PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : zwischenring 12mm



guido
08.07.2004, 15:20
wenn ich mit meinem 50/1,8 einen 12mm zwischenring benutze, vergrössert sich ja mein abbildungsmassstab.

meine fragen dazu:

1. kann mir jemand sagen, welchen massstab ich dann habe?
2. wo läge dann meine maximale und minimale fokusdistanz?
3. was verändert sich an der lichtstärke?

ich würde damit gerne nahportraits machen...
aber auch vereinzelt makros, dazu würde ich dann evtl. noch ne +4 nahlinse verwenden.

Power-shopper
08.07.2004, 15:27
Hallo,

die Lichtstärke ändert sich um ca. 1/4 Blende. Der AM ist dann je nach Entfernungseinstellung von 1:4 (unendlich) bis knapp 1:2 bei Naheinstellgrenze.
Dei cm-Angaben habe ich jetzt nicht zur Verfügung.

Mit einer Nahlisne kommst Du dann noch dichter dran... (daß kann ich aber nicht so ohne mal im Kopf überschlagen...

Gruß,
Carsten

guido
08.07.2004, 15:29
danke schonmal...

ich kann dann doch nicht mehr bis unendlich fokusieren... wie weit get es denn dann noch? 3meter?? k.a.

Micha67
08.07.2004, 16:56
> 1. kann mir jemand sagen, welchen massstab ich dann habe?

Je nach Fokusringeinstellung zwischen 0,39- und 0,24-facher Vergrößerung

> 2. wo läge dann meine maximale und minimale fokusdistanz?

15,6-23,9 cm von der Frontlinse aus gemessen (Arbeitsabstände)

> 3. was verändert sich an der lichtstärke?

Sie sinkt etwas ab, da Du aber vermutlich etwas Schärfentiefe brauchst, spielt dies kaum eine Rolle.

> ich würde damit gerne nahportraits machen...

Was ist denn ein Nahportrait? Selektiv Auge + Brauen und Nase? Dann sollte der Zwischenring passen. Wenn es etwas zu groß wird, dann wäre eine etwas längere Brennweite von 85 oder 100 mm angesagt.

> aber auch vereinzelt makros, dazu würde ich dann evtl. noch ne +4 nahlinse
> verwenden.

Das wäre in der Tat ratsam, allerdings sollte die Nahlinse idealerweise achromatisch sein.