PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Richter Star-Kit 1



Daxwolf
15.02.2005, 11:50
Hallo zusammen,

ich steh nun wirklich kurz davor, mit endlich eine kleine Blitzanlage anzuschaffen. Ich hab schon hin und wieder Portrait und Halbakte gemacht, aber dann stets mit den einfachsten Mitteln (Baustrahler usw.) Ich möchte nun, da immer wieder Anfragen kommen, einfach mehr in dem Bereich machen und vor allem dem ganzen Professionalität verleihen. Wenn ich die Bilder von Janosch sehe, dann geht mir das Herz auf...

Ja, da mein Geldbeutel nicht allzuvoll ist, hab ich mir das Kit von Richter mal angeschaut - ist aber auch nicht gerade billig :-( Ein 250er mit 60 Watt und ein 500er mit 100 Watt sind dort enthalten.
Hier mal der Link: http://www.richterstudio.de/Star-Kit.htm
Ist das was und hat vielleicht jemand von euch Erfahrungen damit?

Ich hab in Richtung Studioblitzanlagen keinerlei Ahnung. Vielleicht habt ihr mir ein paar Tipps.

Vielen Dank im Voraus,
Gruß, Wolf

hans wagner
15.02.2005, 12:16
kannst du unbedenklich kaufen.


habe selbst u.a. richter star blitzkopf 500w/s. in verbindung mit 3 multiblitzgeräten.

der einzige (für mich) kleine nachteil ist, daß das einstellicht nach dem blitzen
erlischt und erst wieder angeht, wenn der blitz bereit ist.

habe mal eine elincrom anlage gehabt, die war wesentlich schneller als die richter, bzw. multiblitzer, aber auch teurer:(

grüße

hans

Stefan Redel
15.02.2005, 12:33
der einzige (für mich) kleine nachteil ist, daß das einstellicht nach dem blitzen erlischt und erst wieder angeht, wenn der blitz bereit ist.

ich finde das gerade gut. dann weiss man, wann es wieder weitergehen kann. und so langsam sind die teile nun wirklich nicht!

das kit an sich ist gut.
aaaaaaber... das einstelllicht ist zu dunkel. die 100er-lampe gehört in den 250er-blitz und dazu dann noch ne 150er für den 500er kaufen!

für den anfang ist das kit gut, man ist aber schon einigermassen limitiert.
ich habe angefangen mit zwei sigmas und zwei schirmen (und der schirmsoftbox von lastolite - danke für den tipp, hans!). für sowas wie passbilder ok.
mittlerweile steht hier ebenfalls nen 250er und nen 500er von richter.
am 500er ist quasi immer die 150er octobox dran. diese dient als hauptlicht. ist absolut geil! gibt quasi runde lichtreflexe in den augen und "umflutet" regelrecht alles. zur not kann ich mich sogar mitten in dessen licht stellen und es macht nicht viel aus.
ok. 500er von vorne, 250er mit ner 45x60er-box von links. dazu dann rechts auf dem boden noch nen sigmablitz.
resultate sehen dann so aus:
http://www.sredel.de/temp/birgit/CRW_8243.jpg
http://www.sredel.de/temp/birgit/CRW_8255.jpg
http://www.sredel.de/temp/birgit/CRW_8257.jpg


oder nur mit der 45x60-box:
http://www.sredel.de/temp/birgit/CRW_8406.jpg



für anderen krams hab ich noch ne 30x120er-box, aber das ist dann eher speziell.
übrigens kannst du den herrn richter auch einfach mal anrufen. er ist zwar etwas "streng" in seinen ansichten, hat aber ahnung und kann dich gut beraten.

achja... seine ebay-angebote sind meistens spürbar günstiger als die preise im laden/auf seiner seite...

tschööööö, stefan.

Bernhard Hartl
15.02.2005, 13:00
Ja, da mein Geldbeutel nicht allzuvoll ist, hab ich mir das Kit von Richter mal angeschaut - ist aber auch nicht gerade billig :-( Ein 250er mit 60 Watt und ein 500er mit 100 Watt sind dort enthalten.
Hier mal der Link: http://www.richterstudio.de/Star-Kit.htm
Ist das was und hat vielleicht jemand von euch Erfahrungen damit?


Habe auch die Richter Anlage (250,250,500) mit 150er+ 90er Octobox, Striplight 160x30, Normalreflektor mit Waabe und Engstrahler und bin sehr damit zufrieden
würd ich jederzeit wieder nehmen - kann ich nur empfehlen ist jeden Cent wert

Bernhard

Jonny-77
15.02.2005, 16:09
Ja, da mein Geldbeutel nicht allzuvoll ist, hab ich mir das Kit von Richter mal angeschaut - ist aber auch nicht gerade billig :-( Ein 250er mit 60 Watt und ein 500er mit 100 Watt sind dort enthalten.
Hier mal der Link: http://www.richterstudio.de/Star-Kit.htm
Ist das was und hat vielleicht jemand von euch Erfahrungen damit?



Die Richter Geräte sind mir persönlich von der Technik her total veraltet. (Sind Baugleich mit alten Hensel Geräten.) Nicht daß sie für das kleine Heimstudio ungeeignet wären, aber es dürfte nicht so sehr die Freude aufkommen. Das Hauptproblem sehe ich ganz eindeutig an dem viel zu schwachen Einstellicht. Wenn da eine Softbox montiert wird, die auch noch kräftig Licht schluckt, ist eine brauchbare Lichtführung kaum noch möglich. Bei dieser Anlage würdest Du am falschen Platz sparen.

Wenn es eine "bezahlbare" neue Blitzanlage sein soll, würde ich dir Hensel empfehlen, ist nur unwesentlich teurer als die Richter, aber um Klassen besser.
http://www.hensel-studiotechnik.de/deutsch/index.html

:D

Stefan Redel
15.02.2005, 16:18
Das Einstelllicht lässt sich allereinfachst und günstig austauschen. Das sollte absolut kein Kriterium sein!


Achte mal auf das Hensel-Zubehör. Da zahlt man sich aber auch dumm und dämlich. Es ist mir völlig latte, ob die Richter-Geräte jetzt zwei oder drei Jahre älter als die quasi baugleichen Hensel-Modelle sind. Tatsache ist, dass sie wunderbar funktionieren und man nicht zu viel bezahlt.

Kauf Dir doch mal ne grosse Hensel-Oktobox und dann vergleiche den Preis bei Richter.

Johnny-77, ich würde von Dir jetzt aber gerne wissen, was an den Hensel-Geräten denn besser ist als an den vergleichbaren Richter-Blitzen. Ich weiss es nämlich nicht.

Jonny-77
15.02.2005, 17:44
Das Einstelllicht lässt sich allereinfachst und günstig austauschen. Das sollte absolut kein Kriterium sein!

Ja ok sind halt Halostarlampen mit E27 Gewinde. Halogenlampen bringen halt erheblich mehr Brillianz !


Achte mal auf das Hensel-Zubehör. Da zahlt man sich aber auch dumm und dämlich. Es ist mir völlig latte, ob die Richter-Geräte jetzt zwei oder drei Jahre älter als die quasi baugleichen Hensel-Modelle sind. Tatsache ist, dass sie wunderbar funktionieren und man nicht zu viel bezahlt.
Kauf Dir doch mal ne grosse Hensel-Oktobox und dann vergleiche den Preis bei Richter.

Um es zu Verdeutlichen diese Richter (Hensel) Geräte gibt es seit ca. 1990 !!! Damals war der Herr Richter noch mit Hensel zusammen. Bis auf die auswechselbare Halostarlampenfassung hat sich an den Richtergeräten seither nichts geändert.
Ohne jetzt auf die Oktobox näher einzugehen, paßt sicher auch (mit Adapter) an die Henselgeräte.



Johnny-77, ich würde von Dir jetzt aber gerne wissen, was an den Hensel-Geräten denn besser ist als an den vergleichbaren Richter-Blitzen. Ich weiss es nämlich nicht.

Versteh mich nicht falsch, ich will dir deine Blitzanlage nicht madig machen, zumal Du damit sehr zufrieden bist. Aber ich habe auch keinen Grund die Fahne für Hensel hochzuhalten. Arbeite selbst mit Multiblitz, weil ich mir Bron und Briese nicht leisten kann und habe mir Empfehlung für Multiblitz wegen dem kleinen Geldbeutel verkniffen.

Was nun tatsächlich alles besser an den Hensel Geräten ist, kann ich nur teilweise beantworten, da sich Herr Richter mit seinen Technichen Daten sehr bedeckt hält (getreu nach dem Motto, was man nicht lesen kann, kann man auch nicht Vergleichen).

http://www.hensel-studiotechnik.de/produktbilder/4_1.pdf

Vorteile die ich sehe:

1. Brilianteres Einstellicht durch Halogenlampen
2. Steckbare Blitzröhre (spart teure Reparaturkosten)
3. Leistungsreduzierung ohne Abblitzen
4. Kürzere Abbrennzeiten
5. Leichter 2,1 Kg zu ca. 3,2 Kg (dadurch Flexibler einzusetzen z.B. an einem Galgen)
6. Gerätehandgriff (wichtig bei Positionieren von großen Softboxen)
7. Gebläsekühlung
8. Einstellicht auf 100% unabhängig von der eingestellten Leistung

:D

Jonny-77
15.02.2005, 18:46
Vielleicht noch eine Anmerkung zu den Kits, egal für welches Du dich letztendlich entscheidet. Kauf dir auf jeden Fall 2 gleichstarke Geräte (vorzugsweise 500er (Leistung läßt sich durch nichts ersetzen, als durch höhere Leistung), dann gibt es später auch keine Klagen wegen Leistungsmangel.)

:D

hans wagner
15.02.2005, 18:52
ich finde das gerade gut. dann weiss man, wann es wieder weitergehen kann. und so langsam sind die teile nun wirklich nicht!


hallo stefan,

ich finde es deshalb nicht gut, weil ich lieber sofort nach dem blitzen das modell weiter
im auge haben will um im entscheidenden moment wieder zuschlagen zu können.

dazu braucht man tatsächlich noch mehr schnelligkeit, zb. elincrom 0,9 sekunden.

aber ich komm auch mit meinem geraffel ganz gut zurecht.

man schielt halt immer zum besseren . :)

cu

hans

Martin_P
15.02.2005, 19:05
also für ca. 20. euro mehr bekommt man auch die richter blitze mit nachladezeiten von 1.sek.
das bajonett ist immernoch das gleiche wie bei hensel.

hans wagner
15.02.2005, 19:40
also für ca. 20. euro mehr bekommt man auch die richter blitze mit nachladezeiten von 1.sek.
das bajonett ist immernoch das gleiche wie bei hensel.

das licht geht aber trotzdem aus, oder?:rolleyes:

Stefan Redel
15.02.2005, 22:05
Ja ok sind halt Halostarlampen mit E27 Gewinde. Halogenlampen bringen halt erheblich mehr Brillianz !

Würde ich gerne mal sehen, wie sich das wirklich bemerkbar macht.
Habe jetzt halt einmal Krypton und dann, ähm... irgendwas anderes. :-)
Kann man dann den Schattenverlauf besser beurteilen?


Um es zu Verdeutlichen diese Richter (Hensel) Geräte gibt es seit ca. 1990 !!! Damals war der Herr Richter noch mit Hensel zusammen. Bis auf die auswechselbare Halostarlampenfassung hat sich an den Richtergeräten seither nichts geändert.

Ja... Habe so einiges vom Richter gehört... Was er bisher in seinem Leben teilweise versaut hat...
Aber ehrlich gesagt ist mir das weitestgehend egal, wie alt das Design ist, denn es funktioniert ja ganz gut. Und da ich oberaktuelle Entwicklungen nicht kenne, solls mir auch egal sein. :-)


http://www.hensel-studiotechnik.de/produktbilder/4_1.pdf

Vorteile die ich sehe:

1. Brilianteres Einstellicht durch Halogenlampen

Würde ich saugern mal selber sehen. Hmmm, oder vielleicht lieber nicht - nachher will ich das auch haben. :)


2. Steckbare Blitzröhre (spart teure Reparaturkosten)

Bei Richter muss man nur zwei Schrauben von vorne lösen. Im Prinzip ist die Blitzröhre so auch steckbar.


3. Leistungsreduzierung ohne Abblitzen

Hmmm, ja ok. Das verwirrt ab und an schon mal die Leute, die ich fotografiere.


4. Kürzere Abbrennzeiten

Müsste ich mich mal mit beschäftigen, was das konkret für Vorteile bringt.
Hast Du da mal Stichworte?


5. Leichter 2,1 Kg zu ca. 3,2 Kg (dadurch Flexibler einzusetzen z.B. an einem Galgen)

Och. Ich hab hier auch nen Galgenstativ und das funktioniert schon ganz gut. Gebe Dir aber dennoch Recht, denn da zählt jedes Gramm!


6. Gerätehandgriff (wichtig bei Positionieren von großen Softboxen)

Haben die Richter. Zumindest hinten.


7. Gebläsekühlung

Hört man die?
Ich finds so ohne Gebläse ganz gut. Funktioniert auch senkrecht. Vom Hörensagen her soll das bei Multiblitz zum abschalten wegen Überhitzung führen.


8. Einstellicht auf 100% unabhängig von der eingestellten Leistung

Kann Richter auch. Sollte man aber keinesfalls zu oft einsetzen, denn dann siehst Du ja gar nicht, wie es hinterher ungefähr aussehen wird.


Hensel ist sicher auch klasse und wenn ich nicht wüsste wohin mit der Kohle, wäre das vielleicht auch meine Wahl. Aber so isses halt Richter geworden. Electra hab ich mal einfach übersprungen. :)

Achja... Thema Support bei Richter:
Du kaufst was und schickst gleich nen Screenshot von der Überweisung mit. Am nächsten Tag hast Du dann das Zeugs. Das gleiche auch im Reparaturfall. Musste mal nen defektes Stativ umtauschen. Gar kein Problem.

Ne Anfrage an Hensel wegen nem Funkauslöser wurde nach knapp drei Tagen beantwortet, was nichts heissen muss.

Tschööööö, Stefan.

powermaxi2000
15.02.2005, 23:43
Also ich hab Hensel Geräte (gefallen mir besser aus schon genannten Gründen, mich hat v.a. das Abblitzen gestört) und muss aber sagen dass das Hensel Zubehör nicht so viel teurer ist. Die Geräte aber leider schon.

Softboxen sinds Richter da sind die Hensel unerschwinglich.

Tja seine Ansichten sind schon streng. Stimmt.

Bei der letzten Anschaffung wurde es ein Hensel 7" Reflektor mit Wabe und 4-Flügeltor und Farbfilter.

Für die gleiche Funktionalität bräuchte ich bei Richter:
Grundträger mit Filterhalter, Wabenhalter, Reflektor, Wabe, 4er Tor und dann ist Richter teurer weil viel mehr Teile und umständlicher. Da wollte ich dann auch nciht für viel Geld altes System kaufen.

Muss man sich im Einzelnen eben ansehen.

Aber bevor man bei Walimex landet: Immer schön zu Richter gehen und die Beratung ist tadellos.

hans wagner
16.02.2005, 04:12
Aber bevor man bei Walimex landet: Immer schön zu Richter gehen und die Beratung ist tadellos.

aarrrrg, unter dem namen werden berge von seiten bei ebay zugemüllt.
die kopieren alles was möglich ist.
einen blitzer möchte ich von denen wirklich nicht nutzen:eek:

gruß

hans

Jonny-77
16.02.2005, 04:18
Würde ich gerne mal sehen, wie sich das wirklich bemerkbar macht.
Habe jetzt halt einmal Krypton und dann, ähm... irgendwas anderes. :-)
Kann man dann den Schattenverlauf besser beurteilen?

---------------------------------

Hört man die?
Ich finds so ohne Gebläse ganz gut. Funktioniert auch senkrecht. Vom Hörensagen her soll das bei Multiblitz zum abschalten wegen Überhitzung führen.


Tschööööö, Stefan.

Hallo Stefan, hast ja paar Sachen widerlegt, wobei ich halt keine genaueren Technichen Daten von Richter finden konnte. Soll aber trotzdem nicht zum Glaubenskrieg ausarten. :)

Was ich bisher als Einstellichtlösungen als Ersatz von Halogenlicht gesehen habe, hat mich nicht Überzeugt hab deshalb auch von den Kompaktblitzgeräten von Elinchrom Abstand genommen.
Hitzeprobleme mit den Multiblitz hatte ich noch keine. Allerdings gibt es auch bei Multiblitz ein kleines Problem. Die IR Zellen für Blitzauslösung reagieren sehr Empfindlich auf Starter von Leuchtstoffröhren.

Wären dann noch die kürzeren Abbrennzeiten:
Für Action: kurze Blitzdauer, zum Einfrieren von Bewegungen.


Servus Jonny

:D

Uwe Johannsen
16.02.2005, 13:44
noch mal von meiner seite ein paar bemerkungen zur blitzleistung:

daxwolf hat leider nicht geschrieben, wie gross die räumlichkeiten sind in denen er arbeitet, aber ich gehe mal davon aus, dass jemand der gerade anfängt kein grossraumstudio mietet - daher halte ich z.b. blitze mit 500w für den anfang als überdimensioniert (zumindest in den meisten fällen). wenn man am anfang steht, nicht viel kohle hat und nur in kleinen räumen blitzt reicht die hälfte an leistung locker aus. ich habe z.b. in einem raum mit 4x6m angefangen und dort 3 blitze á 110w eingesetzt. die dinger musste ich nie auf volle leistung stellen! man sollte immer bedenken, dass man leistungsstarke blitze auf kurzen distancen extrem runterregeln muss, damit sie nicht alles totblitzen. je nach modell ist es teilweise gar nicht möglich die dinger soweit runter zu regeln wie man es eigentlich bräuchte, so dass man gezwungen ist stark abzublenden oder mit graufiltern zu arbeiten.

ich halte es für wesentlich sinnvoller am anfang statt in ein oder zwei leistungsstarke geräte, lieber in drei 100 -250 w blitze zu investieren und noch ein paar anständige lichtformer dazu zu legen. so ist man deutlich flexibler und für 90% der anwendungsfälle im amateurbereich gerüstet.
wenn man dann irgendwann einmal aufrüsten will/muss, ist dies ja problemlos möglich - dann ist man ohnehin soweit und so reich an erfahrungen, dass man weiss was man will und braucht.

Daxwolf
16.02.2005, 16:45
Hallo zusammen,

ich muss euch allen erst mal vielen Dank sagen - es ist wirklich interessant die verschiedenen Meinungen zu hören.

@ Uwe: du hast Recht. Ich werde kein großes Studio anmieten können. Aber wir haben in unserem Haus diverse Ferienwohnungen und davon möchte ich eine gerne umfunktionieren, sofern das möglich ist. Also vom Platz her werde ich mich im Bereich 3 auf 4 Meter bewegen - ähnlich, wie du am Anfang auch. Und du meinst, ich soll daher eher in kleiner Studioblitze investieren, dafür aber drei anstatt zwei nehmen. Ist an sich das erste Mal, dass ich solch eine Meinung höre. Scheint mir aber an sich auch plausibel zu sein...

Nun ja, mal sehen, was es letztlich wird. Bin selbst gespannt darauf...

Gruß, Wolf

Bernhard Hartl
16.02.2005, 16:59
Also vom Platz her werde ich mich im Bereich 3 auf 4 Meter bewegen - ähnlich, wie du am Anfang auch. Und du meinst, ich soll daher eher in kleiner Studioblitze investieren, dafür aber drei anstatt zwei nehmen. Ist an sich das erste Mal, dass ich solch eine Meinung höre. Scheint mir aber an sich auch plausibel zu sein...


Sehe ich auch so

für 3x4 Meder reichen zwei oder drei mal 250Ws mehr als dicke

Bei so engen Räumen wird das von den Wänden und der Decke reflektierte Licht oft schon wieder zum Problem - um da noch kräftige Schatten zu erreichen muss man zum Teil schon die Wände schwarz abhängen...

Bernhard

Daxwolf
16.02.2005, 17:10
Uppps, sorry, hab jetzt ein wenig untertrieben. Der Raum ist zwar etwa 3 Meter breit, aber doch etwas länger als 4 Meter... Also so 3 auf 6 Meter sind das dann schon...

caprinz
16.02.2005, 17:18
noch mal von meiner seite ein paar bemerkungen zur blitzleistung:

daxwolf hat leider nicht geschrieben, wie gross die räumlichkeiten sind in denen er arbeitet, aber ich gehe mal davon aus, dass jemand der gerade anfängt kein grossraumstudio mietet - daher halte ich z.b. blitze mit 500w für den anfang als überdimensioniert (zumindest in den meisten fällen). wenn man am anfang steht, nicht viel kohle hat und nur in kleinen räumen blitzt reicht die hälfte an leistung locker aus. ich habe z.b. in einem raum mit 4x6m angefangen und dort 3 blitze á 110w eingesetzt. die dinger musste ich nie auf volle leistung stellen! man sollte immer bedenken, dass man leistungsstarke blitze auf kurzen distancen extrem runterregeln muss, damit sie nicht alles totblitzen. je nach modell ist es teilweise gar nicht möglich die dinger soweit runter zu regeln wie man es eigentlich bräuchte, so dass man gezwungen ist stark abzublenden oder mit graufiltern zu arbeiten.

ich halte es für wesentlich sinnvoller am anfang statt in ein oder zwei leistungsstarke geräte, lieber in drei 100 -250 w blitze zu investieren und noch ein paar anständige lichtformer dazu zu legen. so ist man deutlich flexibler und für 90% der anwendungsfälle im amateurbereich gerüstet.
wenn man dann irgendwann einmal aufrüsten will/muss, ist dies ja problemlos möglich - dann ist man ohnehin soweit und so reich an erfahrungen, dass man weiss was man will und braucht.


Hallo Uwe,

was Leistung betrifft,so mußte ich mittlerweile lernen,dass weniger nicht unbedingt auch weniger Licht bedeutet.
Es gibt 500Ws-Geräte,die sich in der Blitzleistung weiter herunterregeln lassen als solche mit nur 200Ws.

vg carsten

Jonny-77
16.02.2005, 18:24
ich halte es für wesentlich sinnvoller am anfang statt in ein oder zwei leistungsstarke geräte, lieber in drei 100 -250 w blitze zu investieren und noch ein paar anständige lichtformer dazu zu legen. so ist man deutlich flexibler und für 90% der anwendungsfälle im amateurbereich gerüstet.
wenn man dann irgendwann einmal aufrüsten will/muss, ist dies ja problemlos möglich - dann ist man ohnehin soweit und so reich an erfahrungen, dass man weiss was man will und braucht.

Da kann ich nur widersprechen. Die von mir vorgeschlagene 500 Ws Geräte lassen sich über 5 Blendenstufen herunterregeln. Dann bin ich bei einer effektiven Leistung von 31 Ws (entspricht etwa 50% der Leistung eines Kamerasystemblitzes) Durch Lichtformer wie Standardreflektor, Schirme, Wabenfilter, Lichtwannen verlierst Du bis zu 2 Blendenstufen, dann bist Du bei 8 Ws Blitzleistung auf kleinster Stufe. Wenn daß immer noch zuviel ist, gibt es einfache und preiswerte Mittel noch mehr Licht wegzunehmen.
Sobald Du aber versuchst deine eigenen Vorstellungen umzusetzen und das Licht reicht nicht für die Tiefenschärfe oder für Farbefekte was machst Du dann ???
Da die Geräte ja nicht gerade billig sind lohnt sicher die Überlegung, ob man sich nicht gleich die stärkere Variante kauft und somit auf der sicheren Seite ist, statt später wieder alles neu zu kaufen.

:D

powermaxi2000
16.02.2005, 19:21
Wenn man mal 250 gegen 500 Watt vergleicht ist der preisliche Unterschied ja nicht so extrem. Kann man ja auch mischen. Also unter 250W würd ich aber nix machen.

hans wagner
16.02.2005, 19:37
Da kann ich nur widersprechen. Die von mir vorgeschlagene 500 Ws Geräte lassen sich über 5 Blendenstufen herunterregeln. Dann bin ich bei einer effektiven Leistung von 31 Ws (entspricht etwa 50% der Leistung eines Kamerasystemblitzes)


dazu muss ich anmerken, daß wenn man die blitzleistung zusehr runterregelt,
die angegebene lichttemperatur ( also die kelvinzahl) nicht mehr stabil bleibt.
das ist jedenfalls bei den preiswerteren star-blitzern von richter so.

gruß

hans

Jonny-77
16.02.2005, 19:55
dazu muss ich anmerken, daß wenn man die blitzleistung zusehr runterregelt,
die angegebene lichttemperatur ( also die kelvinzahl) nicht mehr stabil bleibt.
das ist jedenfalls bei den preiswerteren star-blitzern von richter so.

gruß

hans

Stimmt, aber wirklich nur im untesten Leistungsbereich, wo es zu leichten Farbverschiebungen in den Rotbereich kommen kann, dürfte aber Digital das kleinste Problem sein. Zumal es im wesentlich kritischeren Analogbereich verlustfrei zu filtern ist. Dann ist ja noch die Tatsache, daß es hier ja nicht um Hi-Tech Studiofotografie geht bei der solche Farbverschiebungen naturlich absolut tödlich sind, weshalb in dem Bereich Generatoren von Bron oder Briese als absolutes Muß anzusehen sind.

:D

Michael lachmann
16.02.2005, 22:45
Also ich habe auch Richter STAR Geräte und bin mehr als zufrieden, auch mit der Beratung. Auch kann man - mit Absprache - das entsprechende Kit umstellen und Einstelllichter gibts auch bis 250 Watt Halogen (hab ich zumindest). Das Einstellicht lässt sicht proportional oder "Fullight" schalten. Die neueren Geräte gibts wohl auch mit Lüfter und anderen optionalen Veränderungen (Funkempfänger, etc.)
Wenn ich mir die neue RichterSerie anschaue http://www.setlight.de/ finde ich doch sehr viele optisch Übereinstimmungen zu hensel :-) ... meine Meinung.

Also ich bereue bis dato den Kauf nicht und kann Richter uneingeschränkt - für den Hobbyfotografen - empfehlen.

Michael

Jonny-77
16.02.2005, 23:14
Die neueren Geräte gibts wohl auch mit Lüfter und anderen optionalen Veränderungen (Funkempfänger, etc.)
Wenn ich mir die neue RichterSerie anschaue http://www.setlight.de/ finde ich doch sehr viele optisch Übereinstimmungen zu hensel :-) ... meine Meinung.

Also ich bereue bis dato den Kauf nicht und kann Richter uneingeschränkt - für den Hobbyfotografen - empfehlen.

Michael

Ich muß zugeben, da hat Richter nachgelegt, was die Technik der neuen Geräte anbelangt sind dieses sicherlich besser als die von mir genannten Hensel Gerate.

Aber zu welchem Preis !!


SETLIGHT CC-250 Stückpreis: 1.131,00 EUR

SETLIGHT CC-500 Stückpreis: 1.363,00 EUR

Für diese Preise gibt es von anderen Herstellern bessere Blitzgeräte !!!

Wobei ich es noch einmal Anmerken will, es geht mir nicht darum dir deine Richteranlage schlecht oder madig zu machen, sehe halt nur im "Vergleichbaren Preissegment" vorteile bei Hensel.

:D

Michael lachmann
16.02.2005, 23:20
Ich muß zugeben, da hat Richter nachgelegt, was die Technik der neuen Geräte anbelangt sind dieses sicherlich besser als die von mir genannten Hensel Gerate.

Aber zu welchem Preis !!


SETLIGHT CC-250 Stückpreis: 1.131,00 EUR

SETLIGHT CC-500 Stückpreis: 1.363,00 EUR

Für diese Preise gibt es von anderen Herstellern bessere Blitzgeräte !!!

Wobei ich es noch einmal Anmerken will, es geht mir nicht darum dir deine Richteranlage schlecht oder madig zu machen, sehe halt nur im "Vergleichbaren Preissegment" vorteile bei Hensel.

:D

Kannst aber auch andere evtl vergleichbare Preise nehmen wie z.B.

<TABLE class=productListing cellSpacing=0 cellPadding=2 width="100%" border=0><TBODY><TR class=productListing-odd><TD class=productListing-data>SETLIGHT C-500 (http://www.genius-foto.de/foto-shop/product_info.php?cPath=10398_10425&products_id=26402) 661,66 EUR

<TABLE class=productListing cellSpacing=0 cellPadding=2 width="100%" border=0><TBODY><TR class=productListing-odd><TD class=productListing-data>SETLIGHT C-250 (http://www.genius-foto.de/foto-shop/product_info.php?cPath=10398_10425&products_id=26402) 577,68 EUR



</TD></TR></TBODY></TABLE>
dann bist sehr Nahe an Hensel dran.... wenn vergleichbar :-)

P.S. ihc würde mir auch meine Richters nicht madig machen lassen :-) da ich mehr als zufrieden bin und für meinen Zweck - Hobby // Spaß // Freude // Freizeit - mehr als ausreichend sind

Michael

</TD><TD class=productListing-data align=right></TD></TR></TBODY></TABLE>

Daxwolf
17.02.2005, 11:27
Hallo zusammen,

hab mal mit Herrn Richter Kontakt aufgenommen und er hat mir die Variante vorgeschlagen, bei der ein 500er Gerät und zwei 250er Geräte im Kit enthalten sind. Dann mit einer 150er Octobox und einer 45x65 Softbox.
Klingt wirklich gut, was er da vorschlägt. Und ich denke, damit wäre ich dann auch für die nächsten Shootings gewappnet... Hoffe es jedenfalls.

Mal schauen, was es jetzt dann letztlich wird.

Grüße,
Wolf

Bernhard Hartl
17.02.2005, 12:15
ein 500er Gerät und zwei 250er Geräte im Kit enthalten sind. Dann mit einer 150er Octobox und einer 45x65 Softbox.

Hallo Daxwolf,

die Zusammenstellung finde ich so ganz optimal
ich selbst mag nur keine rechteckigen Softboxen,
würde statt der 45x65 lieber eine kleine Octobox nehmen
denn die achteckigen Lichtreflexe in den Augen schauen viel schöner aus als die rechteckigen...

Bernhard

tompa
17.02.2005, 12:33
Was haltet Ihr denn von dem Bowens (http://www.calumet.de/Downloads/CalumetAngebot_122004.pdf) Angebot?

Jonny-77
17.02.2005, 13:02
Kommt zwar noch 16% Märchensteuer drauf, aber unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis. Zumal Bowens in der höheren Liga spielt.

:)

heffekopp
17.02.2005, 14:38
"ich selbst mag nur keine rechteckigen Softboxen,
würde statt der 45x65 lieber eine kleine Octobox nehmen
denn die achteckigen Lichtreflexe in den Augen schauen viel schöner aus als die rechteckigen..."



Deshalb würde ich ruhig die rechteckige nehmen, und einfach mit Filz nen runden
Ausschnitt zurechtschneiden und dann drübermachen!

Rund sieht doch mit Abstand am besten aus!
Die Sonne ist doch auch rund!

Versteh echt nicht, warum das die Hersteller nicht auch machen!


Gruss
Carsten

Bernhard Hartl
17.02.2005, 14:56
Was haltet Ihr denn von dem Bowens (http://www.calumet.de/Downloads/CalumetAngebot_122004.pdf) Angebot?
Sehr gutes Angebot
Bowens will offensichtlich den deutschen Markt aufschliessen...
haben sehr schöne Produkte
Bernhard

Bernhard Hartl
17.02.2005, 15:05
Rund sieht doch mit Abstand am besten aus!
Die Sonne ist doch auch rund!
Versteh echt nicht, warum das die Hersteller nicht auch machen!


runde softboxen gibts schon z.B. von Bowens

http://www.bowens.co.uk/catalog/product_info.php?products_id=77&osCsid=96657dadff7cdadef8295787eab9416e

Bernhard

Björn Giesbrecht
18.02.2005, 00:21
kannst du unbedenklich kaufen.

der einzige (für mich) kleine nachteil ist, daß das einstellicht nach dem blitzen
erlischt und erst wieder angeht, wenn der blitz bereit ist.

hans

Das ist doch kein Nachteil, sondern ein sehr sinnvolles Feature, über das wohl zu wenig nachgedacht wird. Falls nämlich das Einstelllicht während der Belichtung weiter brennen würde, dann würde es die Farbtemperatur verändern, da man eine Mischlichtsituation hätte.

Also freu Dich doch.

hans wagner
18.02.2005, 04:09
hallo björn,


bitte sei mir nicht böse wenn ich es so krass ausdrücke, aber was du da schreibst, ist schlichtweg schwachsinn!:rolleyes:

gruß

hans

Stefan Redel
18.02.2005, 09:59
Sehr gutes Angebot
Bowens will offensichtlich den deutschen Markt aufschliessen...
haben sehr schöne Produkte

Bowens hat einen guten Ruf.
Aber bedenke, dass da noch die Märchensteuer dazu kommt!

Tschöööö, Stefan.

powermaxi2000
18.02.2005, 14:36
Das ist doch kein Nachteil, sondern ein sehr sinnvolles Feature, über das wohl zu wenig nachgedacht wird. Falls nämlich das Einstelllicht während der Belichtung weiter brennen würde, dann würde es die Farbtemperatur verändern, da man eine Mischlichtsituation hätte.

Also freu Dich doch.

Farbtemperatur ist wirklich Schwachsinn.

Finde das Feature aber auch gut weil dann seh ich wenn Blitz bereit wobei bei meinem Hensel kann ich wählen was das gerät machen soll, also die optimale Lösung. Jeder wie er mag.

Was ich bei den Richter nicht gut finde ist dass die Abblitzen wenn ich die Leistung verstelle. Das nervt. Aber auch hier gilt: Jeder wie er mag.

Für das Geld sind die Richter Geräte erste Wahl. Falsch machen kann man da nicht viel.

Jonny-77
18.02.2005, 15:12
So jetzt will ich aber auch noch meinen Senf dazu abgeben.

Das verlöschen des Einstellichtes nach dem Abblitzen, was ja wieder angeht, sobald die Elkos wieder aufgeladen sind, hat durchaus seine Berechtigung und dient nicht ausschließlich dazu den Anwender zu ärgern.
Es soll fehlauslösungen verhindern, gerade wenn man mit mehreren Geräten mit unterschiedlicher Leistungseinstellung arbeitet, braucht man die Kontrolle, daß alle Blitzgeräte wieder blitzbereit sind, bevor man die nächste Aufnahme macht.
Gut bei Digital ist es halt nicht so kritisch, da man die Aufnahme sofort überprüfen, löschen und nachschießen kann, wenn aber auf Dia oder Negativ fotografiert wird, seh ich die unbrauchbaren Ergebnisse erst nach der Entwicklung.

:D

Hans Meessen
23.02.2005, 12:17
Stichwort 150er Octa Softbox:

Habe gerade mal nachgeschaut, scheint bei Richter eine von Aurora zu sein, kostet dort ca. 380 EURO inkl. Adapter.

Bei

http://www.aurora-store.de

gibt es sie "direkt vom Hersteller" für 199,00 EURO plus 25,00 EURO für einen Adapterring. Werde wohl zuschlagen, bin seit dem Wochenende stolzer Besitzer eines Elinchrom BX 400 Sets! :D

Bernhard Hartl
23.02.2005, 12:37
Stichwort 150er Octa Softbox:

Habe gerade mal nachgeschaut, scheint bei Richter eine von Aurora zu sein, kostet dort ca. 380 EURO inkl. Adapter.

Bei

http://www.aurora-store.de (http://www.aurora-store.de/)

gibt es sie "direkt vom Hersteller" für 199,00 EURO plus 25,00 EURO für einen Adapterring. Werde wohl zuschlagen, bin seit dem Wochenende stolzer Besitzer eines Elinchrom BX 400 Sets! :D

Habe bei Richter im vergangenen Dezember auch 199Euro für die 150er Octobox bezahlt

Bernhard

Bernhard Hartl
23.02.2005, 12:46
Habe bei Richter im vergangenen Dezember auch 199Euro für die 150er Octobox bezahlt

Bernhard

Im eBay-Shop von Richter kostet die 150er Octobox nur 189Euro
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=19593&item=3848474564
Bernhard

hans wagner
23.02.2005, 16:51
Im eBay-Shop von Richter kostet die 150er Octobox nur 189Euro
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=19593&item=3848474564
Bernhard

ist aber nicht die von aurora, sondern eigenimport aus china.

soll aber nicht heissen, daß sie nix taugt.
habe sie selbst schon gehabt.

eigenartigerweise handelt herr richter die aurora artikel wie edelste stücke,
also sehr teuer.:(

begründet das mit der besonderen qualität.

gruß

hans

Björn Giesbrecht
26.02.2005, 04:54
hallo björn,


bitte sei mir nicht böse wenn ich es so krass ausdrücke, aber was du da schreibst, ist schlichtweg schwachsinn!:rolleyes:

gruß

hans

Ist es nicht. Wenn bei einer Studioblitzanlage wärend der Belichtung das Einstellicht weiterbrennt kommt es natürlich wohl zu einer Verschiebung der Farbtemperatur oder hast Du noch nie was von Mischlicht gehört. Ob dise Verschiebung nun wirklich sichtbar wird hängt von Synchronzeit, Blende und Stärke des Einstellichts ab. Stell Dir mal vor Du hättest einen Blitz mit 500 W Einstellicht und fotografierst bei einer 60stel mit Blende 5,6, wer's nun immer noch nicht glaubt soll's einfach ausprobieren oder mir auf vernünftigem Wege versuchen zu erklären, wieso es denn nicht so sein sollte. Bis dahin halte ich Deine Aussage für völligen Schwachsinn.

Jonny-77
26.02.2005, 08:21
Ist es nicht. Wenn bei einer Studioblitzanlage wärend der Belichtung das Einstellicht weiterbrennt kommt es natürlich wohl zu einer Verschiebung der Farbtemperatur oder hast Du noch nie was von Mischlicht gehört. Ob dise Verschiebung nun wirklich sichtbar wird hängt von Synchronzeit, Blende und Stärke des Einstellichts ab. Stell Dir mal vor Du hättest einen Blitz mit 500 W Einstellicht und fotografierst bei einer 60stel mit Blende 5,6, wer's nun immer noch nicht glaubt soll's einfach ausprobieren oder mir auf vernünftigem Wege versuchen zu erklären, wieso es denn nicht so sein sollte. Bis dahin halte ich Deine Aussage für völligen Schwachsinn.

Ich kanns nicht lassen, muß doch noch meinen Senf abgeben. :p

Dein Grundgedanke mit dem Mischlicht ist ja soweit nicht grundsätzlich falsch.

Aber ich gehe mal davon aus, daß Du noch nicht mit einer Studioblitzanlage gearbeitet hast. Um auf effektive 500 W Einstellichtleistung am fotogtafierten Objekt zu kommen, mußt Du schon eine ziemlich kräftige Blitzanlage auffahren (z.B. ein 3,2 KW Generator mit 3 Blitzköpfen auf Volleistung) (Wobei ich natürlich davon ausgehe, Du willst fotografieren und nicht lediglich dein Motiv aus kürzester Entfernung mit maximalen Einstellicht beleuchten.) Bei dieser Einstellung fotografierst Du wohl kaum noch mit Blende 5,6, es sei denn Du bevorzugst weiße Blendflecke als Bildergebnis. Dann fotografiert niemand im Studio mit einer 60stel Sekunde, sondern mit der möglichst größtmöglichen Kamerasynchronzeit um Verwacklungen zu vermeiden, bzw. Dynamik im Bild festzuhalten. Bei Praxisgerechter Blitzbeleuchtung, hat das Einstellicht keine Auswirkung auf das Bildergebnis. (Allerdings wo ein Wille ist, gibt es auch einen Weg.)

Die einzige Blitzanwendung, wo das Einstellicht eine sichtbare Auswirkung hätte, ist eher bei der Großformatfotografie zu suchen, wenn die Blitzleistung für die erforderliche Blende nicht ausreicht und mehrfach geblitzt werden muß, aber da wird es eh abgeschaltet.

So jetzt habt euch wieder Lieb und beschuldigt euch nicht mehr gegenseitig des Schwachsinns.


:D

hans wagner
26.02.2005, 15:46
Ich kanns nicht lassen, muß doch noch meinen Senf abgeben. :p

Dein Grundgedanke mit dem Mischlicht ist ja soweit nicht grundsätzlich falsch.

Aber ich gehe mal davon aus, daß Du noch nicht mit einer Studioblitzanlage gearbeitet hast. Um auf effektive 500 W Einstellichtleistung am fotogtafierten Objekt zu kommen, mußt Du schon eine ziemlich kräftige Blitzanlage auffahren (z.B. ein 3,2 KW Generator mit 3 Blitzköpfen auf Volleistung) (Wobei ich natürlich davon ausgehe, Du willst fotografieren und nicht lediglich dein Motiv aus kürzester Entfernung mit maximalen Einstellicht beleuchten.) Bei dieser Einstellung fotografierst Du wohl kaum noch mit Blende 5,6, es sei denn Du bevorzugst weiße Blendflecke als Bildergebnis. Dann fotografiert niemand im Studio mit einer 60stel Sekunde, sondern mit der möglichst größtmöglichen Kamerasynchronzeit um Verwacklungen zu vermeiden, bzw. Dynamik im Bild festzuhalten. Bei Praxisgerechter Blitzbeleuchtung, hat das Einstellicht keine Auswirkung auf das Bildergebnis. (Allerdings wo ein Wille ist, gibt es auch einen Weg.)

Die einzige Blitzanwendung, wo das Einstellicht eine sichtbare Auswirkung hätte, ist eher bei der Großformatfotografie zu suchen, wenn die Blitzleistung für die erforderliche Blende nicht ausreicht und mehrfach geblitzt werden muß, aber da wird es eh abgeschaltet.

So jetzt habt euch wieder Lieb und beschuldigt euch nicht mehr gegenseitig des Schwachsinns.


:D

hallo jonny-77

vielen dank für die ausführliche erklärung, hast mir ne menge tippen abgenommen.:D
gibt schon wirklich viele theoretiker in punkto lichttechnik.

grüße

hans

Björn Giesbrecht
01.03.2005, 01:10
Ich kanns nicht lassen, muß doch noch meinen Senf abgeben. :p

Dein Grundgedanke mit dem Mischlicht ist ja soweit nicht grundsätzlich falsch.

Aber ich gehe mal davon aus, daß Du noch nicht mit einer Studioblitzanlage gearbeitet hast.

:D


http://www.grayscale-fotodesign.de ....habe ich fast alle mit 'ner Taschenlampe beleuchtet, also entschuldigt mein Unwissen, aber ich bin ja noch jung und kann noch viel lernen.

Jonny-77
01.03.2005, 02:49
http://www.grayscale-fotodesign.de (http://www.grayscale-fotodesign.de/) ....habe ich fast alle mit 'ner Taschenlampe beleuchtet, also entschuldigt mein Unwissen, aber ich bin ja noch jung und kann noch viel lernen.

Hmmm. wenn Du mit der Taschenlampe geleuchtet hast, wer hat dann die Fotos gemacht :confused:

Wenn Du allerdings die Fotos selbst gemacht hast, kann ich deine Beispiele mit 500 W Einstellicht am Objekt und Belichtungszeiten von 1/60 Sekunde leider nicht ganz nachvollziehen, da dies für mich keinen praktikablen Sinn ergibt.

:D

Björn Giesbrecht
01.03.2005, 03:48
Nun, früher habe ich noch mit meiner Mamiya 645PRO fotografiert, die als kürzeste Blitzsynchronzeit eine 60stel hatte. Meine Blitzanlage hat ein Einstellicht von 500W und selbst wenn Du selbstverständlich recht hast, dass es in der Praxis in den seltensten Fällen wirklich relevant ist lasse ich mir trotzdem nicht von anderen Mitgliedern vorwerfen, dass ich hier Schwachsinn verbreiten würde. Oder will mir jetzt noch jemand erzählen, dass die Abschlatung des Einstellichts für taube Fotografen erfunden wurde, die das Audiosignal nicht mehr hören können?

be
01.03.2005, 09:28
... lasse ich mir trotzdem nicht von anderen Mitgliedern vorwerfen, dass ich hier Schwachsinn verbreiten würde. Oder will mir jetzt noch jemand erzählen, dass die Abschlatung des Einstellichts für taube Fotografen erfunden wurde, die das Audiosignal nicht mehr hören können?

Musst Du auch nicht, Björn. Das Einstellicht wirkt sich selbstverständlich auf die Farbe aus, mal mehr, mal weniger, je nach Motiv und Lichtsituation. Das sollte man zumindest beim Weissabgleich berücksichtigen, und auch hier das Einstellicht mitlaufen lassen, wenn man es beim shooting auch tun will.

Es gibt aber auch Situationen, in denen ich das Einstellicht ausschalten muß, wenn ich mir keine Probleme einfangen will. Ein Beispiel: Ich fotografiere Schuhe. Glänzendes Leder wird partiell mit Windowlight eingespiegelt. Wenn hier das Einstellicht mitläuft bekomme ich kein neutrales weiss oder schwarz , sondern Ärger mit der Lithoanstalt. Das gleiche gilt für Metall, Porzellan etc etc.

... taube Fotografen? Ein bisschen stimmt das schon. Wenn Dir im großen Studio nach der Belichtung mehr als 3 oder 4 Blitze um die Ohren piepsen, kommst Du mit dem Zählen nicht hinterher. Die automatische Abschaltung des Einstellichts zeigt Dir zuverlässig, ob jede Lampe mitgegangen ist. Oder in der Industriefotografie, wo eine Lampe schon mal 20m entfernt steht, während Dir ein Montageroboter gerade den Hörnerv abtötet. Sehr hilfreich.

Viele Grüße,
be

Helmut Mair
13.03.2005, 20:02
kannst du unbedenklich kaufen.


habe selbst u.a. richter star blitzkopf 500w/s. in verbindung mit 3 multiblitzgeräten.

der einzige (für mich) kleine nachteil ist, daß das einstellicht nach dem blitzen
erlischt und erst wieder angeht, wenn der blitz bereit ist.

habe mal eine elincrom anlage gehabt, die war wesentlich schneller als die richter, bzw. multiblitzer, aber auch teurer:(

grüße

hans

Hallo Hans,
beim Neukauf kannst Du Dir für ca. 30 Euro vom Richter einen zusätzlichen Schalter einbauen lassen mit dem Du das Einstellicht auf "Dauer an" schalten kannst. Herr Richter macht das bestimmt auch noch nachträglich.
Gruß Helmut

fotoholgio
16.03.2005, 11:20
Hallo zusammen,

hab mal mit Herrn Richter Kontakt aufgenommen und er hat mir die Variante vorgeschlagen, bei der ein 500er Gerät und zwei 250er Geräte im Kit enthalten sind. Dann mit einer 150er Octobox und einer 45x65 Softbox.
Klingt wirklich gut, was er da vorschlägt. Und ich denke, damit wäre ich dann auch für die nächsten Shootings gewappnet... Hoffe es jedenfalls.

Mal schauen, was es jetzt dann letztlich wird.

Grüße,
Wolf

Hallo allerseits,
Das StarKit 250/250/500 (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=21968&item=3879692236)find ich auch gut, will es mir zulegen:
Wenn ich die Beiträge hier richtig lese, sollte noch folgendes Zubehör rein:
- Funk-Auslösekit (1 kanal oder 4 Kanal??)
- Halogenlampen 150W für die 250er und 250W für den 500er
- Oktobox 150 statt Ob90

Weiterhin bräucht ich sicherlich eine Rundwabe, kann mit einer sagen, welche die gängigste Größe für Portrait und Akt ist?


PS: mein Studio ist 5x3mtr und es fotografiert meistens nur Einer (bzw mehrere Fotografen zeitlich nacheinander)

darf ich das so kaufen? :D

Mathias_HGW
16.03.2005, 13:41
Hallo allerseits,
Das StarKit 250/250/500 (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=21968&item=3879692236)find ich auch gut, will es mir zulegen:
Wenn ich die Beiträge hier richtig lese, sollte noch folgendes Zubehör rein:
- Funk-Auslösekit (1 kanal oder 4 Kanal??)
- Halogenlampen 150W für die 250er und 250W für den 500er
- Oktobox 150 statt Ob90

Weiterhin bräucht ich sicherlich eine Rundwabe, kann mit einer sagen, welche die gängigste Größe für Portrait und Akt ist?


PS: mein Studio ist 5x3mtr und es fotografiert meistens nur Einer (bzw mehrere Fotografen zeitlich nacheinander)

darf ich das so kaufen? :D

Ich habe mir letzte woche 1x den 250er und 1x den 500er bestellt.

Nun mache ich drei kreuze das ich nur 2 blitze habe, denn die bude ist voll :-) 3 m breite ist verdammt knapp. habe selber auch nur 3,5 breite und stehe schon fast auf der vitrine ;-)

Der 500er wird an der 150er octobox gut zu tun haben... so zumindestens mein gefühl bei der kombi 500er+120 octobox.

einstelllicht auf jeden fall 250W....

mit dem funkauslöser weiß ich nicht. habe das einfache kabel, der raum ist ja nicht so groß :-)

Richter
30.03.2005, 22:58
Ja ok sind halt Halostarlampen mit E27 Gewinde. Halogenlampen bringen halt erheblich mehr Brillianz !



Um es zu Verdeutlichen diese Richter (Hensel) Geräte gibt es seit ca. 1990 !!! Damals war der Herr Richter noch mit Hensel zusammen. Bis auf die auswechselbare Halostarlampenfassung hat sich an den Richtergeräten seither nichts geändert.
Ohne jetzt auf die Oktobox näher einzugehen, paßt sicher auch (mit Adapter) an die Henselgeräte.




Versteh mich nicht falsch, ich will dir deine Blitzanlage nicht madig machen, zumal Du damit sehr zufrieden bist. Aber ich habe auch keinen Grund die Fahne für Hensel hochzuhalten. Arbeite selbst mit Multiblitz, weil ich mir Bron und Briese nicht leisten kann und habe mir Empfehlung für Multiblitz wegen dem kleinen Geldbeutel verkniffen.

Was nun tatsächlich alles besser an den Hensel Geräten ist, kann ich nur teilweise beantworten, da sich Herr Richter mit seinen Technichen Daten sehr bedeckt hält (getreu nach dem Motto, was man nicht lesen kann, kann man auch nicht Vergleichen).

http://www.hensel-studiotechnik.de/produktbilder/4_1.pdf

Vorteile die ich sehe:

1. Brilianteres Einstellicht durch Halogenlampen
2. Steckbare Blitzröhre (spart teure Reparaturkosten)
3. Leistungsreduzierung ohne Abblitzen
4. Kürzere Abbrennzeiten
5. Leichter 2,1 Kg zu ca. 3,2 Kg (dadurch Flexibler einzusetzen z.B. an einem Galgen)
6. Gerätehandgriff (wichtig bei Positionieren von großen Softboxen)
7. Gebläsekühlung
8. Einstellicht auf 100% unabhängig von der eingestellten Leistung

:D

Hallo,
darf ich hier etwas anmerken?
Mit unseren technischen Dateb halten wir uns nicht bedeckt. Diese stehen in jeder
Artikelbeschreibung bei ebay. Und da können Sie immer vergleichen.
Außerdem: Steckbare Blitzröhre kostet auch Geld. Der Austausch einer Blitzröhre
beim STAR500 kostet nicht mehr als 50,00EUR.
Ventilator muß sein, wenn das Gehäuse die Wärme schlecht abführt.
Bitte bei mir anfragen!
Gruß vom Bodensee, Leonhard Richter

hans wagner
30.03.2005, 23:52
Hallo,
darf ich hier etwas anmerken?
Mit unseren technischen Dateb halten wir uns nicht bedeckt. Diese stehen in jeder
Artikelbeschreibung bei ebay. Und da können Sie immer vergleichen.
Außerdem: Steckbare Blitzröhre kostet auch Geld. Der Austausch einer Blitzröhre
beim STAR500 kostet nicht mehr als 50,00EUR.
Ventilator muß sein, wenn das Gehäuse die Wärme schlecht abführt.
Bitte bei mir anfragen!
Gruß vom Bodensee, Leonhard Richter

hallo herr richter,

leider übersehen sie in ihrer "ehe" mit der fa. ebay, daß viele ihrer kunden rein gar nichts mit ebay "am hut " haben.

selbst mir, als altem kunden, der sie sogar seinerzeit mit dem dforum und seinem administrator dirk wächter zusammengebracht hat, haben sie schon telefonisch empfohlen, ihre produkte doch über ebay zu kaufen, wozu ich aber keinerlei veranlassung sehe.

evtl. sollten sie ihre kaufmännische strategie in dieser hinsicht überprüfen.

beste grüße

hans wagner

Jonny-77
31.03.2005, 11:21
Hallo,
darf ich hier etwas anmerken?
Mit unseren technischen Dateb halten wir uns nicht bedeckt. Diese stehen in jeder
Artikelbeschreibung bei ebay. Und da können Sie immer vergleichen.
Außerdem: Steckbare Blitzröhre kostet auch Geld. Der Austausch einer Blitzröhre
beim STAR500 kostet nicht mehr als 50,00EUR.
Ventilator muß sein, wenn das Gehäuse die Wärme schlecht abführt.
Bitte bei mir anfragen!
Gruß vom Bodensee, Leonhard Richter

Sehr geehrter Herr Richter,

wenn ich techniche Daten zu einer Blitzanlage suche, dann sicher nicht bei ebay !!!

Ich suche zuerst auf den Webseiten des Herstellers nach aussagefähigen technichen Daten, die ich mit anderen Herstellern direkt vergleichen kann.
Wenn ich nun ihre Webseite aufrufe: http://www.richterstudio.de/Star1e.htm , darf ich doch wohl behaupten, daß Ihre technichen Angaben doch recht dürftig sind, ganz abgesehen von der Tatsache, daß Sie auf deutschen Webseiten die Beschreibung auf englisch bevorzugen.
Hier sollten Sie sich ernsthaft Gedanken über den Informationsgehalt Ihrer Webseiten machen (vielleicht einfach mal bei der Konkurenz vorbeischauen um ein Bild von einer aussagefähigen Internetpräsentation zu bekommen) , es sei denn daß Sie ebay als Allheilmittel ansehen.

:D

Mathias_HGW
31.03.2005, 11:31
Fazit für mich:

Webauftritt: mehr als schlecht
Ebay: geschmackssache, aber zuverlässiger und sehr schneller verkäufer
Produkte: Preis-/Leistung prima

Habe selber seit ca. 1 Monat die Richter Star-Kit Geräte (500er,250er) und bin total zufrieden. Außer den wackligen Stativen, ist alles sein Geld bisher wert gewesen.

powermaxi2000
31.03.2005, 12:08
Jetzt mal langsam... ...und ganz ruhig.

So gut seine telefonische Beratung ist müsste der Webauftritt sicher mal gründlich renoviert werden. Das mit den Ebay Verweisen ist mir eigentlich neu hab ich so noch nicht erlebt, wenn das die neue Masche ist dann aber bitte ganz fix wieder mit aufhören.

10mabo
31.03.2005, 16:56
bei interesse an der programmierung eines content management systems/onlineshops...ich mache gerne ein individuelles angebot! :)

Heidrun Holzapfel
05.04.2005, 19:58
Hallo Wolf,

ich bin mit meiner Antwort zum Thema zwar reichlich spät dran, aber Du solltest Dir vielleicht noch die Seite von ES-Artwork ansehen - unter:

http://www.es-artwork.com (http://www.es-artwork.com/)

Wenn Du Fragen hast, ruf Herrn Ertmann an.

LG, Heidrun

Richter
19.06.2005, 12:25
Die Richter Geräte sind mir persönlich von der Technik her total veraltet. (Sind Baugleich mit alten Hensel Geräten.) Nicht daß sie für das kleine Heimstudio ungeeignet wären, aber es dürfte nicht so sehr die Freude aufkommen. Das Hauptproblem sehe ich ganz eindeutig an dem viel zu schwachen Einstellicht. Wenn da eine Softbox montiert wird, die auch noch kräftig Licht schluckt, ist eine brauchbare Lichtführung kaum noch möglich. Bei dieser Anlage würdest Du am falschen Platz sparen.

Wenn es eine "bezahlbare" neue Blitzanlage sein soll, würde ich dir Hensel empfehlen, ist nur unwesentlich teurer als die Richter, aber um Klassen besser.
http://www.hensel-studiotechnik.de/deutsch/index.html

:D

Hallo,
ich wiederhole, Jonny-77 sollte nicht weiter Halbwahrheiten und Unwahrheiten verbreiten.
Das Einstell-Licht der STAR250/500/750 ist dasselbe (Halogen bis 250W) wie bei den Hensel Contra und Contra-E. Auch seine Behauptungen wegen der "veralteten" Technik ist eine Unwahrheit.

Richter
19.06.2005, 12:46
Ja ok sind halt Halostarlampen mit E27 Gewinde. Halogenlampen bringen halt erheblich mehr Brillianz !



Um es zu Verdeutlichen diese Richter (Hensel) Geräte gibt es seit ca. 1990 !!! Damals war der Herr Richter noch mit Hensel zusammen. Bis auf die auswechselbare Halostarlampenfassung hat sich an den Richtergeräten seither nichts geändert.
Ohne jetzt auf die Oktobox näher einzugehen, paßt sicher auch (mit Adapter) an die Henselgeräte.




Versteh mich nicht falsch, ich will dir deine Blitzanlage nicht madig machen, zumal Du damit sehr zufrieden bist. Aber ich habe auch keinen Grund die Fahne für Hensel hochzuhalten. Arbeite selbst mit Multiblitz, weil ich mir Bron und Briese nicht leisten kann und habe mir Empfehlung für Multiblitz wegen dem kleinen Geldbeutel verkniffen.

Was nun tatsächlich alles besser an den Hensel Geräten ist, kann ich nur teilweise beantworten, da sich Herr Richter mit seinen Technichen Daten sehr bedeckt hält (getreu nach dem Motto, was man nicht lesen kann, kann man auch nicht Vergleichen).

http://www.hensel-studiotechnik.de/produktbilder/4_1.pdf

Vorteile die ich sehe:

1. Brilianteres Einstellicht durch Halogenlampen
2. Steckbare Blitzröhre (spart teure Reparaturkosten)
3. Leistungsreduzierung ohne Abblitzen
4. Kürzere Abbrennzeiten
5. Leichter 2,1 Kg zu ca. 3,2 Kg (dadurch Flexibler einzusetzen z.B. an einem Galgen)
6. Gerätehandgriff (wichtig bei Positionieren von großen Softboxen)
7. Gebläsekühlung
8. Einstellicht auf 100% unabhängig von der eingestellten Leistung

:D

Jonny-77 schreibt schon wieder Halbwahrheiten und Unwahrheiten.
Hensel hat das gleiche Einstell-Licht wie RICHTER. Halostar ist eine Markenbezeichnung von Osram für die Halogenlampen mit E27 Fassung die auch Hensel verwendet.
Die steckbare Blitzröhre brauchen Sie nur, wenn die Blitzröhre eine geringe Lebensdauer hat. RICHTER bietet für Profis eine Blitzröhre für bis zu 100.000 Aufnahmen. Dann sollte eben auch der Innenreflektor (sofern er nicht "weggespart" wurde), ausgetauscht werden.
Bei der Leistungsreduzierung ohne Abblitzen muß der Fotograf bei der Reduzierung von Höchstleistung bis niedrigster Leistung bis zu 7 sek. warten. Viel Spaß!
Die Gewichtsangaben sind unrichtig.
Der kleine auf der Leiterplatte des Contra montierte Lüfter schafft "Umluft" und kühlt nicht.
Auch RICHTER hat ebenso wie Hensel einen Handgriff hinten.
Auch RICHTER hat Einstell-Licht schaltbar auf 100% Leistung unabhängig von der eingestellten Blitzleistung.
War das wirklich Unwissen von Jonny-77? Oder was war das in seinen Beiträgen?

Richter
21.06.2005, 10:56
bei interesse an der programmierung eines content management systems/onlineshops...ich mache gerne ein individuelles angebot! :)

Hallo,
wir haben Interesse. Bitte um Ihr Angebot.
Anschrift:
RICHTER Studiogeräte GmbH
Am Riedweg 30
88682 Salem-Neufrach
Tel.: 07553 918 636
Fax: 07553 918 638

Richter
21.06.2005, 15:09
Vielleicht noch eine Anmerkung zu den Kits, egal für welches Du dich letztendlich entscheidet. Kauf dir auf jeden Fall 2 gleichstarke Geräte (vorzugsweise 500er (Leistung läßt sich durch nichts ersetzen, als durch höhere Leistung), dann gibt es später auch keine Klagen wegen Leistungsmangel.)

:D

Hallo,
das ist nicht ganz richtig. Die Blitzgeräte, wenn sie nicht "farbtemperaturstabilisiert" sind, verändern die Farbtemperatur von MAXIMUM bis MINIMUM der Blitzleistung je nach Regelbereich um etwa 350K.
Gute analoge Filme reagieren in der Farbe auf Farbtemperaturänderungen von etwa 150K.
Digitale Kameras reagieren teilweise schon bei 75K mit der nächsten "Farbstufe".
Haben Sie z.B. rechts ein Blitzgerät von bestimmten Herstellern mit wenig gebrauchter Blitzröhre und einer weissen Softbox (ohne UV-stop Imprägnierung!) und haben das Gerät auf MAXIMUM geregelt, dann haben Sie schnell fast 5900K Farbtemperatur.
Haben Sie dann von links ein starkes Blitzgerät ganz heruntergeregelt und eine stark gebrauchte Blitzröhre und einen normalen Reflektor vielleicht mit Wabe, dann sind Sie schnell bei 4600K.
Dann haben Sie im Bild links einen lachsroten oder geblichen Stich und rechts einen Blaustich. Mit Weissabgelich ist da nichts drin.
Sehen Sie folgende Aufnahmen:
http://www.richterstudio.de/Farbtemperatur.jpg
Fazit:
Nicht gleich starke Blitzgeräte kaufen, damit Sie möglichst mit der gleichen Power-Einstellung arbeiten können. Beim Kauf von Softboxen darauf achten, daß die Diffusoren nicht mit UV-stop imprägniert sind! Den Lieferanten fragen! Er wird Ihnen das nicht ungefragt mitteilen!
Softboxen mit weisen Diffusoren verändern die Farbtemperatur um etwa 300K ins plus.
Softboxen mit UV-imprägnierten Diffusoren senken die Farbtemperatur um etwa 300K.
Beide mit Innen und Außediffusor gemessen.
Weitere Infos auf Anfrage. Freundliche Grüße vom Bodensee, Leonhard Richter

Jonny-77
01.07.2005, 23:17
Am 15.02.2005, 15:09 verfasste ich folgenden Beitrag in der Rubrik:

ffice:office" /><O:p></O:p>

DFORUM > Fotografie > Licht und Schatten > Richter Star-Kit 1

<O:p></O:p>

http://www.digitale-slr.net/showpost.php?p=452420&postcount=5 (http://www.digitale-slr.net/showpost.php?p=452420&postcount=5)

<O:p></O:p>


Die Richter Geräte sind mir persönlich von der Technik her total veraltet. (Sind Baugleich mit alten Hensel Geräten.) Nicht daß sie für das kleine Heimstudio ungeeignet wären, aber es dürfte nicht so sehr die Freude aufkommen. Das Hauptproblem sehe ich ganz eindeutig an dem viel zu schwachen Einstellicht. Wenn da eine Softbox montiert wird, die auch noch kräftig Licht schluckt, ist eine brauchbare Lichtführung kaum noch möglich. Bei dieser Anlage würdest Du am falschen Platz sparen.

<O:p></O:p>

Wenn es eine "bezahlbare" neue Blitzanlage sein soll, würde ich dir Hensel empfehlen, ist nur unwesentlich teurer als die Richter, aber um Klassen besser.

http://www.hensel-studiotechnik.de/deutsch/index.html



Ich habe über die Blitzgeräte der Firma RICHTER Studiogeräte GmbH falsche Informationen erhalten und diese ungeprüft weiter gegeben. Ich werde diese Behauptungen nicht wiederholen und bitte mein Versehen zu entschuldigen.<O:p></O:p>

<O:p></O:p>

<O:p>Jonny-77</O:p>

Jonny-77
01.07.2005, 23:23
Am 15.02.2005, 16:44 verfasste ich folgenden Beitrag in der Rubrik:ffice:office" /><O:p></O:p>

<O:p></O:p>

DFORUM > Fotografie > Licht und Schatten > Richter Star-Kit 1

<O:p></O:p>

http://www.digitale-slr.net/showpost.php?p=452477&postcount=7 (http://www.digitale-slr.net/showpost.php?p=452477&postcount=7)


Ja ok sind halt Halostarlampen mit E27 Gewinde. Halogenlampen bringen halt erheblich mehr Brillianz !






Um es zu Verdeutlichen diese Richter (Hensel) Geräte gibt es seit ca. 1990 !!! Damals war der Herr Richter noch mit Hensel zusammen. Bis auf die auswechselbare Halostarlampenfassung hat sich an den Richtergeräten seither nichts geändert.


Ohne jetzt auf die Oktobox näher einzugehen, paßt sicher auch (mit Adapter) an die Henselgeräte.


Versteh mich nicht falsch, ich will dir deine Blitzanlage nicht madig machen, zumal Du damit sehr zufrieden bist. Aber ich habe auch keinen Grund die Fahne für Hensel hochzuhalten. Arbeite selbst mit Multiblitz, weil ich mir Bron und Briese nicht leisten kann und habe mir Empfehlung für Multiblitz wegen dem kleinen Geldbeutel verkniffen.






Was nun tatsächlich alles besser an den Hensel Geräten ist, kann ich nur teilweise beantworten, da sich Herr Richter mit seinen Technichen Daten sehr bedeckt hält (getreu nach dem Motto, was man nicht lesen kann, kann man auch nicht Vergleichen).

http://www.hensel-studiotechnik.de/produktbilder/4_1.pdf

Vorteile die ich sehe:

1. Brilianteres Einstellicht durch Halogenlampen

2. Steckbare Blitzröhre (spart teure Reparaturkosten)

3. Leistungsreduzierung ohne Abblitzen

4. Kürzere Abbrennzeiten

5. Leichter 2,1 Kg zu ca. 3,2 Kg (dadurch Flexibler einzusetzen z.B. an einem Galgen)

6. Gerätehandgriff (wichtig bei Positionieren von großen Softboxen)

7. Gebläsekühlung

8. Einstellicht auf 100% unabhängig von der eingestellten Leistung



Ich habe über die Blitzgeräte der Firma RICHTER Studiogeräte GmbH falsche Informationen erhalten und diese ungeprüft weiter gegeben. Ich werde diese Behauptungen nicht wiederholen und bitte mein Versehen zu entschuldigen.<O:p></O:p>


<O:pJonny-77</O:p

Jonny-77
01.07.2005, 23:26
Am 16.02.2005, 03:18 verfasste ich folgenden Beitrag in der Rubrik:ffice:office" /><O:p></O:p>

<O:p></O:p>

DFORUM > Fotografie > Licht und Schatten > Richter Star-Kit 1

<O:p></O:p>

http://www.digitale-slr.net/showpost.php?p=452770&postcount=15 (http://www.digitale-slr.net/showpost.php?p=452770&postcount=15)

<O:p></O:p>




Hallo Stefan, hast ja paar Sachen widerlegt, wobei ich halt keine genaueren Technichen Daten von Richter finden konnte. Soll aber trotzdem nicht zum Glaubenskrieg ausarten.

<O:p></O:p>

Was ich bisher als Einstellichtlösungen als Ersatz von Halogenlicht gesehen habe, hat mich nicht Überzeugt hab deshalb auch von den Kompaktblitzgeräten von Elinchrom Abstand genommen.

<O:p></O:p>

Hitzeprobleme mit den Multiblitz hatte ich noch keine. Allerdings gibt es auch bei Multiblitz ein kleines Problem. Die IR Zellen für Blitzauslösung reagieren sehr Empfindlich auf Starter von Leuchtstoffröhren.

<O:p></O:p>

Wären dann noch die kürzeren Abbrennzeiten:

Für Action: kurze Blitzdauer, zum Einfrieren von Bewegungen.

Servus Jonny

<O:p></O:p>

Ich habe über die Blitzgeräte der Firma RICHTER Studiogeräte GmbH falsche Informationen erhalten und diese ungeprüft weiter gegeben. Ich werde diese Behauptungen nicht wiederholen und bitte mein Versehen zu entschuldigen.<O:p></O:p>

<O:p></O:p>

<O:p> Jonny-77</O:p>

Jonny-77
01.07.2005, 23:27
Am 16.02.2005, 22:14 verfasste ich folgenden Beitrag in der Rubrik:

ffice:office" /><O:p></O:p>

DFORUM > Fotografie > Licht und Schatten > Richter Star-Kit 1

<O:p></O:p>

http://www.digitale-slr.net/showpost.php?p=453294&postcount=26 (http://www.digitale-slr.net/showpost.php?p=453294&postcount=26)

<O:p></O:p>


Ich muß zugeben, da hat Richter nachgelegt, was die Technik der neuen Geräte anbelangt sind dieses sicherlich besser als die von mir genannten Hensel Gerate.

<O:p></O:p>

Aber zu welchem Preis !!

<O:p></O:p>

SETLIGHT CC-250 Stückpreis: 1.131,00 EUR

SETLIGHT CC-500 Stückpreis: 1.363,00 EUR

<O:p></O:p>

Für diese Preise gibt es von anderen Herstellern bessere Blitzgeräte !!!

<O:p></O:p>

<O:p></O:p>

Wobei ich es noch einmal Anmerken will, es geht mir nicht darum dir deine Richteranlage schlecht oder madig zu machen, sehe halt nur im "Vergleichbaren Preissegment" vorteile bei Hensel.



<O:p></O:p>

Ich habe über die Blitzgeräte der Firma RICHTER Studiogeräte GmbH falsche Informationen erhalten und diese ungeprüft weiter gegeben. Ich werde diese Behauptungen nicht wiederholen und bitte mein Versehen zu entschuldigen.<O:p></O:p>

<O:p></O:p>

<O:p>Jonny-77</O:p>

Norman Schaar
25.07.2005, 19:21
Hi,

sehr interessanter Thread. Hensel und Richter sind sicher ausgezeichnete Geräte, allerdings bekommt man hier schnell den Eindruck, es gibt neben diesen beiden nix anderes, was aber offensichtlich nicht stimmt. Deshalb ein Tipp: als Studioblitz benutze ich zur Zeit Geräte von Hyundae Photonics mit folgenden Daten:

500Ws Leistung - digital regelbar in Zehntelschritten bis 30Ws
1000W Halogen-Einstelllicht - digital in 72 Schritten regelbar
Blitzleistung/Einstelllicht äquvalent regelbar (autoinkrementell)
Infrarot-Sensor - an und abschaltbar
Einstelllicht - abschaltbar, Dauerlicht oder Bereitschaftslicht, Full-Bright Modus
akustische Bereitschaftsanzeige - an und abschaltbar.
Blitzzahlcounter - Anzeige aller abgegebenen Blitze
Overheat-Warnung, Gebläsekühlung, Schutzglas
digital gesteuerte Leistungsregelung (kein Abblitzen nötig)

Preis pro Gerät: unter 500 Euro (inkl. Stativ, Speedring, Softbox)!

Ich kannte den Hersteller auch nicht, bin bei meiner bisherigen Arbeit mit dem Gerät aber begeistert. Alles so, wie man es sich vorstellt. Vielleicht ist das ja für den ein oder anderen ein Anreiz, sich auch abseits von Hensel und Richter weiter zu informieren.

Gruß, Norman

Otto Behrens
26.07.2005, 21:06
Hi,

sehr interessanter Thread. Hensel und Richter sind sicher ausgezeichnete Geräte, allerdings bekommt man hier schnell den Eindruck, es gibt neben diesen beiden nix anderes, was aber offensichtlich nicht stimmt. Deshalb ein Tipp: als Studioblitz benutze ich zur Zeit Geräte von Hyundae Photonics mit folgenden Daten:



Hallo Norman,

wer verkauft denn in D diese Hyundae-Geräte? Oder wo gibt es Infos?
Otto

Norman Schaar
27.07.2005, 00:26
Hallo Norman,

wer verkauft denn in D diese Hyundae-Geräte? Oder wo gibt es Infos?
Otto

Hallo Otto,

Hyundae Photonics stellt wohl in Korea her und ist, soweit ichs rausfinden konnte, eine Tochter des (Auto-) Hyundai. Mehr Infos zum Blitzsortiment: http://www.hdace.com/eng/main_eng.html

Die Geräte werden in Europa bisher von der Qentis GmbH in Österreich vertrieben (www.qentis.com (http://www.qentis.com)), die ebay als Verkaufsplattform nutzen.

War auch erst skeptisch, ob das Gerät nicht doch ein Billig-Import ist, aber das legte sich schnell. Der Blitz macht nen wertigen Eindruck, ist sehr gut verarbeitet, komplett digital geregelt und erfüllt eben die oben genannten Specs. Das Blitzsystem wird wohl auch von vielen Berufs-Fotografen aus den USA gelobt. Bisher bin ich auch mehr als zufrieden. Sieht übrigens so aus:

http://img291.imageshack.us/img291/720/bcombo5006ft.jpg (http://imageshack.us)

Grüße,
Norman

hans wagner
27.07.2005, 03:37
und dann wundert ihr euch, wenn immer mehr deutsche firmen pleite gehen und leute entlassen:(


gruß

hans

powermaxi2000
27.07.2005, 12:16
und dann wundert ihr euch, wenn immer mehr deutsche firmen pleite gehen und leute entlassen:(


Und kein Händler/Hersteller mehr qualitative Beratung/Support bietet.

Da ist echt was dran

Aber naja so läuft wohl Marktwirtschaft

Mathias_HGW
27.07.2005, 12:58
Ich suche derzeit einen Blitzkopf, als Kopflicht für meine Richteranlage. Leider ist die Versuchung groß für diese einfache Anwendung auf extrem preiswerte Anbieter zurückzugreifen.

Bisher konnte ich mir aber in Selbstdisziplin immer noch selber auf die Finger hauen ;)
Aber wenn's woanders die Hälfte kostet, kommt es schon durch :D

Gruß!
Mathias



PS: Ich habe eben meinen Gehaltszettel bekommen und dank mir noch unbekannter Abgabenerhöhung wieder weniger auf die Hand :mad: