PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Festbrennweite als Alternative zum EF-S 10-22



Peter Gurschler
21.02.2005, 14:56
kann mir jemand eine Alternative als FBW zum EF-S 10-22 bzw. Sigma 12-24 im etwa denselben Preissegment nennen? Kein Fisheye! Maximal 15 mm
Soll überwiegend für Landschaft, weniger Architektur, verwendet werden.
Muß nicht unbedingt Canon sein.
Für EOS 10D und 20D

Power-shopper
21.02.2005, 15:57
kann mir jemand eine Alternative als FBW zum EF-S 10-22 bzw. Sigma 12-24 im etwa denselben Preissegment nennen? Kein Fisheye! Maximal 15 mm
Soll überwiegend für Landschaft, weniger Architektur, verwendet werden.
Muß nicht unbedingt Canon sein.
Für EOS 10D und 20D

Hallo,

da fällt mir nur das Sigma 14mm 2.8 ein. Ich habe das alte 3,5 - Bildqualität ab 5.6 gut, Streulichtempfindlichkeit schlecht. Das neue soll besser sein...
Bei Landschaft ist ja Stativ und Abblenden meistens obligatorisch.

Peter Gurschler
21.02.2005, 19:27
Hallo,

da fällt mir nur das Sigma 14mm 2.8 ein. Ich habe das alte 3,5 - Bildqualität ab 5.6 gut, Streulichtempfindlichkeit schlecht. Das neue soll besser sein...
Bei Landschaft ist ja Stativ und Abblenden meistens obligatorisch.

Danke für Deinen Tip. Ist es von der Verzeichnung besser als die oben genannten?

Power-shopper
22.02.2005, 13:58
Danke für Deinen Tip. Ist es von der Verzeichnung besser als die oben genannten?

Nein! Das 10-22 stellt auch am Bildrand senkrechten noch gerade dar. Verwechseln darfst Du natürlich nicht die perspektivische Verzeichnung. Kreise werden zu Ovalen!

Gruß,
Carsten

klaus wehrhahn
02.03.2005, 05:43
kann mir jemand eine Alternative als FBW zum EF-S 10-22 bzw. Sigma 12-24 im etwa denselben Preissegment nennen? Kein Fisheye! Maximal 15 mm
Soll überwiegend für Landschaft, weniger Architektur, verwendet werden.
Muß nicht unbedingt Canon sein.
Für EOS 10D und 20D


Tokina 17/3,5 vielleicht noch als Alternative?

ehemaliger Benutzer
04.03.2005, 21:01
Hallo zusammen,

ich habe gerade mein neues EF-S 10-22 an meiner EOS 20D ausprobiert. Ich konnte leider nur in meiner Wohnung das eine oder andere Foto schießen. Was ich da bei ner 8er Blende bei 10mm gesehen habe hat mich fast vom Stuhl gehauen. Da kann ich dem Peter nur zustimmen. Das Objektiv ist aller erste Sahne. Ich bin schon jetzt mal gespannt, was ich mit dieser Linse bei Sonnenschein im Freien an tollen Fotos bekomme.

Gruß
Werner Linden

Peter Gurschler
04.03.2005, 21:45
Hallo zusammen,

ich habe gerade mein neues EF-S 10-22 an meiner EOS 20D ausprobiert. Ich konnte leider nur in meiner Wohnung das eine oder andere Foto schießen. Was ich da bei ner 8er Blende bei 10mm gesehen habe hat mich fast vom Stuhl gehauen. Da kann ich dem Peter nur zustimmen. Das Objektiv ist aller erste Sahne. Ich bin schon jetzt mal gespannt, was ich mit dieser Linse bei Sonnenschein im Freien an tollen Fotos bekomme.

Gruß
Werner Linden

hallo Werner, kann dir nur zustimmen. Hab es letztendlich doch gekauft. Einziges Manko: kann es leider nicht an meiner 10D benutzen. Aber an der 20D macht es eine ausgezeichnete Figur, besonders ab 14mm BW

jagabua
05.03.2005, 03:14
hallo Werner, kann dir nur zustimmen. Hab es letztendlich doch gekauft. Einziges Manko: kann es leider nicht an meiner 10D benutzen. Aber an der 20D macht es eine ausgezeichnete Figur, besonders ab 14mm BW

Hallo Peter,

Du kannst das 10-22 auch an der 10D nutzen! Bei mir funzt es hervorragend.
Objektiv auf längste Brennweite (22mm), mit dem Daumen in den Kunststoffring fassen und abziehen. Schon paßt es auch auf die 10er!

Peter Gurschler
05.03.2005, 07:13
Hallo Peter,

Du kannst das 10-22 auch an der 10D nutzen! Bei mir funzt es hervorragend.
Objektiv auf längste Brennweite (22mm), mit dem Daumen in den Kunststoffring fassen und abziehen. Schon paßt es auch auf die 10er!

Bist du dir da so sicher, wer kann das bestätigen? Vom EF-S 17-85 ist das bekannt, aber vom 10-22er wurde hier in einem vorherigem Thread dringend davor gewarnt. Weiß leider nicht mehr wann und wer das war.

Wenn du mir Bilder mit Exif's davon zeigen könntest, glaube ich dir.
Peter

jagabua
05.03.2005, 11:33
Bist du dir da so sicher, wer kann das bestätigen? Vom EF-S 17-85 ist das bekannt, aber vom 10-22er wurde hier in einem vorherigem Thread dringend davor gewarnt. Weiß leider nicht mehr wann und wer das war.

Wenn du mir Bilder mit Exif's davon zeigen könntest, glaube ich dir.
Peter

Hier die Bilder:

10-22 ohne Ring (http://willi-schlitt.de/jagabua/images/dforum/10-22ohnering.JPG)

10-22 an 10D (http://willi-schlitt.de/jagabua/images/dforum/10-22+10D.JPG)

10-22 mit 10D @ 10mm (http://willi-schlitt.de/jagabua/images/dforum/10-22+10Dat10mm.JPG)

10-22 mit 10D @ 22mm (http://willi-schlitt.de/jagabua/images/dforum/10-22+10Dat22mm.JPG)

HKO
05.03.2005, 12:05
- angeblich stößt es doch an ?

schwarzvogel
05.03.2005, 12:28
Hier die Bilder:

10-22 ohne Ring (http://willi-schlitt.de/jagabua/images/dforum/10-22ohnering.JPG)

10-22 an 10D (http://willi-schlitt.de/jagabua/images/dforum/10-22+10D.JPG)

10-22 mit 10D @ 10mm (http://willi-schlitt.de/jagabua/images/dforum/10-22+10Dat10mm.JPG)

10-22 mit 10D @ 22mm (http://willi-schlitt.de/jagabua/images/dforum/10-22+10Dat22mm.JPG)

Hallo Bernd,

wie hat der Umbau (Entfernen des Ringes) zu erfolgen ?
Analog EF-S 17-85 ??

mfG schwarzvogel

jagabua
05.03.2005, 12:48
Hallo Bernd,

wie hat der Umbau (Entfernen des Ringes) zu erfolgen ?
Analog EF-S 17-85 ??

mfG schwarzvogel

Genau die gleiche Vorgehensweise!

jagabua
05.03.2005, 12:58
- angeblich stößt es doch an ?

Hallo Horst,

ein bisschen Mut gehört schon dazu. ;-)))

Nee, mal Ernsthaft.
Ich habe den Abstand der Hinterlinse bei 10mm Brennweite(hier ragt die Linse am weitesten aus dem Tubus heraus) zur Bajonettauflage am Objektiv gemessen und diesen Wert mit dem Minimalabstand der Spiegellaufkurve zur Bajonettauflage der Kamera verglichen.
Ergebnis:
Der Minimalabstand zwischen Hinterlinse bei 10mm Brennweite zum Spiegel der EOS 10D beträgt an der ungünstigsten Stelle der Spiegellaufbahn ca. 1,25 mm.
Das reichte mir aus, um das Objektiv drauf zu schrauben und zu testen.
Das Ergebnis sieht man oben!

schwarzvogel
05.03.2005, 13:38
... Der Minimalabstand zwischen Hinterlinse bei 10mm Brennweite zum Spiegel der EOS 10D beträgt an der ungünstigsten Stelle der Spiegellaufbahn ca. 1,25 mm.
Das reichte mir aus, um das Objektiv drauf zu schrauben und zu testen.
Das Ergebnis sieht man oben!


Mit oder ohne Ring ??
Wenn man das liest, braucht man vielleicht nichts zu ändern, oder sehe ich da was falsch ?

mfG schwarzvogel

Benno Prenn
09.03.2005, 15:09
das sind ja mal neuigkeiten !

wenn ich das richtig verstehe funzt das ganze dann auch auf der 1d II ?
habe mir gerade das 12-24 von sigma bestellt, bin schon mal gespannt was dabei rauskommt.
ansonsten werde ich mir wohl auch ein 10-22 "zurechtmachen" müssen.

LG benno

Nimra
09.03.2005, 15:26
das sind ja mal neuigkeiten !

wenn ich das richtig verstehe funzt das ganze dann auch auf der 1d II ?
habe mir gerade das 12-24 von sigma bestellt, bin schon mal gespannt was dabei rauskommt.
ansonsten werde ich mir wohl auch ein 10-22 "zurechtmachen" müssen.

LG benno

Hallo, ist das 10-22 nicht eh auf 1,6er Crop begrenzt?

Klaus Mosch
09.03.2005, 18:13
Ergebnis:
Der Minimalabstand zwischen Hinterlinse bei 10mm Brennweite zum Spiegel der EOS 10D beträgt an der ungünstigsten Stelle der Spiegellaufbahn ca. 1,25 mm.
Das reichte mir aus, um das Objektiv drauf zu schrauben und zu testen.
Das Ergebnis sieht man oben!


...steht auf einem anderen Blatt...

Im Ernst:

Ich hoffe die extreme Vignettierung ( sind locker 4 Blenden )
und der wahnsinnige Randabfall der Schärfe sind die Folgen eines
alten Monitors. In der Mitte ist es ja richtig scharf.
Ansonsten würde ich das Objektiv schnell zu Canon schicken.

Gruß
Klaus

Julius Pirklbauer
09.03.2005, 18:22
Ich dachte der Spiegel stößt bei 10D an!

Ist es möglich das fertigungstoleranzen bei 10D sowie 10-22 auftreten können das es ihn dir wegsprengt? oder geht das bei JEDEM?

Peter Gurschler
09.03.2005, 19:14
Also, wer hat das von ''jagabua'' Beschriebene schon mal an der 10D getestet? Ich gebe es zu, ich trau mich nicht so recht:

ElLoco
16.03.2005, 12:29
*schubs*
Gibt es noch weitere Erfahrungen dieses Objektives mit einer 10D?

Peter Gurschler
16.03.2005, 13:05
es ist leider still geworden in diesem Thread. Schade, hat wohl außer ''Jagabua'' sich wohl sonst niemand getraut, es an der 10D auszuprobieren. Ich auch nicht.

Klaus Mosch
16.03.2005, 17:52
... auf die ersten Erfahrungen mit dem neuen Sigma 10-20.
Hier mal ein link aus einem anderen Forum:

http://www.silvax.com/fotos/optik2.jpg

Der Urheber möge mir für die Verlinkung verzeihen.

Für einen 800Asa Schuss bei Blende 5 finde ich das ganz passabel.
Mal abwarten wie es sich bei Outdooreinsatz schlägt.

Gruß
Klaus

ElLoco
17.03.2005, 11:59
... auf die ersten Erfahrungen mit dem neuen Sigma 10-20.
Hier mal ein link aus einem anderen Forum:

http://www.silvax.com/fotos/optik2.jpg

Der Urheber möge mir für die Verlinkung verzeihen.

Für einen 800Asa Schuss bei Blende 5 finde ich das ganz passabel.
Mal abwarten wie es sich bei Outdooreinsatz schlägt.

Gruß
Klaus

Silvax hat eine 300D. Da passt das Objektiv ja auch.

Armin Schusser
17.03.2005, 12:09
Silvax hat eine 300D. Da passt das Objektiv ja auch. ??? Das Sigma 10-20 passt an alle digitalen Consumer-SLR incl. 30, 60,10,20D. Nur an den 1ern denke ich dürften schwarze Ränder zu sehen sein.

ElLoco
17.03.2005, 14:06
Sorry, hatte übersehen dass es bei Silvax um das Sigma geht.

Helmut Taut
23.03.2005, 09:42
Habe das Canon 17-85mm und der Umbau für meine 10D funktioniert einwandfrei.

Wie ich hier lese, geht das auch mit dem 10-22mm. Wenn das stimmt, dann würde ich mir dieses als Ergänzung kaufen. Habe mich schon nach vielen Alternativen umgesehen. Das wäre aber die Lösung.

Noch eine Frage zu den umgebauten Objektiven, wie ist das mit Staub. kann durch die größere Öffnung ohne Abdeckung mehr Staub in das Objektiv gelangen und dadurch auch wieder auf den Sensor ???????

Liebe Grüße
Helmut