PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Objektiv-Kombi?



Karlis
11.07.2005, 12:39
Hallo, habe seit 2 Wochen die 20D (super Teil) nur die Objektivwahl ist mir echt eine Qual. 17-85 IS USM ausprobiert, gefällt mir nicht.
Jetzt habe ich das 17-40L zuhause, super aber ich befürchte mir wird was um den 50er Bereich fehlen.

Nun habe ich mich auf 2 Möglichkeiten eingeschränkt:
a) ich behalte das 17-40L und kaufe mir noch die Festbrennweite EF 50 1,8
b) ich hole mir das Kitobjektiv 17-55mm und spare dann auf das 24-70L

Im Grunde genommen suche ich eine würdige Alternative des Kitobjektivs.

Wozu würdet ihr mir raten?

Gruß
Karlis

Bodo Kaulvers
11.07.2005, 12:57
Hallo, habe seit 2 Wochen die 20D (super Teil) nur die Objektivwahl ist mir echt eine Qual. 17-85 IS USM ausprobiert, gefällt mir nicht.
Jetzt habe ich das 17-40L zuhause, super aber ich befürchte mir wird was um den 50er Bereich fehlen.

Nun habe ich mich auf 2 Möglichkeiten eingeschränkt:
a) ich behalte das 17-40L und kaufe mir noch die Festbrennweite EF 50 1,8
b) ich hole mir das Kitobjektiv 17-55mm und spare dann auf das 24-70L

Im Grunde genommen suche ich eine würdige Alternative des Kitobjektivs.

Wozu würdet ihr mir raten?

Gruß
Karlis



hallo harlis,
ich hatte anfangs auch die schwierigkeiten mit der wahl der richtigen ojektive, hier meine "objektiv laufbahn"

28-135 is - hab ich noch als standard objetiv für die 10d meiner frau
17-40 - verkauft wegen umstieg auf die kombi 10-22 + 24-70
50/1.8 - verkauft wegen 50/1.4
tamron 28-75 - verkauft wegen umstieg das 24-70
50/1.4 - verkauft wegen umstieg auf das 24-70
70-200 is - werd ich nicht hergeben
sigma 150er macro - werd ich nicht hergeben
mit der kombi 10-22; 24-70 und 70-200 bin ich meiner meinung nach bestens ausgestattet und auch super zufrieden damit.
was ich bei der ganzen sache gelernt habe?
"kaufe sofort was vernünftiges"

-mathias-
11.07.2005, 13:12
Hallo, habe seit 2 Wochen die 20D (super Teil) nur die Objektivwahl ist mir echt eine Qual. 17-85 IS USM ausprobiert, gefällt mir nicht.
Jetzt habe ich das 17-40L zuhause, super aber ich befürchte mir wird was um den 50er Bereich fehlen.

Nun habe ich mich auf 2 Möglichkeiten eingeschränkt:
a) ich behalte das 17-40L und kaufe mir noch die Festbrennweite EF 50 1,8
b) ich hole mir das Kitobjektiv 17-55mm und spare dann auf das 24-70L

Im Grunde genommen suche ich eine würdige Alternative des Kitobjektivs.

Wozu würdet ihr mir raten?

Gruß
Karlis

warum magst Du das 17-85 denn nicht? es wird dem 17-40 ja oft vorgezogen?
Ansonsten hat Bodo schon recht: beim Investieren in eine gute Linse ist der Aufschrei genau EINmal (dies ist leider auch mein Leidensweg)

Warum immer die Lücke überbrücken wollen? (hier 50mm). Beim Zoom bist Du mehr am jeweils einen oder anderen Anschlag als Du glaubst

Karlis
11.07.2005, 13:19
Die Unschärfe und die Ca's bei 17-85 waren die Gründe es wieder zurück zu geben.

Johannes Fischer
11.07.2005, 18:16
Hallo Karlis,

auch ich habe in den letzten 3 Jahren einige Euronen in den Sand gesetzt bis ich bei "meiner" optimalen Kombination gelandet bin:
10-22/3,5-4,5
24-70/2,8L ... mein "fast" Immerdrauf :-)))
100-400/4,5-5,6 L IS

17-35/2,8L liegt fast nur noch zu Hause seit ich das 10-22er habe
17-85 IS gleich wieder zurückgegeben (CAs, Schärfe)
... und noch das ein oder andere günstige Objektiv wieder verkauft
70-200/2,8 L IS würde ich mir vielleicht noch zulegen (mein Konto verweigert momentan)

Überlege Dir gut in welchem Brennweitenbereich Du die meisten Aufnahmen machst und investiere gleich in eine wirklich gute Optik.

Viel Spass mit der neuen 20D !

Karlis
11.07.2005, 23:29
Deine Kombination erscheint mir am sinnvollsten!
Werde wohl demnach erst das Kitobjektiv behalten und auf das 24-70 sparen.
Dann irgendwann auf das 10-22... und dann ersetzte ich mein Sigma Tele durch ein Canon mit IS...

Gruß
Karlis

Klaus D.
12.07.2005, 00:48
vielleicht kann Dir meine Objektivpalette (ebenfalls an der 20D) Anregung geben:

- EF 17-40 4.0 L
- EF 70-200 4.0 L

Auch ich habe etwas Vernünftiges zur Schließung der Brennweitenlücke gesucht. Nach vergeblichen Versuchen mit dem Tamron 28-75 2.8, die alle einen erheblichen Fehlfocus aufwiesen, habe ich ein gebrauchtes

- EF 28-70 2.8 L

gekauft und bin restlos begeistert.

Gruss Klaus

MikeF
12.07.2005, 00:49
Hallo,

ich hatte auch eine Zeitlang den WW bis leichten Telebereich mit Zoom-Objektiven komplett abgedeckt. Inzwischen habe ich die folgende Kombi im Einsatz (an 300D):
17-40/4L -> verwende ich am häufigsten
70-200/4L -> Porträt + Tele
Sigma 50/2.8 Macro -> fast ausschließlich für Macro-Fotos.

Ich besitze auch noch ein Canon 24-85/3.5-4.5, aber es liegt eigentlich nur noch im Schrank. Die Lücke von 40 - 70mm ist (zumindest für mich) eigentlich nicht so groß wie man denkt. Wie schon -mathias- (member.php?u=277) geschrieben hat: Beim Zoom Objektiv fotografiert man häufig sowieso an einem Ende des Brennweitenbereichs und nicht mittendrin.

Viele Grüße,
Michael

Klaus D.
12.07.2005, 09:44
Beim Zoom Objektiv fotografiert man häufig sowieso an einem Ende des Brennweitenbereichs und nicht mittendrin.

Viele Grüße,
Michael

Diese Aussage trifft zumindest auf mich nicht zu! Es ist ausgesprochen nützlich, den gesamten Bereich von Normal bis zum leichten Tele (bei Crop 1,6 > 45-110mm) einschließlich der Portraitbrennweiten mit dem 28-70 abdecken zu können. Und die Abbildungsleistung ist fantastisch. Inzwischen ist das 28-70 meine am Meisten benutzte Linse.

Gruss Klaus

Johannes Fischer
12.07.2005, 09:52
Hallo,

... Beim Zoom Objektiv fotografiert man häufig sowieso an einem Ende des Brennweitenbereichs und nicht mittendrin.

Viele Grüße,
Michael

Hej,

trifft für mich nicht zu. Wenn ich mich ständig an der unteren oder oberen Grenze des Zooms bewege ist es Zeit das nächst "kleinere" bzw. "grössere" Zoom zu nehmen um wieder flexibel zu sein. Am meisten fotografiere ich jedoch mit dem 24-70/2.8L.

Karlis
12.07.2005, 09:59
Möchte vielleicht jemand sein 24-70L verkaufen? ;)

Gruß
Karlis