PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canon EF 100 1:2,8 Makro mit und ohne USM, Unterschiede?



doogie
19.07.2004, 01:37
Hallo
Haben die Objektive noch Unterschiede ausser dem Motor?
Schon mal Danke für die Antworten.
Andreas

JakobH
19.07.2004, 08:02
(das ohne USM hab ich gestern ausgiebig getestet) und mir als nicht großer 'Canonkenner' ist kein großer Unterschied aufgefallen. Ich glaube, dass die optische Konstruktion ziemlich ident ist!

Timo Deiner
19.07.2004, 15:17
Hi,
ich habe die NICHT-USM Variante. Im Unterschied zur USM Variante (die kenn ich nur von Bildern) bewegt sich der Tubus der alten Version vor und zurück. Es kann also sein, dass Du - wenn du Pech hast - mal mit deinem Objektiv am Gegenstand fast anstösst ;-)
Vorteil der geschichte: Du brauchst keine GeLi.. Nachteil: Der Motor ist total langsam und das ganze kann manchmal bei Action-Makros (Bienen etc) sehr stören. Hab ich gestern erst wieder bemerken müssen :-(

Angeblich soll das alte in der Abbilungsleistung einen Tick besser sein als das neue.

Grüßle,
Timo
<a href='http://photolounge.org' target='_blank'>photolounge.org</a>

Benutzer
19.07.2004, 15:23
Abgesehen vom Motor: das neue mit USM weist einen größeren Durchmesser auf, sodass hier der neue Macroblitz ohne Zubehör passt. Das alte Makro hatte 52mm das neue 58mm.

Gruß Roman
<a href='http://www.photospaziergang.de' target='_blank'>Der Fotospaziergänger</a>

Helmut Faugel
19.07.2004, 15:46
[Jakob Hürner schrieb am 19.07.04 um 07:02:50]
> (das ohne USM hab ich gestern ausgiebig getestet) und mir als nicht großer 'Canonkenner'
> ist kein großer Unterschied aufgefallen.

So?

> Ich glaube, dass die optische Konstruktion ziemlich ident ist!

Wesentlich unterschiedlicher kann man zwei Objektive mit gleichen
Kenndaten kaum bauen!

Dir ist nicht aufgefallen dass das alte beim scharfstellen im
Nahbereich um etliche Zentimeter laenger wird?


Viele Gruesse

Helmut Faugel

doogie
19.07.2004, 19:45
Danke für die Infos.
Ob der Motor langsam oder schnell ist spielt für mich eher eine untergeordnete Rolle, mache eh so gut wie alles manuell bei Makros. Ist ja selbst der HSM meines Sigma 180 kein 'Renner'.
Wie ist die Abbildungsleistung des alten ohne USM? Der Test von HKO bescheinigt dem Canon ja im Vergleich zum Tamron 90er eine schlechte Leistung bei Offenblede, was aber bei Makros eh zu vernachlässigen ist und für Portraits habe ich genügend Alternativen.

Martin Debuch
23.07.2004, 18:33
Hm ich weiss nicht ob das prinzipiell funktionieren kann, gerade bei solchen Makromasstäben 1:2-1:1 muss man sicher auch mit einem guten AF aufgrund der geringen Tiefenschärfe mit viel Ausschuss rechnen. Trotzdem macht der AF bei Makroobjektive imho sinn, da sie ja auch sonst sehr gute kurze Teles sind (Portrait, Sport...). Wenn man den Begrenzungsschalter für den AF benutzt, kann man die AF-geschwindigkeit etwas verbessern, (kann man ja auch auf den Nahbereich begrenzen) aber das wirst Du sicher schon gemacht haben.

Ich konnte bisher AF bei Makro noch nicht sinnvoll einsetzen, es war bisher einfacher manuell die Lage der Schärfezone zu bestimmen. Wenn das aber wirklich mit dem USM-Makro gehen sollte, dann ist das sicher ein Grund über ein Update nachzudenken.

Die Verringerung des Arbeitsabstandes durch den Auszug im extremen Nahbereich wird bei der neueren Makroversion durch die hier notwendige Sonnenblende imho wieder zunichte gemacht.

Gruß von Martin, der mit dem alten Canon-Makro sehr zufrieden ist.

doogie
28.07.2004, 05:16
Habe mir in der Zwischenzeit das 'alte' 100er zugelegt, muss sagen das es wirklich nicht schlecht ist, das einzige was mich ein bischen stört ist der laute Motor, bin halt schon USM verwöhnt.
Was mich beim manuellen Fokussieren an der 10d ärgert, ist der extrem kleine und verhältnissmäßig dunkle Sucher, dagegen ist der 100% Sucher an der Contax RTS 3 ein Genuss.

Martin Debuch
28.07.2004, 16:39
...und wenn Du nach der RTS mal in den Sucher (Lichtschacht und Prismensucher) einer Hasselblad mit Accute-Matte schaust wirst Du erst recht begeistert sein. Du hast ein geradezu gigantisches Sucherbild. Das macht sicher einen Großteil des Spaßes mit der Kamera aus, außerdem motiviert das zum bewusten Gestalten der Aufnahme und ich habe daher deutlich weniger Ausschuß als bei KB oder mit der EOS-10d.

Gruß

Martin

KRK
28.07.2004, 16:55
Die schlechte Leistung bei Offenblende ist beim USM-Makro deutlich zu sehen. Bei Makro-Aufnahmen sicher selten von Bedeutung, da meist eh abgeblendet wird.
Für die 'normale' Fotografie aber ein echter Nachteil. Wenn schon lichtstark, möchte man dies auch nutzen.
Gruss KRK