PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : zusätzliches Tele zu 70-200 L IS USM



carmel
09.11.2004, 12:14
Hallo, ich brauche mal euren Rat.
Ich bin am überlegen, ob ich mir ein zweites Teleobjektiv zulege. Zur Zeit fotografiere ich mit nem 70-200 L IS USM auf ner 300D. Die 20D ist aber schon bestellt.
Ich weiß nicht ob es sich für mich lohnt ein weiteres Tele zu kaufen. In Frage kommt das Sigma 4,0/100-300 oder das Canon 4,0/300 entweder mit oder ohne IS (Tendenz eher ohne IS).
Macht dies überhaupt Sinn oder wäre es nicht sinnvoller sich mit den Canon Extendern II 1,4 und 2,0 einzudecken und dann alles mit dem 70-200 abzudecken. Kann jemand über Erfahrungen insbesondere über die Bildqualität und die AF-Schnelligkeit schildern.
Oder macht vieleicht was ganz anderes Sinn, z.b. das Tamron 200-500di oder ein altes gebrauchtes 2,8/300 z.B. von Tokina oder Tamron.
Meine Vorliebe liegt in der Natur- und Tierfotografie.

Peter Gurschler
09.11.2004, 12:26
kauf dir einen 1,4 Konverter, wenn dir die Brennweite von 300 reicht. Spar dir das Geld, und kauf dir lieber ein Festbrennweite von 400 oder noch besser 500 mm von Canon. Bei deiner Linse tut's ein Kenko 1,4 allemal. Kostet nicht die Welt, paßt und ist nicht viel schlechter als das Original

Sebel
09.11.2004, 13:07
es ist optisch besser als das 70-200 mit 2x Konverter. Das Tamron ist zu lichtschwach, Blende 6,3 bei 500mm. Da hat der AF Probleme.

Gruss, Sebel

Thomas Beyer
09.11.2004, 19:09

Peter Becker
10.11.2004, 07:55
Du hast ein sehr gutes Objektiv, welches mit dem 1,4er Konverter nicht viel an Qualität verliert.
Vorteile: verhältnismäßig preiswerte Erweiterung, Gewichtsersparnis

Wenn es ein zusätzliches Objektiv sein muß, dann kann ich dir das Sigma 100-300 /4,0 EX HSM wärmstens empfehlen. Ich habe es schon einige Zeit. Es steht meinem 70-200/2,8 L in Bildqualität und Geschwindigkeit nicht nach. Du kannst es momentan für etwa 800-900 Euro neu bekommen.

Ich werde mir wohl noch den 1,4er EX Konverter dazu holen...

LG
Peter