PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Naßreinigung der Frontlinse ?



Karl Heinz
03.05.2005, 13:23
Hallo,

bisher hat es immer gereicht die Frontlinse "anzuhauchen" und mit einem weichen Tuch
abzuwischen. Aktuell habe ich jedoch solche Schlieren, die blau schimmern, und einfach
nicht weggehen mit der beschriebenen "Methode".

Wahrscheinlich muss ich da nun mit einem Naßreiniger ran, was empfehlt Ihr mir ?

Vielen Dank.

Gruß

Karl Heinz

P.S: Habe die "Suche" bereits bemüht...

jar
03.05.2005, 13:29
einen Tropfen Glasreiniger + Microfasertuch


gruss
jar

r2d10
03.05.2005, 13:31
Baader`s Optical Wonder (http://www.baader-planetarium.de/zubehoer/sonstiges/weitzube.htm#owfluid)


geht auch prima zum sensor putzen

wolfi
03.05.2005, 13:43
für eine "feuchtreinigung" benutze ich einweg-brillenputztücher aus der drogerie.
im 50/100er pack echt eine günstige und sehr gut funktionierende sache.
eine trockene alternative gibts noch diesen lenspen, der ist auch immer mit im gepäck ;)




.

sjankus
03.05.2005, 14:29
für eine "feuchtreinigung" benutze ich einweg-brillenputztücher aus der drogerie.
im 50/100er pack echt eine günstige und sehr gut funktionierende sache.
eine trockene alternative gibts noch diesen lenspen, der ist auch immer mit im gepäck ;)
.

Also mir Brillenputztüchern und Fensterreiniger (Beides die selbe Marke :D ) habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Nachdem dem putzen, hatte ich Schlieren auf der Linse.

Ich habe immer ein Microfasertuch dabei. Für ganz harte Fälle kann man dieses mit Wasser (+ ggf. Schuß Geschirrspühlmittel) anfeuchten.

Viele Grüße

Sven

Benutzer
03.05.2005, 14:44
Wenn du dermaßen hartnäckigen Schmutz hast, und du tatsächlich nicht um eine Nassreinigung herum kommst, dann wähle eine ohne Zusatzstoffe, also kein Spüli ect...!


In aller Regel kommst du mit dem Hama LensPen hin. Was mit der ledernden Seite nicht fort zu putzen ist, dann, aber nur dann das Objektiv leicht anhauchen und nochmals mit diesem darüber gehen.

Zu guter letzt wenn aller Dreck beseitigt ist: kreisförmig ohne viel Druck auszuüben von innen nach aussen fahren mit dem LensPen, dann hast du keinerlei unschöne Schlieren mehr dabei.


Gruß Roman
<a href=http://www.photospaziergang.de>20 und mehr</a href>

amazönchen
03.05.2005, 20:56
Also erstens muss ich gestehen, dass ich entweder Durable Bildschirmreinigungstücher verwende(die im übrigen auf nem LCD nur schlieren und einen matt-Effekt hinterlassen :( ) oder einfach normalen Glas/Kunststoff reiniger + Microfasertuch..
Ich habe eigentlich gedacht,das solche Nassreiniger die Vergütung zerstören :confused:
naja, ich frage mich manchmal wo überhaupt dieser gemeine Schmutz kommt... Ich fasse meine Frontlinse nie an...und trotzdem ist da oft mehr als nur Staub ... Dieser Lenspen, ist das dieses Stiftartige Schwarze Teil, mit einem Pinsel und einem Dreieckigen Ding dran *g* ?
Kann mir jemand ein bisschem mehr dazu erzählen,will mir nämlich auch so etwas anschaffen...

Nochwas: Wenn ich mein Objektiv(das schon etwas älter und somit auch benutzter ist) abnehme, ist da ein Samtartiger Stoff, schwer zu erklären wo das genau ist... also am gegenüberliegenden Ende der Frontlinse ist quasi der Bereich, den man aufs Bajonett schraubt. Und da geht es quasi ins Objektiv rein, dann kommt irgendwann die erste Linse....und da ist bei mir einiger Staub und Dreck, wie bekomm ich das am besten weG????



gruss alex

Knobi
03.05.2005, 21:25
...mit einer Filmdose in der ein dünnerer Schlauch steckt, mit reduzierter Saugkraft, bekommt man jeden losen Staub weg.

Ich verwende den Schlauch von einer Luftmatratzen-Tretpumpe der am Blase-Ende eine spitze Düse hat und der Adapter am anderem Ende genau in das Handstück des Staubsaugers passt. Die Saugkraft wird dann so eingeregelt, daß je nach Verwendung keine empfindlichen Teile durch zu großenUnterdruck beschädigt werden können.

Bernhard Hartl
03.05.2005, 21:36
Am liebsten verwende ich den HAMA Lenspen
wenns ganz rein sein soll oder ein hartnäckiger Belag nicht weg gehen will habe ich sehr gute Erfahrungen mit dem Zeiss Lens Cleaning Set gemacht
http://www.zeiss.de/C12567A8003B0478/Inhalt-Frame/6FF8E043C8BB856DC1256C70002BF793?OpenDocument&Highlight=Cleaning%20Set

Bernhard

Christian Werner
03.05.2005, 23:46
Ich benutze einfach ein Microfasertuch. Ein bisschen länger vorsichtig schrubbeln löst da einiges =)

Grüße
Grisu

Karl Heinz
04.05.2005, 17:04
Ich möchte mich bei Euch allen für die aussagekräftigen Tipps sehr

herzlich bedanken !!

Karl Heinz

Frank Watermann
05.05.2005, 01:19
Spuk einfach auf die Linse und wisch alles mit einem Vileda -Fenstertuch ab.Die Vileda Tücher sind billig und überall zu kriegen.

amazönchen
05.05.2005, 12:15
Also nichts gegen deine Methoden, Frank...
Aber ich bezweifel das das so gut funktioniert.... Also Spucke wird doch sicherlich schlieren hinterlassen...
Aber ich werds trotzdem mal versuchen. :)
(oder war das deiner seits nicht ganz ernst gemeint :confused: )

gruss und thx für die tipps

alex

Hagen
06.05.2005, 09:56
Ich nehme immernur destilliertes Wasser und ein Einwegbrillenputztuch.

Von irgendwelchen Zutaten, wie Glasreiniger oder ähnlichem würde ich absehen (ausser vielleicht einen kleinen Tropfen Spüli, wenn's gar nimmer geht), denn ich weiss nicht genau wie das Zeug eventuell auf die Linse wirkt.

Bei PC- Monitoren z.B. kannst Du mit Glasreiniger die Entspiegelung zerstören.

Gruss
Hagen

jar
06.05.2005, 10:09
Bei PC- Monitoren z.B. kannst Du mit Glasreiniger die Entspiegelung zerstören.
Gruss
Hagen

in 20 Jahren an 4 Monitoren nie passiert

Optiken sollen heute so eine hochwertige Vergütung haben , da kann das auch ausgeschlossen werden, wir reden ja nicht von Säure oder Essig pur, sondern von normalen Plegemitteln und mit Reiniger muss man ja nur sehr sehr selten ran, also gelegentlicher Einsatz sollte nix schaden, aber immer nur so oft wie nötig verwenden.

gruss
jar

Hagen
06.05.2005, 10:27
in 20 Jahren an 4 Monitoren nie passiert

Optiken sollen heute so eine hochwertige Vergütung haben , da kann das auch ausgeschlossen werden, wir reden ja nicht von Säure oder Essig pur, sondern von normalen Plegemitteln und mit Reiniger muss man ja nur sehr sehr selten ran, also gelegentlicher Einsatz sollte nix schaden, aber immer nur so oft wie nötig verwenden.

gruss
jar

Hi, jar!

Bin halt einfach nur vorsichtig. Und "Dreck" hab ich mit der snften Methode eigentlich immer abbekommen (muss allerdings gestehen, das sich Motive wie die Asphaltierung einer Strasse bei mir in Grenzen halten;) ).


Gruss
Hagen:)

jar
06.05.2005, 10:48
Hi, jar!
Bin halt einfach nur vorsichtig.
Gruss
Hagen:)

dann sind wir ja einig , Vorsicht ist keine Feigheit und Leichtsinn kein Mut :)

Frank Watermann
06.05.2005, 12:27
Also nichts gegen deine Methoden, Frank...
Aber ich bezweifel das das so gut funktioniert.... Also Spucke wird doch sicherlich schlieren hinterlassen...
Aber ich werds trotzdem mal versuchen. :)
(oder war das deiner seits nicht ganz ernst gemeint :confused: )

gruss und thx für die tipps

alex

Ich meine das sehr ernst. Spuke ist doch neutral, sonst würde ich mir doch den Mund verätzen wenn es nicht so wäre und das Viledatuch ist gut und billig überall zu bekommen. Als etwas teurere Alternative gibt es beim Optiker Hirschledertücher zum Brillen putzen.

Roger
06.05.2005, 12:53
@Frank:

Spucke ist sogar so neutral, dass sie Stärke nach kurzer Zeit in Zucker aufspaltet. Kau mal ein Stück Brot längere Zeit ...

Der Mund ist deshalb ebenso wie der Magen mit einer Schleimhaut vor der sonst unvermeidlichen Selbstverdauung geschützt. Und Störungen an dieser Schleimhaut resultieren in langwierigen Entzündungen, gerade weil Speichel und Magensäure so aggressiv sind. Zudem wird von Deinen letzten Mahlzeiten oder Getränken noch allerlei im Mund unterwegs sein, von den allgegenwärtigen Bakterienstämmen ganz zu schweigen.

So, jetzt aber genug von den unappetitlichen biologischen Reinigungsmethoden ;) .

Gruß
Roger

Hagen
06.05.2005, 13:29
@Frank:

Spucke ist sogar so neutral, dass sie Stärke nach kurzer Zeit in Zucker aufspaltet. Kau mal ein Stück Brot längere Zeit ...

Der Mund ist deshalb ebenso wie der Magen mit einer Schleimhaut vor der sonst unvermeidlichen Selbstverdauung geschützt. Und Störungen an dieser Schleimhaut resultieren in langwierigen Entzündungen, gerade weil Speichel und Magensäure so aggressiv sind. Zudem wird von Deinen letzten Mahlzeiten oder Getränken noch allerlei im Mund unterwegs sein, von den allgegenwärtigen Bakterienstämmen ganz zu schweigen.

So, jetzt aber genug von den unappetitlichen biologischen Reinigungsmethoden ;) .

Gruß
Roger


:D Und für hartnäckige Flecken gibbet dann auch noch die "Gänsekiel"- Reinigung!;)

Sorry, ist nicht ernst gemeint, aber kam mir bei dem appetitlichen Thema gerade so in Kopp!

Gruss
Hagen:)

Detlev Rackow
06.05.2005, 18:20
Zu guter letzt wenn aller Dreck beseitigt ist: kreisförmig ohne viel Druck auszuüben von innen nach aussen fahren mit dem LensPen, dann hast du keinerlei unschöne Schlieren mehr dabei.


Für kreisförmige Bewegungen kann ich mich da gar nicht erwärmen: Das maximiert die Strecke, die man evtl. Staubteilchen über das Glas schiebt. Auf empfindlichen Flächen putzt man normalerweise mit möglichst kurzen Bewegungen, d.h. von der Mitte nach außen.

Das lernt jeder, der mal ein Auto poliert: Mit kreisenden Bewegungen gibt es störende Mikroriefen, die unangenehm auffallen weil sie auch noch in jede Richtung verlaufen. Deshalb wird in gerade Linie poliert. :-)

Ciao,

Detlev

JAKOB
08.05.2005, 03:39
Also nichts gegen deine Methoden, Frank...
Aber ich bezweifel das das so gut funktioniert.... Also Spucke wird doch sicherlich schlieren hinterlassen...
Aber ich werds trotzdem mal versuchen. :)
(oder war das deiner seits nicht ganz ernst gemeint :confused: )

gruss und thx für die tipps

alex

doch, das machten früher viele profis!

aber die linse anhauchen sollte eigentlich immer genügen!

anhauchen (nicht spucken) bis ein feiner feuchtigkeitsgfilm auf der glasoberfläche sitzt und dann sanft mit einem microfasertuch reinigen. notfalls partiel mehrmals wiederholen.