PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canon 17-85 IS ein klasse Objektiv!



Echodyne
11.06.2005, 17:49
Hallo! Nachdem ich mir eine 350D zugelegt und von dem Kit-Objektiv (18-55) nicht allzusehr begeistert war, machte ich mich auf die Suche nach einem "Allround-Objektiv". Schnell kam ich auf das 17-85 IS USM, musste aber in diesem und in anderen Foren recht kontroverse Diskussionen verfolgen. Dabei Schnitt das Objektiv zum Teil sehr schlecht ab, andere lobten es (Problem wie CAs, Vignettierung, etc).

Kurzum, ich war sehr verwirrt und wusste nicht so recht weiter. Als ich das Objektiv dann im Laden gesehen habe, schlug ich dennoch zu. Heute habe ich meine ersten Fotos gemacht, und ich muss sagen: Holla, die Waldfee! Superschöne Bilder, knackige Farben und der IS ist Gold wert. In der Tat kann man wunderbar abblenden und trotzdem scharfe Bilder erhalten.

Es stimmt, dass im WW leichte Probleme bestehen, aber die CAs sind bei mir minimal und die Vignettierung hält sich in Grenzen.

Anbei erstmal ein Foto vom Wochenmarkt (f9, 85mm, ISO 200, 1/60 Sek. M-Modus, 100% Crop, ohne Nachschärfung). Wenn Interesse an weiteren Bildern besteht, einfach melden. Dann könnten vielleicht von anderen gesagt werden, ob ich ein gutes oder schlechtes Exemplar ergattert habe.

Fazit: Ich bin begeistert! Vielleicht bin ich als Einsteiger in die Welt der DSLR leicht zu befriedigen, aber die Qualität, die die Optik liefert, reicht mir 100%ig aus.

Georg
11.06.2005, 18:28
Das ist Obkektiv ist schon OK, es hat aber sicher einige Schwächen im Brennweitenbereich 17-24mm, vor allem CA (chromatic Abberation), Vignettierung, Randschärfe und die tonnenförmigen Verzeichnungen. Die CA und Vigenttierung lassen sich mit ACR (Adobe Camer RAW) leicht beseitgen, wenn man im RAW-Modus fotografiert. Die Verzeichnungen kann man mit PTLens (Freeware Photoshop-Plugin) leicht korrigieren. Aber direkt aus der Kamera sind die Aufnahmen im kurzen Breenweitenbereich nicht so überzeugend. Ab 50mm Brennweite ist es schon sehr gut.

Jürgen Höfs
11.06.2005, 18:58
Mag sein, dass ich schon etwas verwöhnter bin, aber mein 17-85 hatte alle Merkmale, die mein Vorredner beschrieben hatte, in deutlichster Ausprägung.
Selbst abgeblendet war es nicht zufriedenstellend.

Der Vorteil des IS ist damit für mich auch kein Argument mehr.
Das 17-40 L, dass ich dummerweise zu früh verkauft habe, hatte bei Blende 4 schon ein extrem gutes Bild (kaum CAs und Verzerrungen, etc.)
Ich habe jetzt wieder eines gekauft und es ist wieder erste Sahne. Es ist für mich sogar ein gutes "Immer-Drauf-Objektiv", auch wenn es nur bis 40mm geht. Für echte Portraits oder Makros sollte man sowie so eine andere Linse benutzen.

Gruß
Jürgen

Echodyne
11.06.2005, 19:30
Wo könnte ich ein WW Bild einer 17-40L bei 17mm sehen bzw. aufrufen?

Andreas Neubert
12.06.2005, 19:20
Wo könnte ich ein WW Bild einer 17-40L bei 17mm sehen bzw. aufrufen?
Laß Dich nicht stressen, es gibt wirklich eine arge Serienstreuung beim 17-85 ich hatte auch schon mal ein sehr gutes zum Testen, aber für mich steht es nicht an.
Die Verzeichnung ist beim 17-40er zwar geringer, aber auch so groß, daß man sie zumindest bei entsprechenden Motiven korrigieren muß.
Für mich wäre das also Jacke wie Hose.
Hab Spaß mit Deiner Linse, manchmal hätte ich auch gerne zusätzlich so eins - denn daß Objektivgewechsle kann manchmal arg nerven...

Gruß, Andreas

Hans Eberger
12.06.2005, 19:46
Wo könnte ich ein WW Bild einer 17-40L bei 17mm sehen bzw. aufrufen?

HIER (http://www.dpchallenge.com/lens.php?LENS_ID=4) <---

JL
12.06.2005, 22:29
Das 17-85 IS ist das erste Objektiv aus dem Hause Canon (und ich hatte in den letzten 3 Jahren gute 20 verscheidene Canon Linsen) die für availible Light sowie Alltags Reportage Arbeiten zu 100% Tauglich ist.

Messen, Feiern, Reportagen, Kirchenbilder, Feuerwehreinsätze, Portraits und vieles mehr kann ich (ich ganz persönlich für mich sprechend) mit dieser Linse besser und qualitativ hochwertiger machen als mit jeder anderen Linse zuvor.

Ich persönlich würde es weder gegen ein 24-70 L noch gegen das 17-40 L eintauschen, weil beiden der IS und ein erheblicher Brennweitenbereich fehlen !!!

Sicher sehen das die L Freaks und viele andere anders - aber ich mache gute 10-20 Tausend Bilder im Jahr und das seit dem 17-85 IS mit wesentlich besserer Ausbeute - wo ich mit non IS Linsen schon lange die Cam weggepackt hätte .... bis 1/10 Sec keine Prob bei 50mm !!!

Du wirst hier nie eine objektive Meinung erhalten (leider auch dank der scheinbar wirklich existierenden Serienstreuung) aber mein persönliches Fazit:

Es gibt für die 1,6er Crop Cams keine bessere Linse als das 17-85IS als Allround Immerdrauf Zoom ... welches sich durch das 70-300DO IS und das 10-22 perfekt ergänzt !!!!

Und so eine 20D oder 300D oder 350D ohne BG und mit dem unscheinbaren 17-85IS geht fast überall durch ... ohne zu stören oder unangenehm aufzufallen - ein für mich ganz wichtiger Faktor !!!

Gruß Jörg

p.s.: Du wirst viel Spaß damit haben - das ist sicher !!!!

jgh
13.06.2005, 13:00
Es gibt für die 1,6er Crop Cams keine bessere Linse als das 17-85IS als Allround Immerdrauf Zoom ... welches sich durch das 70-300DO IS und das 10-22 perfekt ergänzt
... auch ohne Sonderfarbe und zahlreiche Ausrufezeichen teile ich diese Meinung. Ich kann mir derzeit auch kein besseres Immer-Dabei-Objektiv vorstellen. Dank der unglaublichen ISO-Möglichkeiten der 20D ist auch die relativ (!) schlechte Lichtstärke kein Thema, dank PTlens ist die Verzeichnung ebenfalls unwichtig. Es bleibt ein sehr leichtes und schnelles IS-Objektiv.


Jens

Benutzer
13.06.2005, 13:56
Ich bin auch vollauf zufrieden mit dem Teil.

Die Verzeichnung zwischen 17-20mm könnte besser/schöner sein. Das Sigma 18-125 war schärfer/brillianter, der Autofokus sass aber nicht immer und alle wussten, das jemand fotografiert.

Ein Beispiel, welches Freihand in einer Kirche entstand, wo früher die Suche nach einer Auflagemöglichkeit das Motiv stark einschränkte:

http://www.pbase.com/isenegger/image/44739126

jgh
13.06.2005, 14:55
...etwas ge-PTlenst, entzerrt und geradegerückt würde es mir noch viel besser gefallen, aber auch so ein gutes Beispiel für Bilder, die man "früher" kaum hätte machen können.


Jens

Eric D.
13.06.2005, 16:41
... auch ohne Sonderfarbe und zahlreiche Ausrufezeichen teile ich diese Meinung. Ich kann mir derzeit auch kein besseres Immer-Dabei-Objektiv vorstellen. Dank der unglaublichen ISO-Möglichkeiten der 20D ist auch die relativ (!) schlechte Lichtstärke kein Thema, dank PTlens ist die Verzeichnung ebenfalls unwichtig. Es bleibt ein sehr leichtes und schnelles IS-Objektiv.


Jens

sehe ich auch so.. die kombi geht aber auch an der 10D :D

nur fuers 10-22 reicht mein geld zur zeit nicht mehr...brauche ich aber glaube ich eh nicht... (habe zu analogen zeiten auch nie was unter 28mm gehabt...

Echodyne
14.06.2005, 19:52
Hallo! Nachdem ich am Freitag das 17-85 IS gekauft habe, musste ich am Samstag feststellen, dass ein sehr großes (Staub?) Korn im inneren des Objektivs auf einer der Linsen saß. Damit meine ich keinen feinen Staub, sondern ein großes Korn. Ich war damit nicht zufrieden und ging zum Händler, der mir ein anderes Objektiv mitgab.

Bei den ersten Fotos musste ich dann feststellen, dass irgend etwas mit der Schärfe im rechten Teil nicht stimmte, egal bei welcher Blende und bei welcher Brennweite. Habe dann ein Testchart gedruckt, Zeitungen und Müsli-Packungen fotografiert und musste feststellen, dass die Schärfe im rechten Teil der Bilder erheblich nachließ - nicht nur erst am äußersten Rand, sondern bereits knapp nach der Bildmitte.

Wieder zum Händler und der war schon murrig und gab einen Sch... auf die selbstgemachten Tests mit den Charts. Wieder neues Objektiv in einer anderen Filiale erhalten - gleiches Problem. Es kam mir vor, als hätte die ganze Charge Probleme gehabt. Nur unter murren gabs mein Geld zurück und ich bin weiter durch die Stadt gezogen auf der Suche nach einem guten 17-85.

Habe dann in einem Shop sehr ausführlich testen dürfen und konnte endlich ein Objektiv finden, dass nicht so krass an Schärfe verlor.

Wie kann es sein, dass die Serienstreuung für ein 600 Euro Objektiv so dermaßen hoch ist? Man könnte fast sagen, dass aus fünf Objektiven nur eins OK ist. Bei diesem Preis finde ich das nicht gerade angemessen. Hätte ich im Internet bestellt, hätte ich vielleicht 5 Mal zurücksenden müssen - was für ein Aufwand, nur um scharfe Fotos zu erhalten.

Werde wohl in Zukunft wohl lieber ein paar Euro mehr ausgeben und dafür ausgiebig im Fotoladen meines Vertrauens testen...

Echodyne
14.06.2005, 20:19
Habe noch vergessen, von meinem Trauma zu erzählen: habe im Laden noch mein Traumobjektiv 16-36/2.8 L gesehen, und nicht nur eins...

JAKOB
15.06.2005, 02:23
Habe noch vergessen, von meinem Trauma zu erzählen: habe im Laden noch mein Traumobjektiv 16-36/2.8 L gesehen, und nicht nur eins...

wow! ich kenne in der schweiz kein geschäft (mit laden), dass soviele objektive in dieser preisklasse zur auswahl hat!


...ok, ich kenne nicht alle geschäfte......., trotzdem, enorm!

Dieter Suhr
15.06.2005, 02:39
Habe noch vergessen, von meinem Trauma zu erzählen: habe im Laden noch mein Traumobjektiv 16-36/2.8 L gesehen, und nicht nur eins...

das sieht ganz nach dem Sortiment eines Frankfurter Händler aus...:-))

Echodyne
15.06.2005, 09:23
das sieht ganz nach dem Sortiment eines Frankfurter Händler aus...:-))

Genau, direkt am Frankfurter Hauptbahnhof :-)