PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vorschärfen vor Nachbearbeitung



Stefan Hörmann
25.08.2004, 19:56
Hallo,

ich experimentiere gerade mit der Nachbearbeitung meiner Aufnahmen.

Folgende Situation:

Ich arbeite während der meisten Zeit mit RAW, da ich nur dort die Freiheiten habe, die mir mit JPG vorab genommen werden.

Bei der Konvertierung von RAW versuche ich stet's, so wenig Bildinformation zu verändern. Ausser der Tonwertkorrektor (Weissbalance) und evtl. der Farbkorrektur werden keine Veränderungen gemacht.

Um für die spätere Bearbeitung eine etwas vorgeschärfte Vorlage zu erhalten, schärfe ich mittels Hochpassfilter+USM ganz gering vor und verkleinere die Aufnahmen erst dann in das Endformat, wo als letzter Schritt der Bildbearbeitung der Feinschliff, die Schärfung (Mittels LAB-Methode) vorgenommen wird.

Nun würde mich interessieren, wie Ihr im Forum meine Methotik bewertet. Ich meine, ich kann mit der Vorschärfung noch ein wenig mehr aus dem Bild herausholen. Das kann aber auch nur ein subjektiv emfundener Eindruck sein, daher würd mich Eure Meinung zur Vorschärfung interessieren.

Als Dank vorab eine kleine Aufnahme, die ich im Sommer (grad isses ja Herbst :-) ) gemacht hab.

<img src='http://www.gleitsegelwetter.de/Kuh_umhau.jpg'>

Liebe Grüsse
Stefan 'Cumulonimbus' Hörmann

jd-photography
25.08.2004, 20:06
Hallo Stefan,

von Schärfung vor Kleinrechnung halte ich grundsätzlich nichts. Schärfen sollte man stets am Ende der Bearbeitungskette, anders habe ich selber es auch nie gemacht.

Wenn ich dein Bild so anschaue muss ich dir leider sagen, dass ich es überhaupt nicht gut geschärft finde. Wirklich gestochen scharf wirkt es für mich an diesem Monitor (TFT) nicht, eher überschärft. Das soll aber jemand der einen Röhrenmonitor vor sich hat nochmal genau prüfen.

Robert

Stefan Hörmann
25.08.2004, 20:16
Hallo,

na das ist doch mal ein Anfang. Ich kann Dir an der Stelle schon einmal bestätigen, dass das Bild durchaus überschärft ist. An meinem Monitor (IIyama Vision Master Pro 510) sieht das Bild in 1600x1200x32x85 sehr gut geschärft aus. Jetzt hatte ich vor einigen Tagen die Möglichkeit, das Bild auf mehreren TFT's anzuschauen und war erstaunt, über den Qualitätsverlust!

Deswegen habe ich dahingehend auch schon die Prozente beim USM deutlich zurückgefahren, und erhalte dadurch ein sichtbar besseres Ergebniss als zuvor, auch wenn es auf meinem Monitor entsprechend schlechter aussieht.

Ich denke, in 1280x1024x32x85 könnte der sichtbare Qualitätsverlust auf meinem Kasten wieder wett gemacht werden.

tschüssle
Stefan

jd-photography
25.08.2004, 20:29
Ich konnte meine Schärfeergebnisse deutlich optimieren seit ich die LAB- Schärfung verwende. Wie das funktioniert habe ich ein paar Threads weiter unten im EBV Forum geposted. Subjektiv empfinde ich die Ergebnisse damit wesentlich besser als mit 'normaler' Schärfung.

Ich empfehle dir, dass auch mal zu probieren und die Ergebnisse anschließend zu vergleichen. Persönlich bin ich mit den Ergebnissen deutlich zufriedener, da die Bilder trotz starker Nachschärfung wesentlich weniger überschärft aussehen.

Robert

Stefan Hörmann
25.08.2004, 20:41
Hallo,

habe ja bereits im Eingangsposting geschrieben, dass auch ich die LAB-Methode zum Nachschärfen wähle, da ich ebenfalls mit dieser Methode die besseren Resultate erziele.

Ich werde ein paar Referenzbilder schärfen müssen, in verschiedenen Stufen, und werde die Ergebnisse auf mehreren hochwertigen und richtig kalibrierten Monitoren überprüfen. Nur so kommt man auf ein vergleichbares Level.

Da dann gleich eine Zusatzfrage:

Gibt es Betriebe, die PC-Monitore feinjustieren, so dass ich das Gerät nicht an den Hersteller schicken muss?

tschüssle
Stefan

jd-photography
25.08.2004, 20:50
Wenn du mit Justieren die Kalibrierung meinst, gibt es dafür auch Geräte mit denen du das selber machen kannst. Leider sind diese Teile nicht gerade ein Schnäppchen, aber ich meine jemand aus dem Forum hier verleiht ein solches Gerät. War vor ein paar Wochen mal ganz oben als wichtig markiert. Weiß hier bestimmt noch jemand wer das war.

Robert

He Bad
29.08.2004, 19:38
<a href='http://www.digitalkamera.de/Info/News/19/45.htm' target='_blank'>http://www.digitalkamera.de/Info/News/19/45.htm</a>

<a href='http://www.digitale-slr.net/foren/canon/s_details.php?id=300144' target='_blank'>ColorVision Spyder (Monitorkalibrierung) zu vermieten! </a>

<a href='http://sfk-online.com/support/kalibrierung/kalibrierung.php' target='_blank'>http://sfk-online.com/support/kalibrierung/kalibrierung.php</a>

<a href='http://www.e-write.de/mg/lexikon/kalib.html' target='_blank'>http://www.e-write.de/mg/lexikon/kalib.html</a>

<a href='http://www.google.de/search?hl=de&ie=UTF-8&q=monitorkalibrierung&btnG=Google-Suche&meta=' target='_blank'>Zum Selbersuchen</a>