PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lohnt sich der Umstieg vom 24-85mm USM auf 28-75 Tamron DI?



Roland
09.11.2004, 16:42
Ist das Tamron 28-75 DI wirklich so viel besser, dass sich ein Wechsel lohnt?

hans wagner
09.11.2004, 16:48
das 24-85 ist nicht schlecht, taugt für nahaufnahmen aber nicht.
das tamron hat nahgrenze glaube ich von 38cm. ausserdem lichtstärker.

gruß

hans

Dragan
09.11.2004, 23:39
aber definitiv lohnt sich das...vorausgesetzt du hast ein gutes tamron exemplar,welches dem 24-70L bezüglich optischer quali im nichts nachsteht...

Gruß
Dragan

FX
10.11.2004, 07:38
Konnte es, wie Du evtl. gelesen hast, bei einer Hochzeit ausgiebig testen.
Blende 2.8 ISO 400...

a) Der AF ist schnell genug, um komplizierte Abläufe wie Hochzeitskuss, Ring anstecken usw. zielsicher zu erfassen und im Multiburst festzuhalten. Du wirst 2.8 lieben lernen

b) Die Schärfe ist knackig. Zu scharf für Portraits. Kann aber auch an der Kamera liegen (20D). In der Kamera runterregeln. Schon mal probiert, ein in der Kamera geschärftes Bild nochmals nachzuschärfen? NEVER EVER AGAIN :-)

c) Farben sehr natürlich, keine Ausreisser in irgendeine Richtung.

d) Es ist bis zum Erscheinen des 2.8 28-85 IS L (Wunschdenken !) mein Standardobjektiv

e) Ja, ich bin noch objektiv,. Hatte an der 10D das 28-135 IS von Canon. Das bringts nicht im Vergleich.

Viel Spass damit. Kriegt man relativ günstig in allen bekannten Shops

Naui

Blumi
10.11.2004, 12:26
das Canon, ist jetzt zum Justieren/Umtauschen bei Tamron. Wenn das nicht um Welten besser wird, behalte ich mein Canon 24-85, der Brennweitenbereich ist einfach toll.

Roland
10.11.2004, 12:29