PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : unfairer, aber folgenschwerer Objektiv-Vergleich



KRK
09.04.2004, 14:59
spiele gegenwärtig mit meiner neuen 10D und den vorhandenen Objektiven.
Bisher, d.h. analog, habe ich mit meinem Tamron 28-200 erstaunlich gute Ergebnisse erzielt und war entsprechend zufrieden mit der Optik.
Habe heute einen früheren Test wiederholt: 100er Makro gegen 28-200 bei 100mm.
Beide offene Blende. Starke Vergrößerung Bildmitte:

100er:
<img src='http://web25.bor-is.de/thumbs/200404/543_1081511713.jpg' border='0'><br><a href='http://web25.bor-is.de/medium/200404/543_1081511713.jpg' target='_blank'>Mittelgroßes Bild (800x548) anzeigen.</a><br><a href='http://web25.bor-is.de/zoom/200404/543_1081511713.jpg' target='_blank'>Originalbild (2324x1592) anzeigen.</a><br><br>

Tamron 28-200:
<img src='http://web25.bor-is.de/thumbs/200404/543_1081511796.jpg' border='0'><br><a href='http://web25.bor-is.de/medium/200404/543_1081511796.jpg' target='_blank'>Mittelgroßes Bild (800x548) anzeigen.</a><br><a href='http://web25.bor-is.de/zoom/200404/543_1081511796.jpg' target='_blank'>Originalbild (2324x1592) anzeigen.</a><br><br>

Die Ergebnisse am Bildrand sind erwartungsgemäß noch deutlicher. Abgeblendet auch nicht viel besser.
Jetzt muss ich entweder wieder analog fotografieren oder das Tamron in die Tonne kloppen.

Gruss KRK

Micha67
09.04.2004, 15:03
... ganz schlimmer Verwackler mit dem dunklen Suppenzoom. Das 100/2.8 hat dann wohl bei Offenblende von einer deutlich kürzeren Belichtungszeit profitiert. Wiederhole den Test mal vom Stativ oder bei besserem Licht. Dann wird es nicht mehr soo drastisch aussehen.

Andreas Koch
09.04.2004, 15:16
ist das erste Bild bei Blende 3,2 und 1/1000 aufgenommen worden, das zweite bei Blende 5,6 und 1/320. Bei solchen Vergleichstests sollte vom Stativ, bei identischen Belichtungszeiten und Blenden, mit Spiegelvorauslösung, am besten noch mit Fernauslöser, fotografiert werden, wenn du einigermaßen verläßliche und vergleichbare Aussagen erhalten willst. Von der sorgfältigen Auswahl des AF-Feldes (mit seinen bekannten Besonderheiten bei der 10D) mal ganz abgesehen.

Aber ganz wird das 28-200 nicht mit dem 100er-Makro mithalten können, das kann man auch ohne Test schon prognostizieren. Die beiden Objektive sind für vollkommen andere Einsatzzwecke konzipiert worden, fragt sich also, wie sinnvoll solch ein Vergleich wäre.

Viele Grüße
Andreas

KRK
09.04.2004, 15:30
weil Stativ (Gitzo 1227) und kurze Verschlusszeit (bei allen Aufnahmen, nicht nur diesen beide lag die Verschlusszeit bei längstens 1/400, kürzestens 1/2000), dazu aus dem Zimmer durchs offene Fenster, also auch kein Winddruck. Habe die Aufnahmen mehrmals wiederholt, um alle Zufälle auszuschließen (auch Focusfehler). Ergebnisse: praktisch identisch.
Zu den Blenden: Tatsächlich war die Blende bei beiden nicht ganz offen, sondern um etwa 1/2 Blende geschlossen.

Gruss KRK

charly gielen
09.04.2004, 15:44
Die beiden Objektive
> sind für vollkommen andere Einsatzzwecke konzipiert worden, fragt sich also, wie
> sinnvoll solch ein Vergleich wäre.
Haupsache ist doch was rauskommt
wenn jetzt das Macro schlechter wäre könnt ich das ja noch nachvollziehen
wenn du jetzt 'Einsatzzweck' mit 'Qualitätsanspruch' vertauschst bin ich allerdings wieder deiner Meinung ;o)

KRK
09.04.2004, 15:48
deshalb habe ich den Vergleich mehrfach wiederholt, um Zufälle auszuschließen.
Ich finde einen solchen Vergleich schon sinnvoll, denn es sind Objektive, die ich in der Praxis verwende. Da möchte ich schon wissen, was ich davon erwarten kann. Deshalb auch der Vergleich des Verhaltens bei Offenblende.
Es macht ja auch nicht viel Sinn, beide bei 5,6 zu vergleichen, dann ist das eine offen, das andere abgeblendet.
Entweder beide offen oder beide bei -2 Blenden. (habe ich übrigens auch gemacht.)

Werde aufgrund des katastrophalen Ergebnisses weitere Vergleiche mit dem Tamron und anderen Objektiven druchführen.

Gruss KRK

Benutzer
09.04.2004, 16:00
...und Deine Feststellungen, an digitalen Bodys, zu dieser Optik kann ich bestätigen - woraufhin ich diese, aus Analogzeiten stammende Optik, auch nur noch analog verwende, hier jedoch mit deutlicherer Zufriedenheitsgarantie :-).

Mit freundlichem Gruß
Frank Schäfer

Micha67
09.04.2004, 16:08
... die Streben des Balkongeländers nur nach links und oben ausschlieren?

Könntest Du mal die nicht vergrößerten Rohdaten aus der Kamera ohne Nachbearbeitung einstellen?

KRK
09.04.2004, 16:30
Die Fotos sind unbearbeitet, nur ausgeschnitten. Habe genau dieses Paar mehrfach aufgenommen, jeweils nur neu fokussiert, falls nötig. Alle Vergleiche sehen praktisch gleich aus.

Gruss KRK

phoo
09.04.2004, 16:45
Habe auch das Tamron 28-200 und kann Deinen Vergleich nicht nachvollziehen.
Sicher bei 5.6 nicht so superscharf aber denoch brauchbar. Wenn ich zwei Sufen abblende wirklich OK für das Geld.

<img src='http://web25.bor-is.de/thumbs/200404/187_1081518163.jpg' border='0'><br><a href='http://web25.bor-is.de/medium/200404/187_1081518163.jpg' target='_blank'>Mittelgroßes Bild (799x583) anzeigen.</a><br><a href='http://web25.bor-is.de/zoom/200404/187_1081518163.jpg' target='_blank'>Originalbild (1524x1111) anzeigen.</a><br><br>

100% Crop (Ausschnitt) direkt aus der Kamera raus
1/500 sec
f 5.6
85 mm
ISO 100

Micha67
09.04.2004, 16:53
Sind die beobachteten Bildstörungen denn gleichmäßig im Bild, oder z.B. in Richtung einer Bildkante noch verstärkt auftretend (Zeichen einer Dezentrierung)? Hat die Optik mal einen Sturz erlebt? Kannst Du - jetzt wo Du weißt, wonach man suchen muß - ähnliche Bildstörungen bereits auf den jüngeren analogen Bildern mit diesem Objektiv erkennen? Falls ja: wie sahen die ersten/ältesten Bilder mit dieser Optik aus (ist der Fehler während des Gebrauchs entstanden, oder war das Objektiv immer schon schlecht/defekt)?

KRK
09.04.2004, 16:59
Anregungen. Habe allerdings bisher (analog, meist Dias) keine Auffälligkeiten festgestellt. Mechanische Beschädigungen durch Sturz etc.kann ich ausschließen.

Gruss KRK

KRK
09.04.2004, 16:59

Ulli G.
09.04.2004, 17:22
Ich glaube, die schlieren nicht nach oben.
Ist das nicht nur eine Spiegelung im Glas.
Schau mal im Bereich der Fensterstreben, das isses nicht.

Gruss Ulli

Andreas Koch
09.04.2004, 20:27
Ich meinte das so: die beiden Objektive sind für andere Einsatzzwecke konstruiert worden, das eine als Festbrennweite für Makroarbeiten mit hohem Qualitätsanspruch, das andere als leichtes Superzoom für den weiten Brennweitenbereich, dafür aber mit konstruktionsbedingt geringerem Qualitätsanspruch. Hängt also beides miteinander zusammen.

Gruss
Andreas