PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Motorsport- Brennweite ?



volki
14.02.2005, 12:25
Hallo,

ich möchte dieses Jahr zum Nürburgrung zur Formel-1. Da ich die Tage vor dem Rennen dort hinfahren möchte,
gehe ich mal davon aus, daß ich zumindest bis an den Zaun komme, zum fotografieren.
Welche Brennweite sollt man mind. zur Verfügung haben um die Fahrzeuge halbwegs formatfüllend (D60) fotografieren zu können.

Reicht schon ein 70-200/4.0 (2.8) ? Alternativ mit Konverter. Oder besser eine Festbrennweite z.B. 300/4.0 ?

Es muß preislich im Rahmen bleiben, sonst kommen natürlich noch anders Objektive in Frage.

MfG
Volker

Jürgen Schlörit
14.02.2005, 16:33
Hallo Volker,

als Sportwart der Streckensicherung habe ich 10 Jahre meinen Dienst auf dem Nürburgring gemacht. Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass 300mm die Untergrenze sind um ein Fahrzeug formatfüllend aufzunehmen. Außerdem muss das Objektiv sehr Lichtstark sein, da du ja auch noch eine schnelle Aufnamezeit benötigst. (Ein F1-Fahrzeug ist nie unter 100 Kmh unterwegs und das typische Eifelwetter (Regen) ist auch nicht ohne.) Fotografen die bei uns an der Strecke hinter den Leitplanken stehen durften hatten nie eine Brennweite unter 400mm darauf.
Das zur Info von der schönsten Rennstrecke der Welt.

Mfg Jürgen

JakobH
14.02.2005, 16:42
Bei "mindestens 300mm" kann ich voll zustimmen (ist natürlich vom Standpunkt usw. abhängig, aber im Prinzip kann man sich danach orientieren).

Benutzer
14.02.2005, 16:49
brennweite: hängt von deinem standpunkt ab, also wie nah die fahrzeuge an dir vorbeikommen. 200mm, naja. grundsätzlich gilt, je mehr bw, je besser. mit 300 ev. x konverter kannst du schon einiges machen. vor allem weil bei 6 mp d60 auch ein ausschnitt aus dem foto noch gut möglich ist.

verschlusszeit: im motorsport für dynamik meist recht lange zeiten. f1 habe ich noch nicht vor die linse bekommen. bei schnellen motorrädern ist alles oberhalb 1/500 meist schon viel zu knapp bemessen. eher weniger.

gruss rené

jr Pixel
14.02.2005, 17:38
Hallo,

also Zustimmung aller Vorredner 300mm aufwärts, wenn nicht gerade in Monaco :-) !

lg jr

Bildbeispiele http://digitale-slr.net/images/smilies/cool.gif

http://www.rauh-foto.de/

Indigo
14.02.2005, 17:41
Hallo,

Mit einem 400mm f/2.8L bist Du bestens bedient. Leider auch nicht grade billig. Das 70-200mm 4/L mit Konverter kannst Du devinitiv vergessen, da Dir einfach die Lichtsstärke fehlt und so schnelle Flitzer ein zu frieren.

Gruss

Indigo

volki
14.02.2005, 17:48
Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für Ihre Antworten.
Also dann wäre für mich eine bezahlbare Alternative ein 300/4.0 L ggf. mit 1,4x Telekonverter z.B. Kenko, soll ja ganz gut sein.
Am Nürburgring gibt es einige Stellen wo man einigermaßen nah an die Strecke kommt.
Die Frage ist nur wie störend sich der Zaun dann auf die Aufnahme auswirkt ?
Besser wäre natürlich darüber hinweg zu fotografieren, dann braucht es aber bestimmt eine Brennweite über 400mm.
Bin für weitere Tips und Ratschläge dankbar. Vor allen Dingen bezüglich Vergleich Zoom oder Festbrennweite,
weniger wegen der Qualität sondern eher wegen der Anwendung bei solchen Veranstaltungen.

MfG
Volker

Indigo
14.02.2005, 17:54
Hallo Volki,

Eine gute Alternative zum 300mm 4/L wäre das Zoom 100-400mm /f 4.5-5.6 L IS USM. Da wärst Du sehr flexiebel und hast den IS

Indigo

volki
14.02.2005, 18:04
Wäre wirklich zu überlegen, zumal ich eh noch keine Optik zwischen 100-200 habe. Denke zwar das 300/4.0 ist optisch besser, aber man kann nicht alles haben. ;)

MfG
Volker

Jonny-77
14.02.2005, 18:31
Hallo Volki,

Eine gute Alternative zum 300mm 4/L wäre das Zoom 100-400mm /f 4.5-5.6 L IS USM. Da wärst Du sehr flexiebel und hast den IS

Indigo

Sorry aber 4,5-5,6 für Sportaufnahmen finde ich schon sehr gewagt. Nicht nur daß der Autofocus lahmer wird, da werden auch die ISO-Einstellungen von 800 nötig sein, um brauchbare Verschlußzeiten zu realisieren, was die Bildqualität dann deutlich mindert.

:)

volki
14.02.2005, 18:48
Ja das stimmt schon, ich muß aber aus kostengründen einen Kompromiss eingehen.
Ich kann mir leider nicht mal eben ein 400/2.8 (hat Indigo weiter unten auch vorgeschlagen) leisten.
Zumal ich jetzt noch nicht weiß wie oft das zum Einsatz kommen wird.

MfG
Volker

*Claus*
14.02.2005, 19:51
_