PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welches Macro



Fabian
09.06.2004, 15:51
Hallo zusammen

Bin gerade am Entscheiden ob ich das Canon 100 mm Macro oder das Tamron SP AF 90mm F/2,8 Di MACRO 1:1 kaufen soll.

Anscheinend soll ja das neue Tamron sehr gut sein. Habt Ihr Tipps zum Kaufentscheid ?

Gruss, Fabian

KRK
09.06.2004, 15:59
Ich denke, dass beide optisch in etwa gleichwertig sind. In Preis, Größe und Gewicht hat das Tamron Vorteile. Wenn Dir AF wichtig ist, ist Canon im Vorteil dank USM. Tamron wiederum punktet, weil man es auch mal ohne Sonnenblende nutzen kann, denn die ist durch die sehr tief liegende Frontlinse quasi eingebaut (wichtig bei sehr geringen Aufnahmeabständen und Blitzeinsatz). Trotzdem, dass es keine Innenfokussierung hat, also seine Länge mit zunehmendem Abb-Maßstab verändert, bleibt es kürzer als das Canon mit Sonnenblende.
Wenn Du in erster Linie Makros damit machen willst, würde ich persönlich das Tamron vorziehen.

Gruss KRK, der von Canon zu Tamron gewechselt ist.

der_marv
09.06.2004, 16:46
... und nicht nur das Neue.
Habe nämlich noch das 'ältere' also ohne 'Di' und es ist wirklich super.
Die Schärfe ist top und der Preis auch. Ein USM wäre zwar toll aber nicht unbedingt nötig.
Hier auf der Seite gibt es einen Makro-Test, schau einfach mal vorbei.

Gruß

Markus
11.06.2004, 09:23
ich kenne das Tamron nicht, soll aber 1a sein.

habe selbst das Canon (das neue mit USM) und bin sehr zufrieden damit.
die optischen Leistung ist meiner Meinung nach super.

evtl würde ich schauen wie es beim Tamron mit zubehör ausschaut.
wenn du z.B. den Ringblitz oder den MT-24 verwenden willst dann werden
die ans Objektiv vorne rangeschraut. das weiß ich nicht ob das
mit dem Tamron geht.

sollte Fragen sollte man klären sonst hat man am Ende tolls Linse
und tolles zubehör aber es passt nicht zusammen.

ich benutzte für meine Zwecke (Pflanzen, Insekten) viel häufiger das
180er von Canon (auch das Tamron soll 1a sein).
Vorteil: Stativschelle und durch den engen Blickwinkel kannst du das
Motiv besser freistellen.
Nachteil: teurer, schwerer und wenn sehr wenig Platz ist die Brennweite manchmal zu lang.

das hängt jetzt von deinem Einsatzgebiet ab, was besser ist.




Markus

Markus
11.06.2004, 09:24
sorry für die vielen Tippfehler. war etwas im Stress :-)

markus

Uwe Henne
11.06.2004, 11:18
Servus Fabian,

ich bin eigentlich der absolute Canon-Freak :-) Bin von früher Sigma auf inzwischen Canon gewechselt.

Nachdem ich nun auch in die Makro-Geschichte einsteigen will, konnte ich meinen Händler überreden das 90er Tamron mal ein Wochenende testen zu können.
Bin tief beeindruckt. Wirklich klasse - werde mich daher für den Makrobereich voll auf Tamron verlassen. Ein Kollege hat mir auch vor kurzem Fotos des neuen 180er Tamron Makro-Objektives gezeigt - ebenso 1a Fotos.

Da muss es meiner Meinung nach nicht mehr unbedingt Canon sein, vorallem wenn man den Preis noch mit anschaut. Ich hab mich für Tamron entschieden und hoffe das 90er Makro nächste Woche zu bekommen.

Gruß,
Uwe

HKO
11.06.2004, 11:30
- ein wenig Suche im Forum wäre die Alternative gewesen...
Das neue Tamron 'DI' kenne ich noch nicht, das 'Alte wohl'. Meine Aussagen beziehen sich auf das Tamron ohne 'DI'.

Das 100er Canon hat einen wunderschönen fix arbeitenden USM-Antrieb, der des Tamron fällt eher unter ätzend.
Das Bokeh des Canon ist besser.
Die optische Leistung des Canon fällt unter 1:2 deutlich ab, hier ist das Tamron in einer anderen Leistungsklasse. Man kann die optische Leistung des Canon durch hochwertige Vorsatzoptik, wenn man mehr Vergrößerung als 1:2 braucht, in den gleichen Leistungsbereich wie die des Tamron bringen.
Nun mußt DU entscheiden, welche Eigenschaften für Dich wichtig sind.

Fabian
12.06.2004, 11:52
Hallo zusammen

Vielen Dank für Eure Hinweise. Was ich noch nicht ganz begreife: Canon USM kann bewegte Objekte (z.B. bewegtes Blatt oder Insekt) besser fokussieren. Das Tamron sei hier eher lahm. Wenn die Abbildungsqualität (fast) identisch ist, spricht denn nur der Preis für das Tamron ?

Danke und Gruss, Fabian

Power-shopper
12.06.2004, 12:16
Hallo,

alsoein schwingendes Blatt im Wind mit dem Canon schafft meine D60 NICHT. Ob es die MKII schafft glaube ich auch nicht. Aber ansonten ist der AF des Canon schon schön schnell und vor allem LEISE

Gruß,
Carsten

JL
12.06.2004, 12:30

Sven Bernert
12.06.2004, 12:58

JL
12.06.2004, 13:01
... aber ich brauche den AF auf jeden Fall auch wenn ich ab und zu nachkorrigiere aber um den Focus zu setzen finde ich den schnellen und präzisen AF des Canon USM Makro sehr gut und wichtig ....

Gruß Jörg

p.s.: Ich muss immer den Kopf schütteln wenn Leute von MF reden .... Der eine sieht es so der andere eben anders ....

HKO
12.06.2004, 14:16
ganz ehrlich: fast nur noch mit AF, allerdings auf 1 Sensor reduziert. Geht i.d.R. besser als manuell.