PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Foto-Workshop oder wie ich zum Weitwinkelfan wurde...



Daniel Hanselmann
13.02.2005, 16:33
Hallo Zusammen,

passt nicht ganz in diese Rubrik - passt aber woanders leider auch nicht besser. Egal wie, ich erzähl' mal kurz. Im Rahmen der Mundologia (Freiburger Diafestival) habe ich heute einen Foto-Workshop mit Dieter Glogowski besucht.

"Dieter Glogowski ist aus Frankfurt. Er arbeitet als freier Foto- und Fernsehjournalist mit dem Schwerpunktthema der Himalaya-Region.

Seine "Länder-Menschen-Abenteuer"-TV-Produktionen wurden international ausgezeichnet, er ist Gründer des Frankfurter Weitsicht-Festival und Buchautor. 1993 wählten ihn die Mönche des Kloster Lingshed in Zanskar zu ihrem Repräsentant für Deutschland."*

Mehr Infos unter http://www.dieter-glogowski.de (http://www.dieter-glogowski.de/)

Jetzt aber zum eigentlichen Grund meines Postings: Außer ein paar wirklichen guten Tipps für Outdooraufnahmen, zum Beispiel die dringende Empfehlung statt Aufhellblitz lieber einen faltbaren Reflektor zu verwenden und die Sonne oder Restlicht zu nutzen, fand ich ganz besonders interessant, daß Glogowski für viele seiner Portraits (und das sind wirklich tolle, außergewöhnliche Aufnahmen) eine 19mm Festbrennweite verwendet. Sprich: Portraits mit einem starken Weitwinkel fotografiert.

Ich bin auch langjähriger Weitwinkelfan, hätte aber nie für Portraits eine 19mm Brennweite gewählt. Die Ergebnisse geben ihm recht, siehe auch: http://www.dieter-glogowski.de (http://www.dieter-glogowski.de/)

Ich selbst trage mich nun mit dem Gedanken mir für die 20D ein Canon 10-22mm zuzulegen. Außer für Innenaufnahmen und Portraits ist das sicherlich die richtige Linse für Landschaften. Meine Frage: Hat jemand das Teil oder fotografiert jemand von Euch mit dem vom Zoombereich her ähnlichen Sigma und kann was zu seinen Erfahrungen sagen?

Danke & Grüße
Daniel


*Text von der Website http://www.dieter-glogowski.de (http://www.dieter-glogowski.de/)