PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Macht es Sinn,wenn...



Frank Heimann
12.02.2005, 01:03
ich mir zu meinen vorhandenen Objektiven für meine Eos 300 D mit Kit Objektiv und Tamron 28-300 AF Aspherical XR Di LD 1:3,5 - 6,3 Macro,
noch das Canon EF28-135 1/3.5-5.6 IS USM zulege ?
Die Intention ist ein Qualitätsgewin bei schlechten Lichtverhältnissen oder Snapshots, wegen des IS, wenn freihand ohne Blitz fotografiert wird. Oder lieber was anderes oder lieber gar nichts oder ?????????
-Qualm-Würg-

Für zahlreiche Meinungen Danke im voraus.

Gruß Frank

Christiane
12.02.2005, 01:14
Wieviel willst du denn ausgeben?
Und welchen Brennweitenbereich willst du haben?

Frank Heimann
12.02.2005, 01:48
Soviel wie nötig so wenig wie möglich. Als Telefan kann es nicht genug sein jedoch denke ich für den Einsatz in Räumen ist vorgenannte Brennweite weitestgehend O.K.
Geld ist zweitrangig jedoch muß die Verhältnismäßigkeit gewahrt bleiben da ein Objektiv für 1500,- nicht oft genug genutzt würde (weil ich noch viel mehr Hobbys habe ;-) )

CU Frank

Christiane
12.02.2005, 15:06
Hi Frank,

für den Einsatz in Räumen wäre ein WW-Zoom besser. Zum Beispiel das 17-85 (nicht sehr lichtstark, aber IS, jedoch mittelmäßige Abbildungsqualität) oder das 17-40 L (kein IS, aber sehr gute Abbildungsqualität). Oder wenn es preiswert sein soll, das 18-55 Kit-Objektiv.

Mit dem 28-135 kommst du beim Fotografieren in Räumen nicht weit. Mit dem Crop-Faktor 1,6 der 300D kommst du bei 28 mm auf umgerechnet 45 mm unterste Brennweite. Für Räume zuviel, wenn du nicht nur Portraits machen willst.

Welche Abbildungsqualität willst du denn haben?
Wenn Geld zweitrangig ist, könntest du ja ein WW-Zoom und einen Zoom im mittleren Brennweitenbereich kaufen. Wenn der Brennweitenbereich eines Objektivs nicht so groß ist, ist die Abbildungsqualität meist besser.

Oder soll es ein all-in-one für immerdrauf sein und darf ruhig schlechter abbilden?

Frank Heimann
12.02.2005, 19:16
Ich suche eigentlich in erster Linie etwas für Portraits. Das Kit- Objektiv habe ich ja für WW. Da ich jedoch bei schlechteren Lichtverhältnissen oft Bilder verwackle und keine lust habe alles mit Blitz oder Stativ zu machen habe ich an das IS gedacht. Natürlich möchte ich eine Top Bildqaulität. Als Immerdrauf hatte ich mein Tamron gekauft aber da fehlt eben manchmal das IS.

Gruß Frank

speedcomet
12.02.2005, 20:16
Hallo Frank,

wie wäre es dann mit dem EF 50/1.8 bzw dem EF 85/1.8 die sind perfekt für Portraits und zudem Lichtstark. Ein weiterer Vorteil wäre der Preis, zumindest bei dem 50mm, da kiregt man schon für unter 100€, bei einer super Leistung.

Gruß Levin

Christiane
12.02.2005, 23:38
Das 28-135 ist OK für den Zweck, den du dir vorstellst. Top-Bildqualität hat es allerdings nicht. Wenn es Top-Bildqualität sein soll, folge dem Tip von speedcomet. Oder nimm ein gutes Zoom wie Tamron 28-75 oder Canon 24-70 L. Das Tamron 28-75 z.B. ist preisgünstig, hat zwar keinen IS, aber dafür eine Lichtstärke von 2.8 über den ganzen Brennweitenbereich.
Oder halt die guten Festbrennweiten.

pabchem
13.02.2005, 21:44
Hi!

Wenn Du an Portrait denkst, dann ist die hohe Öffnung vom 50/1,8er oder 85 /1,8er wirklich gut, denn die Schärfenebene ist schön klein, wenn man weit offen fotografiert. Das kriegt man mit keinem Zoom hin. V.a. das 50er ist richtig günstig, aber halt auch ziemlich windig gebaut. Also: keine schlechte Idee.

Grüße,
Patrick

Frank Heimann
15.02.2005, 15:46
Erst mal Danke an alle. Habe jetzt das 50 1.8 II bestellt ist ja bei dem Preis Pflicht ;-).

Jetzt überlege ich nur ob ich das 85/1,8 auch noch bestellen soll oder ob ich dann lieber auf das EF 100/2.0 USM ausweiche um eine großere BW Spreizung zu haben .

Wie ist der Qualitätsvergleich der beiden und was haltet Ihr für sinnvoll ?
Oder sollte man dann auf ein lichtstarkes 28-85 wechseln.

Ich glaube so langsam verfalle ich dem Kaufrausch. Ich sehe das schon kommen in 2 Wochen will ich dann ne neue Cam (nachdem ich meine ja schon 3 Wochen habe :-). Ich hätte mir besser direkt eine 20 D gekauft).
Ich werde hier zu Ausrüstungsfetischisten.
Ich sollte mal lieber was mehr fotografieren als hier nach der Ausrüstung zu forschen. ( Will einer eine neue 300 d , ich will jetzt doch lieber eine andere ;-)).

O.K. genug gelabert wieder zurück zum obigen Thema wie sieht es denn jetzt aus als Ergänzung zu:

300d
Sigma DG Super II
Manfrotto 055
18-55 Kit-Objektiv
Tamron 28-300 AF Aspherical XR Di LD 1:3,5 - 6,3 Macro
50 1.8 II

Gruß Frank

Nico Hofmann
15.02.2005, 16:17
Jetzt überlege ich nur ob ich das 85/1,8 auch noch bestellen soll oder ob ich dann lieber auf das EF 100/2.0 USM ausweiche um eine großere BW Spreizung zu haben .


Ich habe das 85er und kann es nur empfehlen, aber in deinem Fall wäre das 100er sicher auch keine schlechte Wahl, imho sind beide Objektive absolut spitze und über jeden Zweifel erhaben.

MfG Nico

PS: Hast du schon mal über das 100er Makro nachgedacht?

Christiane
16.02.2005, 00:42
Frank, jetzt legst du aber los. Auch noch die Kamera in Frage stellen. ;-)

Also ob 85 oder 100 mm... So groß ist der Brennweitenunterschied da nicht.
Falls du dabei auch über eine makrotaugliche Festbrennweite nachdenken willst, käme außer dem Canon 100 Makro auch das Tamron 90 Makro in Betracht, welches in der neuen Di-Version eine ausgezeichnete optische Qualität hat. Für Porträts schon fast zu gut, weil man jede Pore und jedes Pickelchen sieht. :-) Und ist nicht zu teuer.
Jedenfalls hätte eine makrotaugliche Festbrennweite tatsächlich den Vorteil, daß du damit nicht nur Porträts, sondern auch Makros machen kannst.