PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 300/2,8 mit 2fach Konverter???



Sebastian Giebel
16.05.2005, 13:42
Also seitdem ich die 1D Mk II hab hat es mich gepackt
Ich möchte undbedingt ein gutes langes Tele
Nun vom Preis her wären sogar mit 2-3 Jahren längerer Wartezeit ein 500 oder ein 600 von Canon drin aber die sind mir zu schwer zu groß und zu unhandlich
Das einzige was man noch halbwegs mit sich rumtragen kann und das eine super Lichtstärke hat ist das 300er
Nun meine Frage
Ich weiß das das Objektiv mit dem 1,4er keinerlei Schärfeabfall hat!!!
Wie ist es mit 2fach Konverter???
Hat jemand von euch Erfahrungen damit???

Beispielbilder wären natürlich auch klasse
Ich möchte Hauptsächlich Vögel damit fotographieren deswegen kommt es mir auch auf kleine Gefiederdetails an
Wird das bei dem Objektiv mit Konverter gut wiedergegeben???

Sebastian

Micha67
16.05.2005, 14:28
Ich weiß das das Objektiv mit dem 1,4er keinerlei Schärfeabfall hat!!! Wie ist es mit 2fach Konverter???
Hat jemand von euch Erfahrungen damit???
Mal ganz allgemein: ein Objektiv, welches mit 1,4-fach Konverter keinerlei Schärfeabfall hat, muß auch mit einem guten 2x-Konverter in hohem Maß weitere Detailzeichnung bringen. Das ist übrigens auch rein physikalisch anders gar nicht möglich (ich erspare uns aber lieber mal die etwas längliche Erklärung dafür). Daher rate ich Dir ohne Einschränkungen zu der geplanten Kombination!

Meine Praxiserfahrungen hierzu beschränken sich auf das 135/2L und ein 300/4L, die beide mit 2x-Konverter an einer 10D noch knackscharfe Bilder liefern (insbesondere das lichtstärkere 135er, wenn es um eine Stufe abgeblendet wurde). Ein 300/2.8 sollte als 600/5.6 bei Offenblende und insbesondere bei f/8.0 eine exzellente Figur machen.

gaston
16.05.2005, 16:31
Hallo Sebastian,

in der Tat macht das 300er mit 1.4er eine sehr gute Figur.
Mit 2x Konverter wird mit 5.6 das Fokussieren schon langsamer.
Anbei ein Schnappschuss aus dem Winter.
300 2.8 non IS mit 2x Canon, Stativ, Blende 7, 1/640, ISO400

Ich denke die Kombination ist wesentlich flexibler als ein 500er.
Wenn Du hauptsächlich Vögel fotografieren möchtest wäre ein 500er aber vielleicht doch die bessere Wahl. Vor allem mit Deinem Anspruch der Details.

VG
Frank

Jörg Grunwald
16.05.2005, 16:38
Das 2,8/300 L IS USM geht auch mit 2-fach Konverter noch sehr gut. Abstriche zu Bildern ohne Konverter muss man aber schon machen. Für Ausdrucke bis A3 ist aber mit ein bischen EBV eine hervorragende Qualität zu erreichen. Allerdings würde ich bei kurzen Distanzen und 600 mm Brennweite an der Crop - Kamera Abstand von der Freihand Fotografie nehmen. Bei diesen Aufnahmebedingungen kommt auch der IS an seine Grenzen. Bei gößeren Distanzen geht Freihand noch ganz gut.

Ansonsten kann ich das 2,8/300 voll und ganz empfehlen. Superscharf, schnell und mit Konvertern sehr flexibel.

Gruß
Jörg