PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 16-35 L 2.8 USM vs. 17-35 L 2.8 USM an EOS 10D: Frage!



FOTOMANN.DE
23.09.2004, 01:06
Hallo zusammen,

ich besitze das Canon EF 17-35 L 2.8 USM, habe es bisher nur an Analog verwendet und war stets sehr zufrieden. In wenigen Tagen bekomme ich nun meine erste D-SLR, eine gebrauchte EOS 10D. Ich habe mal irgendwo aufgeschnappt, dass das 16-35 L 2.8 USM an der 10D hervorragend arbeitet, das 17-35 L 2.8 USM dagegen nicht so gut (???). Ist das so korrekt? Wenn ja: Fällt dies nur Profis auf, oder ist der Unterschied deutlich sichtbar? Worin genau liegen die Unterschiede / was ist an 'Fehlern' sichtbar?

Ich nerve in den nächsten Tagen sicher noch mit einigen weiteren Anfänger-Fragen... *droh*

Vielen Dank im voraus
Torsten :-)

Tilo
23.09.2004, 01:48
wenn Du mit Deinem 17-35 zufrieden bist brauchst Du eigentlich nicht umsteigen, solange Dich die 'stärkere' chromatische Aberation (CA) nicht stört. Das 16-35 ist dahingehend stärker korrigiert. Dass das 17-35 Probleme bereiten soll ist m.E. ein Gerücht. Die Serienstreuung ist dagegen beim 16-35 relativ hoch, so dass man gezielt nach einer 'guten' Linse suchen muss. Probiere es aus...

Gruß
Tilo

Sven Bernert
23.09.2004, 01:49
und das 16er seit Anfang des Jahres. Da 17er war schärfer, das 16er marginal kontrastreicher und ein besser CA korrigiert (da sollte man eh keine Wunder erwarten bei WW Zooms). Letztlich habe ich nur gewechselt um nicht noch mehr 'Wert' am 17er zu verlieren. Die Unterschiede waren - zumindest bei meinen beiden Exemplaren vernachlässigbar klein (ausprobiert an der 10D, an einer 1er mag das vielleicht auch anders aussehen).

Gruß,
Sven

M. Blum
23.09.2004, 09:21
dann nimm lieber das EF 17-40 4.0. Das hat zwar eine Blendenöffnung weniger, ist aber ansonsten das bessere Objektiv. Ein Gebrauchttausch 17-35L gegen 17-40L müsste verlustfrei möglich sein.

Gruß
Matthias

FOTOMANN.DE
23.09.2004, 13:31
Ich danke Euch vielmals für Eure sehr hilfreichen Antworten!!!

Viele Grüße
Torsten :-)