PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nik Sharpener Pro



Stefan Schmid
21.02.2003, 21:28
Hallo,

da ich auf der Suche nach oben genannter Software bin stieß ich auf die Homepage des Anbieters. Nach einwenig stöbern stellen sich mir ein paar Fragen:

- gibt es die Software auch in Deutsch?
- welche Varianten habt Ihr im Einsatz? Etwa die "Complete", die schlägt ja heftig auf den Geldbeutel...
- gibt es preisgünstigere Alternativen, außer in PS alles manuell einstellen (muss auch kein Plugin sein)?

Gruß
Stefan

Ebe
21.02.2003, 21:48
Such' mal im Forum nach "Sharpcontrol".
Ist m.E. besser als Nik Sharpener und noch dazu Freeware.
Ist ein Standalone-Programm, man kann es leider nicht als Plugin in den PS integrieren.

Tip: Sharpcontrol speichert die im Ursprungsbild enthaltenen Exif-Info's nicht wieder ab, die muß man in einem extra Arbeitsschritt wieder über die geschärften Bilder drüberbügeln.

Es schärft halt nur, aber dafür richtig gut.

Gruß
Ebe

GS2
21.02.2003, 21:54
Da der Nik Sharpener Pro auf Standard-USM zurückgreift, produziert er die gleichen Schärfesäume, die mir persönlich nicht gefallen. Deshalb verwende ich zu 99 Prozent KPT-6 Equalizer (Einstellung Bounded Sharpen). Siehe:
<a href="http://www.pbase.com/image/7577086/original" target="_blank">Alternativen</a>

Gruß Gerhard

Ebe
21.02.2003, 22:46
Wo im Web wird der KPT Equalizer angeboten bzw. gibts dazu eine HomePage?
Ein Teil der KaiPowerTools gibts jetzt bei Corel, aber den Equalizer nicht :-(

Gruß
Ebe

GS2
22.02.2003, 10:06
Equalizer ist Bestandteil der Filtersammlung KPT6. KPT6 liegt mittlerweile als Bundle vielen Grafikprogrammen bei. In meinem Fall bei Procreate Painter 7. Ebenso ist KPT6 bei Corel 11 enthalten. Als Einzelpaket muß man schon die Augen aufmachen oder bei Ebay schauen. Ad hoc habe ich nur noch dieses Angebot gefunden:<a href='http://www.arktis.de/shop/Produkte/101701.html' target='_blank'>Power Pack</a>

Gruß Gerhard