PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : D60 Kauf nach Photokina :)



Nils Schwitalla
19.09.2002, 11:45
Hallo Leute!
Endlich habe ich es als Schüler geschafft, genug Geld für diese Traumkamera zusammen zu bekommen. Jetzt steht ja nun die Photokina bevor. Die Preise werden ja bestimmt danach fallen? Jetzt mein Problem: Ab etwa 20. Oktober möchte ich in den Urlaub fahren und natürlich die D60 mitnehmen. Wie lange dauert es etwa, bis der große Preisfall losgeht?? Oder muß ich 1-2 Monate warten, bis die großen Schnäppchen kommen? Gibt es eigentlich immer noch diese großen Lieferverzögerungen?

Es wäre nett, wenn mir jemand diese Fragen beantworten könnte...

Gruß,
Nils

ehemaliger Benutzer
19.09.2002, 12:12
Nils Schwitalla schrieb:

>Hallo Leute!
>Endlich habe ich es als Schüler geschafft, genug Geld für diese Traumkamera zusammen zu bekommen. Jetzt steht ja nun die Photokina bevor. Die Preise werden ja bestimmt danach fallen? Jetzt mein Problem: Ab etwa 20. Oktober möchte ich in den Urlaub fahren und natürlich die D60 mitnehmen. Wie lange dauert es etwa, bis der große Preisfall losgeht?? Oder muß ich 1-2 Monate warten, bis die großen Schnäppchen kommen? Gibt es eigentlich immer noch diese großen Lieferverzögerungen?
>
>Es wäre nett, wenn mir jemand diese Fragen beantworten könnte...
>
>Gruß,
>Nils

Hopsa Nils! Davon hätte ich als Schüler nicht mal zu träumen gewagt! Glückwunsch zu deinem Spareifer!

Aber zu deiner Frage wird dir wohl niemand etwas definitives sagen können. Wer es doch kann, möge mir bitte noch kurz die Lottozahlen vom Samstag, den 29.09.2002 rübermailen. Da spiele ich dann noch schnell mit ;-)

Der Preisverfall der D60 ist aber doch eigentlich auch schon voll im Gange! Der beste Preis, den ich bisher beim Versandhandel recherchiert habe, beläuft sich auf 2.399,00 €. Die UVP liegt bei 3.299,00 und der Straßenpreis liegt so zwischen 2.600,00 € und 2.900,00 €.

Für mich stellt die Fotokina nur noch mal eine Möglichkeit dar, die anderen Kameras noch mal zu "befummeln". Kaufen werde ich mir ohnehin eine EOS.

LG Ralf

Benjamin Lebsanft
19.09.2002, 15:08
ich bin auch noch Schüler und werd mir des Teil bald zusammen gespart haben. Und ich bin nicht von Beruf Sohn oder sowas, nein, man kann auch durch arbeit geld verdienen :)

Die Kamera gibts bis jetzt für 2340€.

Aber ich frage mich ob ich bis Juni nächsten Jahres vielleicht was besseres bekomme, wir werden sehen :)

ehemaliger Benutzer
19.09.2002, 15:30
Benjamin Lebsanft schrieb:

>ich bin auch noch Schüler und werd mir des Teil bald zusammen gespart haben. Und ich bin nicht von Beruf Sohn oder sowas, nein, man kann auch durch arbeit geld verdienen :)

Stimmt! Tue ich ja auch! Und das wollte ich damit auch nicht gesagt haben. Ich hätte es als Schüler nicht geschafft. Dazu habe ich das Geld viel zu gerne und zu schnell ausgegeben ;-) Respekt euch beiden!

>Die Kamera gibts bis jetzt für 2340€.

Echt? Tatsächlich! Günstiger sei Dank :)

>Aber ich frage mich ob ich bis Juni nächsten Jahres vielleicht was besseres bekomme, wir werden sehen :)

Wahrscheinlich!

LG Ralf

HKO
19.09.2002, 15:42
Ich glaube nicht, daß sich relevant der Preis der D60 ändern wird. Canon produzeirt derzeit 300/Tag und kann damit die Nachfrage nicht befriedigen - die US-Foren sind unverändert voll von Klagen von Leuten, die schon Monate warten.
Andererseits wird die 1Ds in einer anderen Liga liegen mit vermutet um 6800 Dollar, D60 und 1Ds werden keine interne Konkurrenz darstellen und sich im Preis daher auch nicht beeinflussen. Wenn der Innovationszyklus beibehalten wird, ist vor Ende 2003/PMA Anfang 2004 auch kein Nachfolger zu erwarten. Allenfalls könnte man ja an ein Modell zwischen 1Ds und D60 (auch im Preis) denken, etwa eine 3D.
Der einzige Grund für eine Preissenkung könnte eine aggressivere Preispolitik von Nikon bei der D100 sein, wenn die noch weiter unter 2000 Euro ginge. Dies erscheint mir aber ebenfalls nicht zu erwarten.

Benjamin Lebsanft
19.09.2002, 19:35
wenn der blöde Führerschein ned so teuer gewesen wär könnt ich se mir gleich kaufen, aber egal :)

Mal abwarten was sich bis Juni tut. Wahrscheinlich einiges wenn man den Lauf der Dinge so anschaut. 11 MP zu weihnachten is einfach nur krass!

Tilo
19.09.2002, 20:27
Hallo,
ich würde nicht auf einen Preisverfall warten, sondern die Kamera gleich beim günstigsten Anbieter ordern. Ich denke bei einigen Unentschlossenen kommt nach der Photokina die Einsicht, dass der Preis doch nicht weiter als 2300€ fällt und dann setzt die zweite große Bestellwelle ein. Es ist wie der (Aber)Glaube mit dem Preisverfall nach der Cebit.

Wenn man sich überlegt, dass im Juni noch die D30 zum jetzigen D60-Preis gehandelt wurden!!!

Ich glaube, auch wie Horst, dass das Puschen der D100 seitens Nikon zum Preiskampf geführt hat. Die Grenze nach Unten ist meines Erachtens erreicht.

Mein Tipp:
nicht lange Überlegen, das Teil gekauft und den Herbst noch fotografisch mitgenommen. Die D60 hat als Hobby und zum dem Preis eh nichts mit Vernunft zu tun. ;-))

Jeder will sie haben...
Neulich im Leipziger Zoo... ;-))
<img border="0" src="http://home.arcor.de/stavenhagen/Bilder/D60Kunde.jpg">

Gruss
Tilo

Nils Schwitalla
19.09.2002, 20:42
Hallo nochmal!
Also ich bin erst 17 und wie man sich denken kann, ist das für mich wirklich sehr viel Geld. Aber die Endausrüstung wird so um etwa 4000,- EUR schwanken. Ich bin auch kein Sohn reicher Eltern, ich habe alles selbst zusammengespart. Ich hatte mal zu Weihnachten mir eine D30 ausgeliehen und seitdem weiß ich, daß es sich auf jeden Fall lohnen wird. Habe im Moment eine Olympus C-3000. - Auch nicht schlecht, aber die D60 ist auf jeden Fall besser :))

Mein Media Markt hat die Kamera ab dem 05.10. für 2399,-. Ich denke mal, daß das ein guter Preis ist. Oder kennt jemand einen online- Versandhändler der mir das Ding sofort noch billiger zuschicken kann. Kennt jemand auch einen Händler, der das Microdrive 1GB und das Canon 70-300 IS günstig hat??


Gruß,
Nils

Jan
19.09.2002, 20:50
Könnte ich mir auch vorstellen! Die Preise werden nicht weiter als bis 2000€ runter gehen. Pech für den, der sich im April seine für 3500€ (mit BG, MD und 2. Akku) bei einem 'ehrlichen' Händler bestellt hat und erst im Juni/Juli bekommen hat. ;)

Ich schätze aber mal, dass Canon im Consumer Bereich auch nachziehen wird, sprich nächstes Jahr eine um die 10MP rausbringen wird. Ob man bis dahin warten sollte...
Die 1Ds ist ja mit 6800$ auch nicht soo teuer, wenn man bedenkt die 1D kostete bis vor ein paar Monaten noch locker 7000$.

Jan

Tilo
19.09.2002, 21:01
Hallo,
es ist lobenswert wenn Du Dein hart erarbeitetes Geld nicht in Alkohol, Drogen und gebrauchten Golf III wie etliche Deiner Altersgenossen anlegts... *GRINS* Genug gestreichelt...
Ich hatte zu der Zeit richtige Mopeds im Kopf ;-))

Wie ich den Mädchen-Markt kenne, bundelt er die Kameras für 2399€ vielleicht sogar mit einem Orginal Canon-Objektiv. Oder was steht dazu im Werbe-Flyer?

Ansonsten würde ich mir die D60 zur Zeit bei www.camera-discount.de holen. Angegebene Lieferzeit: Sofort. Meinen MD habe Anfang des Jahres auch dort bestellt. Ansonsten mein Tipp suche bei www.guenstiger.de nach einem Anbieter.
Anstatt des 70-300IS würde ich mir das 28-135IS holen.

Ich hoffe, Dir vielleicht ein bisschen geholfen zu haben..

Gruss
Tilo

Stefan Schmid
19.09.2002, 21:26
Hallo Tilo,

warum würdest Du Dir das 28-135IS holen, was ist an diesem besser bzw. anders, die Brennweite nicht mit in Betracht gezogen? Ich hab' das 75 - 300 IS und bin nicht zufrieden, somit auf der Suche nach einem anderen...schön wäre natürlich ein "L", wenn da nicht der Preis wäre. Sehr gut würde mir das 35 - 350 L USM gefallen, jedoch konnte mir hier im Forum (als auch an anderer Stelle) noch keiner die praktische Handhabung im Alltag schildern, da es ja fast 1,4 kg wiegt.

Gruß
Stefan

Tilo
19.09.2002, 21:39
>Könnte ich mir auch vorstellen! Die Preise werden nicht weiter als bis 2000€ runter gehen. Pech für den, der sich im April seine für 3500€ (mit BG, MD und 2. Akku) bei einem 'ehrlichen' Händler bestellt hat und erst im Juni/Juli bekommen hat. ;)
>
Würde mal sagen der hatte nicht nur Pech, sondern der ist auch ein bisschen bescheu...
Meine Bestellung wäre schon lange storniert...

>Ich schätze aber mal, dass Canon im Consumer Bereich auch nachziehen wird, sprich nächstes Jahr eine um die 10MP rausbringen wird. Ob man bis dahin warten sollte...
>Die 1Ds ist ja mit 6800$ auch nicht soo teuer, wenn man bedenkt die 1D kostete bis vor ein paar Monaten noch locker 7000$.

Canon sollte, anstatt die Pixel zu verdoppeln, mal ein bisschen mehr an der Technik rings um den CMOS-Chip feilen, wie:
- ein besseres AF-System, wie es alle analogen Kameras haben. Böse gesagt, was ich bei der 500N hatte, habe ich jetzt bei der D60. Nur das rote Leuchten macht noch keinen guten AF. Selbst die 300 hat SIEBEN Messfelder. Oder die Eyecontrol der 50E, die Technik ist auch schon "uralt"
- ein leichteres Gehäuse, z.B. Magnesium. Wie Dirk schon im vorherigen Beitrag feststellte, wird die Sache mit vollem Besteck 550+BG+gutem Objektiv reichlich schwer. Die richtige Ausrüstung für Kriegsberichterstatter, man trägt die kugelsichere Wand vor sich her.

Seien wir doch mal ehrlich, wer braucht schon 12MP? Das sind im RAW-Mode mal eben roundabout 15 MB. Da wird es selbst auf einem MD eng, mal garnicht von den (Zwischen)Speicherzeiten gesprochen. Ohne Firewire geht im Nachgang da eh nichts. Und wer hat schon Firewire in seinem Rechner... Ok jetzt werde ich von den MAC-Freunden gehauen, aber ich spreche hier von den Windoofmühlen. Ich habe so etwas, weil ich manchmal Videos schneide, aber zum Quasi-Standard wird es erst zur Zeit erst mit den neuen Laptops.

Ich denke mal Canon hat noch genug Hausaufgaben zu machen...

Gruss
Tilo

HKO
19.09.2002, 21:54
Canon verkauft die sicher in vielen Punkten schwache (weil einfach nicht profimäßig gelöst auf der Basis einer Billig-SLR), aber mit tollem Sensor ausgestattete D60 nach wie vor sehr gut, kann nicht mal die Nachfrage sättigen, weil die Konkurrenz geschlafen hat.
Vom aktuellen Preisgefüge her wird die 1Ds, wenn sie bei 6800 € liegen sollte, ein Schnäppchen, wird noch mehr Nikon-Profis zum Umsteigen bewegen, zumal ja (die Nikon-News sind heute raus) keine neue DSLR zur Photokina vorgestellt wird.
Kann man den Preis der 1Ds dort stabilisieren, wird vielleicht zur PMA ein 4000 €-Modell 3D kommen, d. h. exakt zwischen Einsteigermodell D60 und dem Hightech-Boliden - dies würde Sinn machen.
Die 11+ Megapixel werden nicht das große Verkaufsargument sein (wie Du schon sagtest - wer braucht das), wohl aber der Vollformatchip der 1Ds.

Tilo
19.09.2002, 22:04
Ich habe das 28-135IS und halte es für recht alltagstauglich.
Das Teil hat ein sehr gutes Preis Leistungsverhältnis. Suche mal im Forum nach Dirks Versuchen bei der 28-135 Objektiv-(Selbst)findung. Die Bildqualität stimmt und der IS als Schmakerl ermöglicht Bildchen in Situationen, wo ansonsten nur der Blitz zum Einsatz kommt.

Tja, die Edelscherben mit dem L haben schon ihre Vorteile. ABER so lange das Fotografieren ein Hobbys ist, kommen für mich die L-Teile nicht in Frage. Man kann auch ohne. Schau mal auf der Seite www.hightech4you.de oder auf der von Horst http://www.orchideen-kartierung.de vorbei. Dort findest Du genügend Beispiele, dass man auch ohne das L gute Bilder machen kann.

Zum 35-350L nur so viel. Man kann auch Dummenfang mit dem L betreiben. Ich kenne Leute die dem Teil das L aberkennen würden.
Wenn Zoom, dann richtig entweder das 100-400 IS L wie Hary es hat oder das Sigma EX 4.0-6.3 / 50-500mm für ein bisschen weniger.

Ansonsten kann ich nur das Canon 50/1.8 empfehlen. Leichter geht es nicht.

Gruss
Tilo

Tilo
19.09.2002, 22:50
Ooohhhh...
Da werden im Nikon-Forum wohl vorerst noch die Tempos gezückt. Die Jungs und Mädels warten weiter verzweifelt auf den 24.Sep, vielleicht schafft es Nikon ja doch noch mit der D2X...

Ich denke auch, dass es eine Zwischenversion geben wird aber nicht zur PMA. Persönlich tippe ich auf die Photokina 2003. Bis dahin hat Canon die meisten D60 Wünsche befriedigt und man kann nachlegen auf dem Weg zum Vollformatchip für Normalsterbliche. Die wird ein bisschen mehr haben als die D60 aber der 1Ds keine Konkurrenz machen.

Erst einmal will ich sehen was die 1Ds so zu bieten hat. Mal ganz böse spekuliert: Designerisch rundgelutschtes Gehäuse, "altbewährte" Mechnik der 1V mit einem riesen Bucker von Chip dahinter. Ich bin auf die ersten Tests gespannt, besonders auf das Orginal-Bildchen laden.

Dass die Nikons scharrenweise "überlaufen", glaube ich nicht. Die haben etwas sektenartiges an sich und vereinigen sich eher gegen den "Antichrist" Canon im Glauben an das Kommen der D2X. **GRINS**

Gruss
Tilo

HKO
19.09.2002, 23:39
Hier ist die seit heute aktuelle Seite bei Nikon-Japan mit den "Themen" zur Photokina:http://www.nikon.co.jp/main/eng/events/photokina2002/new_products.htm
Nix mit D2X und Co., für die "Nikonians" bleiben nur die Tempo-Taschentücher.
Bin selber froh, daß ich im Frühjahr auf den D60-Zug aufgesprungen bin, bin eigentlich auch im KB einer der "Sektierer" gewesen.
Bin sehr gespannt auf die 1Ds, sieht ja so aus, als entspräche sie von Gewicht und Größe her der 1D, die mit Akku 1,5 Kg wiegt. Als Outdoor-Freak bin ich über solche Gewichte nicht begeistert, wenngleich Gewicht natürlich auch die "ruhige Hand" stabilisiert.
AF- und Belichtungssystem sind aber vom Feinsten, was mir bei der D60 einfach fehlt, so daß ich ggf. doch frühzeitig zuschlagen würde.

Tilo
20.09.2002, 00:44
Ich habe immer auf der Nikon-Image News Site (http://www.nikon-image.com/eng/news/index.html) geschaut, aber dort war nichts.

Offiziell ist die 1Ds ja noch nicht angekündigt, mal abgesehen von kleinen "ganz zufälligen" Indiskretionen. Der Showdown erfolgt wohl auch erst am 24.09..

Die Tests werden zeigen, was die 1Ds drauf hat. Aber beim dem Preis hätte ich, trotz besserem AF- und Belichtungsystem, Manschetten mich damit auf eine richtige Outdoor-Tour zu begeben. Ich bin ein notorischer mal 2 Multiplizierer und bei 13000 schaltet sich die Vernunft wieder ein.

Dafür mußt Du auch noch etliche Deiner Orchideen-Bücher unters Volk bringen! ;-)

Worauf ich noch gespannt bin: Was gibt Canon der Kamera fürs Datenhandling mit auf den Weg? Vielleicht ZoomBrowser 3.5 und RAW Image Converter 2.5. Die bisherige Software war in meinen Augen eigentlich ein Armutszeugnis. Man hat ein phantastisches Format mit RAW an der Hand, aber für die Softwareumsetzung hätte ein Student nicht einmal sein Vordiplom bekommen. Schade dass man seinem täglichen Broterwerb nachgehen muß, ansonsten könnten man mal ein Jedi-Projekt zur Programmierung einer ansprechenden und vor allem schnellen Canon-Software starten.

Die D60 reicht "erst" einmal für meine Zwecke. Erfahrungsgemäß so 2 Jahre, wie bei meinen Rechnern.
Mal sehen wie das nächsten Firmware-Update ausfällt!

Gruss
Tilo

HKO
20.09.2002, 00:47
Nils Schwitalla schrieb:

>Hallo nochmal!
>Also ich bin erst 17 und wie man sich denken kann, ist das für mich wirklich sehr viel Geld. Aber die Endausrüstung wird so um etwa 4000,- EUR schwanken. Ich bin auch kein Sohn reicher Eltern, ich habe alles selbst zusammengespart. Ich hatte mal zu Weihnachten mir eine D30 ausgeliehen und seitdem weiß ich, daß es sich auf jeden Fall lohnen wird. Habe im Moment eine Olympus C-3000. - Auch nicht schlecht, aber die D60 ist auf jeden Fall besser :))
>
>Mein Media Markt hat die Kamera ab dem 05.10. für 2399,-. Ich denke mal, daß das ein guter Preis ist. Oder kennt jemand einen online- Versandhändler der mir das Ding sofort noch billiger zuschicken kann. Kennt jemand auch einen Händler, der das Microdrive 1GB und das Canon 70-300 IS günstig hat??
>
>
>Gruß,
>Nils
>Ein 75-300 IS USM geht gerade (noch 14 h) bei Ebay über den Tisch, aktueller Stand 391 €.
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=1380932375
Dieses Objektiv wurde bei Ebay in letzter Zeit viel angeboten. Hast Du Dir die MTF-Kurven dieses Objektives angesehen (alle Canon Tele-Zooms im Vergleich): http://www.orchideen-kartierung.de/D60/TeleZooms.html
Danach kannst Du optisch nicht viel erwarten. Wenn Du eine preisgünstige Akut-Lösung suchst in diesem Bereich, würde ich mal nachdenken über das Sigma 4.5-6.7/100-300, kostet um 170 € neu. Alles Plastik, Optik aber bei dem Preis wirklich ansprechend, hat im Fomag-Test (bei aller Skepsis) sogar das Prädikat "Super" bekommen. Ich hatte mit der D60 eines gekauft, um den Bereich wesentlich zur Not abdecken zu können, einige Muster damit:
http://www.orchideen-kartierung.de/D60/CD60/Sigmatele.html
Es ist jedenfalls optisch sicher besser als das von Dir ins Auge gefaßte Canon, so makaber das klingen mag. Wie willst Du den WW/Standardbereich abdecken ?

HKO
20.09.2002, 00:57
Vor Outdoor habe ich eigentlich wenig Sorge: jahrelang habe ich dies mit einem Rollei 6008-System gemacht für etwa 40000 DM, zumindest immer um 20000 DM dabei. Ärgerlicher ist das Gewicht, ist schwerer als die Rollei. Über Backup habe ich auch schon viel nachgedacht, ich werde es aber wahrscheinlich ganz einfach machen. Ich habe noch meine kleine, optisch wirklich hervoragende Coolpix 990 - macht 3,3 Mb - zur Not reichts. Alternativ könnte man ein kleines EOS-Analog-Gehäuse anschaffen.

Tilo
20.09.2002, 01:30
@HKO:
>Vor Outdoor habe ich eigentlich wenig Sorge: jahrelang habe ich dies mit einem Rollei 6008-System gemacht für etwa 40000 DM, zumindest immer um 20000 DM dabei.

Tja, die Name können mich leider nicht beeindrucken, ich kenne die Systeme nur vom Namen her. Ich entstamme der Exa1b/Praktika-Generation des Ostens.
Analog bin ich die EOS-Schiene und digital über die Casio QV-10 und die Sony PC100E-Memorysticknotlösung zur D60 gekommen.

Outdoor ist bei mir richtig Outdoor, mit Sack und Pack durch die Botanik. Wobei durch meinen 2-jährigen Sohn noch eine gewisse Matsch- und Modderkomponente ins Spiel kommt. Da hab ich zu tun das die Ausrüstung sauber und trocken bleibt.

Das Gewicht nahm exponetial zum Preis der Technik zu.
Als Backup würde ich Dir einen EOS 30 Body empfehlen. Gibt es manchmal günstig bei EBay. Ca. 600g und man kann die Objektive dranschrauben.

Gruss
Tilo

mc
20.09.2002, 09:40
Das bezweifle ich ganz stark!
Nach diversen Informationen in den Foren scheint Canon innerhalb des letzten Jahres seine Produktionsstätte für die 75-300er verlegt zu haben.
Objektive aus der neuen scheinen deutlich besser zu sein. Und auch wenn ich mich dauernd wiederhole, mein 75-300 produziert selbst bei schlechteren Bedingungnen und vollen 300mm sehr gute Ergebnisse! Von mir aus kann ich auch Dirk Tonnenweise Bilder zum Veröffentlichen schicken.

Gruß
Ralph


>http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=1380932375
>Dieses Objektiv wurde bei Ebay in letzter Zeit viel angeboten. Hast Du Dir die MTF-Kurven dieses Objektives angesehen (alle Canon Tele-Zooms im Vergleich): http://www.orchideen-kartierung.de/D60/TeleZooms.html
>Danach kannst Du optisch nicht viel erwarten. Wenn Du eine preisgünstige Akut-Lösung suchst in diesem Bereich, würde ich mal nachdenken über das Sigma 4.5-6.7/100-300, kostet um 170 € neu. Alles Plastik, Optik aber bei dem Preis wirklich ansprechend, hat im Fomag-Test (bei aller Skepsis) sogar das Prädikat "Super" bekommen. Ich hatte mit der D60 eines gekauft, um den Bereich wesentlich zur Not abdecken zu können, einige Muster damit:
>http://www.orchideen-kartierung.de/D60/CD60/Sigmatele.html
>Es ist jedenfalls optisch sicher besser als das von Dir ins Auge gefaßte Canon, so makaber das klingen mag. Wie willst Du den WW/Standardbereich abdecken ?
>
>
>

HKO
20.09.2002, 20:21
mc schrieb:

>Das bezweifle ich ganz stark!
>Nach diversen Informationen in den Foren scheint Canon innerhalb des letzten Jahres seine Produktionsstätte für die 75-300er verlegt zu haben.
>Objektive aus der neuen scheinen deutlich besser zu sein. Und auch wenn ich mich dauernd wiederhole, mein 75-300 produziert selbst bei schlechteren Bedingungnen und vollen 300mm sehr gute Ergebnisse! Von mir aus kann ich auch Dirk Tonnenweise Bilder zum Veröffentlichen schicken.
>
>Gruß
>Ralph

Allerdings verstehe ich dann nicht, wieso Canon nicht neue(überzeugendere) MTF-Kurven selber publiziert. Allerdings muß man eines generell einräumen: Schärfe ist dank EBV heute gut nachträglich zu kontrollieren, wenn sonst keine gravierenden Bildfehler vorhanden sind.