde ich die Finger lassen.
>
>Andreas
>

Martin
01.02.2003, 21:39
Mark_R schrieb:

>...diesen Eindruck habe ich auch.
>Jedoch:
>
>Neuland ist immer interessant und man hat viele Fragen, jedoch sollte man nicht alle 2 Min ein Thema aufmachen.
>Einfach eines öffnen z.B. "Fotoneuling hat einige Fragen, wer kann helfen?"
>Und dann einfach alles schreiben, was man wissen will.
>Da hat man auch mehr Lust zu antworten und man denkt nicht das, was hier wohl einige denken...
>
>Zu dem Thema Produkte, ok der Markt ist groß aber man kann sich ja auch ein wenig bei dem Produkthersteller erkundigen und dort einiges lesen.
>Z.B. bei dem Cullmann Stat. ich kenn es nicht, hab einmal in den Brenner Kat geschaut und mir war sofort klar, dass dort Welten zwischen liegen (müssen).
>Weiterhin, wenn beim Blitz sowas wie TTL und E-TTL auftaucht, dann geh ich auf google und suche nach den Infos, da bekomm ich es bestimmt auch ausführlicher beschrieben, als hier in einer Antwort.
>Nicht das ich nun meine, die Antworten hier sind von minderer Qualität, nein auf keinen Fall.
>Nur wer schreibt hier alles sehr ausführlich mit ggf. sämtlichen techn. Details?!?
>
>So, dass ist meine Ansicht.
>Ich bin auch noch Neuling und man bekommt hier sehr viele Anregungen und Tipps, sowie viele Korrekturen.
>Nur, gewisse Dinge kann man auch ohne Nachfrage schnell klären.
>
>Spez. an Martin:
>Ich will Deinen Wissensdurst nicht unterdrücken, nein frag weiter.
>Nur ggf. in einer etwas anderen Art und Weise.
>Meinst Du das schaffst Du?
>
>Gruß Mark

Anju
01.02.2003, 21:53
Marc-R schrieb:

>Also ich wundere mich schon seit einiger Zeit um die Diskussionen bzgl. der Stative
>- da sind Dinger dabei, die könnten problemlos nen Wagenheber für einen
>Mittelklassewagen ersetzen. Was packt ihr da drauf außer der D60 - die kann doch
>selbst mit der größten Tüte nie so schwer werden, um ein normales (nicht jetzt gleich
> wieder das billigste) Stativ an die Grenzen zu bringen. Ich arbeite mit einem 12
>Jahre alten Cullman und ersetzte es nur, da mir was abgebrochen ist - kann aber bei
> anderen auch passieren.

Ich kenne dein Cullmann nicht (die haben ja auch gute stabile - im Keller habe ich noch ein Fehlkauf Cullman-Macroset - das eigentliche Stativ ist ganz in Ordnung für Brennweiten bis 200mm - das Teil hat mal komplett 300DM gekostet) - aber schau dir mal die unter 100EUR Ware im Laden an. Wenn das Stativ steht und man wackelt am Kopf und der bewegt sich minimal, dann ist es m.E. unbrauchbar. Ich mache viel Nacht-/Daemmerungsaufnahmen, was nuetzt dann das schaerfste Objektiv, wenn das Stativ einen Millimeter schwankt? Man kann dann zwar noch Gewichte ranhangen um es stabiler zu bekommen, aber mit etwas Pech uebersteigt das die Traglast und die Beine biegen durch.

Bei Billigstativen kann dir alleine schon der Spiegelschlag die Aufnahme versauen.
Selbst mein Astrostativ das 12kg tragen kann, ist im Moment auf der Ausschussliste, weil es bei Seitenwind etwas schwankt (bei Brennweiten um 2m ist das unbrauchbar) und wird wahrscheinlich durch ein Berlebach oder Wolf ersetzt (Holz will ich da schon haben, weil bei -20°C Metall nicht so doll ist ;-)

Andreas

marc-r
01.02.2003, 22:00
Ok - hab verstanden - ich benutze mein Stativ hauptsächlich im Studio. Dachte nicht, daß die Unterschiede so gravierend sind und die Probleme von Naturfotografen sind mir damit natürlich verborgen geblieben (z.B. Temperaturschwankungen). Ich hatte aber auch nicht die um 100 € gemeint, sondern hier wurden ja gaaaaanz andere Preisregionen angesprochen. Jetzt weiß ich wieder mehr. Stative waren halt noch nie ein Thema für mich.

gruß marc (der bestimmt wieder irgendwo nen Buchstaben vertauscht oder vergessen hat) :-)))



Anju schrieb:

>Marc-R schrieb:
>
>>Also ich wundere mich schon seit einiger Zeit um die Diskussionen bzgl. der Stative
>>- da sind Dinger dabei, die könnten problemlos nen Wagenheber für einen
>>Mittelklassewagen ersetzen. Was packt ihr da drauf außer der D60 - die kann doch
>>selbst mit der größten Tüte nie so schwer werden, um ein normales (nicht jetzt gleich
>> wieder das billigste) Stativ an die Grenzen zu bringen. Ich arbeite mit einem 12
>>Jahre alten Cullman und ersetzte es nur, da mir was abgebrochen ist - kann aber bei
>> anderen auch passieren.
>
>Ich kenne dein Cullmann nicht (die haben ja auch gute stabile - im Keller habe ich noch ein Fehlkauf Cullman-Macroset - das eigentliche Stativ ist ganz in Ordnung für Brennweiten bis 200mm - das Teil hat mal komplett 300DM gekostet) - aber schau dir mal die unter 100EUR Ware im Laden an. Wenn das Stativ steht und man wackelt am Kopf und der bewegt sich minimal, dann ist es m.E. unbrauchbar. Ich mache viel Nacht-/Daemmerungsaufnahmen, was nuetzt dann das schaerfste Objektiv, wenn das Stativ einen Millimeter schwankt? Man kann dann zwar noch Gewichte ranhangen um es stabiler zu bekommen, aber mit etwas Pech uebersteigt das die Traglast und die Beine biegen durch.
>
>Bei Billigstativen kann dir alleine schon der Spiegelschlag die Aufnahme versauen.
>Selbst mein Astrostativ das 12kg tragen kann, ist im Moment auf der Ausschussliste, weil es bei Seitenwind etwas schwankt (bei Brennweiten um 2m ist das unbrauchbar) und wird wahrscheinlich durch ein Berlebach oder Wolf ersetzt (Holz will ich da schon haben, weil bei -20°C Metall nicht so doll ist ;-)
>
>Andreas

marc-r
01.02.2003, 22:07
Ich denke, die bekommst du auch - vielleicht die Vorschläge des "anderen Mark" berücksichtigen und es wird super klappen - warum auch nicht!!
:-)))

Gruß Marc



Martin schrieb:

>Ich habe das Forum immer so aufgefasst, dass man hier Fragen stellen kann zu Themen die mich interessieren. Mir missfallen auch einige Antworten und Fragen, aber ich schreibe niemanden, ob er andere verarschen will oder so.
>
>Ich habe einwenig mehr Toleranz erwartet.
>
>Martin

Anju
01.02.2003, 23:03
Marc-R schrieb:

>Ok - hab verstanden - ich benutze mein Stativ hauptsächlich im Studio. Dachte nicht,
>daß die Unterschiede so gravierend sind und die Probleme von Naturfotografen
> sind mir damit natürlich verborgen geblieben
> (z.B. Temperaturschwankungen).
Na - das ist weniger ein Problem - die -20°C meinte ich in Bezug auf Metall anfassen ;-) Heute (-6°C) war das Stativ auch nur mit Handschuhen nutzbar ;-)

>Ich hatte aber auch nicht die um 100 € gemeint, sondern hier wurden ja gaaaaanz >andere Preisregionen angesprochen. Jetzt weiß ich wieder mehr.
Die Schwaechen machen sich auch so erst in den Randbereichen bemerkbar - grosse Abbildungsmasstaebe (Macro), grosse Brennweiten (Tele) und Langzeitbelichtungen.

>gruß marc (der bestimmt wieder irgendwo nen Buchstaben vertauscht oder vergessen hat) :-)))
Habe ich staendig - wenn man es versteht, ist's doch gut ;-)


Andreas