PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canon EF 135mm f/2L oder 200mm f/2.8L



Indigo
03.02.2005, 21:15
Hallo,

Ich möchte gerne mein Objektivpark um eine Festbrennweite vergrössern und kann mich nicht recht für eines der beiden Objektive entscheiden.

Bereits habe ich das 70-200mm 4/L mit dem ich sehr zufrieden bin. Hätte aber noch gerne etwas Lichtstarkes im Teleberich.

Hatt jemand von Euch efrahrung mit den beiden Linsen

Bodys 1D Mark2, 20D und 1V HS

Gruss

Indigo

Domenico
03.02.2005, 21:28
ja kommt halt drauf an, ob du 135 mm oder 200 willst.. Optisch sind beite top, das 135 m.E. sogar noch schärfer

Benutzer
03.02.2005, 21:31
Hallo,

Ich möchte gerne mein Objektivpark um eine Festbrennweite vergrössern und kann mich nicht recht für eines der beiden Objektive entscheiden.

Bereits habe ich das 70-200mm 4/L mit dem ich sehr zufrieden bin. Hätte aber noch gerne etwas Lichtstarkes im Teleberich.

Hatt jemand von Euch efrahrung mit den beiden Linsen

Bodys 1D Mark2, 20D und 1V HS

Gruss

Indigo




also meine empfehlung ganz klar das 2/135 L....1) bessere abbildungsleistung als das 2.8/200 L....2)noch gut aus der hand zu halten..3) sehr gut konverter tauglich, sowohl 1.4 x als auch 2 x .....
ich hatte vor einiger zeit das 2.8/200 mit meinem 2.8/70-200 verglichen...der unterschied war nicht weltbewegend zu gunsten des 200 er...beim 2/135 hättest du einen echten blendengewinn und dazu die o.g. vorteile !

wolfgang genat
03.02.2005, 21:38
hallo Indigo
schwer wird es erst wenn deine Frage Canon EF 135mm f/2L oder 200mm f/1.8L
aber bei deiner Frage ist das 135er deutlich schärfer
es kommt eben ganz drauf an was du Fotografieren möchtest und deine Frage ist so
leer wie deine Visitenkarte so kennt man auch nicht deine Interessen
Ich benötige beide für Sportaufnahmen
gruß Wolfgang Genat

Michael Luks
03.02.2005, 22:06
Hallo Ingo,

ich hatte beide und habe das 200/2,8 verkauft, da ich ein 70-200/2,8 neu dazu bekommen habe. Das 135/2,0 habe ich behalten, weil:
1) Super Scharf auch bei f=2,0
2) Sehr lichtstark
3) sehr schneller AF

Christian Lütje
03.02.2005, 22:48
Ich würde das 135er nehmen. Mit nem 1.4 Konverter hast du dann auch fast ein 200/2.8. Kommt halt drauf an, was du so fotografierst.

gruß
Christian

Micha67
03.02.2005, 23:05
Ich möchte gerne mein Objektivpark um eine Festbrennweite vergrössern und kann mich nicht recht für eines der beiden Objektive entscheiden.
Bereits habe ich das 70-200mm 4/L mit dem ich sehr zufrieden bin. Hätte aber noch gerne etwas Lichtstarkes im Teleberich.
Hatt jemand von Euch efrahrung mit den beiden Linsen
Bodys 1D Mark2, 20D und 1V HS
Indigo

Da Du bereits ein starkes Telezoom hast, welches auch bei Offenblende äusserst manierlich scharf sein sollte, ist der Vorteil, den Du mit einer Festbrennweite erzielst, nahezu ausschließlich in der noch größeren Anfangsöffnung zu sehen. In dieser Beziehung ist das 135er durch die Blende 2 "doppelt so viel Wert", wie ein 200/2,8. Indoor-Sport, anspruchsvolles Portraitieren mit der Vollformatkamera, Schärfe-un-Tiefe-Spielchen auf höchstem Niveau (zu toppen allenfalls durch 85/1.2 oder 200/1.8) und ein wunderschönes Bokeh hinter der Fokusebene sind neben der legendären Schärfe und für die Brennweite und Öffnung hervorragenden Offenblendenleistung sind die Attribute des 135/2.

Das 135er ist zudem mit dermaßen hohen Auflösungsreserven gesegnet, daß ich mit 2-fach Telekonverter (dann ein 270/4) langsam darüber nachdenke, mein exzellentes 300/4.0 L zu verkaufen. Zwischen dem 50/1.4 und dem 135/2.0 L fristet mein 85/1.8 trotz dessen einwandfreier Leistung schon fast ein Schattendasein. Der Griff geht einfach viel öfter zum 135/2.

Bernhard Hartl
04.02.2005, 01:26
das 135 2L ist
- das schärfere Objektiv
- das lichtstärkere
- die vielseitigere Optik
- mit 1.4x oder 2x Konverter ausgezeichnet kombinierbar

Bernhard

wie Wolfgang schon sagte - wenn Du das 200 1.8 dagegen gestellt hättest wäre ich mir da nicht so sicher - aber so ganz eindeutig...

Stecki72
04.02.2005, 01:50
Zwischen dem 50/1.4 und dem 135/2.0 L fristet mein 85/1.8 trotz dessen einwandfreier Leistung schon fast ein Schattendasein. Der Griff geht einfach viel öfter zum 135/2.

Hallo Micha,

was mir immer wieder auffällt, ist, dass das 2/100 sehr wenig erwähnt wird, zumal ihm doch absolut ebennürtige optische Eigenschaften und Leistungen wie dem 1,8/85 zugesprochen werden.

OK, solch ein 2/100er befindet sich zwar nicht in deinem Besitz (wenn ich dies in letzter Zeit richtig feststellen konnte), aber Bernard lobt es glaubwürdig in hohen Tönen, sodass ich mir schon seit einiger Zeit überlege, dieses 2/100er als "Alternative" zum 135er zuzulegen (klar, ein 135er ist kein 100er und ungekehrt ist ein 135er kein 100er).

Ich finde es nur etwas befremdlich (nicht von dir, sondern generell in diesem Forum), dass diesem 2/100er in dem Forum wenig Beachtung geschenkt wird. An einer 1D würde dies ja schließlich dem Bildwinkel eines 135ers entsprechen. Hast du dieses 2/100er jemals auf seine Qualität hin prüfen können? In Kürze möchte ich mir ein 2/100er zulegen und wäre erfreut, wenn sich auch andere Besitzer selbigen Objektivs bezüglich der optischen Qualität äußern könnten, danke sehr :(

-Silvax-
04.02.2005, 01:53
kann jemand mal Vergleichsbilder posten ? Würde mich mal interessieren ob es tatsächlich so ist.
Ich selber hab das 200/2,8 und das ist schon bei Blende 2,8 rattenscharf.
Wäre klasse wenn jemand mal Fakten auf den Tisch hauen kann. ;)

Stecki72
04.02.2005, 12:19
.

Dirk A.
04.02.2005, 12:33
.

User JSFotografie hat definitiv eins. Einige seiner Portraits sind mit diesem gemacht.

Frag bei ihm doch einfach mal per Mail nach.

Seine Page kennst du doch bestimmt.

http://www.jsfotografie.de/

Gruß
Dirk

Stef.
04.02.2005, 15:03
kann jemand mal Vergleichsbilder posten ? Würde mich mal interessieren ob es tatsächlich so ist.
Ich selber hab das 200/2,8 und das ist schon bei Blende 2,8 rattenscharf.
Wäre klasse wenn jemand mal Fakten auf den Tisch hauen kann. ;)

Stimmt! Ich habe zwar auch "NUR" ein sehr überzeugendes 200er hier und kenn das 135er nicht, doch die Eindeutigkeit mit der hier der gewaltige Qualitätsunterschied festgestellt wird, lässt mich doch sehr an der Objektivität der entsprechenden Aussagen zweifeln ...

Micha67
04.02.2005, 20:08
Hallo Micha,

was mir immer wieder auffällt, ist, dass das 2/100 sehr wenig erwähnt wird, zumal ihm doch absolut ebennürtige optische Eigenschaften und Leistungen wie dem 1,8/85 zugesprochen werden.

OK, solch ein 2/100er befindet sich zwar nicht in deinem Besitz (wenn ich dies in letzter Zeit richtig feststellen konnte), aber Bernard lobt es glaubwürdig in hohen Tönen, sodass ich mir schon seit einiger Zeit überlege, dieses 2/100er als "Alternative" zum 135er zuzulegen (klar, ein 135er ist kein 100er und ungekehrt ist ein 135er kein 100er).

Ich finde es nur etwas befremdlich (nicht von dir, sondern generell in diesem Forum), dass diesem 2/100er in dem Forum wenig Beachtung geschenkt wird. An einer 1D würde dies ja schließlich dem Bildwinkel eines 135ers entsprechen. Hast du dieses 2/100er jemals auf seine Qualität hin prüfen können? In Kürze möchte ich mir ein 2/100er zulegen und wäre erfreut, wenn sich auch andere Besitzer selbigen Objektivs bezüglich der optischen Qualität äußern könnten, danke sehr http://www.digitale-slr.net/images/smilies/frown.gif

Klar, das 100/2 ist eine superfeine Linse, vermutlich sogar noch einen Hauch besser als das auch sehr gute 85/1.8. Der Grund seiner selteneren Erwähnung ist eher darin zu sehen, daß die Leute i) oft keine klassischen Festbrennweitenstaffeln (50-100-200 oder 50-85-135) mehr aufbauen, sondern verständlicherweise nach "oben" hin mit einem 70-200er oder 100-400er Zoom abschließen, daß ii) bei 100mm Brennweite häufiger zum ebenfalls sehr guten Makroobjektiv gegriffen wird und daß iii) das 100/2 anders als das 135/2 nicht mit den original Canon-Telekonvertern kompatibel ist.

Für mich war übrigens einfach klar, daß ich ein 135/2 als Dreh- und Angelpunkt meiner Tele-Festbrennweiten haben wollte. Daraufhin mussten sich die anderen Brennweiten eben in die "sinnvolle Staffel beugen". Das 100/2 kam für mich nur aus diesem Grunde nicht in Frage.

Die einwandfreien Abbildungsleistungen des 100/2 kannst Du u.a. bei Janosch (JS-Fotografie) bewundern.

Jens Wegmann II
05.02.2005, 11:33
Doch! Hier! Super Teil. Bei offener Blende nicht so scharf wie ein 135er, aber auch spitze. Passte bei mir super zwischen 17-40 und 200/2.8. Letztlich ist die Abbildungsleistung der Festbrennweiten immer gut genug. Du musst Dich eigentlich eher entscheiden, welche Brennweite Du brauchst. Wenn Du mit Deinem 70-200 immer am langen Ende fotografierst, klar das 200er. Wenn Du eher mit geringeren Brennweiten fotografierst - 100 oder 135. Das kann man doch nicht nur vom habenwollen-Faktor der Optik abhängig machen...

Micha67
05.02.2005, 12:38
Stimmt! Ich habe zwar auch "NUR" ein sehr überzeugendes 200er hier und kenn das 135er nicht, doch die Eindeutigkeit mit der hier der gewaltige Qualitätsunterschied festgestellt wird, lässt mich doch sehr an der Objektivität der entsprechenden Aussagen zweifeln ...

Ohne das 200er aus eigener Erfahrung zu kennen und trotz meiner Fürsprache für das (auch in meinen Augen vielseitigere) 135/2 würde ich mal so in den Raum werfen, daß in puncto Auflösung und Schärfe relevante Unterschiede zwischen den beiden Festbrennweiten wohl erst im Verbund mit Telekonvertern auftreten sollten. Ohne Konverter sind beide Objektive sicherlich in der Lage, die Chipauflösung auch einer 20D mit ausreichend Information und Kontrast zu befüttern. Spätestens um eine Stufe abgeblendet sind beide Linsen auf ihrem Leistungsoptimum. Die höhere Vielseitigkeit des 135/2 resultiert in der größeren Blendendifferenz gegenüber dem bereits vorhandenen Telezoom mit 4-fach statt 2-fach höherem Lichteinfang bei der jeweiligen Brennweite, was gleichbedeutend mit einer wesentlich gesteigerten "available light-Fähigkeit" und auc entsprechend höherer Blitzreichweite. Das 135/2 lässt sich mit nur unwesentlichen Abstrichen zum 190/2.8 umkonvertieren, umgekehrt geht dies freilich nicht. Wenn der OP später mal vom 70-200/4 L auf ein 70-200/2.8 L umsteigen sollte, dann würde das 200/2.8 nahezu nutzlos, während das 135/2 seinen Sinn behalten würde.

Benutzer
05.02.2005, 12:42
ich habe hier einige vergleichsbilder mit verschiedenen blenden vom 1.8/85...2/100...2.8/200...2.8/70-200...und das 200 und zoom mit 1.4 TC vorliegen.
leider sind das ca. 18 MB...das wird zuviel traffic für mich. aber wer möchte, schicke mir bitte eine e-mail und ich kann ihm gerne die pics zumailen....oder auch den link...

Benutzer
05.02.2005, 12:45
...und genau so ist es !!!

Stecki72
05.02.2005, 19:25
Es waren sehr informative Beiträge, die meinen Entschluss festigen werden, also danke nochmals!

Stef.
06.02.2005, 19:53
...und genau so ist es !!!

kann sein - aber was?

Stecki72
06.02.2005, 21:07
kann sein - aber was?

Hallo Stef.,

Bernard stimmte der Aussage von Micha67 zu (sieht man in der Baumansicht)...