PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bitte um Hinweise bei der Objektivwahl



Jürgen Boix
25.07.2005, 20:57
Hallo Zusammen,

Um die vorhandene Objektivpalette nach oben abzurunden möchte ich ein zusätzliches Objektiv bis min. 300mm hinzunehmen und würde ich mich über eure Hinweise & Kommentare freuen (Begründung würde mir sehr helfen)

Zur Auswahl stehen:
- EF 28-300 1:3,5-5,6L und das
- EF 100-400 1:4,5-5,6L

Das 70-300mm DO kommt wg. der bekannten Eigenschaften nicht in Frage.

Das 28-300 ist auf Reisen sehr kompakt und könnte dort zwei andere Objektive ersetzen. Nachteil ist klar sein Gewicht und die geringe Lichtstärke.
Beim 100-400 hat man 100mm mehr aber braucht im unteren Bereich ein zusätzliches Objektiv.

Mich würde nun interessieren wie Ihr die vorhanden Ausrüstung eher erweitern würdet.
Anwendung für die genannten Objektive ist primär Reisefotografie / Doku / Reportage und wenn ich viel Lust habe Naturfotografie.

Für eure Kommentare im Voraus vielen Dank.
Viele Grüße
Jürgen

Markus Schmalhofer
25.07.2005, 21:47
Ich habe zwar weder das eine noch das andere Objektiv, aber nach Deinen Einsatzvorstellungen ist doch das 28-300 prädestiniert für Dich. Bei Doku und Reportage braucht man ja eher weniger ein Supertele, sondern eher den unteren Brennweitenbereich.

Tschocko
25.07.2005, 23:59
zum 1000male, erstmal > hier < (http://www.digitale-slr.net/search.php?searchid=384341) klicken :eek:

RainerS
26.07.2005, 01:32
Ich besitze ein offensichtlich recht brauchbares 100-400 (wenn man die Leistungen so manch anderer Objektive dieses Typ`s hier so vergleicht/die Ausnahme zeigt HKO immer wieder bei seinen Top-Aufnahmen), aber ich käme nicht im Traum darauf, diese Optik in einen Standardurlaub mitzunehmen. Ausgenommen wären z.B. Süd- und Ost-Afrika, so wie Nationalparks der USA. Der Grund: Zu groß und zu schwer.
Eigentlich trifft auf das 28-300 die selbe Begründung zu: Es wäre als Basis mir auch zu auffallend.

Ich weiß nicht welches 70-200 du nutzt. Aber für sonnige Momente und den Urlaub genügt mir das 4,0er in Verbindung mit dem 17-40. Bisherige Tests mit dem Orginal 1,4fach Konverter brachten keine gute Ergebnisse. Trotzdem werde ich ihn in den Urlaub für alle Fälle mitnehmen.
Wenn`s ernst wird und düster, nehm ich das 70-200/2,8er IS. Ich schließ aber nicht aus, mir dieses Jahr (Cash Back) ergänzend noch ein 4,0/300 IS zu zulegen. Gegenüber der Non-IS Version kann die Gegenlichtblende ausgezogen arretiert werden. Es ist eine handliche und tragbare Optik.
Mit dem 5,6/400L konnte ich mich zu analogen Zeiten nicht anfreunden. Durch die Möglichkeit, im ISO- Bereich flexibel zu sein, stelt es neuerdings aber eine Alternative zum 4/300 IS dar.

Gruß Rainer