PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Andere LEE-Filter



svenj
26.07.2005, 16:28
Moin...

Die Korrektur mit dem LEE204 ist ja nun hinreichend diskutiert worden.

Jetzt habe ich doch dieses schicke kleine Musterheftchen mal durchgefummelt und bin da auf andere interessante Filter gestossen:

- c.t. Blue, in Abstufungen. Das sind ja genau die "anderen" Mired-Korrekturen. Hat die schon mal jemand ausprobiert? Sollten ja in Richtung des "blauen" Himmels gehen. Habe ich aber noch nie vor einen Blitz geschraubt, nur zum Anpassen der Filme vors Objektiv.

- 241 LEE Fluorescent 5700 und folgende. Die Dinger sind ja fies grün, dem Namen nach vermute ich Anpassungen an Leuchtstoffröhren. Nur was soll die Zahl dahinter?

Hat schon mal jemand seinen Blitz mit diesen Filtern verbogen? Besonders bei den Fluorescent würden mich Erfahrungsberichte stark interessieren.

--
Sven Johannes

Torsten
26.07.2005, 16:55
- 241 LEE Fluorescent 5700 und folgende. Die Dinger sind ja fies grün, dem Namen nach vermute ich Anpassungen an Leuchtstoffröhren. Nur was soll die Zahl dahinter?


http://www.leefilters.com/LPFD.asp?PageID=240


Converts tungsten to fluorescent light of 5700K (cool white/daylight).

5700K = Farbtemperatur


Gruß
Torsten

svenj
26.07.2005, 18:33
Moin...

Ok, also Trial-and-Error....
Mal sehen wie korrigiertes Blitzlich im Verhöltnis zur Röhre aussieht.

--
Sven Johannes

Detlev Rackow
26.07.2005, 18:50
Neonröhren sind je nach Typ unterschiedlich, und Filter, Röhre und Weißabgleich der Cam werden nur unter lotterieähnlichen Bedingungen zusammenpassen.

Als ich das letzte Mal bei Neon fotografieren mußte, habe ich die Neonröhren einfach aus der Not heraus plattgeblitzt - kurze Zeit und viel Blitzlicht. Alles andere ist wirklich Versuch und Irrtum. Du bräuchtest erstmal einen WB in der Cam, der zum Hauptlicht paßt, und wenn das hinkommt, suchst Du den Filter, der den Blitz passend macht, daß er nicht mehr abweicht. Viel Spaß...

Ciao,

Detlev

svenj
26.07.2005, 19:01
Moin...

naja, wenigstens eine gute Entschuldigung wenn man wieder mal bei Abgleich voll daneben greift... "Jaaaa, DAS war ein Experiment mit dem Filter XYZ-ungelöst..."

Vielleicht teste ich das gleich heute abend mal aus

--
Sven Johannes

Crod
08.05.2006, 23:34
http://www.leefilters.com/LPFD.asp?PageID=240



5700K = Farbtemperatur


Gruß
Torsten

Und was passiert dann, wenn wir mit unserm Blitz durch diesen fliter blitzen ?
Wenn er aus Tugsten (Tageslicht 3200K) ein 5700K Licht zaubert und ein Blitz soweit ich weiß eh schon 5500K hat ? Bekommen wir dann auch 5700K oder einen noch höheren Wert ?

Danke
Cu

Dirk Wächter
09.05.2006, 07:26
Neonröhren sind je nach Typ unterschiedlich, und Filter, Röhre und Weißabgleich der Cam werden nur unter lotterieähnlichen Bedingungen zusammenpassen.

Als ich das letzte Mal bei Neon fotografieren mußte, habe ich die Neonröhren einfach aus der Not heraus plattgeblitzt - kurze Zeit und viel Blitzlicht. Alles andere ist wirklich Versuch und Irrtum. Du bräuchtest erstmal einen WB in der Cam, der zum Hauptlicht paßt, und wenn das hinkommt, suchst Du den Filter, der den Blitz passend macht, daß er nicht mehr abweicht. Viel Spaß...

Ciao,

Detlev

Am besten wäre es wohl, wenn die Kamera beim manuellen WB im Display direkt anzeigen würde, mit welchem Kelvin-Wert sie zu werke gegangen ist. Mit diesem würde man in einer Tabelle kurz nachschauen und den entsprechenden Lee-Filter einsetzen.

Andreas Rv
09.05.2006, 07:58
...wenn die Kamera beim manuellen WB im Display direkt anzeigen würde, mit welchem Kelvin-Wert sie zu werke gegangen ist.*seufz...träum*
:D Andreas