PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sigma Objektiv Justieren lassen, Erfahrungen?



Manuel
04.01.2005, 20:25
Hy,

nachdem jetzt die hintere Linse wackelt werde ich nun endlich mal mein 120-300 zum Service schicken, is ja zum Glück noch Garantie drauf.
Bei der Gelgenheit sollen die das Teil auch gleich Justieren, ich bin nämlich nach wie vor nich mit der Schärfe zufrieden, allerdings bin ich mir nich hundert prozentig sicher woran es liegt.

Wie sieht es aus wenn ich meine 1D mit schicke damit das Objektiv auf das Gehäuse Justiert wird? Läuft das mit als Garantiefall? Wird das überhaupt gemacht? Und mit wieviel Wochen Wartezeit muss man rechnen?

Firlefanz
04.01.2005, 20:35
schick' nur das Objektiv hin; schon gar nicht den Body ohne ausdrückliche Anforderung von Sigma.

Im Prizip müssen Objektivhersteller in der Lage sein ein allgemein einsetzbares Objektiv auf den Markt zu werfen. Objektive müssen innerhalb einer Toleranz liegen und an jeder Kamera funktionieren.

Im Rahmen einer späteren Kontrolle wird man so ein Objektiv doch in einen solchen 'allgemeingültigen Zustand' setzen können.

Allein mit dem Objektiv bewegst Du schon gewaltiges Geld durch die Lande, legst Du noch den teuren 1D-Body dazu ... meine Herren, wenn der Postlaster umfällt - dann bitte neben mir :-)

Auf dem Postwege geht ja leider mittlerweile viel verloren und keiner wills gewesen sein, schade genug 'nur' dem Objektiv hinterher zu rennen, dem Body dann auch noch ... nene, ich würde immer so wenig wie nötig wegschicken ... wer weiss: ist der Body überhaupt irgendwie versichert ? Mal die Porto-extra-Kosten beiseite; übernimmt Sigma eigentlich die Haftung für 'Fremdware' ? Kennt jemand die AGB ?

... meine Meinung.


Sascha

etixer
04.01.2005, 21:10
Zitat aus einer Mail von Sigma an mich bezüglich einer Fehlfokussierung des 70-200 2,8: 'Leider können wir von uns aus, aus technischen Gründen ein Objektiv nicht nachjustieren.' Nunja...

Gruß
Elmar

Manuel
04.01.2005, 22:31
Ok, das sind schon gute Argumente. Ich werde auf jedenfall nur das Objektiv hinschicken, den Body geb ich ohnehin schon nur gegen meinen Willen aus der Hand.
Bis jetzt hab ich von Sigma auch nichts gutes gehört.

Aber das die ein Objektiv nicht nachjustieren können.... das is für mich grund genug von Sigma die Finger zu lassen! Leider lässt es sich ja nich ohne weiteres nachweisen das ein Fehler in der Justierung vorliegt.

Christian Werner
04.01.2005, 22:45

HerbyS
05.01.2005, 12:39
<i>[Manül schrieb am 04.01.05 um 21:31:23]

> Bis jetzt
> hab ich von Sigma auch nichts gutes gehört.
</i>

also dann hörst du jetzt mal von mir was gutes... ;-)

gut, ich habe das glück, einerseits in österreich zu sitzen und dann noch in wien - wo die firma escher für derartige dinge zuständig ist. und dort kann ich ohne voranmeldungen vorbei kommen und sogar direkt mit den technikern vor ort reden. und bislang haben die mich immer zufrieden stellend betreut.

aber zu deinem problem: fokkusiert das objektiv falsch (sprich: falsche fokus-ebene) - oder gibt es in den bildern absolut keine scharfen bereiche? wenn die fokus-ebene falsch sein sollte, sollte meiner meinung nach das objektiv justiert werden (und wenn die das bei euch nicht können/wollen/dürfen, dann umtauschen). gibt es keine scharfen bereiche, dann würde ich das teil generell tauschen.

lg - herby

ehemaliger Benutzer
05.01.2005, 12:57
...in den dafür vorgesehenen Bauteilen geklebt und nicht wie bei z.b. bei den teuren L-Objektiven eingeschraubt. Dies macht es warcheinlich, wie auch bei den billig Objektiven, unmöglich diese Linsen nachzujustieren.
Bei den Ls ist dagegen ist jede Linse einzeln justier (..selber schon erlebt), ja sogar austauschbar. Deshalb sind diese Optiken nicht nur wegen ihrer Qualität, sonderen eben auch wegen ihrer >Service freundlichkeit< bei den Berufsfotografen sehr beliebt. Denn im harten Berufsalltag kann es schon mal passieren das eine (Front-)Linse zu Bruch geht.

Grüsse Heinz

Manuel
07.01.2005, 19:57
Daran hab ich noch gar nicht gedacht, bei billigen Objektiven is das ja ok aber bei solch hochklassigen Objektiven wie z.b. das 120-300 erwarte ich schon das die Linsen geschraubt sind und eine individuelle Justierung problemlos von statten läuft.

Das Objektiv is nu auf'n Weg zu Sigma und ich bin schon total nervös wie das ganze ablaufen wird. Ich werd euch hier davon erzählen wie's ausgegangen ist.

Jui66
07.01.2005, 20:38
Sigma 17-35. Meine Nachfrage, warum andere Objektivhersteller das können, blieb unbeantwortet. Deshalb kommt mir kein Sigma mehr ins Haus (ausser mein 50er Makro, das ist einwandfrei), ist mir zu riskant.

Gruß
Jui

Manuel
07.01.2005, 23:32
Das 120-300 hab ich jetzt ja nun, würde ich's verkaufen wäre mir der Wertverlust einfach zu groß. Also behalt ich es.
Aber ein Sigma kommt mir unter keinen Umständen mehr ins Haus! Nicht nur wegen der Qualität sondern auch wegen den negativ Kritiken über den Service von Sigma. Scheinbar hegt Sigma auch kein Interesse daran sich zu bessern. Service ist halt das A und O.

Die Canon Jungs haben's endlich bemerkt und tun was um ihrern Kundenservice zu verbessern.
Als ich meine 10D eingeschickt hab bekam ich nach nur einer Woche schon den Kostenvoranschlag.