PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Objektivvorsatz zur G2



Klaus-Peter Kolling
27.03.2004, 11:30
Bitte nicht erschlagen weil's um die G2 geht.....;-)
Hat jemand von euch Erfahrungen mit WW-Vorsätzen zur G2 ?

Immer will ich meine 10d nicht mitnehmen und so eine leichte, staubfreie, problemlos fokusierende Kamera hat ja auch was.....

Klaus-Peter

Power-shopper
27.03.2004, 12:12
Hallo,

meine Fraut hat sowol den Tele, als auch den Weitwinkelvorsatz vonSoligor (die neuere PRO-Version).
Mit einem Adapterring sin die 55mm Gewinde des Soligors kein Problem. Vignettierung ist auch kein Thema, allerdings ist eine Verzeichnung deutlich sichtbar. Bei Landscaft fällt es nicht so auf, von hohen Gebäuden reden wir lieber nicht.
Qualitätseinbußen sind gering, aber sichtbar.

Gruß,
Carsten

_tom_
27.03.2004, 15:01
Hi,

ich hatte vor einer Weile Canon Tele- und WW-Vorsatz für G3. Die optische Qualität ist wohl in Ordnung, die Verzeichnung beim WW kann ich bestätigen, aber was erwartest Du bei 24mm(äquivalent).

Die Verarsche von Canon ist, dass sie bei der G2 noch ein Schraubgewinde hatten, bei der G3 haben sie auf einen schnelleren Plastik-Bajonett (Würg) Anschluss gewechselt.

Die solltest bedenken, dass insbesondere der WW-Konverter durchaus nicht so kompakt ist, wie Du vielleicht denkst, soooweit bist Du dann auch nicht mehr von einer SLR in den Ausmassen entfernt.

Noch was letztes: Es ist Dir hoffentlich klar, dass du effektiv mit dem Tele (entspricht irgendwas > 200mm ) und dem WW (entspricht ca. 24mm) Festbrennweiten davorschraubst. Ein Zurückzoomen beim Tele- oder ein Einzoomen beim WW empfiehlt sich nicht und führt schnell zu extremer Vignettierung.

Gruss,

Thomas