PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : EF 28-105 F3,5-4,5 USM II oder EF 28-135 IS USM ?



Christian Werner
07.01.2005, 20:19
Guten Abend,
ich bin auf der Suche nach einem neuen 'immer drauß' Objektiv. Es soll diemal ein Canon werden, nachdem ich 3 mal Pech mit Sigma hatte. Meine Überlegungen gehen zu den beiden oben genannten Optiken. Wer kann mir etwas zu der Qualität der beiden Objektive sagen. Wo liegen ihre Stärken und Schwächen? Braucht man den IS wirklich so häufig? Laut einem Test des fotoMagazin's hat das 28-105 in Sachen Optik und Mechanik mit 9,0 (auf der Skala von 0-10) abgeschnitten, das 28-135 IS USM leider nur mit 8,8 in beiden Fällen. Eine weitere Überlegung wäre ein 24-85, aber da ich eigentlich ein Fan von Tele bin und nicht von Weitwinkel, will ich das außer Acht lassen.
Ich würde mich über möglichst viele Beiträge freuen.

Grüße und einen schönen Abend noch

Grisu

winnix
07.01.2005, 20:33
gerade bei einer immerdrauf Linse. Dazu kommt, dass das Objektiv auch von der optischen Leistung her ganz hervorragend ist. <a href='http://wlcastleman.com/equip/reviews/28_135zoom/index.htm' target='_blank'>Hier </a> findest du einen Vergleich mit div. anderen Objektiven.
Ich hab das 28-135 IS selbst und bin damit sehr zufrieden.

Viele Grüße

Arno Freudenstein
07.01.2005, 22:32
War auch einer Sigma-Enttäuschung zum Canon
28-135 IS gekommen. Nun bin ich glücklich mit
dieser Linse. Sie bring die Bildqualität die ich
mir wünsche, deswegen würde ich dir dazu raten.

Als 'Immerdrauf' denke ich, wird es sehr bald ein
zuverlässiger Begleiter von dir werden, weil man
den Bildstabilisator nicht mehr missen will.

Gruß Arno

krohmie
07.01.2005, 22:42
Vor allem war es preiswert!

Gruss
krohmie

reneberlin
08.01.2005, 00:50
habe auch das 28-105 (V2) und finde es ganz gut.
ist bei mir aber nicht das 'immer drauf'. habe eher ein tele trauf.
kann mir aber vorstellen wenn ich es oft brauchen würde wäre IS ne feine sache. ist aber so abartig teurer......
ich brauche es nicht.


gruss

rené

Georg
08.01.2005, 02:07

Christian Werner
08.01.2005, 02:25
Jetzt weiß ich gar nicht mehr was ich nehmen soll. Weil die Einen den IS anhimmeln und die anderen sagen zu teuer und das 105er ist auch gut. Letztendlich wird der Preis eine große Rolle für mich als Schüler spielen. Könnt ihr mir von dem 135 IS mal Testfotos posten? (unbearbeitet natürlich). Das 105er kenn ich von einem Freund.
Gute Nacht :-)
Grisu

RainerS
08.01.2005, 02:42
Hallo, die Grundfrage ist immer, was fotografierst Du, bzw. was möchtest Du dafür ausgeben. Rein optisch dürfte es eine Frage des Glücks sein, die bessere Optik zu kaufen - da nehmen sie sich laut der Testberichte nicht viel. Allerdings verschafft die teurere Lösung mit IS in der Praxis einfach Vorteile im Telebereich (weniger Verwacklung). Für Tierfotografie (betr. Profil, brauchst Du allerdings fast unabhängig der Art der Tierchen - abgesehen von reinen Haustieren- ein richtiges Tele. Hier bieten sich das 4,0/300 IS /mit 1,4fach Konverter oder das 100-400 IS an.
Gruß Rainer

frank.ho
08.01.2005, 07:45
.... da bekommt der Schüler, der sich um den Preis
eines 28-135 IS Sorgen macht, ein 100-400 IS im
nächsten Thread empfohlen.

Manchmal hat man das Gefühl,
hier antworten Textgeneratoren mit Software von MS ....

Trotzdem ein Super Forum ;-)

Grüsse
Frank

winnix
08.01.2005, 13:05
ausgeben willst oder kannst. Von der optischen Leistung her werden die Unterschiede nicht sehr groß sein, vielleicht etwas zu Gunsten des 28-135.., da gibt es aber auch noch die Serienstreuung. Was aber sicher ist, ist der gößere Zoombereich und der Vorteil des IS.
Hier noch ein Crop bei 135mm 1/250 F10
<img src='http://img8.exs.cx/img8/2229/28135.jpg' alt='Image Hosted by
ImageShack.us' />

mfg

Christian Werner
08.01.2005, 13:36
Ich brauche ein Objektiv was ich immer drauf lassen kann. Zumindest für die alltäglichen Bilder. Ein anderes Tele werd ich irgendwann mal anschaffen, wenn wieder Geld da ist. Ein 100-400 IS ist definitiv auch zu teuer. Das Maximum der Gefühle wäre derzeit das 70-200 F4 L (vom Preis).
Grüße
Grisu

Walter Waldis
08.01.2005, 18:15
und überzeugt speziell auch in der Reisefotografie. Hohe Ausbeute an guten Bildern; und der IS gibt mir zwei Blenden Spielraum bei schlechten Lichtverhältnissen oder für Schnappschüsse aus der Hand. Lässt sich später mit dem EF 17-40 gut in den WW-Bereich erweitern.

Gruss
Walter

RainerS
08.01.2005, 22:08
Deine Fragestellung habe ich schon verstanden. Wie ich schon sagte: Der Leistungsunterschied deiner angesprochenen Objektive liegt nach meinen Erfahrungen nur im Telebereich, da der IS Verwacklungsunschärfen mindert. In Weitwinkel- und Standardeinstellungen ist die Leistung des IS gar nicht oder kaum spürbar. Zu Deiner Aussage betreffend Teleobjektive: Das 70-200/4,0L ist ein Klasseobjektiv für Standardteleaufnahmen. Allerdings leidet das Eine oder Andere unter Backfokus, also gebraucht am Beste nicht ungetestet kaufen. Und nochmal zur Tierfotografie und langen Brennweiten: Man darf sich ja auch langfristige Ziele setzen - tue ich übrigens auch.
Gruß Rainer

Marcus Erne
10.01.2005, 11:30
Ich habe meines gebraucht inkl. Gegenlichtblende gekauft und bin zufrieden!
Die optische Leistung ist für ein Zoom dieser Art & Preisklasse sehr gut. Das 28-105mm ist NICHT besser, egal was auch immer FoMag und CoFo schreiben...!
Das beste an diesem Objektiv ist der große Brennweitenbereich und der 'IS'!

Alles mehr an Leistung erkauft man sich leider sehr teuer in Geld und Gewicht!

Gruß,
Marcus

Marcus Erne
10.01.2005, 18:56
Link:
http://www.photo.net/equipment/canon/28zooms/index.html