PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zwischenring - Womit bewirke ich was?



David Bärlocher
14.06.2005, 22:27
Hallo

Canon bietet zwei Zwischenringe, den EF12II und den EF25II.
Und dazu hätte ich ein paar Fragen:
Was alles kann ich aus den beiden Zahlen 12 und 25 ableiten?
Wie viel näher komme ich mit dem einen als mit dem anderen?
Wenn ich Zwischenringe verwende, muss ich dann mit einer Qualitätseinbusse rechnen?
Funktioniert der AF noch?
Fragen über Fragen, für etwas Aufklärung bin ich sehr dankbar.

David

amazönchen
14.06.2005, 22:29
qualitätseinbuse würd ich sagn nein, ist ja nur mechanik, 0 optik ^^
zum rest kann ich leider keine auskunft geben :(


gruss

jar
14.06.2005, 22:35
qualitätseinbuse würd ich sagn nein, ist ja nur mechanik, 0 optik ^^
zum rest kann ich leider keine auskunft geben :(


gruss

gern genantes falsches Urteil , auch Vorurteil genannt

du greifst massiv in die Objektivrechnung ein und ab einer gewissen Auszugslänge kommt kaum noch Licht durch den Tunnel, der Focuspunkt kann sich bis hinter die Frontlinse verlagern, scharfstellen also unmöglich und Licht bekommst du auch nicht mehr zum Objekt.

ZW bringen besonnen eingesetzt was, Nahlinsen auch und TC auch alle machen irgendwie das gleiche aber jeder ein bissl anders, besser sind immer die Spezialisten Macro, sonst bräuchte man sie nicht.

gruss
jar

amazönchen
14.06.2005, 22:38
dann entschuldige ich mich mal hiermit...
nur das was ich über zwischenringe gelesen hab, war, das sie nur den abstand objektiv<>aufnahmeebene vergrössern, und keinen qualitätsunterschied verursachen....


:o :o :o


gruss alex

Micha67
14.06.2005, 22:39
Canon bietet zwei Zwischenringe, den EF12II und den EF25II.
Und dazu hätte ich ein paar Fragen:
Was alles kann ich aus den beiden Zahlen 12 und 25 ableiten?
Wie viel näher komme ich mit dem einen als mit dem anderen?
Wenn ich Zwischenringe verwende, muss ich dann mit einer Qualitätseinbusse rechnen?
Funktioniert der AF noch?
- 12 und 25 bedeuten 12mm bzw. 25mm Dicke (Auszugsverlängerung) der Zwischenringe. Je dicker, desto stärker ist die Nahwirkung.
- Wie viel näher Du kommst, hängt zusätzlich vom verwendeten Objektiv ab, also welche Optik soll denn verwendet werden?
- Qualitätseinbussen: ja, da Du die Objektive ja ausserhalb ihres korrigierten Bereiches einsetzt. Wie stark sich dies auswirkt, kommt wiederum auf die verwendete Optik an. Bei moderater Steigerung der Abbildungsmaßstäbe wirde der Verlust an Schärfe und Auflösung nicht dramatisch sein.
- ja, der AF funktioniert meist noch (es sei denn das Objektiv ist selbst schon sehr dunkel und Du verwendest sehr große Abbildungsmaßstäbe). Allerdings wird der AF im Nahbereich nicht soo wahnsinnig wichtig sein, da Du die Schärfeebene sehr gut erkennen wirst und per MF oder Positionswechsel genauso gut den Fokus setzen könntest.

David Bärlocher
14.06.2005, 22:43
Meine Fragen kommen daher, weil ich vom Crop 1.6 auf Vollformat umgestiegen bin. Und somit wurde aus meinem 160mm ein 100mm Makro. Ich verwende das Canon 100mm/f2.8 Makro an einer 1Ds.

Danke für die bisherigen Informationen.
Gruss
David

Micha67
15.06.2005, 11:14
dann entschuldige ich mich mal hiermit...
nur das was ich über zwischenringe gelesen hab, war, das sie nur den abstand objektiv<>aufnahmeebene vergrössern, und keinen qualitätsunterschied verursachen....
Ja, es fällt halt leicht zu glauben, dass Luft eine Qualitätsverschlechterung bringen soll. Aber im Objektivbau ist auch zusätzliche Luft, die dort nicht hingehört, ein störender Faktor. Aus diesem GRund sind z.B. rein Auszugs-fokussierte Weitwinkelobjektive im Nahbereich den Konstruktionen mit "Floating Elements", also korrigierender innerer Linsenverschiebungen, unterlegen.

ziagl
15.06.2005, 11:30
Naja, bei einer 1Ds kann man aber auch leichter einen Crop verwenden ;)

Für das was du willst würde sich ein 1,4x Telekonverter zum 100er Makro anbieten.

David Bärlocher
15.06.2005, 12:30
Das mit einem TeleKonverter habe ich mir auch schon überlegt, dachte aber, dass "keine Linsen" (sprich Zwischenring) besser seien. Und wenn ich richtig informiert bin, verliere ich mit dem Konverter Licht, was beim Zwischenring ja nicht der Fall sein sollte, oder? Aber den Konverter könnte man dann ja auch noch fürs Tele brauchen...

jar
15.06.2005, 12:58
Das mit einem TeleKonverter habe ich mir auch schon überlegt, dachte aber, dass "keine Linsen" (sprich Zwischenring) besser seien. Und wenn ich richtig informiert bin, verliere ich mit dem Konverter Licht, was beim Zwischenring ja nicht der Fall sein sollte, oder? Aber den Konverter könnte man dann ja auch noch fürs Tele brauchen...

der Zwischenring ist ein Tunnel und die Länge bestimmt den Lichtverlust, die Länge ist aber auch abhängig von der Brennweite, kurze Zwischenringe kommen an kurze Linsen , lange an lange und je länger der Tunnel wird umso mehr Licht schluckt er, schon mal Tunnelfahrten gemacht ? vermutlich gibt es deswegen von
Canon nur 2 Größen 12 und 25 mm, ich hatte mal Kenko/Soligor Sets 12 20 36 mm auch kombinierbar, aber ab 50mm wird es echt ungemütlich, das einzig positive, die Sets kosten weniger als EIN Ring von Canon.

gruss
jar

David Bärlocher
17.06.2005, 12:28
Naja, bei einer 1Ds kann man aber auch leichter einen Crop verwenden ;)

Für das was du willst würde sich ein 1,4x Telekonverter zum 100er Makro anbieten.


@ziagl
Die Idee mit dem Extender ist gut, doch ich dachte, der funktioniert nicht mit dem Marko, denn bei AC-Foto findet man zu den Canon Extendern 1.4II/2.0II folgendes:

Die Extender sind nur einsetzbar mit speziellen EF-Objektiven:
- EF 70-200/2,8 (L USM und L IS USM)
- EF 70-200/4 L
- EF 100-400/4,5-5,6 L USM
- EF 400/4 DO IS USM
- und alle Festbrennweiten der L Serie von 135mm oder mehr.

?? Oder geht es doch?
Was mich auch wundert, wieso z.B. ein neues 28-300L IS USM nicht mit den Extendern zusammen arbeitet...
Gruss
David

ziagl
17.06.2005, 12:33
Nimm einen Kenko oder dgl. der funktioniert mit allen Objektiven problemlos.

David Bärlocher
17.06.2005, 12:50
aha, wunderbar, werde mich diesbezüglich mal erkundigen, was es da so alles gibt.

Halten die z.b. die Kenko in Punkto Qualität mit den Canon mit?

jar
17.06.2005, 13:56
aha, wunderbar, werde mich diesbezüglich mal erkundigen, was es da so alles gibt.

Halten die z.b. die Kenko in Punkto Qualität mit den Canon mit?

manche sind sogar besser :D

also schau nach Kenko PRO , Soligor PRO und du bist schon mal richtig , ich kenne ein Canon 1,4 ! das ist schlechter als mein altes Soligor NICHT pro 2x ! (jedenfalls kaskadiert mit einem Canon 2x )

jaja die Serienstreuung....

gruss
jar

David Bärlocher
17.06.2005, 14:44
interessant, besten Dank für die Info.

Ein Kollege hat einen solchen Kenko-Konverter, werde ihn mal ausprobieren :-)

FriedV
20.06.2005, 12:40
http://www.digitale-slr.net/showthread.php?t=451777Hier einige Infos zur Wirkung von Zwischenringen und Nahlinsen