PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einsteigerobjektiv 24-85/28-105(new)/28-135 oder Fremdhersteller ?



Andreasi
17.02.2003, 13:16
Ich bin dabei in die digitale EOS Welt einzusteigen (mit D60 oder vielleicht eine neue Kamera die im März kommt..wer weiss :)

Ich bin jetzt auf der Suche nach Objektiven ... die L Serie ist mir im Moment leider noch zu teuer. Deshalb haben sich folgende 3 Normal-Zooms als Kandidaten herauskristallisiert:

Canon 24-85 USM
Canon 28-105 II USM
Canon 28-135 IS USM

Mir kommt es hauptsächlich auf super Schärfe und schnellen AF an. Den IS brauch ich nicht umbedingt. Habe aus verschiedenen Postings ausserdem herausgelesen dass das 24-85 von der Schärfe das beste Objektiv sei.. Kann das jemand bestätigen ?
Und ist das 28-105 II jetzt besser als dasjenige, welches hier auf der Seite getestet wurde ? Wenn das 28-105er in der IIer Ausführung jetzt die Schärfe und Geschwindigkeit vom 24er erreicht hat würde ich dahin tendieren ansonsten bin ich mit dem 24-85 auch zufrieden ... oder ist das IS gar nicht schlechter ? Lohnt sich der Kauf ? (IS ist immer gut aber ich brauch was schnelllllllles :)

Oder gibts von Sigma in dem Preis/Brennweitenbereich auch was scharfes und schnelles ?

jar
17.02.2003, 13:21
kann bei gebrauchten L der ersten serien durchaus gutes finden:
28-80 L 2.8-4.0 USM
80-200 L 2.8 mit nicht schlechten bogenmotor.

vielleicht( ne, bestimmt ) sind die besser bei gleicher preislage wie neue non L

gruss
jar

Dietmar
17.02.2003, 13:37
Hi Andreas,

das Canon 24-85 USM habe ich auch. Ist ein gutes Objektiv. Unter anderem ist damit dieser Schnappschuß entstanden:

<img src="http://web25.bor-is.de/thumbs/200302/1045481780.jpg" border="0"><br><a href="http://web25.bor-is.de/zoom/200302/1045481780.jpg" target="_blank">Originalbild (773x600) anzeigen.</a><br><br>

Wenn Du keinen IS brauchst, willst machste mit dem Objektiv zumindest keinen groben Schnitzer ;-)

Grüsse
Dietmar

KHD
17.02.2003, 13:54
Die meisten die auf Fragen bezüglich eines Objektives antworten schreiben L und nochmal L. Mit dem Unterton das alles andere was nicht L ist nichts taugt. Zur Not geht auch ein gebrauchtes L, die hauptsache ein L.

Ich möchte hier auch nicht bestreiten das L - Objektive besser verarbeitet sind, höherwertigere materialien genommen werden und etwas schärfer sind ( nicht lachen habe nicht dran geleckt )

Aber ich frage mich warum Canon die D60 mit dem EF24-85 USM bewirbt ? Handbuch ist es z.b. komplett abgebildet.

Warum wirbt dann Canon mit diesem Objektiv in Verbindung mit der D60 und nicht gleich mit einem 24.70 L ?

Binn gespannt auf die Antworten.

Gruss Karl-Heinz

ps. ( Ich weis ich weis habe auch ein L )

jar
17.02.2003, 14:08
wär gerne eines hätte,
das sind wohl viele( warum bloß ? ) der ist mit gebrauchten sicher nicht schlechter dran, wie mit neuen non "X" trau mich ja nicht mal mehr "X" in den mund / sprich tastatur zu nehmen.

gruss
jar

wenns nicht "X" in gleicher qualität gibt ist doch dagegen nix zu sagen.
mein favorit 24 2,8 non "X"

Alex
17.02.2003, 14:10
Moin Moin!
Ich hatte das 24-85 an der 1v als Allroundzoom und für Landschaften. Die Abbildungsqualitäten dieses Objektivs sind besser als die der anderen beiden, die Du aufzählst. Das IS ist relativ weich in der Abbildung und hat bei weitem nicht so einen Kontrast. Beim 28-105 fehlt mir etwas die Brillanz. Es gibt Leute die dem 24-85 eine Ähnlichkeit in der Abbildung nachsagen, die der des 28-70 L recht nahe kommt was Kontrast, Brillanz und Schärfe betrifft.
Grüße

Alex

KHD
17.02.2003, 14:43
Nur nicht falsch verstehen. Es würde mich halt nur mal interressieren warum Canon die D60 mit dem 24-85 bewirbt.

Es muss ja doch eine recht gute Figur machen. Mich würden auf jeden Fall mal testfotos des 28-70 L und des 24-85 L unter gleichen Bedingungen interressieren.

Gruss Karl-Heinz

jar
17.02.2003, 14:54
weil sich viele nach kauf einer d60 kein "X" mehr dazu anschaffen können, oder dies zumindest denken(regierung fragen) nein nicht unsere, sondern die daheim ;-)

gruss
jar

aber warum war auf dem ersten Buch über die EOS1 ein 28-80 L drauf, welches es zur cam noch nicht gab?

KHD
17.02.2003, 15:05
Nun ja wird wohl nur Strategie sein. Aber ich denke doch eher das Canon meint zu einer D60 passe das 24-85 gut. Denn die 1Ds wird mit dem 24-7 L beworben welchen dafür rauskommt


<a href='http://www.dewi-digital.info' target='_new'>gruss Karl-Heinz</a>

Andreasi
17.02.2003, 16:50
Hary schrieb:

>wenn es dir, "auf super Schärfe und schnellen AF" ankommt wie du sagst dann kommt nur das 28-70-mm L Canon für dich in Frage !
>Bei deinen aufgeführten Objektiven wirst du wohl Große Abstriche machen müssen.

Dann werd ich wohl Abstriche machen müssen denn das L kommt für meinen Geldbeutel (noch) nicht in Frage...

Die Frage ist also ..bei welchem der 3en muss ich am wenigsten Abstriche machen ;)

Andreasi
17.02.2003, 17:07
Hary schrieb:

>Gut dann würde ich zu dem 28 - 135 mm IS greifen.
>Das Teil hatte ich auch zu Anfang, war ein gutes Einsteiger Objektiv.
>Du findest in der Bildergalerie einige Fotos von dem 28 - 135 IS.

Aua ... das is aber was neues ..habe schon von mehreren (!) Seiten bzw. Personen gehört dass dieses Objektiv eindeutig weniger scharfe Fotos als das 24-85er macht ... und langsam solls auch sein ... *confused* ...

Anju
17.02.2003, 17:14
AndreasK schrieb:

>Hary schrieb:
>
>>Gut dann würde ich zu dem 28 - 135 mm IS greifen.
>>Das Teil hatte ich auch zu Anfang, war ein gutes Einsteiger Objektiv.
>>Du findest in der Bildergalerie einige Fotos von dem 28 - 135 IS.
>
>Aua ... das is aber was neues ..habe schon von mehreren (!) Seiten bzw. Personen
>gehört dass dieses Objektiv eindeutig weniger scharfe Fotos als das 24-85er macht
> ... und langsam solls auch sein ... *confused* ...

Stimmt m.E. auch - das 28-105II (im uebrigen optisch identisch mit dem Ier, hat nur eine Blendenlammele mehr) ist die Empfehlung bei drf.
USM, schnell, klein, kompakt, manuell einstellbar im AF-Mode...

Das 24er kenne ich leider nicht, wuerde es aber an einer Digi mit Verlängerungsfaktor eventuell vorziehen.

Eventuell waere ja ein EF20-35/3.5 und ein 50/1.8 die Loesung?
Mit dem 20er kommt so etwas wie WW-Feeling auf und das 50er ist schnell, scharf und billig und kann (ausgenommen bie Offenblende) locker mit L-Zooms mithalten . Zur spaeteren Ergaenzung dann noch ein 85er oder Macro um die 100 rum.

Andreas









>

usul
17.02.2003, 17:20
>Eventuell waere ja ein EF20-35/3.5 und ein 50/1.8 die Loesung?
>Mit dem 20er kommt so etwas wie WW-Feeling auf und das 50er ist schnell, scharf und billig und kann (ausgenommen bie Offenblende) locker mit L-Zooms mithalten . Zur spaeteren Ergaenzung dann noch ein 85er oder Macro um die 100 rum.


Kann ich zustimmen. Wenn es nicht auf jeden Euro ankommt, wäre statt des 20-35 auch das Sigma 15-30 interessant (mich stört daran allerdings dass es ziemlich gross ist). Wenn du später mal ein 70-200 kaufen willst, sollte das 50-er reichen, die Lücke zu 70 ist nicht so gross.

Alex
17.02.2003, 17:26
Moin Moin!
Also das IS ist bei weitem das Objektiv, welches von den drei genannten am schlechtesten abbildet in Sachen Kontrast und Brillanz. Hast Du die beiden anderen überhaupt schon mal getestet?

Grüße

Alex

Andreasi
17.02.2003, 17:29
Anju schrieb:

>
>Das 24er kenne ich leider nicht, wuerde es aber an einer Digi mit Verlängerungsfaktor eventuell vorziehen.
>
That's why ich es nehmen würde...

>Eventuell waere ja ein EF20-35/3.5 und ein 50/1.8 die Loesung?
>Mit dem 20er kommt so etwas wie WW-Feeling auf und das 50er ist schnell, scharf und billig und kann (ausgenommen bie Offenblende) locker mit L-Zooms mithalten . Zur spaeteren Ergaenzung dann noch ein 85er oder Macro um die 100 rum.

Also ich denke ich werde vorerst doch das 24-85 USM schnappen und wenn ichs irgendwo ein bisserl günstiger (2. Hand) finden würde das 70-300 IS USM.

Da ich noch nicht weiss ob ich eben auf einer zukünftigen D80 einsteige und was diese für einen Faktor aufweisst kann ich es noch nicht 100%ig sagen.

Da mir Portraits sehr wichtig sind eher noch ein 85er Fixbrenner als "Luxus-Objekt" :)

Anju
17.02.2003, 17:33
>Da mir Portraits sehr wichtig sind eher noch ein 85er Fixbrenner als "Luxus-Objekt" :)

Dann ist eigentlich das 50er ideal - mit dem 85 wird der Abstand an z.B der D60 recht gross - du bekommst ja nur einen Ausschnitt das dem eines 136er entspricht - mit dem 50er liegst du in etwa in der Gegend eines 80ers. Perspektivisch nimmt sich das m.E. nicht allzu viel - dicke Nasen gibt es zumindest nicht ;-)

Andreas

Andreasi
17.02.2003, 17:37
Anju schrieb:

>Dann ist eigentlich das 50er ideal - mit dem 85 wird der Abstand an z.B der D60 recht gross - du bekommst ja nur einen Ausschnitt das dem eines 136er entspricht - mit dem 50er liegst du in etwa in der Gegend eines 80ers. Perspektivisch nimmt sich das m.E. nicht allzu viel - dicke Nasen gibt es zumindest nicht ;-)

Und schon wieder einmal mehr *confused* ...hab heute das Forum durchgelesen und fand da 2-3 Beiträge die sagten dass man das 50er NICHT für Portraits nehmen darf da sich die perspektive trotz Verlängerungsfaktor nicht ändert .... öhm ... wie jetzt ? :)

usul
17.02.2003, 17:44
>Und schon wieder einmal mehr *confused* ...hab heute das Forum durchgelesen und fand da 2-3 Beiträge die sagten dass man das 50er NICHT für Portraits nehmen darf da sich die perspektive trotz Verlängerungsfaktor nicht ändert .... öhm ... wie jetzt ? :)

Da gibt es immer Unklarheiten. Die Perspektive ist NUR vom Objektabstand abhängig, NICHT von der Brennweite. Mit der Brennweite ändert sich lediglich die Schärftentiefe. Insofern ist das 50-er ein Ersatz für ein 85-er an einer normalen Kleinbild-SLR (gleicher Bildwinkel), man muss nur mit dem Hintergrund etwas vorsichtiger sein, denn er wird nicht so schnell unscharf, wie mit einerm 85-er (wegen Schärfentiefe).

Andreasi
17.02.2003, 17:53

M. Blum
17.02.2003, 18:05
Die Perspektive eines 50ers an der D60 entspricht der eines 80ers an einer
analogen Kamera, weil du mit dem 50er der D60 bei gleichem Bildaus-
schnitt soweit zurückgehen musst, wie mit einem 80er an analog.

Gruß
Matthias

PS. Anderslautende Äußerungen meinerseits (über Suche zu finden) sind
Blödsinn und werden hiermit ausdrücklich korrigiert.



AndreasK schrieb:

>Anju schrieb:
>
>>Dann ist eigentlich das 50er ideal - mit dem 85 wird der Abstand an z.B der D60 recht gross - du bekommst ja nur einen Ausschnitt das dem eines 136er entspricht - mit dem 50er liegst du in etwa in der Gegend eines 80ers. Perspektivisch nimmt sich das m.E. nicht allzu viel - dicke Nasen gibt es zumindest nicht ;-)
>
>Und schon wieder einmal mehr *confused* ...hab heute das Forum durchgelesen und fand da 2-3 Beiträge die sagten dass man das 50er NICHT für Portraits nehmen darf da sich die perspektive trotz Verlängerungsfaktor nicht ändert .... öhm ... wie jetzt ? :)