PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sigma 3.5-5.6/18-125 mm DC



Andre Strucken
28.06.2005, 00:17
Hallo,

zur Zeit nutze ich an meiner 10 D ein Sigma 3.5-5.6/18-50 mm DC und ein Canon 4.0-5.6/35-135 mm USM.

Da mir der Objektivwechsel sehr lästig ist, hätte ich gerne ein Objektiv mit größerem Brennweitenbereich. Hat jemand Erfahrung mit dem Sigma 3.5-5.6/18-125 mm DC gemacht und kann evtl. auch eine Aussage zum Vergleich mit meinen vorhandenen Objektiven machen?

Gruß
Andre

Duke_Do
28.06.2005, 08:59
Hallo,

ich habe das Sigma 18-125. Das erste war im WW Bereich sehr unscharf, wurde von Sigma anstandslos umgetauscht und jetzt bin ich recht zufrieden.
Ich muss sagen, der Zoombereich ist gradezu ideal. Sollte Canon mal auf die Idee kommen das 17-85 IS auf 125mm zu erweitern, ich würde sehr schnell schwach werden.

Es ist ein sehr praktischer Zoombereich, aber bei einem Superzoom muss man leichte abstriche bei der Bildqualität machen. Die Verzeichnung kann man ganz gut mit PT-Lens beheben. Wenn man mit "Offenblende" fotografiert, hat man leichte Abschattungen im Randbereich, sieht man aber auch erst dann deutlicher, wenn man hellen, gleichmäßigen Himmel in den Ecken hat. Abblenden hilft, aber man braucht dann natürlich Licht oder ISO hoch.

Das Objektiv ist klein, handlich und leicht, als Urlaubzoom ohne höchste Bildansprüche und ohne wechseln zu wollen ganz brauchbar.

Für die guten Bilder könntest du ja dann immer noch ein hochwärtiges Objektiv bereit halten.

Gruß

Daniel

ehemaliger Benutzer
28.06.2005, 09:43
Das Objektiv ist klein, handlich und leicht, als Urlaubzoom ohne höchste Bildansprüche und ohne wechseln zu wollen ganz brauchbar.



Gruß

Daniel

Hallo Leute,

ich tue mich immer sehr schwer mit Aussagen, wie "für Urlaubszwecke reicht das aus".
Vielleicht habe ich da zu hohe Ansprüche, aber für mich ist es wichtig, gerade im Urlaub die schönen Eindrücke auch qualitativ hochwertig einzufangen. Da schleppe ich dann auch mal ein paar Kilo Linsen durch die Gegend, ohne sie einzusetzen...

lg
Gerd

Hans Eberger
28.06.2005, 12:19
ich tue mich immer sehr schwer mit Aussagen, wie "für Urlaubszwecke reicht das aus".
Vielleicht habe ich da zu hohe Ansprüche, aber für mich ist es wichtig, gerade im Urlaub die schönen Eindrücke auch qualitativ hochwertig einzufangen. Da schleppe ich dann auch mal ein paar Kilo Linsen durch die Gegend, ohne sie einzusetzen...

Tja, so verschieden sind die Gemüter. Im Urlaub will ich möglichst wenig zu tragen haben, meist reicht meine Casio Exilim (für die Hosentasche) - und die macht Bilder, die können sich durchaus sehen lassen. Schlepp doch ned kiloweise Fotoausrüstung mit mir, die am Strand leicht gestohlen werden kann.

Eine 350D mit Universalzoom ist auch ne gute (voluminösere) Lösung.

Andre Strucken
28.06.2005, 23:49
Erstmal danke für die ersten Hinweise. Mir ist es eigentlich nur wichtig, daß ich mich qualitativ nicht verschlechtere. Eine Unterscheidung nach "guten Fotos" und Urlaubsfotos kommt für mich nicht in Frage. Ich müßte mich sowieso aus finanziellen Gründen vom 18-50 und 35-135 trennen. Also wäre es gut, wenn sich jemand äußert, der alle drei Objektive aus der Praxis kennt. Wenn Geld keine Rolle spielen würde, wären natürlich L-Objektive die erste Wahl. Ich werde im August mal einige von einem Bekannten ausführlich testen können!

Gruß
Andre

Dieter Winter
29.06.2005, 00:04
Hallo, hatte das Sigma 18-50 und bin umgestiegen auf 18-125. Gerade im Urlaub und bei Animationsshows habe ich die obere Brennweite vermisst. Bin mit dem größeren sehr zufrieden habe damit keine Probleme. Gruß Dieter

digiolli
30.06.2005, 09:00
:D Hallo zusammen,
zum 18-125 Sigma kann ich eigentlich als Allrounderlinse anraten. Die Schärfe ist mehr als brauchbar mit Schwächen im Anfangs und Endbereich.
Ich sitze gerade an einen Test, den ich wenn er fertig ist gerne hier vorstellen werde....
Fazit : In dieser Preisklasse meine ich gibt es momentan nichts vergleichbares is diesem Bereich. Die Verarbeitung macht einen hochwertigen Eindruck, Nachteile ist der im Vergleich zu USM sehr laute und langsame AF, manche vermissen hier auch ein IS, aber die optische Leistung ist manchen Canon Zoom-Linsen die ich zum Test ausprobiert habe ebenbürtig.Mehr dazu auch im Thread "suche gutes immerdrauf Objektiv".....
Habe mein altes Canon-Zoom dafür ausgesondert....( Kit Scherbe meiner EOS30 ) Ich nutze es für als "Mädchen für alles" und bin zufrieden.
@ Andre Strucken, das Canon 4.0-5.6/35-135 mm USM hab ich selber und allein wegen dem AF würde ich es behalten. Meins is leider an meiner 20D nicht scharf.
gruß olli.

Sabine W.
30.06.2005, 11:24
Hallo Leute,

ich tue mich immer sehr schwer mit Aussagen, wie "für Urlaubszwecke reicht das aus".
Vielleicht habe ich da zu hohe Ansprüche, aber für mich ist es wichtig, gerade im Urlaub die schönen Eindrücke auch qualitativ hochwertig einzufangen. Da schleppe ich dann auch mal ein paar Kilo Linsen durch die Gegend, ohne sie einzusetzen...

lg
Gerd
Stimme dir voll und ganz zu. Gerade im letzten Urlaub auf den Lofoten habe ich mich letztendlich geärgert das etwas schwache Sigma 18-50/3,5-5,6 als 'Urlaubslinse' erworben zu haben... Ganz nach dem Motto: Klein, leicht & für den Urlaub wirds schon reichen. Passiert mir nie wieder. Da schlepp ich lieber ...

lg sabine

macwintux
30.06.2005, 11:54
Ganz nach dem Motto: Klein, leicht & für den Urlaub wirds schon reichen. Passiert mir nie wieder. Da schlepp ich lieber ... Kommt ganz auf die Art des Urlaubs an. Selber mache ich zum Beispiel dann oft Mountain-Bike-Touren oder längere Fahrradtouren. Da hört man rasch auf mit dem Mitschleppen von umfangreichen Objektivkollektionen.
Anderst sieht es natülich aus, wenn ich mit dem Auto direkt an den Urlaubsort fahre (oder auch unterwegs noch einige Besichtigungsstopps einlege), das ganze Equipement aber nur wenig mitschleppen muss.
Deshalb:pauschale Aussagen zum Urlaubsobjektiv lassen sich meiner Meinung nach nicht machen. Aber oft kann ein handliches Allzweck-Immerdrauf der Grund sein, dass viele Fotos überhaupt noch gemacht werden. Denn weiterhin gilt: kein Foto ist so schlecht, wie jenes welches man nicht gemacht hat (und sei es eben, weil man die schwere Ausrüstung auf den anstrengenden Ausflug nicht mitgenommen hat).