PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage an aktuelle und ehemalige 4/70-200 Besitzer



Jui66
23.10.2004, 12:20
Hallo,

ich liebäugle mit der Anschaffung des EF 4/70-200 für meine 10D. Die optische Qualität des
Objektives steht sicher nicht zur Diskussion. Trotzdem bin ich noch nicht sicher,
ob ich mir die Linse zulege. Ich habe eine Menge Treads gelesen (momentan läuft ein
ziemlich aktueller und großer Tread im D-SLR-Forum:

<a href='http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=14914 ' <target='_blank'>guckst Du hier, vorsicht über 40 Seiten</a> )

, bei denen User mit diesem Objektiv Probleme mit Front-Focus oder Back-Focus haben. Einige konnten das auch mit mehrfachen Justierungen in Willich nicht beseitigen. Da natürlich eher User mit Problemen posten, als die mit positiver Erfahrung, würde mich mal interessieren, wieviele Probleme hatten/haben oder nicht, um das Verhältnis besser einschätzen zu können.
Ich habe eigentlich keine Lust, 650,- EUR auszugeben, um anschließend das Teil gleich wieder auf die Reise geben zu müssen.
Übrigens, mir sind die Argumente 100%-Ansicht etc. schon bekannt, trotzdem denke ich, das es User mit diesen Problemen gibt oder gegeben hat. Ich möchte also keine erneute Diskussion lostreten, ob es diese Problem wirklich gibt oder nicht usw., sondern nur mal wissen, wer alles mit dem Objektiv zufrieden ist oder zumindestens nach einer evtl. Justage zufrieden war/ist.
Freue mich auf viele Antworten.

Gruß
Jui

P.S. die Suchfunktion habe ich bemüht, aber keinen ähnlichen Tread gefunden

DotSlash
23.10.2004, 12:22
hatte das f 4.0 für gerade mal eine Woche seiner Zeit.

Das f 2.8'er ist einfach nur der Hammer!

Gruß
Jens

aze
23.10.2004, 12:26
Probleme damit haben! DAs sind nur einige wenige! Und die blasen mächtig in der Gegend rum! Ich finde die Linse ist absolut Top! Man sollte nur erwägen, ob die 4er Blende reicht!

Power-shopper
23.10.2004, 12:27

Werner Wolff
23.10.2004, 13:14
Trotzdem habe ich nach kurzer Zeut festgestellt, dass ich es eigentlich nur Outdoor bei schönem Wetter einsetzen konnte. Mir fehlte die Lichtstärke und ich vermisste den
IS meines 100-400 L. Also habe ich das Teil wieder verkauft und mir von einem Freund sein 70-200 2.8 ohne IS geliehen und ein paar Tage damit herumgespielt. Ergebnis: Es war zwar ein umständlicher Weg für mich zum 70-200/2.8 L mit IS, aber es ist wirklich ein Zauberteil..

Benutzer
23.10.2004, 13:24
macht knack-scharfe bilder, aber...
nur outdoor.. unter 1000er zeiten läuft nichts...
es stimmt, mir ist es auch meistens lichtschwach...
ich werde früher oder später mir auch den 2.8er kaufen...
bis dahin habe ich aber noch eine hürde: mit oder ohne IS?!!!!
und da 'schneiden' sich die geister!!! ;o))
erst wenn da mehr klarheit herrscht, werde ich zuschlagen.. ;o))
vielleicht kann ich ja in paris (ende nächste woche beim dforum treffen)
ausgiebig alles ausprobieren...
es soll schon einmal den fall gegeben haben, dass einer mit 'nem 4er
hingegangen und mit 'nem 2.8er zurückgekommen ist...
'NICHTS IST UNMÖGLICH! CANON!' ;o)))

Ciao an alle
YOSCHI <img src='http://www.erfolg-ohne-ende.de/zullu.gif'><a href='http://www.erfolg-ohne-ende.de' target='_blank'>
www.erfolg-ohne-ende.de</a>
Mit Foto-Freeware OHNE ENDE !!

Power-shopper
23.10.2004, 13:30
<i>[Yoschi schrieb am 23.10.04 um 12:24:52]

> macht knack-scharfe bilder, aber...
> nur outdoor.. unter 1000er zeiten läuft nichts...</i>

so schlimm ist es ja nun auch nicht:

Folgendes Bild ist mit 1/40sec bei 200m aus der Hand entstanden (Scan von einem DIA)

<img src='http://www.hase-digital.de/reise/galapagos/7068_std.jpg'>

Gruß,
Carsten

Stefan Redel
23.10.2004, 13:37
justieren geschickt. Danach dann direkt zugunsten eines 80-200/2.8 L verkauft und es nicht bereut.

Benny
23.10.2004, 14:15
Musste meines auch mehrmals einschicken bis Canon es schließlich nach insgesamt '3 Monaten' geschafft hatte das der Fokus zwischen 70 - 130mm passte.
Ob es nun an dem Objektiv, meiner 10D oder an beidem lag kann ich leider nicht sagen.

Gruß
Benny

Magicman
23.10.2004, 14:22
hallo,

...also,

ich hatte insgesamt 4x das 70-200 4L an zusammen 3x 10d und 1x 20d. somit lässt sich der kamerabody als fehlerursache ausgrenzen.

jedes dieser objektive zeigte bei 70mm einen extremen backfokus, der mir zum eine etwa 20m entfernte hauswand scharg abbildete, das etwa in 13m vor mit befindliche und fokussierte objekt war unscharf.

mit zunehmender brennweite nimmt dieser effekt ab. bei 200m ist er dann fast völlig verschwunden, und das objektiv fokussiert auf den punkt.

blabla...
siehe z.b.
http://www.dslr-forum.de/showpost.php?p=151314&postcount=316
http://www.dslr-forum.de/showpost.php?p=151364&postcount=317

hier der link zum gesamten thread...
http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=14914

ich habe dann um eine alternative überlegt...und das 70-200 2.8L IS USM gekauft...
mehr dazu hier...
http://www.dforum.de/forum/details.php?id=381370

:(

mario

Anton Stepper
23.10.2004, 16:46

ducateur
23.10.2004, 16:51
>unter 1000er zeiten läuft nichts..

Ey Yoshi, so alt und zitterig biste doch noch gar nicht :o))))))))))

Bis Morgen !!

CamBoy
23.10.2004, 20:04
Ich hoffe das 2. auf das ich jetzt warte ist so scharf und geil, wie das 1. bei 200mm...
Beispielbilder will ich euch jetzt mal ersparen...

GS2
23.10.2004, 21:14

Fabian Becker
23.10.2004, 21:38
Hallo Lui,

ich bin mit meinem sehr zufrieden. Ob an der D60 oder jetzt auch an der 20D. Ist übrigens mein einziges gebraucht erwobenes Objektiv. Sieht heute noch wie neu aus.

Fabian

Benutzer
23.10.2004, 21:41
Ich war mit meinem an der 300D sehr zufrieden und bin es jetzt an der 20D erst recht. Es stellt bei 70mm, 150mm und auch bei 200mm zuverläßig scharf. Meiner Meinung nach ein sehr gutes Objektiv.

Klaus Schleicher
23.10.2004, 22:07
Hi,

ich bin mit meinem an der 20D (vorher EOS 33) sehr zufrieden, hat nie irgendwelche Focus-Probleme. Da einzige, was mich stört, ist die Stativschelle, die man für viel Geld extra erwerben muß.

Grüße

Klaus

Bernhard Hartl
24.10.2004, 05:12
hab mir deshalb das 70-200 2.8L IS gekauft
das geb ich nie wieder her
ein supergeiles Teil

Bernhard

Ralf Scholz
24.10.2004, 09:20
Moin,
die Tipps, sich ein 70-200/2,8 zu kaufen sind ja sicher gut gemeint, doch so einfach mal 300,00€ zusätzlich auszugeben ist halt nicht so einfach. Leider :-(

Aber okay. Ich zähle zu den ehemaligen Besitzern eines 70-200/4. Hab's ziemlich genau 'ne Woche gehabt. Meins hatte auch 'nen deutlichen Backfokus im unteren Brennweitenbereich. Nach oben hin wurd's dann besser. Eigentlich dachte ich mir: Macht ja nichts. Schick' es zu Canon, die justieren das und die Sache passt. Nach den ersten Rückmeldungen in anderen Foren, dass das auch nicht immer zum Erfolg (bzw. eher zu 'nem Frontfokus) führt, kam ich dann doch ins Grübeln.

Das Objektiv hatte ich gebraucht von meinem Händler bekommen. Die genaue Info über das Alter lag mir nicht vor, die Garantiekarte hat mein Händler vom Vorbesitzer nachgeordert...

Es fiel mir auch (zunächst) schwer mich von meinem eher kompakten 75-300er USM II auf das vergleichsweise große und schwere 70-200 einzustellen. Ich hab's deshalb und aus den oben genannten Gründen zurückgegeben.

Da sich hier ja eine illustre Schar Mark II und mehrfach 'L'-Besitzer rumtreibt, werdet ihr mich jetzt wohl auf Grund meiner Entscheidung pro 75-300 geisseln, doch so locker sitzt die Kohle halt nicht und Kosten/Nutzen müssen intensiv abgewogen werden.

Allerdings vergleiche ich jetzt das Handling und alle Bilder des 75-300er immer wieder mit dem 'L'. Ich könnte einen Rückfall erleiden ;-) obwohl dann immer noch das wahrscheinliche Fokusproblem bleibt.

Die rund 1.000,00 Euros für das 2,8er werde ich aber definitiv nicht ausgeben und das 70-200er Sigma ist m.E. keine Alternative. Ich muss mir also wohl 'nen toleranten Händler suchen, wenn ich mit dem 4er noch mal 'nen Anlauf wagen sollte... ;-)

Jui66
24.10.2004, 10:14
erst mal vielen Dank für die vielen Antworten. Es scheint also wirklich eher ein geringerer Teil sein, die Front- oder Backfocus mit der Linse hatten. Trotzdem, wenn man betroffen ist, nervt das. Wenn ich da an meine Testorgie von Anfang des Jahres denke, wo ich 4 Stück 75-300 IS ausprobierte und davon 3 einen Frontfocus hatten und das 4. einfach miserabel in der Bildschärfe etc. hatte, sträuben sich mir noch heute die Nackenhaare. Ein 2.8/70-200 mit und ohne IS scheiden aus, das sehe ich ähnlich wie Frank Scholz. Zum einem bin ich nicht bereit, soviel zu investieren, zum anderen sind mir die Objektive zu schwer, das will ich nicht. Hatte gestern beim fc-Usertreffen, die Gelegenheit, ein 4/70-200 auszuprobieren, zwei von uns haben die Linse und null Probleme (an 20D und 10D). Ein 75-300 IS habe ich auch noch mal ausprobiert (trotz der schlechten Erfahrungen, der IS lockt einfach..). Werde mir die Bilder mal in Ruhe prüfen und dann entscheiden. Ich habe hier mit Ac-Foto einen sehr verständnisvollen Händler, ein paar Linsen auszuprobieren, ist also kein Problem.

Gruß
Jui

FREEWOLF
24.10.2004, 11:11