PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gibts das Echt? bei 28mm matschig, bei 75mm knackscharf???



Stephan Ramstötter
13.01.2005, 18:23
Wunderschönen guten Abend allerseits.

Ich bin grade ziemlich am Grübeln.
Heute hab ich von einem bekannten das Tamron 28-75 2,8 zum Test bekommen. Hab auch gleich Schräubchen aufgestellt ( :-) ) und Keyboards beschossen mit dem Ergebnis:
Fokus sitzt 1A !

Aaaaber, bei weiteren Aufnahmen kam im Vergleich zu meinem 28-105 3,5-4,5 schnell auf, dass das Tamron bei 75mm und offenblende bereits Canon-Leistungen hatte, bi 28mm aber total matschig und detaillos im Vergleich war. Abblenden half bisschen, aber bei gleicher Blende wie das Canon (beide bei 28mm 4,5) kams Tamron mit der Leistung nicht hin.
Jetzt die Frage aller Fragen: Gibts das echt? Kann man was tun? Gehört das vielleicht auch so??? (kann ich mir nicht vorstellen...)

Vielleicht hat ja jemand schon Erfahrung damit oder selber die Linse und das Problem.
Über die Suchfunktion war (wenn man nicht gerade 4 Tage Zeit hat um 1200 Einträge durchzuforsten) nix konkretes zu finden. :-)

Lieben Dank schon mal im Voraus und trotzdem immer 'schön' Bild'...

MFG Stephan

Stefan Unterholzner
13.01.2005, 18:31
Ist bei meinem ähnlich:
75m@2.8 knackscharf selbst bei 100%-Ansicht
28mm wird etwas flau aber bei 50%-Ansicht ist die Unschärfe kaum auszumachen

Stefan

Blumi
13.01.2005, 19:21
Hallo Stephan, ich durchlaufe derzeit die ganze Leidensgeschichte. Anfangs war bei allen Brenweiten Katastrophe. Nach 2x Justieren bei Tamron ist die Linse am kurzen Ende nun sehr gut schon bei Offenblende, nur bei 75mm ist immer noch Backfokus.
Derzeit ist sie zum dritten mal bei Tamron, diesmal mit meiner Kamera, weil sie das nun individuell einjustieren wollen. Bei Tests mit einer Tamron-eigenen 10D und 300D waren die Resultate vorher schon super, sie hatten mir die Testaufnahmen zugesandt.
Also nicht schlechte Bildqualität akzeptieren oder Linse weiterverkaufen, sondern justieren lassen, das geht für verschiedene Brennweitenbereiche separat ...

Stephan Ramstötter
13.01.2005, 19:40
... wie lange dauert denn sowas? Und ist es geschickter über den Händler
oder selbst zu Canon? hat noch was von den 6Monaten Garantie und noch nicht bloß Gewährleistung...
Danke schon mal für die Antworten!

MFG, der noch nicht ganz verzweifelte Stephan

Bastian
13.01.2005, 19:48

Stephan Ramstötter
13.01.2005, 20:53

Duke_Do
14.01.2005, 09:46
Hatte auch nur bei 75mm einseitige Unschärfe. Ab zu Tamron, geht direkt, mußt dann allerdings Porto zahlen. Der Händler schickts dann auf seine Kosten weg (macht bei Onlinehandel natürlich keinen Sinn)
Dauert ungefähr 10 Tage und meins war/ist danach super!
Gruß
Daniel

Blumi
14.01.2005, 11:46
Wenn Dein Händler in der Nähe ist, laß es ihn auf seine Kosten versenden, ansonsten kannst Du es auch direkt an Tamron schicken, Rechnungskopie, Problembeschreibung und ein paar unbearbeitete Beispielfotos beilegen, und Deine Handynr. für Rückfragen!
Falls Du die Cam entbehren kannst, könntest Du sie sicherheitshalber miteinsenden. Bei mir war es jedenfalls notwendig, weil meine 10D offenbar anders 'tickt' als die von Tamron.

Wenn's Probleme gibt, kann ich Dir eine Telefonnr. der Service-Techniker mailen.

T. Reimers
14.01.2005, 13:36
Meine Güte, haben die Leute hier alle Nerven. Das kann doch eigentlich nicht angehen, dieses ewige Hin- und Hergeschicke.
Bei mir wars allerdings ähnlich mit dem Tamron 28-75. Gestern gekriegt, Testaufnahmen gemacht: bei 28 mm völlig daneben (dagegen wurde die Kit-Linse zur L-Optik), im Telebereich wurde es besser. Und wieder mal zurück, aber bitte kein Neues.
Bei meinem 10-22 bin ich noch am Zögern (beim Händler gekauft), bei 10mm wird die rechte Seite doch deutlich unschärfer als die linke. Canon darf sich wohl mal an die Zentrierung machen.

Ansonsten sage ich generell: Diese Serienstreuungen und offenbar schludrigen Qualitätskontrollen sind absolut nervend. Was nützt einem der schönste Objektivtest, wenn es einem Sechser im Lotto gleicht, ein 'gutes' Exemplar zu bekommen. Und wenn ich das schon lese ('habe 3 Stück im Laden ausprobiert..') - das kann es doch wohl nicht sein.
Denn billig sind die Dinger ja auch nicht, Mensch, 800 EUR für das 10-22 sind über 1500 DM. Die Verarbeitung ist ja schon nicht so toll (baut doch eure Canon-Optiken endlich mal in Tokina-Fassungen), da solltend doch wenistens die inneren Werte stimmen und man sollte doch wenigsten Bildqualität jenseits der Kit-Linse erwarten, oder? Nein, wieder mal alles Glückssache. Aber dafür dann keine Geli mitliefern. Die Arroganz des Monopols.

Schönen Tag noch
Thomas

Blumi
14.01.2005, 17:01
wobei Tamron immerhin sehr kooperativ ist und bestrebt, die Linse optimal einzustellen.

Canon hat dieses <pfuiwort> 'Fremdobjektiv'(!) </pfuiwort> nicht mal angerührt, als ich meinen kompletten Kram an den Service gesandt hatte, nur die Garantiekarte davon haben sie verbummelt :-(

Stephan Ramstötter
15.01.2005, 07:42
...aber wenn man sich schon überlegt, obs nicht besser wär, sich das Teil gebraucht zu holen, damits dann wenigstens schon funktioniert, dann is das doch nicht das gelbe vom Ei, oder? Naja, Dank euch erstmal trotzdem für die Antworten. Anscheinend hilfts nix. Der Händler hätte glaub ich sogar noch eins da.... aber ob da dann der Fokus stimmt?? :-)
In diesem Sinne, gut' Bild

MFG Stephan