PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zomm oder Festbrennweite für Landschaftsaufnahmen



Danny
20.10.2004, 21:39
Hi zusammen,

da ich viele Landschaftsaufnahmen mache, möchte ich mir ein Weitwinkelobjektiv zulegen. Ist es eher sinnvoll ein Zoom oder doch eine Festbrennweite zu nehmen?? Als Beispiel das neue Canon 10-22 mm oder das 12-24 mm von Sigma oder z.B. ein 20 mm ? Wie sind Eure Erfahrungen bei Weitwinkelobjektiven? Ich benutze übrigens eine 300D.
Freue mich auf Eure Antworten.

Gruss

Danny

Thomas Beyer
20.10.2004, 22:55
Für Landschaftsaufnahmen im WW-Bereich nutze ich überwiegend das 17-40. Bei Situationen, in denen die 17 mm aufgrund des 1,6-Crop-Faktors nicht kurz genug sind, behelfe ich mir mit dem 15er Fisheye und anschließender Verzeichnungskorrektur per EBV. Auf das EF-S 10-22 (an der 20D) bin ich auch sehr gespannt, das 12-24er Sigma hatte ich persönlich nie.

Nach zahlreichen Tests ist es offensichtlich die übereinstimmende Meinung vieler User hier im Forum, dass es derzeit (noch) keine wirklich DSLR-tauglichen Festbrennweiten <24 mm gibt. Für mich ist das Fisheye (bei Crop 1,6) eine rühmliche Ausnahme. Der Nachbearbeitungsaufwand schreckt aber viele ab.

Gruß Thomas

Jörg Otte
21.10.2004, 00:36
Na ja, das kann ich so nicht stehen lassen :

Ich hatte ein 4/17-40 und besitze nun ein 2.8/20
Die Festbrennweite ist besser - in jeder Beziehung

Torsten Frank
21.10.2004, 00:48
Ich hatte lange das Canon EF 20mm f/2.8. Ein schönes Objektiv, welches ich seinerzeit gegen das Canon EF 20-35mm Zoom getestet hatte und welches dieses sehr deutlich schlug (schärfer, wesentlich geringere Verzeichnung). Dennoch fand ich den unmittelbaren Randbereich in meinen Dias nie so wirklich sehr gut.

Als ich mir das EF 17-40mm f/4 zulegte, habe ich es an der 10D gegen das 20mm getestet und danach das 20mm verkauft. Das 17-40 war besser - zwar je nach Blende nur leicht bis Gleichstand - aber keinerlei Grund, das 20mm in irgendeiner Situation zu bevorzugen, geschweige denn zusätzlich zum 17-40mm mitzunehmen.

<a href='http://www.tfrank.de' target='_blank'>ciao, Torsten</a>

Thomas Beyer
21.10.2004, 02:05
Hallo Jörg, aus gutem Grund war vom Meinungsbild 'vieler' User und nicht aller die Rede. Ich habe an meiner Cam neben meinem 17-40er zu Testzwecken schon zwei andere gehabt und bin seitdem noch glücklicher mit meinem Exemplar und zugleich sehr ernüchtert, was die Serienstreubreite von L-Objektiven betrifft...

Einen direkten Vergleich mit einem 20/2.8er habe ich nicht angestellt. Das eine Non-L-FB noch einen Tick besser als ein L-Zoom bei gleicher Brennweite sein kann, ist für mich bei einem direkten Vergleich meines 50/1.4 mit dem 24-70/2.8L@50 nachvollziehbar. Aussagekräftige und diesbezüglich überzeugende Bildbeispiele des 20/2.8 habe ich aber noch nicht gesehen. Die einzigen hinsichtlich der Abbildungsleistung wirklich beeindruckenden Bilder einer Festbrennweite im Bereich um die 20 mm sind für mich bisher die von HKO geposteten Beispiele seines 21er Zeiss-Objektivs.

Gruß Thomas