PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Siiiiiechma 18-125



Benutzer
04.07.2004, 17:42
Nachdem Freitag das 18-125 mm Sigma in der Post war, scheinen zumindest auch kleine Lokalredaktionen - wie heute beim Feuerwehr-Jubiläum gesehen - nachziehen zu wollen. Obwohl vielen zur D60/10 D - natürlich - auch ein 2,8/17-35/24-70/70-200 mm „L“ zur Verfügung steht, ist das Sigma so herrlich „faul“, immer vorausgesetzt Wetter oder besser Licht spielen mit. Hier ein typisches Beispiel, das eben jede Lokalredaktion abzudecken hat, das 40-jährige Bestehen der freiwilligen (Dorf-) Feuerwehr. Unten meine privaten Schüsse mit dem 18-125 mm Sigma auf der 10 D. Wenig manuell belichtet, ein bisschen A-Automatik und jede Menge P-Automatik mit (Blitz-) Korrektur nach Gutdünken ausschließlich mit dem eingebauten Miniblitz der 10 D. Überflüssig zu erwähnen, dass mein zweijähriger Filius auf Feuerwehrautos „abfährt“
Ralf Jannke
Hier noch der Link zu meiner Behelfsseite bei AOL, solange der dforum-Bildcontainer seine Arbeit nicht wieder aufnimmt:

<a href='http://hometown.aol.de/rjnnke254/homepage/homepage.html' target='_blank'>Fotoablage</a><a

Don_10D
04.07.2004, 18:05

Don_10D
04.07.2004, 18:06

Micha Knipp
04.07.2004, 18:39
besonders die von Deinem Filius. Aber zum Beurteilen der Abbildungsqualität reicht die Größe einfach nicht!

Gruß aus Leverkusen
Micha Knipp

ehemaliger Benutzer
04.07.2004, 19:00
Die Bilder machen einen guten Eindruck, vielleicht schaffe ich es mir als Spaziergangsobjektiv an ;-)

Clemens Reichelt
04.07.2004, 19:12
Dorftauglich - Suppenhuhn - na, hier ist was los im Dforum ;-)))

Benutzer
04.07.2004, 20:56
Ist doch eine nette Bezeichnung! Es wirkt immer wieder reichlich albern bei solchen Gelegenheiten oder im Urlaub - ganz unauffällig - mit seinem 2,8/70-200 den Profi zu mimen... Am besten noch auf einer 1D/MK II. Ich bin da ja schließlich nicht in der Basketballhalle. Es ist nicht verboten mit dem 18-125, was glaube ich noch kleiner als ein 24-85 mm USM ist, zu 'knipsen'. Na und....
Ralf Jannke
PS.: Der Mann von einer Bonner Tageszeitung schreckte nicht davor zurück die entsprechenden Bilder mit einer Nikon Coolpix 5000 (oder so ähnlich) aufzunehmen.

Klaudia
04.07.2004, 21:30
Klar doch. Sogar meine 'alte' Coolpix 990 ist bei Presseleuten noch im Einsatz. Und weißt du was? Die Bilder sind klasse. Würdest dich wundern, wieviele Bilder in 'Hochglanzmagazinen' damit geschossen wurden. Und kaum jemand ahnt es :-)

Um nochmal zum Ausgangspunkt der Frage zurück zu kommen. Das 17-40 L finde ich ganz große klasse. Es hat mich inzwischen so überzeugt wie das (leider etwas schwere) 27-200.

Klaudia
04.07.2004, 21:31

Nicola Fankhauser
05.07.2004, 11:04
> Ist doch eine nette Bezeichnung! Es wirkt immer wieder reichlich albern bei solchen
> Gelegenheiten oder im Urlaub - ganz unauffällig - mit seinem 2,8/70-200 den Profi
> zu mimen...

ein sigma 18-125 auch bei 'ernsten' gelegenheiten zu brauchen, kann sicher sinnvoll sein. aber ich hab ein leichtes problem, wenn man leute, die vor eine gute kamera eine gute linse schrauben, mit 'profi mimen' abgetan werden. wenn man sich 'albern' vorkommt mit dem 70-200 2.8, dann hätte man auch keine DSLR kaufen müssen - denn wenn man ein consumer zoom vor die kamera schnallt, um nicht 'albern' zu wirken, finde ich das bemitleidenswert.

gruss
nicola

ps: meine ersten bezahlten bilder (bisher die einzigen :) habe ich auch mit einer G3 geknipst - die kamen auf jeden fall wunderbar!

Benutzer
05.07.2004, 12:13
Hallo Nicola,

fühltest Du Dich angegriffen? Ein Beispiel aus der Vergangenheit. Statt wie andere Fotoclubmitglieder gigantische Fototaschen voll mit motorisierten Nikon F3/F4 Bodies und allen Profi-Nikkoren aus dem Schrank über das Gelände des 1995 von Christo verhüllten Reichstags mitzuschleppen, hatte ich eine ausgewiesene Knipserkamera - die Canon T 70 für ein 14 mm FD - und eine ebenso ausgewiesene zweite Knipserkamera, die „Plastik“ EOS 500n für mein 2,8/20-35 und ein 2,8/70-200 mm in der Fotoweste. Also mal „gute Objektive“ auf „erbärmlichen“ (?) Gehäusen. Und?? Rat mal wer mit seiner Fotoweste schneller und beweglicher war, wer statt die bleischwere Profiausrüstung zu schleppen („den Profi mimen“) mehr und bessere Fotos hatte. Wer war da wohl eher zu bemitleiden? Ist eine praktische Denke - je nach Zweck die komfortabelste Kombination Kamera/Objektiv - tatsächlich bemitleidenswert? Die Denke Profikamera + Profiobjektiv = Profifotos ist ebenso unsinnig und alt wie jeder (Amateur-) Fotoclub, analog oder digital.

Gut Digi-Licht

Ralf Jannke

Nicola Fankhauser
05.07.2004, 12:53
> fühltest Du Dich angegriffen?

nun ja, wenn verallgemeinerungen zufällig auf mich zutreffen, werde ich ein wenig hellhörig... :)

> Ist eine praktische Denke - je nach Zweck die komfortabelste
> Kombination Kamera/Objektiv - tatsächlich bemitleidenswert?

nein, bemitleidenswert finde ich, wenn man _nur_ wegen den anderen leuten, die eine L-tüte 'albern' finden könnten, etwas minderwertigeres vor die kamera schraubt. wenn man allerdings ein objektiv wegen seines unauffälligen äusseren auswählt (z.bsp 50mm f/1.8 oder 35mm f/2), um z.bsp. etwas unbeachteter auf der strasse fotografieren zu können, finde ich das in ordnung (und mache ich auch so).

> Die Denke Profikamera
> + Profiobjektiv = Profifotos ist ebenso unsinnig und alt wie jeder (Amateur-) Fotoclub,
> analog oder digital.

nein, aber in den meisten fällen ist bildqualität(profi-kamera + consumer-zoom) << bildqualität(profi-kamera + profi-zoom).

gruss
nicola

jar
05.07.2004, 13:01
umgeformt werden

bildqualität(profi-kamera + consumer-zoom) << bildqualität(profi-kamera + profi-zoom).

-profikamera

gibt

bildqualität(consumer-zoom) << bildqualität(profi-zoom)

weil alle Bilder immer durchs Objektiv müssen.
mir ist kein schlechter Canon D-SLR Body begegnet, ich fand/finde alle gut

D30/60 10D 300D 1D 1Ds 1D Mk2
die sind zwar verschieden, aber alle gut im Ergebnis

Gruß
Jar