PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fusseln im Objektiv - Willich will nicht



PictureArtist
02.12.2004, 18:43
Hallo

habe mir im November letzten Jahres ein 100-400 L IS gekauft. Seit einiger Zeit hatte ich Fusseln und Staubkörner im Objektiv. Da ich zur Zeit keinen Body habe dachte ich mir diese Zeit zunutzen und mein Objektiv reinigen zulassen. Zuerst war ich in Berlin in der Vertragswerkstatt dort sagte man mir das sie es nicht reinigen können und ich soll s nach Willich schicken es ist ein Garantiefall. Nun habe ich es nach Willich geschickt mit Rechnung, Garantiekarte usw. ( Garantiezeit von 1 Jahr ist eingehalten da ja der Poststempel zählt), kurz darauf hab ich eine Eingangsbestätigung bekommen mit dem Vermekr Garantie. So und heute nun bekomme ich einen Brief von denen mit einem Kostenvoranschlag für 210 Euro.

Nach einem langen Telefonat sagt nun Canon es ist keine Garantie.

Es ist schon traurig das bei einem Objektiv der Profiklasse überhaupt Staub und Fusseln zwischen die Linsen kommt. Naja morgen wollen die nochmal zurückrufen.

Wer hat denn schon damit Erfahrung gemacht? Hab ich überhaupt das recht auf Garantie zu bestehen ( also ich bin schon der Meinung).

Danke Sandra

jar
02.12.2004, 18:52
wenn sie eben nicht wollen.....

gruss
jar

Sebel
02.12.2004, 18:58

Thomas MARTH
02.12.2004, 19:35
ist doch klar, das bei einem Zoom früher oder später kleine Partikel in das Innere gelangen! Bei jedem Zoomen wird Luft ins Innere gesaugt und beim Zusammenschieben wieder herausgepreßt. Ist also auch kein Produktmangel und somit auch kein Garantiefall.
VG
Thomas

Thomas Brocher
02.12.2004, 20:04
... wenn das Objektiv nicht wirklich Riesenknubbel an Fusseln drinne hat, sieht das auf den Bildern kein Mensch. Da werden viel zu viel Probleme herbei geredet, oder hattest Du daher optisch schlechtere Bilder?
Alle Zooms bekommen mit der Zeit Fusseln ins Innere, nur sind die Schiebezooms etwas anfälliger.
Ich würde es einfach zurück schicken lassen, mich weiter an desem tollen Objektiv erfreuen und fertig.
Gruß Thomas

TK
02.12.2004, 21:44
Der Staub, den ich nach recht hartem Einsatz drinnhab, kann ich an den Bildern selbst bei 200% Vergrößerung nicht sehen. ( Nach 1,5 Jahren ) Ein Kollege meinte, daß nach 5-6 Jahre eine Reinigung eines L-Schiebezooms anstehen kann. So lange Erfahrung damit kann ich nicht vorweisen, aber ich gehe dabei nach den Bildern.
Wenn innerhalb der Garantiezeit eine Beeinträchtigung der Bilder gegeben ist, reinigt Willig auch anstandslos. Und wird auch die dann nicht ordnungsgemäße Dichtung in Ordnung bringen. ( Hatte ich an meinem ersten 35-350 L ) ...Mit Bildbeispiel eingesand...
lg
TK

Stefan
02.12.2004, 22:10
Erstaunlich, dass die Vertragswerkstatt nicht in der Lage ist das Objektiv zu reinigen. Bei meinem 100-400 hat sich im Inneren ein Kleinteil gelöst. Bei der Reparatur (direkt in Willich) wurde gleich der innere Staub entfernt. Gekostet hat das ganze 90 Euro inklusive der Reparatur, 210 Euro sind deutich zu viel.

Alternativ kannst du mit etwas Geschick das Objektiv selbst reinigen. Kürzlich habe ich das bei einem 35-350 gemacht. Die vordere Linsengruppe ist einfach nur verschraubt und mit einem Uhrmacherschraubenzieher zu entfernen. Aber Vorsicht, beim Zusammensetzen kann sich die Zentrierung verstellen.

Stefan

René aus Luxemburg
02.12.2004, 23:43

Herbert Rüger
03.12.2004, 02:27
Garantie ist keine freiwillige Leistung des Herstellers. Er ist gesetzlich dazu verpflichtet, bestimmte Funktionsstörungen innerhalb der Garantiezeit kostenlos zu beheben. Staub und Fussel aus dem Inneren eines Objektives zu entfernen zählt aber wahrscheinlich nicht dazu.

Grüsse
Herbert

Knobi
03.12.2004, 03:44

Knobi
03.12.2004, 03:47
Canon sollte Werkzeug mitliefern, so wie es früher bei Autos üblich war...

jar
03.12.2004, 08:22

Anju
03.12.2004, 08:58
> Wer hat denn schon damit Erfahrung gemacht? Hab ich
> überhaupt das recht auf Garantie zu bestehen ( also ich bin schon der Meinung).

Definitv nein - eine neues Auto lässt du nach 2 Wochen ja auch nicht auf Garantie waschen und da kommt viel Dreck an Stellen, wo es nix zu suchen hat, aber auch nicht stört. Genauso ist es mit dem Objektiv.

Vergiss die Fussel und fotografiere damit, solange du noch durchsehen kannst.

Andreas

He Bad
03.12.2004, 09:17
Da steht unter Punkt 3:

'<b>Die Garantie entfällt, wenn Mängel</b> Beschädigungen oder Funktionsstörungen Stoß, Fall unsachgemäße Behandlung und Handhabung sowie <b>durch Verunreinigungen wie z. B.</b> Sand, <b>Staub, Schmutz,</b> eingedrungene Feuchtigkeit, ausgelaufene Batterien, Bedienungsfehler oder Vornahme von Reparaturen durch nicht autorisiertes Personal <b>entstanden sind </b> und in diesem Zusammenhang die sich aus der Bdienungsanleitung ergebenen Schutzmaßnahmen nicht oder nicht ausreichend berücksichtigt wurden.'

He Bad
03.12.2004, 09:23

jse
03.12.2004, 11:02
das Objektiv staubdicht ist, dann ist es ein Garantiefall, wenn dem nicht so ist, dann ist Staub im Inneren eines Objektives nur dann ein Garantiefall, wenn er bei einem nagelneuen Objektiv gleich mitgeliefert wird.

Geringe Mengen Staubpartikel in einem Zoompobjektiv (das auch benutzt wird) lassen sich mit der Zeit nicht vermeiden, haben aber praktisch keinen erkennbaren Einfluss auf das Bildergebniss.

Gruß, <a href='http://www.josefseitz.de' target='_blank'>Josef</a>

Thomas MARTH
03.12.2004, 11:10

Thomas MARTH
03.12.2004, 11:12

Herbert Rüger
03.12.2004, 11:16
zu der sich der Hersteller allerdings verpflichtet hat, siehe Garantiekarte. Alles was dort geschrieben steht, muss er auch einhalten. Das kann sogar über die gesetzliche Regelung hinausgehen. Wenn eine Verschmutzung des Objektives von der Garantie ausgenommen ist, dann hat man auch keinen Anspruch darauf.

Grüsse
Herbert

He Bad
03.12.2004, 11:17

Peter Lion
03.12.2004, 14:17