PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Farbfilmsimulation



jd-photography
12.09.2004, 20:35
Hallo zusammen,

oft habe ich schon beim Fotografieren die analogen Filme von früher vermisst. Besonders fehlen mir Fuji Velvia, Fuji Sensia, Kodak Ektachrome und noch einige mehr. Schon seit langem denke ich mir, dass es doch möglich sein müsste, dass Verhalten einiger Filme in der Kamera zu speichern.

Vor kurzem habe ich einen Bericht in ColorFoto gelesen, wonach es möglich sein soll, in die Nikon D70 verschiedene 'Filme' einzulesen und bei den Aufnahmen anschließend abzurufen. Gerade heute stand ein ähnlicher Bericht in Chip FotoVideo Digital, wonach die Fuji S3 Pro diese Funktion ebenfalls bieten kann.

Ich persönlich fände das hervorragend, habe aber keine der beiden Kameras. Gibt es so etwas auch für meine 300D? Bzw. gibt es das als PlugIn für Photoshop? Qualität steht natürlich im Vordergrund.

Robert

Klaus Mosch
12.09.2004, 21:39
...als dass eine leichte s-Kurve af die Gradation gelegt wird
und die Farbsättigung entsprechend angezogen wird.
Probier mal rum.
Das schaffst du auch so...

Gruß

Klaus

Klaus Mosch
12.09.2004, 21:54
...Voraussetzungen um solche Sachen hinterher zu erledigen.

<a href='http://img31.exs.cx/img31/8638/Ektavia.jpg' target='_blank'>So ?</a>


Gruß
Klaus

Sven Hummer
14.09.2004, 00:16
Und wie geht´s denn nun genau?

Neugieriger Gruß