PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hat schon jemand Makrovergleich von Sigma150 und Tamron180?



E.Schlegel
24.01.2005, 13:45
Das neue <<Sigma 150/F2,8 EX DG APO IF MAKRO>> scheint ja recht gut zu sein. Horst (HKO) hat ja beide Objektive im Vergleich, aber zum eigentlichen Makro-Verhalten/Makro-Fähigkeit im Vergleich zum Tamron180-Makro noch nichts konkretes erwähnt. Gut, der Arbeitsabstand wird beim Sigma geringer. Das Sigma ist wiegt auch knapp 900 g scheint aber etwas kompakter zu sein.

Wie verhält sich das Sigma150 im Vergleich zum Tamron180 mit Blick auf Makroergebnisse 1:1?

HKO
24.01.2005, 13:56
Morgen früh fliege ich 2 Wochen weg in den Süden, werde Shootout an 20D und 1DsMKII machen. Nach erstem Eindruck sehe ich keine relevanten Unterschiede, allerdings bin ich noch zu keinem 1:1-Vergleich gekommen.

Bodo Kaulvers
24.01.2005, 13:59
wir (krk und ich) habe das mal getestet, das sigma hat eindeutig gewonnen,
es bildet bei offen blende auch in den ecke sehr scharf ab.
gruß bodo
<a href='http://www.jubodabi.de' target='_blank'> www.jubodabi.de </a>

E.Schlegel
24.01.2005, 14:01
viel Spaß und Erfolg auf der Reise!

E.Schlegel
24.01.2005, 14:04
dass das Sigma150-Makro besser ist als das bisher als bestes Objektiv für diesen Zweck genannte Tamron180, dass wiederum besser sein soll als das Canon 180 und auch besser als das Sigma 180 Makro?

Alles in Bezug auf die 1:1-Möglichkeiten und nicht Tele allgemein. Dafür gibt es wiederum andere Gerätschaften!

Bodo Kaulvers
24.01.2005, 14:10
den vergleich zum 180er sigma und zum canon hab ich nicht gegenüber dem tamron war es besser.
gruß bodo

Bodo Kaulvers
24.01.2005, 14:24
hier noch ein 1:1 bild vom sigma,
vorsicht sind 3.6 mb,
<a href='http://www.jubodabi.de/upload/sigma.jpg' target='_blank'>bild</a>
gruß bodo

E.Schlegel
24.01.2005, 14:37
als das Canon oder das Sigma wurde früher schon öfters hier festgestellt!

KRK
24.01.2005, 15:42
genutzt. Habe es jetzt verkauft und werde mir in Kürze das Sigma kaufen.
Meine Gründe:
Das Sigma ist mit aufgesetzter Sonnenblende (=praxisgerecht) deutlich kürzer und paßt daher viel besser in meine fototasche. (Tamron = 27 cm lang incl. Sbl.). Der freie Objektabstand wird dadurch sogar etwas größer trotz kürzerer Brennweite.
Das Sigma hat einen schnelleren und leiseren AF.
Das Sigma ist auch mal mit 2x-TC verwendbar =Bl. 5,6, beim Tamron geht der AF nicht mehr.
Sigma: minimal hellerer Sucher durch höhere Lichtstärke, wichtig für die manuelle Fokussierung im Makro-Bereich.
Das Tamron hat kein besonders gutes bokeh, sondern ziemlich eckige Blenden-Abzeichnungen. Das Sigma hat eine fast kreisrunde Blende mit 9 Lamellen, von der ich mir eine harmonischere Abbildung des Unschärfebereichs erwarte.
Die Stativschelle des Sigma ist deutlich massiver, obwohl Tamron bei den aktuell produzierten Exemplaren bereits nachgebessert hat.
Tamron hat keinen Bereichsbegrenzer, daher fährt der ohnehin eher langsame AF ewig ganz durch, Sigma hat gleich zwei davon und HSM dazu.
Vom Sigma erwarte ich mindestens die gleiche Abbildungsleistung hinsichtlich Schärfe und Kontrast -> siehe Ausführungen von Bodo weiter oben.

Nicht dass ein falscher Eindruck entsteht: das Tamron ist in der Abbildungsleistung grandios, übrigens sowohl im Nahbereich, als auch bei unendlich. Und die Offenblende ist nahezu gleich wie abgeblendet - grandios !

Gruss KRK

E.Schlegel
24.01.2005, 16:06
mit Crop-Cam 1.6 sind die Ergebnisse auch ganz brauchbar; möchte mich nicht beklagen.

Suche aber equivalente Makromöglichkeit für den FF mit 1DsMII und da scheint das neue 150iger Makro von Sigma eine interessante Alternative zu sein. Wenn Horst den Autofocus lobt, muss er wirklich gut sein. 8 cm weniger Arbeitsabstand gegenüber dem 180er sind nicht wirklich hinderlich.

hubert
24.01.2005, 16:30

E.Schlegel
24.01.2005, 17:18

KRK
24.01.2005, 17:30
aufgrund kürzerer Bauform und kürzerer sonnenblende.

E.Schlegel
24.01.2005, 17:59
gleichzeitig der Hinweis auf die Entfernung bei 1:1 ?
Jetzt mal ohne die Geli betrachtet...

beim Tamron 180 wäre dies 47 cm
Baulänge = 165,7 mm

beim Sigma 150 wäre dies 38 cm
Baulänge = 137

beim Sigma 180 wäre dies 46 cm
Baulänge = 179,5

KRK
24.01.2005, 18:20
aber für die Praxis ist doch der tatsächliche freie Arbeitsabstand wichtig, d.h. die Entfernung von der Frontlinse oder der Vorderkante Sonnenblende zum Objekt. Die ist für die fluchtdistanz, fürs Blitzen und für evtl. Schattenwurf aufs Objekt von erheblicher Bedeutung.
Und da ist das neue Sigma deutlich im Vorteil, trotz der etwas kürzeren Brennweite.
Das Sigma ist im Vergleich zum Tamron kürzer, die Sbl. deutlich kürzer und enger.

HKO
24.01.2005, 19:31
Mit aufgesetzter Sonnenblende bei 1:1 Tamron 13,8, Sigma 13 cm, ohne Sonnenblende Frontlinse Objekt beim Tamron 24,5 cm beim Sigma 18,5 cm.

KRK
24.01.2005, 19:42
andere Verhältnisse in Erinnerung, es aber nicht exakt nachgemessen.

E.Schlegel
24.01.2005, 19:57
ich hatte die Werte aus den Datenübersichten der Hersteller...

Wallo
25.01.2005, 11:47
Nach einem Vergleich mit dem Canon 180 mm Makro und dem Tamron 180 mm Makro habe mir das Sigma 150 mm Makro Objektiv vor 2 Wochen gekauft. Ausschlaggebend waren folgende Punkte:

- Lichtstärke 1:2.8 vs 1:3.5 (= helleres Sucherbild, bessere manuelle Fokussierung)
- deutlich schnellerer Autofokus, deutlich leiser als der des Tamron
- Manuelle Fokussierung wie bei Canon USM, Tamron-Umschalt-Mechanismus lästig und schwergängig
- sehr solide gebautes Objektiv, sehr gute Haptik
- kürzere Baulänge, allerdings 5 cm geringerer Aufnahmeabstand von der Objektivfront zum Objekt gemessen
- Zwillings- oder Ringblitz läßt sich mittels Adapter stabil im Filtergewinde befestigen, geht beim Tamron wegen des (unsäglichen) rotierenden Filterhalters nicht
- Preis halb so hoch wie der des Canon Objektivs

Zu der optischen Qualität: Habe das Objektiv mit dem Canon 100 mm Makro USM (und partiell mit dem MP-E 65) an der 20D verglichen.

- Beim Abbildungsmaßstab von 1:1 ( bei dem das Canon bekanntermaßen schwächelt) ist das Sigma dem Canon von Bl. 2.8 bis 11 deutlich überlegen. Bereits bei Offenblende bringt es eine hervorragende Leistung. Bei Bl. 16 sind die Unterschiede marginal, bei Bl. 22 verlieren beide Objektive an Abbildungsqualität, das Sigma allerdings etwas mehr.

Gruß, Wolfgang

E.Schlegel
25.01.2005, 14:00
Nachdem hier recht kompetente Forumsuser über das neue Sigma-Makroobjektiv sehr positiv geurteilt und mit diesem Objektiv auch am FF gute Ergebnisse gezeigt haben, wird es wohl für mich das kommende Objektiv werden! Hoffentlich ist die Serienstreuung nicht mehr so stark, wie schon erlebt!