PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Insekten: 4.0/300 oder 4.5-5.6/100-400 ?



Markus
07.06.2005, 09:44
hallo

ich fotografiere öfter größere Insekten (Libellen, Tagfalter).
oft kommt da das 180er zum Einsatz, aber genauso oft das 100-400
da man damit mehr Abstand hat.
leider bin ich mit dem 100-400 nicht ganz zufrieden. Das schiebezoom
nervt und die optische Leistung ist zwar gut aber schlechter als
der 180er Makro von Canon.

Jetzt überlege ich das 4.0/300L IS zu kaufen. Vorteile wäre bessere
schärfe, f4.0 und 1:4 Abbildungsmaßstab statt 1:5.
auch dürfte wenn ich AF einsetze dieser beim 4.0/300 schneller sein
da mehr Licht reinkommt.

hat jemand von euch Erfahrung mit dem 4.0/300 und Großinsekten ??

kurze Info wäre nett.

gruß

Markus

Daniel Frisch
07.06.2005, 09:47
Möchtest du das 300/F4 mit einer Nahlinse kombinieren, um die Insekten zu photographieren?

Daniel

Markus
07.06.2005, 10:05
Möchtest du das 300/F4 mit einer Nahlinse kombinieren, um die Insekten zu photographieren?

Daniel

in der Regel reicht der 1:4 Maßstab des 4.0/300 an einer DSLR mit 1.6x oder auch 1.3x aus um große Insekten vernünftig zu fotografieren. für kleine kommt
das 180er oder 100er zum Einsatz.
Nahlinse brauche ich also eigentlich nicht, würde sie aber auch hin und wieder
einsetzen. oder einen Zwischenring falls nötig.

Markus

wolfg
07.06.2005, 10:35
Hallo Markus,

das Canon 300/4 bringt auch in Kombination mit Zwischenringen eine sehr ordentliche Leistung.
Allerdings kostet das Ein- und Ausbauen der Zwischenringe wertvolle Zeit und die dafür erforderlichen Bewegungen verscheuchen gelegentlich die tierischen Fotomotive.
Hast Du die Kombination Deines 180ers mit einem 1,4 fach Konverter schon mal
ausprobiert? Dann bleibt der volle Entfernungsbereich ohne ständige Wechselei erhalten.

Viele Grüße
Wolfgng

Markus
07.06.2005, 11:00
Hallo Markus,
Hast Du die Kombination Deines 180ers mit einem 1,4 fach Konverter schon mal
ausprobiert? Dann bleibt der volle Entfernungsbereich ohne ständige Wechselei erhalten.

Viele Grüße
Wolfgng

hi Wolfgang

leider konnte ich das noch nicht testen, weil ich (noch) keine Konverter habe.
das wäre aber eine billige Alternative, wenn auch nicht so universell
einsetzbar.
und er kostet nur ca 350 Euro.

Markus

Benutzer
07.06.2005, 11:45
Hallo

Ich hab die Variante 100Macro mit 2xTC 300 Pdo DG von Kenko. Einzig der Autofokus geht nicht mehr (geht schon, aber sägt hin und her und bis ers hat, ist das Vieh weg).
Den 1.4x TC hab ich noch nicht, ist noch auf dem Postweg. Ich hab mich für den Kenko entschieden, damit ich auch die nicht L's verwenden kann (und er nur die Hälfte kostet, exakt 145€).

Das Bild ist Freihand ohne Blitz mit obiger Variante
http://www.pbase.com/isenegger/image/42837174

(Inzwischen hab ich nen Blitz, um mit mehr Tiefenschärfe zu arbeiten)

Markus
07.06.2005, 12:05
Hallo

Ich hab die Variante 100Macro mit 2xTC 300 Pdo DG von Kenko. Einzig der Autofokus geht nicht mehr (geht schon, aber sägt hin und her und bis ers hat, ist das Vieh weg).
Den 1.4x TC hab ich noch nicht, ist noch auf dem Postweg. Ich hab mich für den Kenko entschieden, damit ich auch die nicht L's verwenden kann (und er nur die Hälfte kostet, exakt 145€).

Das Bild ist Freihand ohne Blitz mit obiger Variante
http://www.pbase.com/isenegger/image/42837174

(Inzwischen hab ich nen Blitz, um mit mehr Tiefenschärfe zu arbeiten)

danke
tolles bild.

heißt dass das das 100er Makro mit den Canon Konvertern nicht funzt ?

markus

Benutzer
07.06.2005, 12:06
Ja.
Die Canon-Konverter gehen nur mit L-Objektiven. Mit den 180er Makro gehts.