PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe, mein 2.8er bringt effektiv Blende 1.8!



kathala
14.07.2004, 11:38
Hi
Ich fotografiere mit einer Canon EOS D60 und dem 70-200 IS Zoom-Objektiv mit durchgehender Blende f/2.8
Bei der Belichtungsmessung fiel mir auf, dass ich mit dem 2.8er in Wahrheit aber nur 1,5 Blenden weniger Licht habe als ganz ohne Objektiv – also meinetwegen 1/500 Sekunde ohne Optik und 1/180 mit. Rechnerisch müssten es doch aber 1/60 sein (von 500 nach 250 – 125 – 60), da f/2.8 drei ganze Blenden unter f/1.0 liegt (von 1.0 nach 1.4 – 2.0 – 2.8), nicht nur drei Zeitwerte (=1/2 Blenden)
Ich will mich nun nicht beschweren ;-) aber wie kommt das? Die Bilder sind korrekt belichtet etc.
Den Gedanken weiter gedacht – was bringt ein f/1.8er oder ein f/1.4er Objektiv dann für eine Leistung bzw. welchen Sinn macht es noch?
Meine 1.2er Optik müsste dann 1/4 Blende unter 1.0 liegen im Ergebnis, oder? Tatsächlich ist es aber eine >halbe< Blende unter dem Messwert ohne Optik, die Bilder sind auch korrekt belichtet. Ein Test mit nem vorgehaltenem Schneider 50/0.95 (so was gibt’s!, leider nur nicht für 35mm-Kameras) ergab einfach dieselbe Zeit als ohne Objektiv, was ja auch zu erwarten war.
Wie kommt also dieser 2.8er-Wert zustande (der auch bei einer einfachen M42-NoName-2.8er-Optik so ist)? Oder hab ich mich nur grade total verrechnet?!

LG Chris

Micha67
14.07.2004, 11:47
Da liegt der Haken in Deinen Betrachtungen.

kathala
14.07.2004, 12:03
also hab ich mit nem 1.0 zumindest die gleiche Helligkeit/Lichtleistung. Und das zieht sich ja mit anderen Optiken auch so durch, z.B. 1/2 Blende unter den 1.0-Werten mit einem 1.2er-Objektiv etc.

axl*
14.07.2004, 12:12

Benutzer
14.07.2004, 12:13
nur ein richtwert ist im automatikmodus..
( wie in vielen bedienungsanleitungen nachzulesen ist )
hast es also auch mal in stellung M getestet....
oder mit einem externen belichtungsmesser...
und was sagen die exifs....

Bernhard Hartl
14.07.2004, 13:04
Die Blende ist NICHT 1.0 wenn du kein Objektiv drauf hast, da Du dann keinen gerichteten Strahlengang mehr hast und damit die Beleuchtung der Belichtungssensoren mehr dem Zufall entspricht als sonst etwas

Wenn ich mein EF70-200 2.8L IS @200mm mit meinem EF200 1.8L bezüglich dem gleichen Objekt vergleiche, so kommt heraus, das das EF200 1.8L eine um Faktor 2 schnellere Belchtungszeit hat - somit stimmt Theorie mit der Praxis überein - die beiden unterscheiden sich um genau eine Blende...

Dass das 1.8'er bei Offenblende schon rattenscharf ist das steht auf einem anderen Papier
das macht dann den eigentlichen Unterschied in der Praxis
Da unterscheiden sich eben die wirklichen Spitzenobjektive vom Rest...

Bernhard

Erik O.
14.07.2004, 14:00

Udo Lewerenz
14.07.2004, 14:30
Blöde Frage: Differenz zwischen Blende 1.8 und 2.8 ist doch (etwas) mehr als eine Blende, oder? Ich dachte immer Faktor 1.4 entspricht einer Blende?

M. Blum
14.07.2004, 15:56
Blendenwert gar nicht ermitteln. Lichtstärke ist ein Verhältnis von Blendenöffnung zur Brennweite. Wenn du ohne Objektiv misst, hast du aber gar keine Brennweite und das was dir dann angezeigt wird ist nicht eine Lichtstärke, sondern die kleinstmögliche (oder größtmögliche - wie man will) Anzeige. Mit der Lichtstärke eines Objektives hat das nichts zu tun.

Gruß
Matthias

Bernhard Hartl
14.07.2004, 18:07

kathala
15.07.2004, 00:15
Okay, lassen wir die Ohne-Objektiv-Geschichte mal beiseite: mit einem 1.0 bzw. 0.95-Objektiv (s.o.) erhalte ich dieselben Werte als ohne Objektiv. Aber egal, ich erhalte damit also irgend einen Wert. Setze ich nun mein 2.8er an, so erhalte ich einen Wert, der nur 1,5 Blenden unter dem 1.0 liegt und nicht die rechnerischen 3 Blenden. Das ist mein 'Problem'. Denn mit einem 1.2er habe ich auch die theoretische halbe Blende Unterschied. Das ist mit auto und manueller Belichtung so...
Auch wenn die Ohne-Optik-Messung falsch liegt, die Bilder mit Objektive sind korrekt und das Phänomen damit immer noch bestehend.

Micha67
15.07.2004, 01:13
Daherstellt sich die Frage, wie bzw. auf was Du denn gemessen hast? Bei Mehrfeldmessung ist es klar, daß die Kamera wegen des kleineren Bildkreises und der daraus resultierenden Vignettierung ein dunkleres Gesamtbild gesehen hat. Die vermutlich heftige Vignettierung einer solchen Linse kommt erschwerdend hinzu. In der Summe wird die Kamera eine Belichtungszeit anzeigen, die in Relation zo einer 'echten' Vollformat-Blende 1,0 mehr oder weniger deutlich länger ist als erwartet. Daß die Fotos mit diesen Belichtungseinstellungen dann gut wurden, istebenfalls kein Wunder, da ja TTL gemessen wurde und die resultierenden Verlängerungsfaktoren ja berücksichtigt wurden.

Ein 70-200/2.8 *kann* keine Blende 1,8 haben, da hierfür die Frontlinse einen Mindestdurchmesser von 200mm / 1.8 = 111mm haben müsste. Der Fehler ist also schlicht beim Schneider 50/0.95 im Zusammenspiel mit der Kamera zu suchen und nicht beim 70-200/2.8!

kathala
15.07.2004, 14:32
Ja, das Schneider hat keinen Bildkreis von 43mm, wohl aber mein 55/1.2 (ein M42 mit Adapter), das eben eine halbe Blende dunkler ist als ohne Objektiv (aber in Theorie und Praxis 1/2 Blende dunkler ist).
Dass das 2.8er keine reale 1.8er Blende hat, ist mir schon klar und dass das rechnerisch nicht sein kann, auch. Aber nach Belichtungswerten ist es so. Daher rührt ja auch meine Frage.

Detlev Rackow
15.07.2004, 22:30
Mit den einfachen M42-Objektiven wird ja m.W. Integral gemessen, so daß sich auch durch die Meßmethode Unterschiede ergeben können, wenn man mal AF- und mal nicht-AF-Objektive benutzt.

Dagegen hilft nur, auf eine weiße Wand zu zielen :-)

Ciao,

Detlev

Micha67
16.07.2004, 01:01

kathala
16.07.2004, 12:52
Mein 'Testaufbau' war eine weiße Rauhputzwand, die gleichmäßig beleuchtet wurde.
Darauf habe ich in einem Durchlauf ohne Objektiv, mit 1.2er und den beiden 2.8ern gemessen. Mein Testverfahren erscheint mir durchaus solide (?)

Die Vignettierung des 55/1.2 ist kaum sichtbar (konkret: minimale Korrekturen in Photoshop CS, in der Größenordnung wie ich sie beim 28-135 IS USM vornehmen muss).

Micha67
16.07.2004, 15:14
1. Du sagst, das 70-200/2.8 lag im Meßwert 1,5 Blenden unter der Situation ohne Objektiv und zogst den falschen Schluß daß ohne Objektiv f1,0 sei.

2. Du hast vergleichen 55/1.2 mit ohne Objektiv und wunderst Dich über einen gemessenen Unterschied von einer halben Blendenstufe, wobei Du wiederum die Annahme ohne Objektiv = f1 zugrundegelegt hast.


Da beide Situationen ohne Objektiv völlig undefiniert waren, solltest Du nochmal im direkten Vergleich beider Linsen anschauen, ob sich ein anderer Unterschied als die erwarteten 2,5 Blendenstufen ergibt. Vermutlich löst sich dann das Problem von selbst.

kathala
18.07.2004, 17:59
Neue Messung heute um 16.14 an einer gleichmäßig ausgeleuchteten Tapete innen, ISO 100, D60.
24-70/2.8 @ 70/2.8: 1/15sec
70-200/2.8 @ 70/2.8: 1/15sec
55/1.2 @ 55/1.2: 1/45sec

auffallend:
55/1.2 @ 55/2.0: 1/45sec
55/1.2 @ 55/2.8: 1/20sec
-> der Unterschied von 2.0 zu 2.8 ist praktisch und theoretisch *eine* Blende, also 1/20-1/45 ist korrekt.
Warum aber erhalte ich für 2.0 und 1.2 gleiche Belichtungswerte? (Blende rastet leider nicht auf 1.4 und 1.8 ein).
Bilder ansehen. Neue Testreihe, darin 55er auf eine Blende Unterbelichtung korrigiert.

24-70 @ 55/2.8: 1/90sec
55 @ 55/1.2: 1/20sec
(korrigiert um -1 Blende)
= 2 Blenden Unterschied real.
2,5 sollten es von 1.2 nach 2.8 theoretisch sein.

okay. Punkt 1 war also ein „Fehler“ der TTL-Messung, der tatsächlich nur auffällt, wenn zwei Bilder direkt gegeneinander
gehalten werden: das MF 55er wird von der Kamera 1 Blende überbelichtet, also längere Belichtungszeit am 55er, nicht kürzere am 2.8er.
Da Ohne-Objektiv-Messung angeblich nicht repräsentativ ist, lasse ich deren Werte außen vor.

Wo liegt aber meine restliche halbe Blende?
Das anfängliche Problem relativiert sich durch die neue Messung zwar, ist aber nicht beseitigt.
Denn die Bilder weisen im direkten Vergleich definitiv die gleiche Helligkeit auf -> es besteht definitiv ein Unterschied in der Belichtung um 1/2 Blende.


An der Stelle auch vielen Dank für eure bisherigen Versuche, das Problem zu lösen :-) !!!