PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Objektiv und Extender ?



joma2003
24.04.2005, 12:19
Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen ob das Obkektiv von Canon EF 75-300mm 1:4-5.6 IS USM

mit dem Extender EF 2x II zusammen verwendet werden kann bzw. ob das technisch Sinn macht?

danke und Gruß Johann

Micha Knipp
24.04.2005, 12:35
Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen ob das Obkektiv von Canon EF 75-300mm 1:4-5.6 IS USM

mit dem Extender EF 2x II zusammen verwendet werden kann bzw. ob das technisch Sinn macht?

danke und Gruß Johann

Hallo Johann,

grundsätzlich geht das schon, aber:


der Autofokus funktioniert nicht mehr, da Anfangsblende >5,6
je nach Brennweite erst Blende 11 - da brauchst Du schon viel Licht
da der Extender in das Objektiv ragt, besteht die Gefahr der Beschädigung und
es steht nicht der gesamte Brennweitenbereich zur Verfügung
nicht zuletzt (obwohl hier unten): die Qualität nimmt doch deutlich ab!
Ernüchternd, aber so isses :rolleyes:

Stefan Redel
24.04.2005, 12:35
Zweimal Nein.

Sammy07
24.04.2005, 12:40
Hallo Johann,

die original Canon Konverter können nur mit den Festbrennweiten sowie einigen wenigen Zooms der "L" Serie verwendet werden. Mit den Konvertern der Fremdhersteller (Kenko / Soligor) sollte es (rein technisch) gehen.
Ob die Verwendung mit dem 75-300 allerdings Sinn macht ist fraglich. Zum einen Aufgrund der Lichtstärke (4,0 wird bei 2,0 Extender zu 8,0), da der AF nur bis 5,6 (bei den 1ern bis 8,0) funktioniert. Zum Anderen wird die Bildqualität sicher nicht berauschend werden, da auch die Objektivfehler verstärkt werden.

Gruß Ralf

joma2003
24.04.2005, 13:34
zunächst großes Dankeschön für die schnellen Antworten.

Dann stelle ich meine Frage weiter - ich habe dieses Canon 75-300 gekauft um Tieraufnahmen zu machen - stelle aber fest dass ich nicht nah genug rahkomme, ohne das "Objekte" z.B. wegfliegen. Was für ein Objektiv wäre dann geeignet?

Gruß Johann

Stefan Redel
24.04.2005, 13:40
Brennweite kann man für sowas natürlich niemals genug haben. Aber dann wirds auch unbezahlbar...
Nicht gerade günstig, aber noch bezahlbar ist alles bis 400mm. Ist übrigens alles auch nicht mehr Konvertertauglich.
Canon 100-400/4,5-5,6 L IS USM - immerhin 100mm mehr und sichtbar bessere Qualität. Gebraucht gibts gerade eines in der fc für 1100 Euro (oder 1150?).
Das 80-400 von Sigma. Günstiger, soll auch nicht übel sein.
400/5,6 L USM. Optisch wohl Spitze. Dafür Festbrennweite und sowohl gebraucht als auch neu kaum zu bekommen.
Und danach fängt es an RICHTIG teuer zu werden...

Oder mit ner 20D hat man noch etwas Reserve, so dass man etwas vom Bild abschneiden kann und man somit quasi auch noch näher rankommt.
6MP sind immer noch hervorragend für DIN A 3 geeignet!

joma2003
24.04.2005, 14:13
zunächst mal danke - jetzt bin ich schlauer, da werd ich mich von dem Objektiv trennen müssen.

Gruß Johann

Micha Knipp
24.04.2005, 14:17
100% Zustimmung.

Ich stand vor der gleichen Frage und habe mich für das 400/5,6 entschieden. Dazu einen 1,4fach Konverter und gut ist.

Danach kommt erst mal lange nichts (jedenfalls bei Neukauf). Erst jenseits von 5.000,- geht es dann weiter.

Wagge
27.04.2005, 02:17
Geh es ruhiger an, kaufe dir ein Tarnzelt.


Stefan

Roman K.
01.05.2005, 23:37
Hallo,

Ich hätte eine etwas andere Frage die auch mit Konvertern zu tun hat:

Ich besitze das 80-200 f2,8 L und verwende es manchmal mit einem Soligor 1,7x Telekonverter. Alles passt perfekt (Bildqualität, AF, schluckt nur eine Blendenstufe, usw... bin sehr zufrieden). Nur manchmal will ich doch noch etwas mehr Brennweite (ich fotografiere noch analog) für Surffotos z.B.

200 x 1,7 = 340mm

Ich dachte mir mit nocheinem Soligor Konverter käme ich auf 340 x 1,7 = 578mm mit Blende 5,6 was ja eigentlich Hammer wäre :)

Hat damit jemand Erfahrung? Zahlt sich das aus? Oder wird zB die Qualität dann extrem schlecht?

Danke für eure Hilfe.
Roman

Stecki72
02.05.2005, 00:00
Hallo,

Ich hätte eine etwas andere Frage die auch mit Konvertern zu tun hat:

Ich besitze das 80-200 f2,8 L und verwende es manchmal mit einem Soligor 1,7x Telekonverter. Alles passt perfekt (Bildqualität, AF, schluckt nur eine Blendenstufe, usw... bin sehr zufrieden). Nur manchmal will ich doch noch etwas mehr Brennweite (ich fotografiere noch analog) für Surffotos z.B.

200 x 1,7 = 340mm

Ich dachte mir mit nocheinem Soligor Konverter käme ich auf 340 x 1,7 = 578mm mit Blende 5,6 was ja eigentlich Hammer wäre :)

Hat damit jemand Erfahrung? Zahlt sich das aus? Oder wird zB die Qualität dann extrem schlecht?

Danke für eure Hilfe.
Roman

Roman, es gibt sicherlich einige Objektive, die trotz Konvertereinsatzes minimale Qualitätseinbußen aufzeigen. Aber ohne selber das 80-200 L jemals an einem Konverter getestet zu haben, denke ich, dass diese Art von "Extrembrennweiting" (2x1,7) an diesem Zoom keine guten Ergebnisse bringt.

Theoretisch klingt es ja einfach...Konverter dran und es ist alles in Ordnung, aber der 2-fache Einsatz eines TKs (Telekonverter) an einem Zoom bleibt wohl nur sehr wenigen Festbrennern vorbehalten.

Micha67 und jar haben sich die Mühe gemacht, den Einsatz von mehreren Tks zu testen (http://forum.dforum.de/showthread.php?t=284966) - interessant und aufschlussreich, wie ich finde.

Roman K.
02.05.2005, 15:53
ok, danke für deine antwort. dann werde ich mir doch keinen 2ten konverter zulegen. (neugierig wäre ich aber trotzdem...) =)

der link ist auch super, danke!

LG Roman

Micha Knipp
02.05.2005, 20:20
... (neugierig wäre ich aber trotzdem...)

Hallo Roman,

vielleicht kannst Du mal ein Usertreffen in Deiner Nähe besuchen. Dort wird i.d.R. getauscht was das Zeug hält: Objektive, Konverter, Stative, usw.

Nimm Deinen Konverter mit, leih Dir einen weiteren und schon kannst Du nach Herzenslust testen.

RKü
02.05.2005, 22:34
2 x 1,7x-Konverter ergibt doch sicher nicht nur 2 x 1 Blendenstufe Verlust, oder?

Also ich kanns nicht genau ausrechnen, aber war da nicht mal was, dass der 1,4x-Konverter EINE und der 2x-Konverter ZWEI Blendenstufen frisst?

Dann müsstens beim 1,7x-Konverter ja ungefähr anderthalb sein bzw. beim Einsatz von zwei solchen Teilen müsste es auf ungefähr drei Blendenstufen rauslaufen. 1,7 x 1,7 = 2,89
Oder bin ich da jetzt auf dem falschen Dampfer?

Abgesehen von dem flauen Ergebnis, das bei der Verwendung zweier Konverter zu erwarten ist, würde mich trotzdem interessieren, ob ich grad richtig gerechnet habe oder nicht :-)

Bye Ralph