PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was ist bloss mit Canon los? AC Foto kann nicht liefern.. :(



EgoManiac666
17.06.2004, 03:09
Jetzt warte ich und warte ich... aber das 70-200/4 will und will nicht kommen.
Weiß jemand zufällig, ob's das in Hannover irgendwo gibt?

Ich habe leider nur die 70-200/2.8is zum Mitnehmen gefunden - aber unter 1.900 Euro läuft da nix.

Hat Canon wirklich Schwierigkeiten die Nachfrage zu befriedigen oder rettet sich AC in Ausreden bzw. wird die Nachfrage künstlich hochgehalten?

Ich könnte ja noch verstehen, dass die Objektive über 2.000 Euro nur auf Anfrage eingekauft und verschifft werden... aber das 70-200/4 ist doch nun wirklich nix besonderes... *heul*

Thomas Ungeheuer
17.06.2004, 04:14
es war so das die die produktion nach honkong gelegt hatten, die chiensen aber massenhaft ideen geklaut haben.
also habe sie die produktion wieder zurückverlegt, nur das dauert

daher haben die lieferschwieirgkeiten
ganz einfach

leider so einfach

denn auch 77er nahlinsen und vieles mehr sind nicht lieferbar
du leidest also nicvt alleine!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!

Klinke
17.06.2004, 07:23
Die können gar nix mehr normal liefern .... nur Ausreden ! :-((

Martin
17.06.2004, 07:29
.. die Stahlknappheit (für unsere deutschen 1-Cent und 2-Cent Euromünzen, dabei der Stahlkern) soll ja auch auf die Chinesen zurückzuführen sein, ebenso der gestiegene Bedarf an Öl, daher auch der hohe Ölpreis.

Was aber seltsam ist, dass Deutschland seine Ölvorkommen zu 90% aus der Nordsee bezieht (Brent-Qualität) und nur 10% aus dem Mittleren Osten.

Schon zur Hühnergrippe hatte Canon Lieferschwierigkeiten oder ist es nur eine Ausrede da derzeit ein paar L-Objektive so langsam auslaufen?!

Fragen über Fragen....Gruss Martin

Thomas Brocher
17.06.2004, 07:53
welche, letzte Woche ja.
<a href='http://www.digitale-slr.net/foren/canon/session_index.php?bid=292186' target='_blank'>Fotohaus Preim in Aachen</a>
Gruß Thomas

Peter Lion
17.06.2004, 08:14

Klinke
17.06.2004, 08:40

Stefan K.
17.06.2004, 09:40
das mit dem Öl darfst Du leider nicht nur so begrenzt sehen. Schau Dir an, was auf dem Weltmarkt grad passiert und Du wirst sehen das alles nicht nur regional begrenzt ist, sondern schon gewisse Abhängigkeiten bestehen.

Es gibt nun mal einen Weltmarkt, auf dem Öl grade sehr hoch gehandelt wird. China ist da nur ein Faktor, der dazu beiträgt. Die kaufen grad eh alles, was es gibt. In den angrenzenden Ländern von China gibt es nirgendwo mehr Industrieanlagen zu kaufen, wird alles weggekauft. Darunter leiden wieder Stahlpreise. Die Auto- und LKW-Hersteller müssen teurer einkaufen und werden bald Preise erhöhen. Genauso die Reifenhersteller, das ist grad echt schwierig ...

Der Bäcker Deines Vertrauens würde die Preise auch dem Markt anpassen, selbst wenn er alles mit eigenen Rohstoffen herstellen würde. That´s business, Martin, Angebot und Nachfrage...

Grüße aus Berlin

Stefan

Benutzer
17.06.2004, 09:47
so kann ich die Plärrerei nicht stehen lassen...................nur Europa wird nicht bedacht und wenn nur in geringem Maße,geh mal ins Amiland,da bekommst du fast alles in jeder Kleinstadt wo ein Fotohändler sitzt...............so erste letzte Woche mit einem Freund besprochen,der drüben längere Zeit sich aufhielt...............schau dich mal um nach besagten Teilen von Canon die hier nicht zu bekommen sind !!!!!!!!
Was stimmt jetzt ??

Stefan K.
17.06.2004, 10:14
Daran, das die Amis mehr Produkte von Canon bekommen, als wir hier, sind auf jeden Fall auch die Chinesen schuld .... HAHAHA

Das ist nun mal Politik von Canon, da können wir gar nix machen. Ich weiß nicht, ob man daran was ändern kann, denn solange aus Deutschland fleißig in den USA bestellt wird und wir deren Absatz ordentlich unterstützen, wirds so bleiben. Nebenbei gesagt, wenn es wegen des momentan günstigen Dollars einen supi Preis gibt, würde ich es mir auch überlegen ...

Grüße aus Berlin

Stefan

Benutzer
17.06.2004, 10:14
denke eher,das Europa insgesamt weniger bedacht wird mit Canon Artikeln und daß die Logistik aus Japan nicht funktioniert !

Tilo
17.06.2004, 10:26
Etliche der Probleme sind auch auf DEUTSCHE Misswirtschaft/-Politik zurückzuführen. Der Grundsatz der Demokratie ist der, das jeder mal darf. Auch die die keine Ahnung haben.
Am Ende kommen Regierungen wie die hier in Brandenburg raus, die aus Popen und Laienpredigern bestehen, die jedes Projekt der letzten 8 Jahre hier in den Sand gesetzt haben.

Eine Ursache z.B. für die Stahlknappheit ist neben den Preisen für Eisenerz auch der simple Mangel an Koks. So fehlt es den deutschen Stahlkochern an Grundlagen für die Stahlproduktion. Warum dies? Weil Kokereinen keine saubere Industrie sind und die deutsche Kohle nicht wettbewerbsfähig, weil subventioniert doppelt so teuer ist. Im Zeichen einer pseudoökologischen Blümchenpolitik werden Windparks und Solarsachen gefördert, nur lässt sich damit im Endeffekt keine (Stahl)Industrie betreiben. Kokereinen z.B. wurden also für nen Appel und nen Ei an China verkauft als Entwicklungshilfe(!!!) verkauft.

<a href='http://www.zeit.de/2004/22/Rohstoffe' target='_blank'>Hier mal ein Artikel der Zeit</a> zur China&Rohstoffproblematik.

Gruß
Tilo

Ulrich Kammer
17.06.2004, 10:44
Ne, ganz so einfach ist es nicht:
Kokereien lassen sich nur im Verbund mit Stahlwerken betreiben, sonst ist es einfach nicht wirtschaftlich.
Aber die Frage der chinesischen Wirtschaft steht doch sehr hoch im Kurs. China kauft auf der ganzen Welt z.B. Kupferschrott. Dadurch ergibt sich in Europa ein deutlicher Mangel. Gleiches gilt auch für Aluminium.
Die Stahlknappheit ist wirklich von China ausgelöst worden, der Stahlpreis dagegen auch von verdreifachten Transportkosten für das Erz.
Die chinesische Magnesiumproduktion hat dazu geführt, dass in ganz Europa kein Magnesium mehr hergestellt wird und in Kanada mindestens eine Hütte geschlossen wurde.
Großes Problem dabei: Es ist nicht vorhersagbar, wie sich die chinesische Kauf- und Verkaufspolititk entwickeln wird (Mengen, Subventionen, Beschränkungen). Dadurch gibt es eine große Unsicherheit auf dem Metallmarkt.

Selbstverständliche werden diese Entwicklungen durch eine übertriebene scheinbar ökologische Polititk in Deutschland sehr unterstützt. Nur eben nicht ausgelöst.

Gruß
Hutnik

mc
17.06.2004, 10:58
deswegen wurden ja auch die Preise von Canon Linsen im letzten halben Jahr deutlich gesenkt.....

Stefan K.
17.06.2004, 11:21
... einerseits bin ich der Meinung, das es in China alles sehr sehr schnell geht und das man bei aller Freude über wirtschaftliche Entwicklung auch bedenken muß, was passiert, wenn dieser wahnsinnig schnelle Wachstum mal wieder stagniert ?!?

Andererseits hat in Deutschland jeder zweite Mensch ein Auto, in China sind es erst ganze 6 von 1000. Also Potential ist allemal noch genug da.

Ob das alles wirtschaftlich für den Weltmarkt gut ist, bleibt abzuwarten. Ob da noch die Regionalpolitik von Deutschland eine große Rolle spielt, ebenfalls !!!

Grüße aus Berlin

Stefan

Stefan K.
17.06.2004, 11:26
Warum soll die Logistik nach Amerika klappen und nach Europa nicht. Dafür sehe ich erstmal keinen Grund.

Kann mir vorstellen, das Amerika einfach ein größerer Markt ist. Zwar etwas geringere Preise durchsetzen, aber mehr Stückzahlen und somit größere Werksauslastung bekommen. Vielleicht bin ich auch auf dem Holzweg, aber sonst hätte doch Canon schon was geändert, wenn wir so einen super Absatzmarkt in Europa haben. Man darf ja nicht nur von Deutschland ausgehen. Der Rest drumrum spielt ja auch ne Rolle.

Stefan

Benutzer
17.06.2004, 11:59
Warum soll die Logistik nach Amerika klappen und nach Europa nicht. Dafür sehe ich erstmal keinen Grund.
) weil der US Markt größer ist !!!

Kann mir vorstellen, das Amerika einfach ein größerer Markt ist. Zwar etwas geringere Preise durchsetzen, aber mehr Stückzahlen und somit größere Werksauslastung bekommen. Vielleicht bin ich auch auf dem Holzweg, aber sonst hätte doch Canon schon was geändert, wenn wir so einen super Absatzmarkt in Europa haben. Man darf ja nicht nur von Deutschland ausgehen. Der Rest drumrum spielt ja auch ne Rolle.

) Wer lesen kann ist klar im Vorteil....................habe ich NUR Deutschland erwähnt,nein EUROPA........du plapperst nach wie ein Papagei.......*g*

'super Absatzmarkt in Europa haben'
Canon hat ne fade Logistik die nicht auf Zack ist,es wird Zeit das mehr Konkurrenz aufkommt,dann ändert sich das ganz schnell.Japan war mal Vorreiter im Nachahmen,abgucken-produzieren und liefern wie der Markt es brauchte.......aber alles ändert sich und es gibt ja auch schon genügend Arbeitslose in Japan,was es früher nie gab............die Firma war die Heimat und der Arbeitgeber kümmerte sich um Sie..............wie gesagt,Hersteller ändern sich,Manager werden gechasst,Märkte verändern sich und der Händler in Europa rauft sich die Haare............vom Abnehmer ganz zu schweigen !!!!

Benutzer
17.06.2004, 12:02

Benutzer
17.06.2004, 12:07
Du hast es richtig erkannt,es gibt keine künstliche Verknappung wenn man hier den Preis senkt! Natürlich hat der Dollar auch seinen Einfluß gezeigt und jedem ist klar was Marktwirtschaft bedeutet 'In jedem Land'..............wenn alles so einfach zu erklären wäre und wenn die zuständigen Leute das erkennen würden und darauf reagieren..............ja dann würde der Markt funktionieren,aber nur dann.Langsam glaube ich nicht mehr an die Globalisierung der Märkte..........jeder behindert jeden,jeder macht was er will.....am Kunden vorbei !!!

jar
17.06.2004, 12:08
<i>[H.P Kapfer schrieb am 17.06.04 um 10:59:44]
Kann mir vorstellen, das Amerika einfach ein größerer Markt ist. Zwar etwas geringere Preise durchsetzen, aber mehr Stückzahlen und somit größere Werksauslastung bekommen. Vielleicht bin ich auch auf dem Holzweg, aber sonst hätte doch Canon schon was geändert, wenn wir so einen super Absatzmarkt in Europa haben. Man darf ja nicht nur von Deutschland ausgehen. Der Rest drumrum spielt ja auch ne Rolle.
</i>

Ich denke es liegt einfach daran weil Canon NL? einfach keinen Draht nach Canon D hat, oder umgekehrt.

Wenn ich dran denke das Canon D es nicht ! geschafft hat in der Canon Europa Zentrale was für mich und mein Cashback Problem zu tun....

Es gab lt. Canon D eben keine Möglichkeit mir zu helfen....

Ich musste alles selber mit Canon NICHT D regeln....

traurig aber wahr.

Gruß
Jar

Benutzer
17.06.2004, 12:12

Benutzer
17.06.2004, 12:14
Ja das war ein leidiges Thema für viele hier.......ein Werbegeck wo ins Umgekehrte funkionierte und nur Ärger verursachte,leider !

Tilo
17.06.2004, 12:17
nur ein wenig polemisch... Weltwirtschaft kann man nicht losgelöst von der Binnenwirtschaft sehen. Und ein Teil der Randbedingungen dafür legt nun mal die Politik. Etliche Leute haben total verschlafen, dass China erstarkt und es versäumt die Politik darauf auszurichten.

Deutschland behandelt China als <a href='http://www.deutschebotschaft-china.org/de/wirtschaft/zusammenarbeit/entwicklunspolitische_zusammenarbeit.htm' target='_blank'>ENTWICKLUNGSLAND</a>. Sprich Kapital (bislang 3,3Mrd€) und KnowHow werden dorthin transferiert!!! Im Umkehrschluss finanziert der deutsche Staat bzw. der deutsche Steuerzahler indirekt die Misere der deutschen Wirtschaft.

Gruß
Tilo

Benutzer
17.06.2004, 12:37
JA...ja die NIETEN in Nadelstreifen sind besonders bei uns in Germany vollzählig beisammen,angefangen bei unseren Politikern und dann noch die Selbstbedienungsmentalität unserer Vorstandsetagen mit ihren Abfindungen.Der deutsche Michel läßt alles mit sich machen...........in Frankreich hätten sie schon längst der Regierung den Mist der Bauern vor den Elysee Palast gekarrt,aber ich schweife jetzt auch ab..........sorry !

jar
17.06.2004, 12:47

mc
17.06.2004, 12:53
Ich vermute einfach das Canon von einer Bestellwelle überrollt wurde.
Es kaufen vermehrt auch 300D User sehr gute Optiken (macht ja auch Sinn)
Ich möchte mal gerne deren Absatzzahlen sehen ;)

Gruß
Ralph

Tilo
17.06.2004, 12:54
<i>[H.P Kapfer schrieb am 17.06.04 um 11:37:00]
Der deutsche Michel läßt alles mit sich machen... !</i>

Der wird im Endeffekt mit Volksverdummung und Sozialhilfe eingelullt. Warum sollte er aufmucken?

Besorge Dir mal die Doku: <a href='http://www.ndr.de/tv/reportage/archiv/20030525_banditen.html' target='_blank'>'Alles Banditen'</a> da bekommste erst mal einen dicken Hals. ;o)

VG
Tilo

Benutzer
17.06.2004, 13:22
obwohl ein 300er User nicht prädistiniert ist für 'L'Optiken von vorneweg,ansonsten hätte er sich ja gleich die 10D geleistet..............aber mit der Zeit kommt eben die Einsicht,das was vorne drauf ist inkl.der eigenen Kreativität macht die Spitzenmusik...*ggg*

Otto Behrens
17.06.2004, 15:46
www.fotokoch.de europaweit agierender Versender in Düsseldorf, der Sachbearbeiter hieß Herr Brant.

Stefan K.
17.06.2004, 16:00
ich hab das mit nem anderen Thread verwechselt mit dem 'über den Tellerrand schauen'

Allerdings kann meines Erachtens das funktionieren einer Logistik nicht von der Größe des Marktes abhängen, in den geliefert wird. Entweder die Logistik funktioniert oder eben nicht. Alles andere ist dann Willkür, oder? Da ist mir nicht ganz klar, wie Du das meinst. Sollte ich etwa schon wieder was überlesen haben ???

Stefan

EgoManiac666
17.06.2004, 17:45
...die Dame am Telefon schrecklich unfreundlich war und selbst von der Materie keine Ahnung hatte, ist das 70-200/4 nicht lieferbar. Bestellzeit ca. 4 Wochen.

Grrr...

SCFR
17.06.2004, 19:38
Kann ich nur bestätigen!
Egal ob Canon oder Nikon, in den USA sind die Dinge die es bei uns erst nach Bestellung und langer Wartezeit gibt normalerweise Vorrätig!
Ob D70, D2 ,MarkII, 100-400 oder Nahlinse 500D/77mm alles im gleichen Laden anzuschauen und auch mitzunehmen!
Meine Geldbörse hatte leider ein Loch :-(
Gruß
Friedhelm

Benutzer
17.06.2004, 19:41
das canon deutschland zur zeit keine objektive liefern kann. einige händler haben möglicherweise noch restbestände. ich warte (bei gleichem dealer) seit monaten auch auf die mark II. scheint so, das wir ernstere pobleme haben.

rené

Benutzer
17.06.2004, 20:42
um die Zuteilung der Ware logistisch 'mehr oder gar nichts',das ist der springende Punkt und nicht ob es überhaupt eine Logistik gibt !!!!!!

Bernhard Hartl
18.06.2004, 12:38
Wenn ich mich nur selber so anschaue...

Die 300D war für mich DIE Kamera
ich brauche keine 10D - wüsste nicht was da besser sein soll...

das einzige Manko das 300D anfangs hatte war, dass keine Spiegelvorauslösung möglich war...
aber dank der Russen-Firmware ist das ja mittlerweile kein Problem mehr

so lange Canon keine EOS3D rausbringt, werd ich samt meinen ganzen L-Objektiven mit der 'Einsteiger-Kamera' 300D fotografieren
das ist ein wirklich heisses Eisen

an der 1D2 wür mich nur der bessere Autofokus reizen
aber das ist so ein grosses schweres Monster, das mir zu schwer ist zum durch die Gegend tragen
wenn ich dei schweren Linsen auspacke dann ist ja eh das Stativ dabei
dann kann die Kamera wiegen was sie will
aber dafür kauf ich mir sicher keine 1D2...

zum anderen ist die 300D immer noch rauschärmer wenn es um extreme Langzeitbelichtungen für Astroaufnahmen etc. geht
Mach doch mal mit einer 10D2 eine 10Minuten-Belichtung
Da wird das Teil plötzlich 20Minuten brauchen, weil sie das Bild zehn Minuten belichtet und dann bei verschlossenem Verschluss noch mal zehn Minuten um dann die ganzen Hotpixel und das Rauschen rauszurechnen
das kann ich nicht brauchen...

Bernhard

Gallus
18.06.2004, 14:33
Foto Knittel in Leverkusen?
0231-523313 Herr Kloss hat eins vorrätig
Gruss
Volker

EgoManiac666
18.06.2004, 21:33
Der ganze Tag ist für Telefonate draufgegangen.. nix. Danke für die Info, dort werde ich morgen mal anrufen.

Und dann haben viele Händler (die jeweils natürlich anbieten zu bestellen) nicht mal gecheckt, dass die UVP von Canon auf 729 Euro geduziert worden ist. So soll das 4.0er teilweise noch 1.049 Euro kosten!!!

Überhaupt sind Fotofachverkäufer so ziemlich das unfreudlichste Volk auf diesem Planeten. Diese Arroganz ist selbst von Mercedes- und BMW-Verkäufern nicht mehr zu toppen... *grmpf*