PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 70-300 DO bei 300mm und offenblende unbrauchbar?!



Air
14.05.2005, 17:20
soeben habe ich das o.g. objektiv bekommen. m.e. ist es bei 300mm und offenblende unbrauchbar! ich meine das wörtlich - es ist wesentlich schlechter, als ein altes 75-300IS, was ich mal hatte. bei blende 8 ist´s dann ok. habe auch den eindruck, dass dieses exemplar bereits von einem vor-"besitzer" für schlecht befunden wurde, da die verpackung keinen sehr jungfreulichen eindruck macht. naja, dienstag gehts zurück.

mich würde interessieren, ob schonmal jemand bei 300mm und offenblende auch nur ansatzweise zufrieden war? ist es zuviel verlangt, zmindest eine kleine steigerung im vergleich zum 75-300IS zu erwarten? das wunder nicht zu erwarten sind, war ja klar, aber sowas? hmmm...

gruß
michael

Firlefanz
14.05.2005, 17:32
ja, ich bin ansatzweise zufrieden, mit dem Objektiv und bei Offenblende.


Allerdings war ich mir in den ersten Tagen auch nicht ganz sicher.

Ich würde fast sagen dass das Objektiv während des Gebrauchs immer besser wurde.

Es hat allerdings mehrere Tage und 1000-1500 Fotos gebraucht, bis ich von der Linse positiv überzeugt war.

Joe_digital
14.05.2005, 18:10
Ich habe auch seit einiger Zeit das 70-300DO und bin mit der Abbildungsleistung zufrieden auch bei Offenblende und 300mm Brennweite ... ich hatte auch mal das 75-300 IS II und habe es wieder verkauft weil ich sehr enttäuscht war. Wenn Du zum 75-300 keinen Qualitätssprung bemerkst hast du entweder ein so tolles 75-300 erwischt oder dein 70-300 ist eine "Scherbe" ich tippe auf Zweiteres
Das einzige was mich bei diesem Objektiv stört ist die Lichtschwäche deshalb verwende ich es eigentlich nur bei Sonnenschein. Weil es so unauffällig ist im Vergleich zum 70-200 IS habe ich es meistens als Tele dabei.

advance
14.05.2005, 18:22
soeben habe ich das o.g. objektiv bekommen. m.e. ist es bei 300mm und offenblende unbrauchbar! ich meine das wörtlich - es ist wesentlich schlechter, als ein altes 75-300IS, was ich mal hatte. bei blende 8 ist´s dann ok. habe auch den eindruck, dass dieses exemplar bereits von einem vor-"besitzer" für schlecht befunden wurde, da die verpackung keinen sehr jungfreulichen eindruck macht. naja, dienstag gehts zurück.

mich würde interessieren, ob schonmal jemand bei 300mm und offenblende auch nur ansatzweise zufrieden war? ist es zuviel verlangt, zmindest eine kleine steigerung im vergleich zum 75-300IS zu erwarten? das wunder nicht zu erwarten sind, war ja klar, aber sowas? hmmm...

gruß
michael

Bei diesem Objektiv ist die Geli ein absolutes Muss, da es extrem streulichtempfindlich ist !! Auch Gegenlichtaufnahmen mag es nicht. Mehr kann ich nicht dazu beitragen, weil ich das 75-300 IS nicht kenne. Du kannst ein paar DO-Fotos von mir hier (http://home.tiscalinet.ch/coolcolours/) begutachten. So überschlagsmässig wurde die Mehrzahl mit Blenden unter 8, meistens zw. 5.6 und 6.3 geschossen.

Gruss, advance

billy3
14.05.2005, 18:22
hi,

ich hatte eines erwischt, welches bei offenblende und guten lichtverhältnissen hervorragend war (300mm, f5,6, ca. 1/1000, ISO 250, entfernung ca. 20 m). prüfe erstmal, ob verwacklung wirklich ausgeschlossen ist. im nahbereich bei nicht sehr guten lichtverhältnissen wird die qualität schlecht.
ich hab's heute zurück gegeben, weil bei neigung der cam der objektiv-tubus rutschte. und das darf es nicht geben -- siehe postings in den letzten tagen.
gruß
billy3

Air
14.05.2005, 21:18
die gegenlicht-schwäche kann ich bestätigen - danke für den hinweis. die o.g. katastrophen-fotos sind alle im mehr oder weniger starken gegenlicht enttanden. kann mir einer der wissenden erklären, warum das so ist? warum sind objektive unterschiedlich gegenlicht-empfindlich?

das berücksichtigend muss ich mich wohl korrigieren. bei belichtungstechnisch unkomplizierten situation sind die bilder so, wie ich es bislang auch beispielhaft im web gefunden habe. eben nicht der super-scharfe knaller (300mm, offenblende) - aber auch nicht wirklich schlecht. so wie man es häufig liesst, halt eher ein reise-, schönwetter- objektiv mit priorität bei kompakter bauform.

michael

m.g.
15.05.2005, 00:15
Hallo zusammen,

also unbrauchbar kann ich nicht bestätigen. Aber Geli sollte schon immer drauf sein. Anbei mal ein Bild bei 300mm, ca. Blende 5 und 1/250. Originalcrop. ungeschärft bei ISO 400 und unter nicht gerade einfache Lichtverhältnissen. Bei allem was man so liest scheint es bei der Optik eine gewisse Streuung zu geben (scheint so als hätte ich Glück gehabt)

Viele Grüße und wenig Regen zu Pfingsten

m.g.

F.B.
15.05.2005, 00:15
Ich bin ebenfalls vom 75-300 IS zum DO "aufgestiegen" und bin absolut zufrieden. Auch wenn das DO selbst abgeblendet nicht ganz mit L-Optiken mithalten kann, ist es doch sehr gut und wiegt diese fehlende "letzte Prise" Schärfe durch sein geringes Gewicht und die geringe Größe auf.

Bezüglich Offenblende: Ja, auch meine Erfahrung ist, dass Offenblende am langen Ende nit so dolle ist. Allerdings reicht (zumindest bei meinem Exemplar) bereits 1/3 Stufe (!) Abblendung, um Maximalschärfe zu erhalten.
Bis 200 mm ist Offenblende ohnehin genauso gut wie abgeblendet.

Ich kann damit gut leben und würde mein DO deswegen niemals abgeben.

Eric D.
15.05.2005, 00:31
ja 300mm bei offenblende bin ich auch noch am straucheln; ich traue mich gar nicht so viele zu machen, um den frust nicht zu erleben..oder so
eines der wenigen von mir..ganz perfekt ist das nicht (das bild eh nichts,es war ein echtes testbild das DO hatte ich da ca. 30min)
guckst DU hier:
http://www.digitale-slr.net/attachment.php?attachmentid=1675&stc=1

schaerfe-qualitativ sehe ich keinen grossen unterschied zum vogel, oder...

Jui66
15.05.2005, 18:56
soeben habe ich das o.g. objektiv bekommen. m.e. ist es bei 300mm und offenblende unbrauchbar! ich meine das wörtlich - es ist wesentlich schlechter, als ein altes 75-300IS, was ich mal hatte. bei blende 8 ist´s dann ok. habe auch den eindruck, dass dieses exemplar bereits von einem vor-"besitzer" für schlecht befunden wurde, da die verpackung keinen sehr jungfreulichen eindruck macht. naja, dienstag gehts zurück.

mich würde interessieren, ob schonmal jemand bei 300mm und offenblende auch nur ansatzweise zufrieden war? ist es zuviel verlangt, zmindest eine kleine steigerung im vergleich zum 75-300IS zu erwarten? das wunder nicht zu erwarten sind, war ja klar, aber sowas? hmmm...

gruß
michael

Hey Air,

bin mit meinem auch bei Offenblende zufrieden. Im Vergleich zu meinen früheren Sigma Apo 70-300 bei offener Blende deutlich besser. Das 75-300 IS hatte ich vor einem Jahr mal ausprobiert, erst das vierte hatte an meiner 10D keinen Frontfocus, war aber miserabel zentriert, deutlicher Schärfeverlust zum Rand. Habe die vier innerhalb einer Woche ausprobiert und dann das Sigma behalten, kann also so richtig nur den Vergleich mit dem Sigma anstellen.
Bei dem DO habe ich allerdings (wie die anderen hier auch schon erwähnten) immer die Geli drauf (ausser ich benutze Cokin-Filter, weiss aber nicht, ob ich die Kombi schon mal bei offener f und 300mm hatte).
Also, wenn Deines bei offener Blende mies ist, solltest Du es mal reklamieren.

Gruß
Jui